WLAN und Bluetooth Probleme bei Echo Lautsprechern lösen Streaming Probleme mit Amazon Echo lösen – so geht’s

Echo Lautsprecher bieten viele Vorteile. Schwierig wird es, wenn Probleme aufkommen. Ein schöner Abend mit gewünschter akustischer Untermalung kann dann scheitern, wenn das Streamen von Musik mit Alexa-Geräten nicht funktioniert. Wir zeigen, wie Nutzer WLAN- und Bluetooth-Probleme mit Echo Lautsprechern lösen können.

Wenn Alexa nicht mehr reagiert und Echo Lautsprecher Streaming Probleme hat, gibt es verschiedene Lösungsansätze

Streaming Probleme mit Amazon Echo – das kann helfen

Der Amazon Echo Lautsprecher spielt Musik ab, beantwortet Fragen, erinnert an Termine und bereichert das Smart Home. Anwender können sich beispielsweise über ein musikalisches Entertainment-Programm durch Amazon Music oder Spotify freuen. Funktioniert das nicht, ist der Ärger groß. Das Problem lässt sich aber schnell beheben, indem Nutzer die WLAN Belastung minimieren und die WLAN Verbindung überprüfen. Zudem erklären wir, wie man Probleme mit Bluetooth bei Echo Lautsprechern lösen kann.

WLAN überlastet oder schlechte Verbindung – mögliche Lösungen

Problem: Eine häufige Einschränkung der Funktion besteht, wenn das WLAN Netzwerk überlastet oder die Verbindung schlecht ist.

Lösung: Bei Streaming-Problemen mit Alexa können folgende Tipps helfen

  • Nicht verwendete Geräte ausschalten, damit Bandbreite frei wird.
  • Den Abstand zum Router und Modem minimieren, damit eine bessere Verbindung gewährleistet ist. Alternativ können Nutzer die Reichweite durch ein Mesh-Netzwerk erhöhen.
  • Generell auf die Position des Alexa-Geräts achten. Nutzer sollten vermeiden den Echo Lautsprecher auf den Boden zu stellen. In einer höheren Position existiert eine bessere Verbindung zum WLAN. Störquellen wie beispielsweise eine Zwischenwand zum Router vermeiden.

Den richtigen GHz-Kanal nutzen

Problem: Zu viele Geräte nutzen den 2,4-GHz-Kanal und vermindern so die Netzgeschwindigkeit.

Lösung: Echo-Geräte können sich mit dem 5-GHz Kanal verbinden, der eine höhere Bandbreite bietet. Moderne WLAN-Router wählen automatisch den optimalen Kanal.

Neustart der Netzwerkhardware und dem Alexa-Gerät

Problem: Der Cache ist überfüllt und die Daten stauen sich.

Lösung: Es mag laienhaft klingen, aber es kann helfen, die verschiedenen Komponenten einmal aus und nach einigen Momenten wieder ein zu schalten. Das betrifft das Modem, den Router und das Alexa-Gerät. Danach sollte eine Verbindung wieder möglich sein.

Ports, die das Alexa Gerät benötigt

Problem: Geschlossene Ports in der Firewall.

Lösung: Wer sich mit seinem Router und Firewall besser auskennt, kann in den Einstellungen überprüfen, ob folgende UDP-Pots geöffnet sind und ggf. die entsprechenden Einstellungen vornehmen:

  • 123
  • 443
  • 4070
  • 5353
  • 40317
  • 49317
  • 33434

Tipp: Wenn kein genannter Lösungsvorschlag hilft und die Streaming Probleme mit dem Alexa Gerät trotzdem noch bestehen, sollten Betroffene ihren Internetanbieter, Router-Hersteller oder den Netzwerkadministrator kontaktieren.

Bluetooth Probleme bei Echo Lautsprechern lösen

Via Bluetooth können Nutzer Inhalte direkt vom Smartphone über einen Echo Lautsprecher abspielen oder den Echo Lautsprecher mit einem Bluetooth-Lautsprecher verbinden.

Problem: Auch bei der Bluetooth Verbindung kann es zu Problemen mit dem Echo Lautsprecher kommen. Wir zeigen, was bei Bluetooth Problemen bei Echo Lautsprechern hilft, wenn die Kopplung mit einem Bluetooth Lautsprecher nicht glückt.

Lösung: Als ersten Schritt sollten Nutzer einen erneuten Verbindungsaufbau versuchen. Falls es zu Problemen bei der Kopplung mit einem Gerät kommt, das bereits mit Alexa verbunden war, jenes in der Alexa App (Android | iOS) entfernen und „Gerät vergessen“ auswählen – erst dann erneut verbinden. Wenn das nicht funktioniert, gelten folgende Maßnahmen bei Bluetooth Problemen mit Amazon Echo:

  • Kontrollieren, ob das Bluetooth Gerät das richtige Bluetooth Profil verwendet. Der Echo Lautsprecher unterstützt Advanced Audio Distribution Profile (A2DP SNK) und Audio/Video Remote Control Profile.
  • Prüfen, dass die Bluetooth Geräte nicht in der Nähe von potenziellen Störquellen stehen.
  • Überprüfen, ob der Bluetooth Lautsprecher geladen ist und sich während der Kopplung mit dem Echo Lautsprecher in dessen Nähe befindet.

Warum schaltet sich Alexa immer wieder aus?

Wenn Alexa immer aus geht, kann das an Datenstau liegen. Nutzer sollten dann den Router und das Alexa Gerät für einige Minuten ausschalten. Dadurch lässt sich der Cache leeren und nach einem Neustart sollte das Problem mit Alexa wieder gelöst sein.

Alexa geht immer aus – was tun?

Alexa reagiert nicht auf Anfragen oder der Amazon Echo funktioniert nicht mehr? Das kann viele Ursachen haben. Ein erster Lösungsansatz besteht darin, die WLAN-Verbindung vom Amazon Echo zu überprüfen. Außerdem hilft es das Kabel zu kontrollieren. Besteht ein Kabelbruch oder haben andere Familienmitglieder oder Mitbewohner den Echo-Lautsprecher aus Versehen aus der Steckdose genommen?

Es kann auch sein, dass Alexa zwar reagiert, aber die Lautstärke vom Lautsprecher reduziert wurde, sodass die Antworten von Amazons Sprachassistentin nur zu leise ist. In diesem Fall ist das Problem schnell gelöst, indem Nutzer die Lautstärke wieder erhöhen.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Alexa How-To
verwandte Themen
News