Leasing Schnäppchen: VW e-up! Im Deal ab 279 Euro leasen VW e-Up! - Top Leasing Angebote im Vergleich

Die Bilanzliste des Kraftfahrt-Bundesamts offenbarte Mitte 2021 zeigte, dass der VW e-up! die Riege der neu zugelassenen Elektroautos anführte. Wir zeigen, was den e-Up! nach wie vor so beliebt macht und warum sich das Modell auch als Leasing-Fahrzeug lohnt.

Der VW e-Up ist das ideale Fahrzeug für die Stadt

VW up Leasing - das Wichtigste in Kürze

  • Leasing-Preis: Der VW up! ist aktuell für einen Leasing-Preis von 279 Euro pro Monat bei 48 Monaten Laufzeit zu finden. Ein guter Leasing-Faktor liegt derzeit bei 0,96. (Stand: XX/XX)
  • Reichweite: Die Reichweite von 220 Kilometern des VW e-up! ist für über 90% der Berufspendler ausreichend, um sie unbeschwert zur Arbeit und wieder nach Hause zu bringen.
  • Ladesysteme: Über seine drei Ladesysteme (Schnellladen, Wallbox und Steckdose) holt sich der VW e-up! zügig die benötigte Energie wieder und spart seinem Besitzer damit effektiv Zeit. So erreicht der Akku beispielsweise an der 40 KW DC-Ladesäule 80% seiner Kapazität in etwas über einer Stunde.

VW e-up Steckbrief

Modell

VW e-Up! (2020)

Fahrzeugtyp

Kleinwagen

Sitzplätze

4

Türen

5 (mit Kofferraum)

Höchstgeschwindigkeit

130 km/h

Beschleunigung (0 auf 100 km/h)

11,9 Sekunden

Reichweite

Sommer: 220 Kilometer

Winter: 170 Kilometer

Ladezeiten Schnellladen (40 kW)

80%: 1:10 Stunden

Ladezeiten Wallbox (7,2 kW)

80%: 4 Stunden

Ladezeiten Schuko-Stecker (2,3 kW)

80%: 12:50 Stunden

Leistung

83 PS

Preis

21.421 Euro

Top Leasing Angebote für den VW e-Up

VW e-Up! Leasing Kaufberatung

Bestellbar ist der VW e-up! momentan nur in der Variante Style Plus. Diese Version erfreut seinen Fahrer serienmäßig durch Lederlenkrad (Multifunktion), 16-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie Spurhalteassistent und Klimaanlage. Gegen einen Aufschlag von knapp 500 Euro packt VW noch Tempomat und Einparkhilfe mit Rückfahrkamera oben drauf.

Fahrzeugtyp

Der VW e-up! ist ein Kleinwagen mit allen Vorteilen dieser Autokategorie: Wendigkeit, leichtere Parkplatzsuche, geringer Verbrauch, niedriger Versicherungsbeitrag und Steuer. Trotz seiner 3,60 Meter "Länge" und dem im Vergleich zum Vorgängermodell größeren Akku wurde dieser so verbaut, dass sich auch größere Fahrer weder beim Einsteigen noch im Sitzen beengt fühlen.

Sitzplätze

Die vier Sitzplätze und der für Kleinwagenverhältnisse geräumige Kofferraum laden durchaus zum kleineren Ausflug mit leichtem Gepäck ein. Positiv fällt an der Heckklappe des 5-Türers auf, dass sich diese weit öffnen lässt. Das macht das Be- und Entladen des 250-Liter-Kofferraumwunders spielend einfach. Nutzt man die umklappbaren Sitze des VW e-up!, so tun sich über 850 Liter an Frachtvolumen auf.

Reichweite

Die 32,3 Kilowattstunden Leistungsfähigkeit des Akkus ermöglichen nach der gängigen WLPT-Norm rechnerisch eine Reichweite von bis zu 260 Kilometern für den e-up! von VW. Der ADAC hat im Test davon satte 220 Kilometer bestätigt. Selbst bei winterlichen Bedingungen fällt die Distanz nicht unter 170 Kilometer. Das sollte selbst den meisten Pendlern die Angst nehmen, nicht an ihr Ziel zu gelangen.

Für eine Erklärung der Berechnungen empfehlen wir unseren Artikel zur Berechnung der Ladezeit und Reichweite.

Ladezeiten

Die Ladezeit für eine 80-prozentige Akkufüllung beträgt an der heimischen Wallbox flotte 4 Stunden bei 7,2 Kilowatt. Selbst an der 2,3-Kilowatt-Steckdose wären die 80 Prozent nach knapp 13 Stunden erreicht. Die geballte Kraft der Gleichstromladestation schafft die 80 Prozent bei 40 Kilowatt schon in etwa 70 Minuten.

Wer sich für eine Wallbox zu Hause installieren möchte sollte sich in unserem Wallbox Test Vergleich dahingehend informieren.

Wer mit dem E-Auto in den Urlaub fahren möchte kann auf eine E-Auto Powerbank in Anhängerform zurückgreifen, um noch mehr Kilometer zurücklegen zu können.

Höchstgeschwindigkeit

Die Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h des VW e-up! kann sich in dieser Fahrzeugkategorie durchaus sehen lassen.

Beschleunigung

Die 83 PS des VW e-up! ermöglichen eine Beschleunigung aus dem Stand auf 60 km/h in etwa 7,5 Sekunden und auf 100 km/h in weniger als 12 Sekunden. Damit kann sowohl im Stadtverkehr als auch im Überlandbereich genügend Fahrdynamik entwickelt werden.

Preis und Leasing-Rate

Der Kaufpreis des VW e-up! beläuft sich nach Abzug der staatlichen Förderung in der höchsten Ausstattungsstufe auf 21421 Euro. Hierbei ist die BAFA-Förderung von 6000 Euro bereits berücksichtigt. Der Preis für das Leasing hängt von mehreren Faktoren und dem jeweiligen Anbieter ab. Für gewerbliche Kunden bewegt sich der Preis von etwa 130 bis 170 Euro, je nach Laufzeit und jährlicher Laufleistung. Für Privatkunden sind es, wiederum abhängig von den jeweiligen Konditionen, circa 170 Euro aufwärts.

Für eine Übersicht aller aktuellen Modelle empfiehlt sich unser E-Auto Leasing Vergleich.

Besonderheiten

Bereits ab Werk integriert ist eine praktische Docking-Station für das Handy. Über zwei Apps ("maps + more" sowie "We Connect") kann man auf viele Funktionen des VW e-up! zugreifen. Aus der Ferne regulierbar wird dadurch der Ladevorgang an sich und auch auf Heizung und Klimaanlage kann zur Temperierung des Wagens vor der Abfahrt zugegriffen werden.

Im inneren des VW e-Up ist Platz für 4 Personen

Kann man VW e-Up leasen?

Prinzipiell ja, aber die Ausnahmesituation der hohen Nachfrage und des vorübergehenden Bestellannahmestopps machen die Leasingsituation für den VW e-up! (Stand Juli 2022) besonders. Es wird eine gewisse Zeit dauern, bis der Markt flächendeckend gefüllt ist. So finden sich derzeit vor allem für gewerbliche Kunden Leasing-Angebote. Ein paar wenige Autohäuser bieten den VW e-up! in einem VW-Konfigurator zum Leasing für Privatkunden an.

Mit der BAFA Förderung für E-Autos und der Befreiung der Kfz-Steuer lässt sich ein VW e-Up besonders günstig leasen.

Was kostet es ein VW e-Up zu leasen?

Für gewerbliche Kunden beginnt der Leasingpreis bei durchschnittlich 130 Euro im Monat. Bei 48 Monaten Laufzeit und einer jährlichen Laufleistung von 10000 Kilometern fallen zuzüglich einer Bereitstellungsanzahlung von etwa 1000 Euro rund 138 Euro monatlich an. Erweitert man auf 30000 Kilometer Laufleistung sind es 178 Euro monatlich. Bedacht werden sollte noch - beim Leasing von E-Autos meist üblich - die Sonderzahlung von 6000 Euro, die aber als Umweltprämie vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhr (BAFA) nach Antrag voll umfänglich rückerstattet wird.

Alternativ lässt sich ein E-Auto natürlich auch kaufen, mieten oder abonnieren.

Was ist ein guter Leasing Faktor für VW e-Up?

Ausgehend von einem Listenpreis von 21421 Euro, einer Leasing-Laufzeit von 48 Monaten und einer einmaligen Bereitstellungspauschale von 1000 Euro hätte eine monatliche Leasingrate von 215 Euro immer noch einen Leasing Faktor von 1,1, was einem "Gut" entspricht. 170 Euro monatliche Leasingrate oder weniger kommen einem "Sehr gut" beziehungsweise einem Faktor von weniger als 0,9 gleich. Die 138 Euro des obigen Beispiels erzielen sogar einen "Top" Leasing Faktor von 0,75!

Welche Reichweite hat der VW e-Up?

Der Wagen hat eine Reichweite von 220 Kilometern im Sommer und 170 Kilometern im Winter.

Kann ich für VW e-Up THG-Quote bekommen?

Ja, da es sich bei dem VW e-Up um ein vollelektrisches Fahrzeug handelt, kann jedes Jahr die THG-Quote eingenommen werden. Wer die besten Anbieter und höchsten Auszahlungssummen sucht findet in unserem THG-Quoten Vergleich die Antwort.

Wie lange VW e-Up leasen?

Die Leasingangebote erstrecken sich meist auf 36 oder 48 Monate. Wer gerne mit den aktuellen Entwicklungen auf dem E-Wagenmarkt Schritt halten möchte, sollte bei der derzeitigen Entwicklungsgeschwindigkeit 4 Jahre Maximallaufzeit nicht überschreiten. Für den Erhalt der Umweltprämie ist eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten einzuhalten.

Wie lange lädt ein E-Auto VW e-Up?

Für 80 Prozent der Ladeleistung sind bei einer Wallbox rund 4 Stunden einzuplanen. Über eine DC-Schnellladesäule sind es dagegen nur etwa 70 Minuten. Die einfache Steckdose benötigt für die gleiche Ladung circa 13 Stunden.

Bei Fragen zu Ladetechniken lohnt sich ein Blick in unseren Artikel zu Ladesteckern und Ladekabeln.

Welche Vorteile hat der VW e-Up?

Der VW e-Up bietet folgende Vorteile:

  • Solide Reichweite für Pendler
  • Gute Größe für den Stadtverkehr
  • Guter Verbrauch
  • Vier Sitzplätze

Welche Nachteile hat der VW e-Up?

Der VW e-Up bietet folgende Nachteile:

  • Längere Ladezeiten
  • Reichweite für größere Strecken nicht ausreichend

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up-Projekten, E-Autos, Computern und allem, was das Technikherz noch hochschlagen lässt. Philip hat schon während des Bachelor-Studiums in Germanistik und Anglistik angefangen, für home&smart zu schreiben und ist mittlerweile Redakteur in Vollzeit. Neben der Arbeit studiert er noch Media, Ethics & Social Change im Master an der University of Sussex.

Neues zu Elektroauto leasen
verwandte Themen
News