Kokong - automatische Stromabschaltung bei Bedarfsdeckung Lightcircle Kokong – intelligente Steckdose für Akkus und mehr

Unser modernes Leben funktioniert nicht ohne Strom. Vom Föhn bis zum Computer sind in einem mehrköpfigen Durchschnittshaushalt im Schnitt dreißig Geräte mit dem Stromnetz verbunden. Was viele Nutzer nicht wissen: Ein Teil solcher Artikel verbraucht auch Energie, wenn sie nicht angeschaltet sind. Das gilt für Unterhaltungselektronik wie Fernseher im Stand-by-Modus, aber auch für Ladevorgänge von Handy oder Laptop. Selbst bei vollständiger Akku-Aufladung verbraucht ein Ladegerät noch Strom. Das erzeugt nicht nur einen unnötigen Verbrauch, sondern kann auch den Batterien der mobilen Geräte schaden. Die Lösung bringt eine smarte Steckdose, die nur den Strom liefert, der gebraucht wird: Kokong von Lightcircle.

Die Steckdose Kokong schaltet ab, sobald der Akku aufgeladen ist

Lichtcircles intelligente Steckdose Kokong schaltet ungenutzte Geräte aus

Die norwegische Firma Lightcircle aus Kongsberg bei Oslo macht mit Kokong die Nutzung von Haushaltsstrom sicherer und effizienter. Auf den ersten Blick handelt es sich bei Kokong um ein Verlängerungskabel mit einer Doppelsteckdose, doch in dem Gerät verbirgt sich intelligentes Strom-Monitoring. Kokong wurde in erster Linie entwickelt, um die Nachtaufladung von Handys und anderen akkubetriebenen Geräten sicherer zu machen, unterstützt aber ein Umweltschutzkonzept: Strom sparen.

Lightcircles Kokong verbessert Effizienz und Sicherheit, indem es die Stromzufuhr unterbricht, wenn kein Strom mehr erforderlich ist oder eine Funktionsstörung auftritt. Da für den Betrieb der Kokong-Steckdosen keine App benötigt wird, lassen sich die Geräte auch im Kinderzimmer und in Wohnungen von Senioren problemlos einsetzen. Der schlaue Stecker lässt sich in allen Innenräumen im Smart Home verwenden.

Kokong Steckdose sorgt für intelligenten Stromverbrauch und Schutz

Kokong ist norwegisch und bedeutet Kokon, ein Symbol für natürlichen Schutz. Kokong von Lightcircle verfügt über ein intelligentes Innenleben, das den Stromverbrauch von Elektrogeräten überwacht und genau entscheiden kann, ob und wann Strom tatsächlich benötigt wird. Die Bedienung des Gerätes erfordert keine Aktionen des Nutzers. Eine kleine Kontrollleuchte zeigt den Betriebsmodus von Kokong an. Eine kreisförmige Aussparung erleichtert den Anschluss von Steckern. Wird ein Gerät an Kokong angeschlossen, misst die Steckdose, ob es sich um ein Ladegerät oder einen Direktbetrieb handelt und kann den Stromfluss entsprechend anpassen.

Optisch präsentiert sich Kokong von Lightcircle im skandinavisch inspirierten Design mit weichen, organischen Konturen und einer schönen Farbgebung. Damit wird Kokong nicht nur zum zuverlässigen Stromwächter, sondern auch zum Hingucker, der sich ästhetisch in jede Wohnumgebung einfügt.

Lightcircle Kokong Steckdose3 - automatischer Ladestopp und Abschaltfunktion

Die intelligente Steckdose Kokong von Lightcircle benötigt keine App-Konfiguration

Kokong von Lightcircle erkennt, wenn ein angeschlossener Akku – egal, ob Smartphone oder Elektromobil - vollständig aufgeladen ist und trennt dann die Verbindung zur Stromquelle. Das schützt vor Überladung des Akkus und verlängert dessen Lebensdauer. Auch wenn ein anderes Gerät automatisch in einen Stand-by-Modus übergeht, beispielsweise der Fernseher oder die Waschmaschine nach Abschluss des Programms, unterbricht Kokong die Netzverbindung.

Kokong Zwischenstecker - Sicherheitsabschaltung und Urlaubsmodus

Fehlfunktionen von Ladegeräten sind Ursachen für Wohnungsbrände. Indem Akkus explodieren, überhitzen oder Kurzschlüsse entstehen, kann ein unbeaufsichtigter Ladevorgang zum Unglück führen; umso mehr, da viele Geräte oft über Nacht geladen werden und ein Feuer dann nicht schnell genug bemerkt wird. Kokong registriert alle Fehlfunktionen – auch die anderer Gerätetypen - und trennt augenblicklich die Verbindung zum Stromnetz.

Erfasst Kokong, dass ein Gerät vierundzwanzig Stunden lang nicht in Betrieb war, wird ebenfalls die Verbindung zum Netzstrom unterbrochen. Zur Wiederaktivierung muss die betreffende Elektrokomponente dann nur kurz aus- und wieder eingestöpselt werden.

Kokong Steckdose von Lightcircle – die Vorteile

So schön kann eine intelligente Steckdose sein: Kokong aus Norwegen

Kokong verfügt über eine Vorprogrammierung und Geräteerkennung. Der Nutzer muss das Gerät nicht aufwendig konfigurieren oder mit einer App synchronisieren, um es nutzen zu können. Damit erweist sich das smarte Produkt von Lightcircle als besonders anwenderfreundlich und auch für Senioren oder andere Menschen geeignet, die sich nicht so gerne mit technischen Geräten befassen wollen. Insgesamt punktet die intelligente WLAN-Steckdose mit folgenden Vorteilen:

  • erhöhte Sicherheit
  • schont Akkus und verlängert deren Lebensdauer
  • spart Energie
  • geschmackvolles skandinavisches Design

Fazit: Kogong macht Stromverbauch sicher und sparsam

Der Einsatz von Lightcircles Kokong an Geräten, die besonders beansprucht werden, oder die Reservierung für Anwendungen wie das Aufladen eines Mobilgerätes sorgt für umweltbewussten und sicheren Umgang mit der Ressource Strom.

Lightcircle Kokong Steckdose - Preise und Verfügbarkeit

Intelligente Steckdosen von Lightcircle des Typs Kokong sind für 82 Euro in den Farben Fjord Blue, Polar Black und Arctic Pink auf der Webseite des Herstellers bestellbar. Entsprechende Analog-Steckdosen im selben Look wie Kokong, aber ohne smarte Funktionen, kosten je 25 Euro. (Stand: 01/2018).

Die Entwickler von Lightcircle wollen im kommenden Jahr eine App für Kokong anbieten, die als zusätzliches Feature dienen soll. Damit können technisch versierte Benutzer ihren Stromverbrauch überprüfen oder eigene Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen zu intelligenten Steckdosen:

WLAN-Steckdosen Test-Übersicht 2018: Funktsteckdosen im Vergleich
Übersicht: Alexa kompatible WLAN-Steckdosen und Zwischenstecker
D-Link WLAN-Steckdosenleiste DSP-W245: Test-Überblick & Angebote

Mehr Trends und Smart Home News

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei homeandsmart.de. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern. Definitiv Team Alexa.