Günstige Mini-Klimaanlagen im Bewertungs-Vergleich Mini-Klimaanlage Check: Geheimtipp oder Gesundheitsrisiko?

Sie kommen ohne Abluftschlauch aus, lassen sich blitzschnell in Betrieb nehmen und sind preiswert: Mini-Klimaanlagen erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Falsch angewendet, können sie ihren Nutzern jedoch gefährlich werden. Wir klären auf, wann und wie Mini-Klimaanlagen sinnvoll sind und wo sie eher schaden als nutzen.

Mini-Klimaanlagen liefern an heißen Tagen schnelle Abkühlung

Mini-Klimaanlagen– Das Wichtigste in Kürze

Viele Mini-Klimaanlagen versprechen Abkühlung zum Schnäppchen-Preis und das ganz ohne klimaschädlicher Kühlgase, da sie auf der Verdunstungskälte von Wasser basieren. Was es beim Kauf zu beachten gilt und wo Gefahren lauern, verrät unsere Zusammenfassung.

Kühlmethode: Mini-Klimaanlagen trocknen die Raumluft nicht aus, sondern befeuchten sie, was den Schleimhäuten in Mund und Nase zugute kommt. Bei zu häufigem Gebrauch können sie jedoch Schimmelbildung in der Wohnung begünstigen. Zudem erzeugen Mini-Klimaanlagen vor allem nur punktuell ein Gefühl von Kälte, d.h. sie senken die Raumtemperatur in der Praxis nicht wirklich ab. Daher eignen sie sich vor allem als nettes Gadgets für Schreib- oder Nachttisch, nicht aber zur dauerhaften Temperaturabsenkung ganzer Räume.

Wassertank: Um den besten Kühleffekt zu erzeugen, sollte das Wasser vor der Nutzung im Kühlschrank gelagert werden. Einige Hersteller empfehlen sogar Eiswürfel in den Tank zu geben.

Preis: Ab etwa 40 Euro sind die günstigsten Mini-Klimaanlagen erhältlich, die zum Teil sogar über einen Nachtlichtmodus verfügen. Wer etwas mehr investiert darf sich über einen größeren Wassertank und bessere Filter freuen.

Die besten Mini-Klimaanlagen im Vergleich – Bewertungen und Empfehlungen

Welche Mini-Klimaanlagen in Kundenbewertungen gut abgeschnitten haben und sich aktuell besonders großer Beliebtheit erfreuen, zeigt folgender Produktüberblick. 

Unsere Empfehlung: Mediashop Livington SmartChill M23408

Mit einer maximalen Laufzeit von bis zu zwölf Stunden und einem 1,2 Liter fassenden Wassertank präsentiert sich Mediashop Livington SmartChill M23408 als ungewöhnlich ausdauernde Mini-Klimaanlage.

Bei der Nutzung stehen Anwendern drei Geschwindigkeitsstufen und ein Swing-Modus zur Auswahl. Der Filter lässt sich bei Bedarf waschen. Ergänzt werden die Kühlfunktionen durch ein integriertes Nachtlicht mit zwei Helligkeitsstufen.

Alternative mit Aromadiffusor: Hisome Mini-Klimagerät

Statt zwei Helligkeitsstufen in weiß stehen bei der Hisome Mini-Klimaanlage sieben verschiedene Farbtöne zur Verfügung. Diese sind Blau, Grün, Gelb, Orange, Pink, Lila und Blau. Um besonders entspannt einschlafen zu können, ist es auf Wunsch zudem möglich einige Tropfen Duftöl in den integrierten Diffuser zu füllen.

Die Möglichkeit der Energieversorgung per USB-Kabel am PC bzw. einer Powerbank oder via Batterien macht die Hisome Mini-Klimaanlage zudem besonders flexibel.

Günstigstes Gerät im Vergleich: Duomishu Mini-Klimaanlage

Wer eine besonders preiswerte Lösung sucht, wird in der Duomishu Mini-Klimaanlage fündig. Sie bieten wie alle anderen hier vorgestellten Geräte drei Kühlmodi und hält mit einer Wassertankfüllung bis zu 5 Stunden durch.

Auch hier wurde ein Stimmungslicht mit sieben wählbaren Farbnuancen verbaut, sowie zwei Timer. Allerdings ist das Stromkabel deutlich kürzer als bei den etwas teureren Mini-Klimaanlagen und der Filter nicht waschbar.

Premium Variante mit XL-Wassertank & Fernbedienung: Zitan Mini-Klimaanlage

Mit 7 Litern Tankfüllung fasst der Zitan Air Cooler unter den von uns empfohlenen Geräten am meisten Wasser und kühlt damit rund 10 Stunden lang seine Umgebung. Außerdem sticht er durch sein LCD-Display mit Temperaturanzeige, eine Fernbedienung und Rollen aus der Masse der günstigen Kühlgadgets hervor. Seine Fähigkeit zu oszillieren ermöglicht durch das Schwenken des Gehäuses eine besonders große Reichweite. Zudem ist hier auch das Kabel deutlich länger als bei vergleichbaren Geräten.

Vergleichsliste der von uns vorgestellten Mini-Klimaanlagen

Nicht nur beim Preis gibt es markante Unterschiede zwischen den im Handel erhältlichen Mini-Klimaanlagen, sondern auch in Bezug auf das Wassertank-Volumen und die maximale Kühldauer. Während manche 12 Stunden am Stück in Betrieb bleiben können und so z.B. auch eine lange heiße Sommernacht erträglicher machen, laufen andere maximal 5 Stunden.

 

Livington SmartChill

 Hisome Klimagerät

Duomishu Klimaanlage

Zitan Air Cooler

Größe

Höhe: 30,6 cm, Durchmesser ø21,1 cm

19 x 19 x 21,3 cm

28,2 x 15 x 14,6 cm

74 x 34 x 34 cm

Kühlmodi

3

3

3

3

Wassertank

1,2 l

0, 43 l

0,4 l

7 l

max. Laufzeit

12 Stunden

K.A.

5 Stunden

ca. 10 Stunden

Kabellänge

1,8 Meter

mit Batterien oder USB-Kabel nutzbar

1,4 Meter

1,7 Meter

Extras

  • integrierte LED-Nachtlichtfunktion in zwei Helligkeitsstufen
  • Swing Funktion
  • Filter wechselbar und waschbar (per Hand oder im oberen Korb des Geschirrspülers)
  • Integriertes Stimmungslicht mit 7 Farben
  • Aromadiffusor-funktion
  • Der Filter und die bakteriostatische Blu-ray reduzieren die meisten Schadstoffe
  • Integriertes Stimmungslicht mit 7 Farben
  • 2 Timer
  • Lautstärke: 45 bis 62 dB
  • LCD-Touchdisplay mit Temperaturanzeige
  • 12h Timer
  • Inkl. Fernbedienung und 4 Rollen
  • oszillierend

Verfügbarkeit

Jetzt Livington SmartChill bei Amazon ansehen

Jetzt das Hisome 4 Klimagerät bei Amazon ansehen

Jetzt die Duomishu Klimaanlage bei Amazon ansehen

Jetzt den Zitan Air Cooler bei Amazon ansehen

Mini-Klimaanlagen FAQ – häufig gestellte Fragen und Antworten

Allen, die wissen wollen worin die Vor- und Nachteile einer Mini-Klimaanlage bestehen oder wie sie bei Stiftung Warentest abschneiden, empfehlen wir einen Blick auf unser Mini-Klimaanlagen FAQ.

Was sind die besten Mini-Klimaanlagen?

Einfach in der Handhabung sind sie alle, günstig meist ebenfalls - bei der Laufzeit und beim Wassertankvolumen gehen die Spezifikationen der unterschiedlichen Modelle dagegen weit auseinander. Wer mehr für seine Mini-Klimaanlage zahlt, erhält oft ein höheres Maß an Komfort.

Welches das beste Gerät für den eigenen Haushalt ist, hängt also auch davon ab, wie viel Geld einem Komfort wert ist und ob man z.B. einen besonders großen Wassertank wünscht oder nicht.

Welche Mini-Klimaanlagen gibt es?

Außer den hier vorgestellten Modellen sind im Handel z.B. auch folgende erhältlich:

  • ColdMan 4 in 1 Luftkühler
  • Diker Mini-Klimaanlage
  • EEIEER Personal Mini Air Cooler
  • HoMedics MyChill Mini-Klimaanlage
  • Infray Mini-Klimaanlage
  • Kesse 4in1 Mini-Klimagerät
  • Laluztop Mini-Klimagerät
  • Mediashop Livington SmartChill | kompaktes Luftkühlsystem
  • Mesko 3in1 Mini Aircooler
  • Nodebird 7 Farben Kühlgerät
  • Sichler NX9242-944
  • Sichler LW-360
Eine Mini-Klimaanlage hilft schnell, ist aber nicht für die Kühlung eines ganzen Raumes gedacht

Wo kann ich Mini-Klimaanlagen kaufen?

Sowohl Onlinehändler wie Conrad oder Amazon als auch stationäre Fachgeschäfte wie Baumärkte bieten Mini-Klimaanlagen an. Manche, z. B. MediaMarkt, haben ihren Focus jedoch auf mobile Klimageräte gelegt und verkaufen keine oder kaum Mini-Kühlgadgets.

Gibt es Mini-Klimaanlagen ohne Kabel?

Immer mehr Mini-Kühlgeräte sind auf Wunsch auch mit Akku erhältlich. So zum Beispiel auch das hier vorgestellte Hisome Modell.

Was sind die Vorteile und Nachteile einer Mini-Klimaanlage?

Als günstiges Gadget begeistern Mini-Klimaanlagen nicht nur im Hochsommer viele Hitzegeplagte. Vor einem  Kauf sollte sich jeder Interessent jedoch vorher über die Stärken und Schwächen einer Mini-Klimaanlage informieren. Die Vor- und Nachteile sind:

Vorteile

Nachteile

  • Günstig
  • Geringes Gewicht
  • Einfache Handhabung
  • Kein Abluftschlauch und keine Profimontage nötig
  • Umweltfreundlich dank Wassertank statt schädlichen Kühlgasen
  • Geringer Stromverbrauch, zum Teil sogar mit Akku nutzbar
  • Oft mit praktischem Nachtlicht
  • Schimmelgefahr durch stundenlange Wasserverdunstung
  • Funktionieren bei feuchter Luft nicht besonders gut
  • Senkt Temperatur nicht, sondern erzeugt nur ein Gefühl von etwa 3 Grad Abkühlung, ähnlich einem Ventilator
  • Nur zur punktuellen Kühlung geeignet, nicht für ganze Räume

Wo finde ich Tests und Bewertungen zu Mini-Klimaanlagen?

Von Stiftung Warentest wurden bisher noch keine Mini-Klimaanlagen getestet. Auch Test Berichte weiterer Fachredaktionen liegen uns derzeit noch keine vor. (Stand: 05/2020)

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Neues zu Klimagerät
verwandte Themen
News