Digitalisierung von Fahrzeugcockpits semasquare – Softwareentwicklung für Fahrzeugcockpits

Das Unternehmen semasquare hat es sich zur Aufgabe gemacht, Cockpits von Sonderfahrzeugen, Nutzfahrzeugen und komplexen Fahrzeugaufbauten zu digitalisieren. Mittels modernster Technik und der passenden Hardware werden die Maschinen auf den neusten Stand gebracht. Zusätzlich entwickelt semasquare aber auch andere Software-Programme, wie den Rätselbot Ella, der Spielern interaktive Rätsel-Touren ermöglicht.

Die Erstellung der Software verläuft in enger Zusammenarbeit mit den Kunden

Diese maßgefertigten Softwarelösungen von semasquare gibt es

Spezialisiert auf HMI- und Softwareentwicklung für Sonder- und Nutzfahrzeuge kombiniert semasquare die eigene Software mit der passenden Hardware, um Fahrzeugcockpits zu modernisieren. Das Angebot beinhaltet maßgefertigte Softwarelösungen, individuelle Designs von Benutzeroberflächen oder universelle Standardbausteine wie Zeiterfassung, Wartungsstände oder Schulungselemente.

Die richtige Hardware-Kombination ist für die Lösungen von semasquare essentiell, weswegen das Unternehmen Touchdisplays, Joysticks und andere Bedienelemente anbietet. Die Touch-Displays ermöglichen es, Prozesse vereinfacht und intuitiver darzustellen, was zu einer Verkürzung der Einarbeitungszeit sowie zu einer Reduktion von Bedienungsfehlern beiträgt. Die Integration von Joysticks hingegen ermöglicht eine einfachere Bedienung der Funktionen. Andere Bedienelemente, die semasquare für seine Kunden in einem Cockpit anbringen kann, sind zum Beispiel Taster, Schalter, Hebel, Kameras und vieles mehr.

Die Software ist personalisierbar und wird so konfiguriert, dass sie sich ideal der Maschine anpasst. Dadurch profitieren die Kunden von einfachen und selbsterklärenden Bedienkonzepten, der Automatisierung von Funktionen und der leichtern Diagnose der Maschine dank des Servicebereichs.

Optional kann die Software auch mit einer Cloud-Anbindung ausgestattet werden und so Datenspeicherung ermöglichen. Somit können die Kunden dank sekundengenauer Abrechnung ihre Maschinen nach Nutzungsdauer vermieten und erhalten konstant Informationen zu den Verbräuchen. Außerdem lassen sich so Backups der Maschinendaten speichern und Sicherheits- und Erweiterungsupdates durchführen.

Ella der Rätselbot ausm Pott – Software für Rätsel-Touren von semasquare

Das Unternehmen semasquare ist inzwischen nicht mehr ausschließlich auf Software für Nutzfahrzeuge spezialisiert, sondern kreiert auch alternative Softwareangebote, wie zum Beispiel den Rätselbot „Ella“, welcher interaktive Rätsel-Touren anbietet.

Ella kann dafür genutzt werden, die verschiedensten interaktiven Rätsel-Touren zu bauen. Der Bot begleitet den Spieler dann und vermittelt den Eindruck, dass ein echter Mensch die Tour leitet. Ein Angebot, von dem besonders Escape Rooms profitieren können, da die Touren nicht an Innenräume gebunden sind. So können Spieler von nahezu überall aus spannende Abenteuer erleben.

Der Baukasten für den Ella Rätselbot ist nahezu vollkommen individuell konfigurierbar und bietet eine Vielzahl an verschiedenen Optionen. Durch Schulungen und Trainings können Interessenten von Expert*innen erfahren, wie man ein Rätselspiel erstellt und welche Möglichkeiten der Baukasten bietet.

Der Ella Rätselbot bietet viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

​​​​​​​Fazit ​​​​​​​zu dem Unternehmen für Softwareentwicklung semasquare

Die Softwarelösungen von semasquare entstehen sowohl bei Nutzfahrzeugen als auch bei alternativen Angeboten wie dem Rätselbot Ella in enger Zusammenarbeit mit den Kunden. So garantiert semasquare, dass diese über die nötige Hardware verfügen, um die Funktionen der Software in ihrer Gesamtheit nutzen zu können.

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home, Connected Living, Smart Buildings, E-Mobilität oder Internet of Things? Kontaktieren Sie uns einfach per mail, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten. Vielleicht hätten Sie gerne mehr Artikel zu einem bestimmten Thema? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: ganz-schoen-smart@homeandsmart.de

 

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

Neues zu Ganz schön smart!
News