Top Saugroboter für Tierhaare – Bewertungen und Vergleich Die besten 5 Saugroboter für Tierhaare von Hund und Katze

Saugroboter erweisen sich als praktische Helfer im Haushalt. Tierbesitzer wissen aber, dass Hunde- und Katzenhaare eine besonders schwierige Hürde und viel Arbeit bedeuten können. In unserem Überblick stellen wir die fünf besten Saugroboter vor, die mit starker Leistung auch bei intensiv haarenden Vierbeinern für einen sauberen Boden im Smart Home sorgen. Zudem verraten wir, was Tierliebhaber bei dem Kauf eines Saugroboters für Hundefell und Co. beachten sollten.

Wir stellen Saugroboter für Tierhaare von Katzen und Hunden vor

Das Wichtigste zu Saugrobotern für Tierhaare in Kürze

Folgende Faktoren sind für Saugroboter wichtig, wenn sie große Mengen an Tierhaaren beseitigen sollen.

  • Navigation: Anwender, die ihre Räume effizient von Tierhaaren befreien wollen, sollten auf eine Laser-Navigation setzen. Dabei legen Saugroboter Karten an und Tierbesitzer können je nach Modell auch No-Go-Areas anlegen.
  • Saugleistung: Gerade bei Tierhaaren ist eine hohe Saugleistung relevant. Eine Saugleistung von zirka 2.000 Pa sollte der Roboter-Staubsauger mindestens bieten. Pa steht für die Einheit Pascal.
  • Staubbehälter-Volumen: Katzen- und Hundehaare beanspruchen mehr Platz im Staubbehälter als herkömmlicher Dreck. Je größer der Staubbehälter, desto seltener müssen Nutzer diesen entleeren. Noch mehr Komfort bieten Modelle mit Absaugstation.

Die besten Saugroboter für Tierhaare im Kurzüberblick

Die lieben Vierbeiner sorgen für viel Freude im eigenen Zuhause. Tierbesitzer müssen aber je nach Rasse mit viel Fellverlust von Hunden oder Katzen umgehen. Abhilfe schaffen smarte Saugroboter, die automatisch für saubere Böden im Smart Home sorgen und Katzen- und Hundehaaren zuverlässig den Kampf ansagen.

eufy RoboVac 11S MAX – Einsteiger-Empfehlung mit großem Behälter für Tierhaare

Das günstigste Modell in unserem Saugroboter Vergleich für Tierhaare RoboVac 11S MAX hat einen besonders großen Staubbehälter, der für bis zu 600 Milliliter Verunreinigungen ausgelegt ist. Er bietet besonders viel Platz für eingesammelte Tierhaare, damit nicht nach jedem Saugen gleich der Behälter geleert werden muss. Seine Akkureichweite liegt mit 100 Minuten im soliden Mittelfeld. Sein Preis liegt unter 200 Euro und ist daher ein echtes Schnäppchen. (Stand: 11/2021)

ECOVACS DEEBOT OZMO 950 – starker Mittelklasse-Saugroboter gegen Hundehaare

ECOVACS DEEBOT OZMO 950 zählt bereits seit Jahren zu den beliebtesten Hybrid-Modellen. Als einzige Empfehlung in unserem Saugroboter für Tierhaare Vergleich bietet er alternativ zur Bürste einen Aufsatz an, über den Tierfell direkt aufgenommen wird und Tierhaare sich gar nicht erst in der Walze verfangen können. Sein Preis schwankt zwischen 300 und 400 Euro, je nachdem, ob beispielsweise Wischtücher Teil des Lieferumfangs sind. Damit zählt er zu Saugrobotern der preislichen Mittelklasse. (Stand: 11/2021)

iRobot Roomba i7 – Premiummodell entfernt dank Doppelbürste Tierfell effektiv

Tierbesitzer haben mit iRobot Roomba i7 einen besonders geringen Arbeitsaufwand. Je weniger Borsten eine Bürste aufweist, desto seltener verfangen sich Tierhaare darin. Gut, dass iRobot Roomba i7 nicht nur eine, sondern gleich zwei gummierte Walzen besitzt. Dadurch wird Fell und Co. zuverlässig ohne Verheddern aufgenommen. Weiteres Extra ist eine separat erhältliche Absaugstation. Mit zirka 650 Euro entscheiden sich Interessierte für ein Premiummodell (Stand: 11/2021)

Roborock S7 – Premiummodell mit starker Wischfunktion und Preis-Leistung

Mit einer Saugleistung von 2.500 Pa bringt Roborock S7 genügend Power mit, um Hartböden oder Teppiche aller Art gründlich von Tierhaaren zu befreien. Dank der zuverlässigen Laser-Navigation findet sich der Saugroboter einfach zurecht. Ein Pluspunkt ist die Wischplatte, die in Vibration versetzt wird und matschige Pfotenabdrücke der Vergangenheit angehören. Die technischen Stärken zeigen sich mit 650 Euro allerdings auch bei den Kosten. (Stand: 11/2021)

Tierbesitzer profitieren zudem von dem alternativ erhältlichen Set bestehend aus Roborock S7 und Absaugstation. Denn diese entleert den Staubbehälter des Saugroboters nach dem Reinigungsvorgang automatisch. Die Absaugstation arbeitet optional sogar beutellos.

ECOVACS Deebot T9 AIVI – Premiummodell mit genauer Navigation

ECOVACS Deebot T9 AIVI besitzt wie iRobot Roomba i7 gummierte Doppelbürsten. Damit ist er ein idealer Saugroboter für Hundehaare, weil sich in den Walzen nur schwer Fell verfangen kann. Die Wischplatte kann wie bei Roborock S7 in Vibration versetzt werden. Für eine starke Navigation sorgt neben dem Laser auch eine integrierte Kamera. Über die können Tierbesitzer in Abwesenheit sogar kontrollieren, ob mit dem Haustier zuhause alles in Ordnung ist. Mit knapp 700 Euro hat ECOVACS Deebot T9 jedoch seinen Preis. (Stand: 11/2021)

Mehr Saugroboter-Ratgeber in der Übersicht:

Marken

Saugroboter für Tierhaare: Vergleichsliste der technischen Daten

Zur bessern Vergleichbarkeit unserer Saugroboter, die wir für Tierhaare empfehlen, haben wir die technischen Daten gegenübergestellt. Bei iRobot Roomba i7, Roborock S7 und ECOVACS Deebot T9 AIVI setzen die Hersteller auf gummierte Hauptbürsten. Darin können sich Hundehaare und anderes Tierfell schwerer verfangen. ECOVACS Deebot OZMO 950 kann mit verschiedenen Aufsätzen genutzt werden und eufy RoboVac 11S MAX bietet einen besonders großen Staubbehälter mit 600 Millilitern.

 

eufy RoboVac 11S

ECOVACS Deebot Ozmo 950

iRobot Roomba i7

Roborock S7

ECOVACS Deebot T9 AIVI

Modellart

Saugroboter

Saug- und Wischroboter

Saugroboter

Saug- und Wischroboter

Saug- und Wischroboter

Maße

32,5 x 32,5 x 8,2 cm

35 x 35 x 9,3 cm

34 x 34 x 9,3 cm

35,3 x 35 x 9,7 cm

35,3 x 35,3 x 9,4 cm

Gewicht

2,6 kg

4,5 kg

3,4 kg

4,7 kg

3,8 kg

Saugleistung

2.000 Pa

Keine Angabe

Keine Angabe

2.500 Pa

3.000 Pa

Akku

2.600 mAh

5.200 mAh

1.800 mAh

5.200 mAh

5.200 mAh

Akku-Reichweite

bis zu 100 Min.

bis zu 200 Min.

bis zu 75 Min.

bis zu 180 Min.

bis zu 150 Min.

Navigation

Zufallsprinzip, Infrarot-Sensor

Lasernavigation, Smart Navi 3.0

optische Navigation, iAdapt 3.0-Navigation mit vSLAM-Technologie

Lasernavigation (LDS)

Lasernavigation und Kamera, AIVI 2.0

Betriebslautstärke

55 dB

66 dB

61 dB

67 dB (balancierter Modus)

70 dB

Volumen Staubbehälter

600 ml

430 ml

400 ml

470 ml

300 ml

Volumen Wasserbehälter

nicht vorhanden

250 ml

nicht vorhanden

300 ml

180 ml

Wischfunktion

nein

ja

nein

ja

ja

Steigfähigkeit

ca. 1,6 cm

ca. 2 cm

ca. 2 cm

ca. 2 cm

ca. 2 cm

Besonderheiten

  • Flach
  • großer Staubbehälter
  • günstig
  • vier Reinigungsmodi
  • mit Alexa und Google Asistant kompatibel
  • erkennt automatisch Teppiche
  • kartiert mehrere Etagen
  • wechselbare Saugoption, mit oder ohne Bürste
  • zwei gummierte Hauptbürsten
  • optional mit Absaugstation erhältlich
  • souveräne Navigation
  • gummierte Hauptbürste
  • vibrierende Wischplatte
  • starke Saugkraft
  • optional mit Absaugstation erhältlich
  • gummierte Hauptbürsten
  • vibrierende Wischplatte
  • Kamera per App nutzbar (Kontrolle, ob mit dem Haustier alles in Ordnung ist)
  • optional mit Absaugstation erhältlich

Test und Test-Überblicke zum Saugroboter

eufy RoboVac 11S MAX im Test Check

ECOVACS Deebot Ozmo 950 im Test Überblick

iRobot Roomba i7 im Test Überblick

Roborock S7 im Test

ECOVACS Deebot T9 AIVI im Test Überblick

Kaufberatung zu Saugrobotern für Tierhaare– die wichtigsten Kriterien

Wer auf der Suche nach einem Saugroboter ist und zudem Tiere zuhause hat, sollte folgende Faktoren beachten:

Saugkraft: Eine hohe Saugkraft ist wichtig, um beispielsweise auch Hundehaare aus Teppichen gut entfernen zu können. Die Saugkraft wird in Pascal (Pa) angegeben. Gute Werte beginnen bei etwa 1.500 Pa. Unsere Saugroboter für Tierhaare Empfehlungen bieten zwischen 2.000 und 3.000 Pa.

Staubbehältergröße: Je nach Rasse kann der Fellverlust stark variieren. Handelt es sich um einen Saugroboter für Hundehaare, die lang sind, ist Staubbehälter schnell voll und häufiges Entleeren nötig. Weniger Arbeit haben Besitzer mit Modellen, die einen möglichst großen Staubbehälter besitzen. Noch mehr Komfort bietet eine Absaugstation, die das händische Entleeren des Staubsaugerbehälters ersetzt. Den Beutel müssen Anwender dann nur zirka alle 60 Tage wechseln. Die Absaugstation, die optional für Roborock S7 erhältlich ist, ist sogar beutellos nutzbar. Hier sparen sich Interessierte dann sogar Kosten, die sonst für neue Beutel anfallen.

Bürsten: Saugroboter müssen ab und zu gewartet werden. Eine Aufgabe ist das Befreien der Walzen von verfangenen Haaren. Je weniger echte Borsten die Walzen besitzen, desto seltener müssen Nutzer zum Reinigungswerkzeug greifen. Bei vielen und langen Haaren lohnt es sich auf gummierte Bürsten zu achten. Hier ist die Verwicklungsgefahr sehr gering. In unserem Saugroboter für Tierhaare Test Vergleich besitzt Roborock S7 eine gummierte Bürste. iRobot Roomba i7 und ECOVACS Deebot T9 AIVI trumpfen sogar mit einer gummierten Doppelbürste auf. Dank der zwei Gummibürsten sind die Saugroboter in der Lage Haare und andere Verunreinigungen zuverlässig aufzunehmen. ECOVACS Deebot Ozmo 950 ist optional ohne Bürste nutzbar.

Lautstärke: Tiere können Angst vor lauten und ungewohnten Geräuschen haben. Nutzer sollten bei der Entscheidung für einen Saugroboter deshalb darauf achten, dass er auch leise arbeitet. Ist das Geräusch dennoch zu laut für die vierbeinigen Mitbewohner, empfehlen wir bei Hunden den Saugroboter während der Gassi-Runde durch die Zimmer fahren zu lassen. Bei Katzen, die keine Freigänger sind, lohnt es sich Räume einzeln reinigen zu lassen und das Haustier währenddessen in einem anderen Zimmer unterzubringen, in dem der Saugroboter gerade nicht aktiv ist.

Saugroboter sorgen komfortabel für eine saubere Wohnung frei von Tierhaaren

HEPA-Filter: Integrierte HEPA-Filter sorgen dafür, dass selbst kleinste Bestandteile im Schmutzbehälter bleiben. Wichtig: Das schützt Allergiker und beugt zudem Allergien vor. Auch wenn die Haustierbesitzer und Bewohner selbst nicht allergisch sind, atmen z. B. allergische Besucher dank eines verbauten HEPA-Filters im Saugroboter beruhigt auf. Gerade bei Tierhaaren ist das ein Pluspunkt.

Wischfunktion: Haustiere wie Hund und Katze verlieren je nach Rasse viel Fell und bringen aber auch Dreck von Draußen in die Wohnung oder das Haus. Hat der Hund nach dem Gassigehen nasse Pfoten, ist neben der Saug- auch eine Wischfunktion hilfreich. Aktuell ersetzt das in den meisten Fällen zwar kein manuelles Wischen, ist aber bei solch einem Fallbeispiel ein praktisches Extra für Frauchen und Herrchen. Ein Alleinstellungsmerkmal bieten in unserem Vergleich lediglich Roborock S7 und ECOVACS Deebot T9 AIVI. Ihre Wischplatte wird während der Nassreinigung in Vibration versetzt und kann so auch hartnäckigere Flecken entfernen.

Sperrzonen / No-Go-Area: Bei einigen Saugrobotern können Nutzer sogenannte Sperrzonen einrichten. Das sind bestimmte Areale, die der Saugroboter bei seinem Reinigungsvorgang vermeiden soll. Wenn es beispielsweise Bereiche in der Wohnung mit viel Kabel am Boden gibt, ist an der Stelle eine Aussparung ratsam. Schließlich könnte der intelligente Haushaltshelfer Kabel mitnehmen und eventuell eine angeschlossene Stehlampe zum Umfallen bringen. Bei Tieren ist diese Funktion hilfreich, um beispielsweise den Futterplatz oder das Katzenklo zu umfahren, damit der Saugroboter den Napf nicht umstößt oder danebenliegendes Nassfutter Probleme bereitet.

eufy RoboVac 11S MAX – Einsteiger-Empfehlung mit großem Behälter für Tierhaare

Für Besitzer von intensiv haarenden Haustieren empfehlen wir den eufy RoboVac 11S MAX als Saugroboter für Hundehaare oder anderes Tierfell. Der Saugbehälter besitzt ein Fassungsvermögen von 600 Millilitern. Vergleichbare Saugroboter bieten nur knapp die Hälfte, was gerade bei starkem Fellhaarverlust der Vierbeiner dazu führt, dass der Staubbehälter häufig geleert werden muss. Mit dem großen Behälter reduziert eufy RoboVac 11S MAX diesen Mehraufwand.

Mit einer Saugleistung von 2.000 Pa sorgt er für eine souveräne Reinigung des Bodens und Entfernung von Tierhaaren. Der Saugvorgang der Anker-Tochter ist mit 55 Dezibel ziemlich leise, sodass auch ängstlichere Katzen oder Hunde während dem Betriebsvorgang nicht nervös werden.

RoboVac 11S MAX mit seinem großen Staubbehälter ist unsere Empfehlung für Sparfüchse. In unserem Vergleich ist er mit unter 200 Euro das günstigste Modell (Stand: 11/2021). Der günstige Preis macht sich beispielsweise bei der Navigation bemerkbar. Als einziges Gerät unter unseren Empfehlungen verfährt RoboVac 11S nach dem Zufallsprinzip. Dadurch verlängert sich die Reinigungszeit. Handelt es sich jedoch um kleinere Räume, bewerten wir dies nicht als zu großen Schwachpunkt. Eine Wischfunktion besitzt RoboVac 11S MAX nicht.

eufy RoboVac 11S MAX – wichtige Tests und Bewertungen zum Saugroboter

  • Das Fazit der Tester von pcwelt.de fiel positiv aus: „Der Eufy Robovac 11S Max bietet ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis. Wer einen einfach zu bedienenden Saugroboter ohne Schnick-Schnack sucht, der einfach nur gut saugt, der sollte den Robovac 11S Max unbedingt in die engere Wahl ziehen.“ (Stand: 07/2019)
  • Im eufy RoboVac 11S MAX Test der Redaktion von chip.de punktete der Saugroboter besonders dadurch, dass er aufgrund seiner flachen Bauweise auch unter niedrige Möbel gelangte. Die Tester zeigten sich auch von der Saugkraft begeistert. Abzüge gab es jedoch aufgrund der Navigation, die Zufallsprinzip geschieht. (Stand: 10/2019)
  • Nach ihrem eufy RoboVac 11S MAX Test der Technik-Profis von connect.de wurden u. a. die starke Saugleistung und der günstige Preis als Vorteile genannt. Als nachteilig bewerteten die Tester jedoch die Navigation und dass keine App-Kompatibilität besteht. (Stand: 10/2019)

eufy RoboVac 11S MAX – Preis und beste Angebote

ECOVACS DEEBOT OZMO 950 – starker Mittelklasse-Saugroboter gegen Hundehaare

Eine echte Empfehlung stellt der Saugroboter ECOVACS DEEBOT OZMO 950 dar. Er bietet zwei alternative Saugaufsätze: Zum einen mit und zum anderen ohne Bürste. Tierbesitzer verhindern so optional, dass sich Katzen- oder Hundehaare in der Bürste verfangen und der Saugroboter verstopft zudem nicht so einfach.

Die Akkulaufzeit ist mit zirka 200 Minuten Betriebsdauer sehr hoch, sodass ECOVACS DEEBOT OZMO 950 auch größere Bereiche in einem Zug reinigt, ohne für eine Zwischenladung des Akkus einige Stunden pausieren zu müssen. Hundebesitzer finden somit nach einem ausgiebigen Spaziergang mit ihrem Haustier eine saubere Wohnung vor. Weitere Extras: Es besteht eine Kompatibilität mit Alexa und Google Assistant, sowie die Möglichkeit, dass mehrere Navigationskarten für verschiedene Etagen anlegbar sind.

ECOVACS DEEBOT OZMO 950 ist unsere Empfehlung für alle, die auf der Suche nach einem souveränen Allrounder und zum Beispiel einen Saugroboter für Hundehaare sind. Obwohl er bereits seit einiger Zeit auf dem Mark ist, zählt er zu den beliebtesten Saugrobotern und eignet sich auch gut für Haustierhalter, die Tierhaaren auf Boden und Teppich den Kampf ansagen wollen. Als Pluspunkt bewerten wir zudem die Wischfunktion. Zwar wird die Wischplatte nicht wie bei Roborock S7 in Vibration versetzt, doch sie ist für eine feuchte Grundreinigung vollkommen ausreichend.

ECOVACS DEEBOT OZMO 950 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Redaktion von chip.de bewertete ECOVACS DEEBOT OZMO 950 nach ihrem Test mit „Gut“. Als Stärken zählten sie z. B. die hohe Akkulaufzeit und die gute Hinderniserkennung auf. Den Staubbehälter stuften sie jedoch als klein ein. (Stand: 10/2019)
  • Im ECOVACS DEEBOT OZMO 950 Test von pcwelt.de konnte der Saugroboter durch sein faires Preis-Leistungsverhältnis punkten. (Stand: 04/2020)
  • Die Technik-Profis von china-gadgets.de bezeichneten den Saugroboter ECOVACS DEEBOT OZMO 950 nach ihrem Test als „Allzweckwaffe für den Haushalt“. (Stand: 06/2021)

ECOVACS DEEBOT OZMO 950 – Preis und beste Angebote

iRobot Roomba i7 – Premiummodell entfernt dank Doppelbürste Tierfell effektiv

Der Vorteil an iRobot Roomba i7 ist, dass der Saugroboter gleich zwei gummierte Hauptbürsten besitzt. Dadurch nimmt das Modell effektiv Verunreinigungen auf, ohne dass sich beispielsweise Fellhaare schnell darin verfängt. Nutzern bleibt deshalb der regelmäßige Griff zu einem Reinigungswerkzeug erspart und es ist z. B. ein idealer Saugroboter für Hundehaare. Zwar orientiert sich iRobot Rommba i7 nicht per Laser-Navigation, doch er scannt mit Hilfe einer Kamera die Umgebung, sodass eine Karte in der App angelegt wird.

Neben eufy RoboVac 11S MAX in unserem Vergleich ist auch iRobot Roomba i7 ein reiner Saugroboter. Eine Wischfunktion existiert nicht. Das bewerten wir jedoch bei einem Saugroboter für Tiere als keinen großen Schwachpunkt. Wer sich neben dem Saugen auch eine gute Nassreinigung wünscht, kann sich im iRobot-Kosmos für den iRobot Braava jet m6 entscheiden. Zudem zeichnet sich iRobot Roomba i7 mit der herstellereigenen Dirt Detect-Technologie aus,

iRobot Roomba i7 ist die richtige Wahl für Haustierhalter, die beispielsweise einen Hund mit viel Fellverlust besitzen. In den zwei Gummibürsten verfangen sich nur schwer Tierhaare und müssen daher nur äußerst selten gereinigt werden. Wer noch seltener den Staubbehälter entleeren möchte, greift statt zu iRobot Roomba i7 zu iRobot Roomba i7+. Das ansonsten identische Modell wird mit einer Absaugstation ausgeliefert.

iRobot Roomba i7 Saugroboter für Tierhaare – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Experten der Redaktion von chip.de bewerteten iRobot Roomba i7 nach ihrem Saugroboter Test mit „Gut“. Sie lobten u. a. die vielen smarten Funktionen und die schnelle Arbeitsweise. Jedoch könnte ihrer Meinung nach die Navigation besser sein. (Stand: 02/2019)
  • Nach ihrem iRobot Roomba i7 Test vergaben die Experten von nextpit.de dem Saugroboter 4,5 von insgesamt 5 Sterne. Sie betitelten das Reinigungssystem als „hervorragend“ und lobten die Kompatibilität zu Alexa und Google Assistant. Kritisiert wurde jedoch z. B. der hohe Preis. (Stand: 05/2019)
  • Von Stiftung Warentest erhielt iRobot Roomba i7 nach dem Test die Bewertung „Gut“ und die Test-Note 2,4. (Stand: 12/2020)

iRobot Roomba i7 – Preis und beste Angebote

Roborock S7 – Premiummodell mit starker Wischfunktion und Preis-Leistung

Mit Roborock S7 entscheiden sich Nutzer für einen der besten Saugroboter, der derzeit erhältlich ist. Die Saugleistung mit 2.500 Pa ist sehr hoch, sodass selbst verfangene Fellbüschel in Teppichen gut entfernt werden. Dank der automatischen Teppicherkennung wird in diesem Fall die Saugintensität automatisch erhöht. Ein weiterer Vorteil ist außerdem die gummierte Hauptbürste. Im Test gefiel uns zudem die gute Navigation und die leichte Bedienbarkeit über die App. Soll beispielsweise die Futterstelle von Bello umfahren werden, muss dafür in der App lediglich eine virtuelle Sperrzone um den Napf gezogen werden.

Außerdem zeichnet sich Roborock S7 durch die innovative Wischfunktion aus. Die Wischplatte wird für eine effektive Nassreinigung nicht nur in Schwingung versetzt, sondern auch angehoben, wenn Teppiche erkannt werden. Das ist praktisch, im Test funktionierte das besonders bei niedrige Teppiche wie Fußmatten gut. Eine gute Wischfunktion ist zudem spannend für Tierbesitzer, wenn die Fellnasen nach dem Spaziergang nasse Pfotenabdrücke auf dem Boden hinterlassen. Mit Hilfe der Vibrationsfunktion wird händisches Wischen gut imitiert. Auch die Wischplatte von ECOVACS Deebot T9 AIVI kann in Vibration versetzt werden. Die zusätzliche Anhebefunktion ist jedoch ein Alleinstellungsmerkmal von Roborock S7.

Roborock S7 ist einer der aktuell beste Saug- und Wischroboter für Tierhaare und bietet einen Funktionsumfang, der Seltenheitswert hat (Stand: 11/2021). Gerade Haustierbesitzer wissen, wie schnell ein Staubbehälter voll sein kann. Praktisch ist daher, dass für Roborock S7 erstmals im Rahmen des Produktportfolios auch eine Absaugstation erhältlich ist bzw. ein Set bestehend aus Saugroboter und Absaugstation. Dank ihr müssen sich Nutzer noch seltener mit dem Staubsaugen beschäftigen. Die Absaugstation kann entweder mit einem Beutel genutzt werden oder sogar beutellos, sodass Anwender keine nachkaufen müssen.

Roborock S7 Saugroboter – wichtige Tests und Bewertungen

  • Nach ihrem Roborock S7 Saugroboter Test vergaben die Experten von computerbild.de die Testnote 2,0. Die Tester lobten die gute Saugleistung sowie die kräftige Wischfunktion. Als Kontra Argument wurde die zeitweise laut empfundene Arbeitsweise genannt. (Stand: 03/2021)
  • Im Roborock S7 Saugroboter Test der Technik-Profis von inside-digital.de konnte der Saugroboter in Sachen Navigation und Saugleistung überzeugen. Zudem begeisterte die verbesserte Wischfunktion. (Stand: 07/2021)
  • Die Redaktion von china-gadgets.de bezeichnete Roborock S7 nach ihrem Saugroboter Test als „richtig starkes High-End-Hybridmodell. Sie betonten besonders die starke Wischfunktion und die gute Navigation. (Stand: 08/2021)

Roborock S7 – Preis und beste Angebote unserer Saugroboter für Tierhaare Empfehlung

ECOVACS Deebot T9 AIVI – Premiummodell mit genauer Navigation

Das Modell Deebot T9 AIVI gehört wie Roborock S7 zu den stärksten Saugrobotern, die der Markt aktuell bietet (Stand: 11/2021). Die Saugkraft von bis zu 3.000 Pa ist in unserem Saugroboter für Tierhaare Test Vergleich ungeschlagen. Zum Vergleich: Roborock S7 bietet 2.500 Pa, was ebenfalls ein sehr guter Wert ist. Eine Gemeinsamkeit mir Roborock S7 ist die effiziente Nassreinigung, da die Wischplatte auch bei T9 AIVI in Schwingung versetzt und händisches Wischen gut imitiert wird. Praktisch, wenn die Tiere nach regnerischen Tagen zurück in die Wohnung sind und matschige Spuren hinterlassen.

Eine Gemeinsamkeit mit iRobot Roomba i7 ist die gummierte Doppelbürste, die auch ECOVACS Deebot T9 AIVI besitzt.  Anwender müssen deshalb seltener zum Reinigungswerkzeug greifen. In Sachen Navigation hat ECOVACS Deebot T9 AIVI ebenfalls die Nase vorn. Er registriert die Umgebung nicht nur per Laser, sondern nutzt unterstützend auch eine Kamera. Damit ist er in der Lage Räume in 3D wahrzunehmen. Dank der Kombi-Navigation kann DEBOT T9 AIVI auch in dunkleren Räumen arbeiten. Außerdem erkennt er Hindernisse gut, sodass er Missgeschicken von u. a. Hunden nicht überfährt und größere Verunreinigungen vermeidet. Das ist vor allem wichtig, wenn Welpen oder junge Katzen noch nicht Stubenrein sind.

ECOVACS Deebot T9 AIVI hat zwar mit zirka 700 Euro seinen Preis, lohnt sich unserer Meinung nach aber für Tierbesitzer. Dabei stellt seine starke Reinigungsleistung beim Saugen und Wischen eine Kaufempfehlung dar. Ein weiterer Vorteil: Die Kamera dient nicht nur der Orientierung des Saugroboters, Anwender können sich per App optional aufschalten und z. B. überprüfen, dass mit ihrem Liebling zuhause alles in Ordnung ist, während sie selbst unterwegs sind.

ECOVACS Deebot T9 AIVI – wichtige Tests und Bewertungen

  • Nach ihrem ECOVACS Deebot T9 AIVI Test vergaben die Experten von chip.de die Testnote „Sehr gut“. Gelobt wurden u. a. die gummierten Bürsten, die sehr gute Hindernisbewältigung sowie die Navigation per Kamera und die Erstellung von 3D Karten. Abzüge gab es jedoch beispielweise aufgrund des kleinen Staubbehälters und des hohen Preises. (Stand: 10/2021)
  • Im ECOVACS Deebot T9 AIVI Test der Redaktion von china-gadgets.de konnte der Saug- und Wischroboter punkten. Die Tester betonten die starke Reinigungsleistung, die vibrierende Wischfunktion sowie die 3D-Erkennung. Allerdings wurde ebenfalls der hohe Preis kritisiert. Dennoch ist das Urteil sehr positiv: „Der neue ECOVACS Deebot T9 AIVI ist unserer Meinung nach der beste Saugroboter bis dato!“ (Stand: 10/2021)
  • Kunden auf Amazon vergaben ECOVACS Deebot T9 AIVI im Schnitt vier von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 11/2021)

ECOVACS Deebot T9 AIVI – Preis und beste Angebote

Welcher Saugroboter eignet sich bei langen Haare?

Zusammenfassend empfehlen wir folgende Saugroboter für Hunde- und Katzenhaare:

  • eufy RoboVac 11S MAX - Empfehlung für Sparfüchse
  • ECOVACS Deebot OZMO 950 - effektiver Allrounder der Mittelklasse
  • iRobot Roomba i7  - Premiummodell mit gummierter Doppelbürste
  • Roborock S7 - Premiummodell mit starker Wischfunktion
  • ECOVACS Deebot T9 AIVI - Premiummodell mit top Navigation

Welcher Saugroboter ist der beste für Tierhaare?

Unsere Top-Empfehlung ist Roborock S7. Er eignet sich besonders gut für Tierhaare, da er eine starke Saugleistung von 2.500 Pa bietet und eine gummierte Hauptbürste besitzt. In ihr kann sich langes Fell von Hunden oder Katzen schwerer verfangen. Ein weiterer Pluspunkt ist die modifizierte Wischfunktion. Damit ist zudem eine effektive Nassreinigung möglich. Für Tierbesitzer ist das praktisch, wenn beispielsweise Hunde nach einer regnerischen Gassi-Runde das Haus betreten oder Katzen beim Toben ihre Trinkschüsseln umgestoßen haben.

Was kostet ein Saugroboter für Tierhaare?

In unserem Saugroboter für Tierhaare Test-Vergleich ist das günstigste Modell eufy RoboVac 11S MAX, der für unter 200 Euro erhältlich ist. Am teuersten ist ECOVACS Deebot T9 AIVI, der für zirka 700 Euro erhältlich ist (Stand: 11/2021).

Allerdings bietet ECOVACS Deebot T9 AIVI auch den höchsten Funktionsumfang, da er beispielsweise per Laser und Kamera navigiert. Zudem ist die Nassreinigung sehr innovativ, da die Wischplatte in Vibration versetzt werden kann.

Was sind die Vorteile von Saugrobotern für Tierhaare?

Saugroboter für Tierhaare bieten folgende Vorteile:

  • Bei effektiver Navigation ist regelmäßige Reinigung schnell erledigt
  • Komfortabel, da automatisch Böden von Fell befreit werden
  • Hybridmodelle entfernen auch Pfotenabdrücke, z. B. nach regnerischen Gassi-Runden
  • Bei großem Staubbehälter seltenes Entleeren nötig
  • Modelle mit Absaugstation bieten noch mehr Komfort
  • Bei Modellen mit Gummibürsten verfangen sich seltener Hunde- oder Katzenhaare
  • Mit No-Go-Bereichen können Tierbesitzer beispielsweise die Futterstelle umfahren

Was sind die Nachteile von Saugrobotern für Tierhaare?

Neben den Vorteilen von Saugrobotern für Tierhaare, gibt es jedoch auch einige Nachteile

  • Bei klassischen Saugroboter-Bürsten verfangen sich schnell Fellhaare
  • Je nach Staubbehältergröße häufiges Entleeren nötig
  • Tiere können Angst vor Saugrobotern haben

Was mache ich, wenn mein Tier Angst vor dem Saugroboter hat?

Generell sollten Haustierhalter ihre Katze oder ihren Hund wie auch bei einem herkömmlichen Staubsauger an das laute Gerät gewöhnen. Ein Saugroboter sollte zudem nie ohne Aufsicht in dem Raum genutzt werden, in dem sich auch Tiere frei bewegen. Zwar ist die Gefahr für Tiere bei Mährobotern deutlich höher, dass sie sich verletzen, doch allein ein großes Angstgefühl oder unnötig hoher Stress sollten Besitzer vermeiden.

Gewöhnen sich Hunde gar nicht an den Saugroboter ist eine alternative Lösung einfach. Der Komfort von Saugrobotern besteht darin, dass sie auch in Abwesenheit ihre Arbeit verrichten. Gehen Sie einfach mit ihrem Hund draußen spazieren, während der Saugroboter seine Runden fährt. Dank App-Unterstützung ist immer erkennbar, wenn der Reinigungsvorgang beendet wurde. Ist dies der Fall, können Sie mit ihrem treuen Vierbeiner den Heimweg antreten.

Besitzen Sie eine Freigänger-Katze, lassen Sie den Saugroboter am besten dann ihre eigenen vier Wände reinigen, während die Katze neugierig die Nachbarschaft erkundet. Bleiben hingegen Hauskatzen scheu und verstecken sich unauffindbar unter Möbelstücken, sollten Sie die Stresssituation für ihren Stubentiger entschärfen. Lassen Sie den Roboter Räume nacheinander einzeln reinigen und bringen Sie das Tier währenddessen immer in einem separaten Raum unter. Den Vorgang so oft wiederholen, bis der Reinigungsvorgang beendet ist. Ein weiterer Tipp ist ein leiser Saugroboter, damit die Tiere im Idealfall auf dem Sofa schlafen, während der Saugroboter seine Bahnen durch die Wohnung zieht.

Welcher Saugroboter ist leise?

Die in diesem Vergleich gewählten Saugroboter weisen eine Lautstärke zwischen 55 bis 67 Dezibel auf. Das entspricht leiseren und etwas lauteren Gesprächen bis hin zu Zimmerlautstärke. Trotz Saugvorgang ist das sehr leise. Herkömmliche Staubsauger weisen eher eine Lautstärke von 70 Dezibel auf. Leise Saugroboter sind praktisch für Tiere, die dann weniger Angst haben.

Was kann man tun gegen Hundehaare?

Idealerweise haben sich Besitzer bereits bei der Entscheidung für einen Hund für eine Rasse entschieden, die nur wenig haart. Als weitere Maßnahme sollten Hundehalter ihr Tier regelmäßig kämmen, um beispielsweise Unterfell zu entfernen. Glatte Stoffe bei Polstern oder Kissen sind zudem weniger anfällig dafür, dass sich Fell darin verfängt.

Ein weiterer Tipp sind regelmäßige Reinigungsintervalle, um Böden von Hundehaaren zu befreien. Dabei helfen Saugroboter, die Nutzern Arbeit abnehmen. In unserem Saugroboter für Tierhaare Test Vergleich eignen sich die Modelle auch speziell für Hundehaare. Durch einstellbare Pläne können die Saugroboter automatisch zu bestimmten Zeiten durch Zimmer fahren.

Fazit zu Saugroboter für Tierhaare im Vergleich

Die Beseitigung von Tierhaaren zählt mittlerweile zu den Grundfunktionen eines Saugroboters, sodass Besitzer von Vierbeinern immer weniger eine gesonderte Zielgruppe ausmachen. Mit Hilfe einer starken Bürste und hohen Leistung bekommen Saugroboter Katzen- und Tierhaare auch aus den Teppichen. Falls sich Haare in der Bürste verheddert haben, können Tierfreunde diese einfach mit einem kleinen Messer aus der Roboterbürste befreien. Drei unserer insgesamt fünf Empfehlungen bietet eine oder sogar zwei gummierte Bürsten, in die sich Tierhaare nur schwer verfangen können. Neben der Art der Walze waren uns für die Auswahl der Saugroboter für Tierhaare Empfehlungen außerdem die Saugleistung, Staubsaugerbehältergröße und Navigation wichtige Kriterien.

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Saugroboter
News