Smarte Energieverwaltung durch Schalter der neuen Generation BL!XT revolutioniert das Strom-Management

Das intelligente Zuhause passt sich den Bedürfnissen seiner Bewohner an – das gilt auch für die Stromversorgung. Beginnend bei der Beleuchtung hin zu Geräten, die sich nach Zeitplan einschalten bis zum Energiemanagement für das Elektroauto an der Steckdose: Strom wird durch Smart Home-Komponenten verwaltet. In der Regel geschieht das durch zwischengeschaltete Geräte zur Steuerung. Aber warum so kompliziert? In jedem Haushalt gibt es bereits eine Einrichtung mit Potenzial zur digitalen Kommandozentrale: der Sicherungskasten. In dem befinden sich nicht nur die Sicherungen, sondern auch Schalter, durch die der Stromfluss an der Quelle kontrolliert werden kann. Genau hier setzt BL!XT mit neuen Ideen an.

Die elektrische Revolution kommt aus Schweden!

BL!XT macht den Sicherungskasten zum Energie-Verwalter

BL!XT ist schwedisch und bedeutet so viel wie Blitz. Und wie ein Blitz schickt das junge Unternehmen aus Stockholm sich an, eine 150 Jahre alte Technologie zu revolutionieren: die Hauselektrizität. BL!XT entwickelt konventionelle elektromechanische Stromschutzschalter zu Smart Devices weiter, um Endnutzern und Energieunternehmen neue Dienstleistungen zu eröffnen. Das Unternehmen BayWa r.e., ein wichtiger Player im Markt für erneuerbare Energien, ist jüngst als Investor bei BL!XT eingestiegen.

So funktioniert der smarte Stromschalter von BL!XT

Sicherungskästen führen in der Regel ein Schattendasein in Privathaushalten, obwohl sie eine sicherheitsrelevante Funktion haben. Spezielle Bauteile darin unterbrechen im Fall von plötzlichen Stromstößen den Energiefluss. In modernen Sicherungskästen geschieht das nicht mehr mittels planvoller Durchschmelzung von Kabelsträngen. In neuen Bauformen befinden sich elektromechanische Schalter, die bei Erreichen eines Schwellenwertes den Strom abschalten und manuell wieder umgelegt werden. Ein zentraler Schaltmechanismus also – und somit ein Ansatzpunkt zur Kontrolle des Stromflusses im Haus.

Die Grundlage

Die Sicherungsschalter dienen nicht nur als Schutzsystem gegen Brände und Stromschläge – die Schalter verfügen ebenfalls über Unterbrecherkontakte zu den einzelnen Steckdosen und Lichtschaltern im angeschlossenen Haushalt. Weiter gedacht bedeutet das: Mit einer entsprechenden Technologie könnte das Strommanagement im Smart Home bereits am Sicherungskasten erfolgen. BL!XT begegnet diesem Gedanken mit seinen neuen Produkten und verbindet die elektromechanischen Schalter mit smarter Elektronik.

Die Technik

BL!XT bietet halbleiterbasierte Schutzschalter und Sicherungen an. Durch diese Geräte werden in Privathaushalten Anwendungen mit Smart Meter und Smart Grid ermöglicht. Die Technik, die BL!XT hierfür einsetzt, kommt ohne mechanische Teile aus und kann den Stromkreis in blitzschnellen 250 Nanosekunden unterbrechen. Das ist tausendmal schneller als ein mechanisch ausgelöster Schalter. Mit Mikrocontroller- und Kommunikationsschnittstellen entwickelt sich der Sicherungskasten zu einem zentralen smarten Kontrollgerät.

Die Geräte

Die Revolution im Stromschaltkasten heißt BL!XT Breaker. Das Gerät führt Leistungsschalter, Fernbedienungen und smarte Timer zusammen, ist in konventionellen Sicherungskästen nachrüstbar und dient als Hilfsmittel für die Datenanalyse, indem es Werte in Echtzeit misst und sammelt. Möglich macht das ein Mikrocontroller mit einer Abtastgeschwindigkeit von hundert Messwerten pro Sekunde. Strom wird exakt nach Bedarf bemessen wie Wasser mit einem Wasserhahn. Neue Dienste können over the air (OTA) zugewiesen werden. Bemerkenswert: Das Gerät funktioniert sowohl an Gleich- als auch an Wechselstrom.

Der BL!XT Breaker ist aber nicht alles: Beim zweiten Gerät aus dem Hause BL!XT, dem BL!XT X-Verter handelt es sich um einen bidirektionalen AC/DC-Wandler, der die Funktionen mehrerer Geräte in einem einzigen, kleineren Gerät vereint. Damit wird er zu einer spannenden Alternative zu den aufwendigen Wechselrichtern, wie sie zum Beispiel beim Betrieb von Photovoltaikanlagen benötigt werden.

BL!XT steuert das Smart Home und den Stromverbrauch direkt am Sicherungskasten

BL!XT-Schalter übernimmt die Smart Home-Steuerung

Der aktuelle Stand der Technik im Smart Home ist dieser: Alle intelligenten Geräte werden über ein zentrales, separates Gerät, den Controller, gemanagt. Der wiederum wird vom Nutzer mittels App angesprochen und steuert dann die einzelnen Geräte an. Mit dem BL!XT Breaker wird der Controller überflüssig, da die Elektronik unmittelbar an der Stromzufuhr ansetzt. Das Zwischengerät wird direkt in den Sicherungskasten verlagert und dort zusätzlich mit den Messfunktionen zur Bedarfsermittlung gekoppelt.

Fazit: BL!XT als Evolution zum smarten Strom

In der Branche ist man elektrisiert: Die digitalen Sicherungsschalter von BL!XT sind eine bahnbrechende Innovation, die die Technik von Elektroinstallationen in eine ganz neue Richtung lenken könnte. Für Energieversorger bietet das die Möglichkeit, ihre Tarife und Strompreise bedarfsgerecht und individuell zu gestalten – unabdingbar für eine intelligente Netzsteuerung. Privatanwender können mit den Schaltern ihre Smart Home-Anwendungen ohne Zusatzgeräte managen.

Hier die Vorteile der BL!XT-Lösung:

  • Schaltschränke sind nachrüstbar.
  • Schalter werden nach globalem Standard im DIN-Format geliefert.
  • Funktionen von existierenden smarten Geräten und Timer-Steuerungen sind in einem einzigen Gerät vereint.
  • Softwareanwendungen für die smarten Schalter lassen sich updaten.
  • Verzicht auf Mechanik erhöht Funktionszuverlässigkeit.

Preise und Verfügbarkeit BL!XT

BL!XT stellt seit Anfang Oktober 2018 sein Development Kit online zum Download bereit. Entwickler von Smart Home-Lösungen können auf diese Weise die Möglichkeiten der digitalen Schutzschalter in ihre eigenen Entwicklungen einfließen lassen. Da sich die Technik aktuell noch in der Entwicklungsphase befindet, sind die Geräte für den Endverbraucher noch nicht verfügbar.

Mehr zur Smart Home-Steuerung

GreenPocket - professionelles Smart Metering
Einfach Smart Home - DigitalSTROM macht Hausinstallationen smart
Wemo Switch - einfache Steuerung Ihrer elektronischen Geräte

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Samira Kammerer

Gelernte Kauffrau für Marketingkommunikation in Karlsruhe und selbstständige Online-Redakteurin. Fasziniert von der Google-Welt, die von optimalem Content lebt und als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs. Verantwortliche Ressort E-Mobilität bei homeandsmart.de.