Alle Möglichkeiten zur Nutzung von E-Autos im Vergleich E-Auto – Kaufen, Leasen, Abonnieren, Sharen oder Mieten?

Der Markt für E-Autos wächst rasant an und mittlerweile sind die Anschaffung und Nutzung der umweltschonenden Fahrzeuge auch für die große Masse erschwinglich. Wer ein E-Auto nutzen möchte, weiß jedoch bei dem breiten Angebot nicht direkt, welche Variante sich am besten eignet. Wir stellen deshalb alle gängigen Nutzungsmöglichkeiten von E-Autos vor und verraten, welche Option die beste ist.

Ein Elektroauto finanzieren oder kaufen oder doch leasen?

E-Auto Nutzungsmöglichkeiten – das Wichtigste in Kürze

  • E-Auto besitzen oder nicht: Die wichtigste Entscheidung bei der Wahl der E-Auto-Nutzung ist, ob das Auto Eigentum sein  oder nur auf Leihbasis benutzt werden soll.
  • Kosten: Beim Autokauf oder der Finanzierung fallen höhere einmalige Beträge an, während beim Leasing oder im Abo dafür monatliche Raten zu zahlen sind.
  • Nutzung: Braucht man mehrmals die Woche ein Auto, lohnen sich Kauf, Leasing und Abo mehr, wird das Auto jedoch nur für Urlaube benötigt, dann sollte besser gemietet werden.

​​​​​​​Elektroauto Kaufen – Vor- und Nachteile

Ein Elektroauto ist im Vergleich zu einem normalen Verbrenner immer deutlich teurer in der Anschaffung. Selbst mit der aktuellen Umweltprämie des BAFA fallen für die Fahrzeuge hohe Anschaffungssummen an. Dafür ist das Fahrzeug im Anschluss Eigentum und somit an keine Konditionen gebunden.

Die Vorteile beim Kauf eines Elektroautos sind:

  • Freie Werkstattwahl
  • Freie Wahl der Versicherung
  • BAFA Umweltprämie reduziert den Kaufpreis
  • Keine Vorgabe der maximal verfahrbaren Kilometer

Im Vergleich dazu hat der Kauf eines E-Autos folgende Nachteile:

  • Wertverlust durch Unfall trägt nur der Besitzer
  • Restwertrisiko
  • Fahrzeugwechsel ist nicht leicht möglich
  • E-Autos entwickeln sich rasant weiter, sodass aktuelle Modelle bereits in wenigen Jahren deutlich überholt sein können

Alternativ lässt sich das Fahrzeug auch finanzieren. Dann fallen wie beim Leasing oder dem Auto Abo monatliche Raten an, das Fahrzeug gehört einem aber am Ende der Vertragslaufzeit. Die monatlichen Raten sind somit selbstverständlich höher.

Was kostet ein Elektroauto in Anschaffung und Unterhalt?

​​​​​​​Elektroauto Leasen – Vor- und Nachteile

Das Leasen von E-Autos ist in Deutschland besonders beliebt, da so für häufig geringe monatliche Kosten die neusten E-Autos getestet werden können. Die besten E-Auto Leasing Angebote ermöglichen beispielsweise für nur knapp über 100 Euro das Fahren eines E-Autos.

Die Vorteile eines E-Auto Leasings sind:

  • In der Regel kein Restwertrisiko
  • Neuste Modelle testbar
  • Regelmäßiger Wechsel des Fahrzeugs möglich
  • Geringe monatliche Raten
  • Für Gewerbekunden besonders günstig

Im Vergleich dazu hat ein E-Auto Leasing folgende Nachteile:

  • Auto ist kein Eigentum
  • Vorgabe der monatlich verfahrbaren Kilometer
  • Reparaturkosten müssen selbst getragen werden
  • Keine freie Wahl der Werkstatt
  • Vollkasko-Versicherung häufig Pflicht

​​​​​​​E-Auto Abo – Vor- und Nachteile

Die modernste Lösung, um ein E-Auto zu nutzen, ist das sogenannte Auto Abonnement. Ähnlich wie beim Leasing wird das Auto hier für einen bestimmten Zeitraum „gemietet“. Es handelt sich jedoch um ein All-inclusive Abo, sodass wirklich alle anfallenden Kosten für das Auto in den monatlichen Raten enthalten sind. Dadurch müssen sich die Nutzer um nichts Gedanken machen und können das Auto einfach nur fahren.

Die Vorteile eines E-Auto Abos auf einen Blick:

  • Ersatzfahrzeug wird bei einem Unfall direkt gestellt
  • Versicherung ist in der Rate inklusive
  • Kein Restwertrisiko
  • Sehr kurze Laufzeiten sind möglich
  • Hohe Flexibilität
  • Einfacher Autotausch

Die Nachteile eines E-Auto Abos sind hingegen:

  • Hohe monatliche Raten
  • Keine Möglichkeit zur individuellen Fahrzeugkonfiguration
  • Auto ist kein Eigentum
  • THG-Quote häufig schon vom Anbieter eingezogen
Mit dem Model 3 will Tesla das Elektroauto für Jedermann anbieten.

​​​​​​​E-Auto Sharen – Vor- und Nachteile

Das Teilen eines Fahrzeugs wird von Menschen favorisiert, die selten ein Auto benötigen, die hohen Unterhaltskosten scheuen und/oder in Gegenden mit eingeschränkten Parkmöglichkeiten wohnen. Die Carsharing-Anbieter reagieren auf das gestiegene Umweltbewusstsein mit dem zunehmenden Einsatz von Elektro-Autos.

Die Vorteile vom Carsharing sind:

  • Es fallen nur Kosten an, wenn man fährt
  • Es wird kein Parkplatz für das Fahrzeug benötigt
  • Keine Kosten für die Kfz-Versicherung
  • Kein Risiko

Nachteile des Carsharings sind:

  • Auto ist kein Eigentum
  • Manchmal sind keine Autos in der Nähe verfügbar
  • Für Fahrten in andere Städte fallen zusätzliche Gebühren an
  • Das Land darf mit dem Auto nicht verlassen werden
  • Geringe Verfügbarkeit auf dem Land
  • Keine Option für Berufspendler

​​​​​​​E-Auto Mieten – Vor- und Nachteile

Dass die Elektro-Mobilität auf dem Vormarsch ist und sich immer mehr Städte seitens ihrer Infrastruktur darauf ausrichten, haben die führenden Autovermieter bereits erkannt. Dementsprechend wächst das Angebot an Mietwagen mit reinem Elektro-Antrieb kontinuierlich.

Die offerierten Modelle gehören meist der neuesten Generation an und erlauben Interessierten einen vergleichsweise kostengünstigen Test, welcher als Entscheidungshilfe dienen kann. Das Mieten eignet sich hauptsächlich für Fahrten in eine andere Stadt oder ein anderes Land und stellt keine Option fürs tägliche Leben dar.

Die Vorteile beim Mieten von E-Autos sind:

  • Gute Möglichkeit zum Testen der neuen Mobilität
  • Umweltschonende Urlaube

Die Nachteile E-Autos zu mieten:

  • Höhere Mietgebühr als für Verbrenner
  • Ladeinfrastruktur noch nicht überall ideal ausgebaut
Die Batterie des Renault Zoe kann gekauft oder geleast werden.

​​​​​​​E-Auto Nutzungsmöglichkeiten für wen lohnt sich was?

Die von uns vorgestellten Möglichkeiten zur Nutzung eines E-Autos unterscheiden sich deutlich und eignen sich somit auch für ganz unterschiedliche Personen. Wer bereits mehrere E-Autos getestet hat, und sich in eins der Modelle verliebt hat kann über den Kauf des Fahrzeugs nachdenken.

Vielen ist es auch wichtig, das Auto zu kaufen, damit man mit dem Fahrzeug machen kann, was man will und nicht an bestimmte Aspekte vertraglich gebunden ist. Es gilt jedoch zu beachten, dass der Kauf mit einem hohen einmaligen Kostenaufwand verbunden ist und somit nur für Besserverdiener zu empfehlen ist.

Wer sich den Kauf eines E-Autos nicht leisten kann oder wer immer das neuste Modell fahren möchte, der sollte sich für ein E-Auto Leasing entscheiden. Dank der vergleichsweise niedrigen monatlichen Raten können auch moderne E-Autos geleast werden.

Auch aufgrund des schnellen Fortschritts der E-Auto Branche kann sich ein E-Auto Leasing lohnen, da hier meist nach zwei bis drei Jahren zu einem neuen Modell gewechselt werden kann. Allerdings sollte man sich im Vorhinein überlegen, wie viele Kilometer im Jahr mit dem Auto verfahren werden, da Leasing-Anbieter die jährliche Leistung limitieren.

Da bei einem E-Auto Leasing noch viele zusätzliche Kosten anfallen und sich der Leasingnehmer darum kümmern muss, ist das neue Modell Auto Abonnement im Trend, bei dem alle Nebenkosten in der monatlichen Rate beinhaltet sind. Der Abonnent zahlt also einfach die monatliche Gebühr und kann sich sicher sein, dass keine weiteren Kosten mehr für das Auto anfallen.

Dadurch eignet sich diese Variante besonders für alle, die maximal stressfrei ein E-Auto fahren möchten. Dafür sind die monatlichen Raten jedoch deutlich höher und es können keine Änderungen an der Fahrzeugkonfiguration vorgenommen werden.

Wer nicht zur Arbeit pendelt, sondern nur gelegentlich und meist innerhalb der Stadt unterwegs ist, sollte sich stattdessen für ein Carsharing entscheiden. Auch hier sind mittlerweile viele E-Autos verfügbar und sogar manchmal besondere Modelle wie zum Beispiel ein Tesla. Für Personen, die auf dem Land wohnen, ist dies jedoch keine Option, da hier kaum Fahrzeuge zur Verfügung stehen.

Für alle, die nur für den Urlaub ein Auto benötigen, empfiehlt sich die Miete eines E-Autos. So lässt sich der Urlaub besonders umweltschonend gestalten und die neue Technologie austesten. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass auf der Strecke genügend Ladestationen verfügbar sind.

DriveNow bietet eine große Anzahl von Elektroautos in ihrer Flotte.

Für wen ist ein E-Auto sinnvoll?

E-Autos eignen sich für alle, die umweltschonend Autofahren möchten und weniger Geld für den Betrieb eines Autos ausgeben möchten. Da die Ladung eines E-Autos deutlich weniger kostet als das Auftanken eines Verbrenners, sind E-Autos auf lange Sicht häufig günstiger. Am meisten eignen sich E-Autos für Pendler, denen sowohl am Arbeitsort als auch zu Hause eine Wallbox zur Verfügung steht. So muss im Prinzip nie ein Extra-Stopp zum Tanken eingelegt werden.

Mit E-Auto lassen sich mittlerweile auch größere Strecken zurücklegen. Man sollte jedoch bereit sein, mehr Zeit einzuplanen, da der Vorgang des Aufladens weit mehr Zeit benötigt als das Auftanken eines Verbrenners.

Da E-Autos in der Regel immer noch teurer sind als Verbrenner, ist ein E-Auto meist eher für Besserverdienende sinnvoll. Besonders viel Sinn macht ein E-Auto jedoch für Gewerbekunden und Selbstständige, da hier besonders niedrige Leasing-Raten möglich sind und das Fahrzeug so für nur wenig Geld genutzt werden kann.

Ist das E-Auto wirklich die Zukunft?

Aktuell wandelt sich der Auto-Markt stark in Richtung E-Auto. Dank zahlreicher Leasing-Angebote kann mittlerweile auch der breite Durchschnitt die neue Mobilität nutzen und mit den steigenden Zulassungszahlen sinken auch die Preise. Wenn die Tendenz weiter steigt wie aktuell, werden E-Autos die Verbrenner in einigen Jahren überholen.

Dadurch wird auch das Lade-Netzwerk weiter ausgebaut und durch die Verbesserungen der Batterietechnologie steigert sich die Reichweite der Fahrzeuge immer weiter.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up-Projekten, E-Autos, Computern und allem, was das Technikherz noch hochschlagen lässt. Philip hat schon während des Bachelor-Studiums in Germanistik und Anglistik angefangen, für home&smart zu schreiben und ist mittlerweile Redakteur in Vollzeit. Neben der Arbeit studiert er noch Media, Ethics & Social Change im Master an der University of Sussex.

Neues zu E-Wissen
verwandte Themen
News