Saugroboter, Wischroboter & Hybride im Stiftung Warentest Test Saugroboter Stiftung Warentest: Das sind die besten Modelle 2021

Die Stiftung Warentest hat bereits mehrfach Saugroboter getestet. Wir zeigen, welche Modelle im aktuellen Test vom Oktober 2021 gut abschnitten. Außerdem verraten wir, welche Saug- und Wischkombigeräte bei Stiftung Warentest ebenfalls gute Noten erzielten. Neben den Stiftung Warentest Testsiegern geben wir auch zwei eigene Empfehlungen.

Als Testsieger im Saugroboter Stiftung Warentest Test ging der Saug- und Wischroboter Roborock S6 MaxV hervor.

Update Oktober 2021: Wir haben die Testsieger der Stiftung Warentest aktualisiert. Die ursprünglichen älteren Testergebnisse aus früheren Saugroboter Tests der Stiftung Warntest sind weiterhin als Liste im Artikel enthalten.

Saugroboter im Test der Stiftung Warentest

Wir zeigen die drei von Stiftung Warentest am besten benoteten Saugroboter und nennen zusätzlich zwei weitere Empfehlungen, die wir als Redaktion favorisieren. Im Kurz-Check verraten wir, was die Saugroboter bzw. Saug- und Wischroboter auszeichnet und was Interessierte von den getesteten Geräten erwarten dürfen.

iRobot Roomba i3+ – Stiftung Warentest Testsieger Kategorie Saugroboter

In der Kategorie Saugroboter der Stiftung Warentest ging im Test 2021 iRobot Roomba i3+ mit der Bewertung „Gut“ als Testsieger hervor. Das Modell vom renommierten Hersteller iRobot punktet außerdem mit einer praktischen Absaugstation. Aufgrund der des fehlenden Lasers auf der Oberseite ist es besonders schmal und gelangt deshalb auch unter niedrige Möbel. Per Bahnen reinigt es die Räume souverän. Als reiner Saugroboter bietet iRobot Roomba i3+ allerdings keine Wischfunktion.

Roborock S6 MaxV – Stiftung Warentest Testsieger Kategorie Saug- und Wischroboter

In der Stiftung Warentest Kategorie Saug- und Wischroboter ging das Modell Roborock S6 MaxV mit der Benotung „Gut“ als Testsieger hervor. Das Gerät überzeugt mit einer sehr guten Hinderniserkennung. Der Hersteller setzt bei diesem Modell auf eine Lasernavigation, die durch zwei Kameras unterstützt wird. Daher werden Gegenstände auch visuell erkannt und sicher umfahren. Praktisch ist die Kamera auch deshalb, da Nutzer in Abwesenheit vom Smartphone darauf zugreifen und beispielsweise nach ihrem Haustier schauen können.

Rowenta X-Plorer Serie 95 (RR7987) – Stiftung Warentest Platz 2 Saug- und Wischroboter

Das Modell Rowenta X-Plorer Serie 95 konnte sich bei der Stiftung Warentest in der Kategorie Saug- und Wischroboter den zweiten Platz sichern und wurde ebenfalls mit der Note „Gut“ ausgezeichnet. Mit 2,4 ist der Abstand zum Testsieger Roborock S6 MaxV, der mit 2,3 bewertet wurde, sehr knapp. Ein Alleinstellungsmerkmal unter den hier vorgestellten Geräten ist bei Rowenta X-Plorer Serie 95 (RR7987), dass im Lieferumfang je nach Bedarf verschiedene Bürsten und Wischaufsätze enthalten sind. Eine Ausführung eignet sich beispielsweise besonders für Tierhaare.

Roborock S7 – Empfehlung der Redaktion optional mit praktischer Absaugstation

Die Stiftung Warentest Testsieger ergänzen wir durch eigene Empfehlungen. Dazu zählt Roborock S7, der uns im Test auf ganzer Linie überzeugen konnte. Er punktet besonders durch die innovative Wischfunktion, da die Platte in Vibration versetzt wird. Das imitiert unserer Meinung händisches Wischen gut. Als praktisch bewerten wir zudem, dass die optional erhältliche Absaugstation auch beutellos funktioniert. Daher können sich Nutzer das Geld für den Beutelnachkauf sparen. Stiftung Warentest hat dieses Modell bisher noch nicht getestet. (Stand: 10/2021)

ECOVACS Deebot T9+ – Empfehlung der Redaktion mit innovativer Wischfunktion

Das Modell ECOVACS Deebot T9+ wurde im aktuellen Stiftung Warentest Saugroboter Test nur mit 2,8 benotet. Dennoch sprechen wir für diesen Saug- und Wischroboter eine Kaufempfehlung aus, da er technisch sehr gut ist. Nutzer sparen sich durch die automatische Absaugstation Zeit und die Wischfunktion ist wie bei Roborock S7+ innovativ, da die Wischplatte ebenfalls in Schwingung versetzt wird. Als nettes Extra und unter Saugrobotern bisher ein Alleinstellungsmerkmal ist bei ihm der integrierte Luftreiniger. Eine weitere Stärke von ECOVACS Deebot T9+ ist die genaue 3D-Hinderniserkennung.

Weitere Saugroboter-Ratgeber in der Übersicht:

Marken

Technische Daten der Stiftung Warentest Testsieger Saugroboter & Empfehlungen

In der Tabelle haben wir die technischen Daten der Stiftung Warentest Saugroboter Testsieger aufgelistet und mit unseren zwei Modellen ergänzt, die wir zusätzlich empfehlen.

Bei iRobot Roomba handelt es sich um einen reinen Saugroboter, während die restlichen Geräte Hybridvarianten sind, die saugen und wischen können. Drei der fünf Saugroboter bieten außerdem eine praktische Absaugstation, sodass Nutzer den Saugroboter Staubbeutel nicht händisch entleeren müssen. Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Überblick:

 

iRobot Roomba i3+

Roborock S6 MaxV

Rowenta X-Plorer Serie 95 (RR7987)

Roborock S7

Ecovacs Deebot T9+

Modellart

Saugroboter mit Absaugstation

Saug- und Wischroboter

Saug- und Wischroboter

Saug- und Wischroboter mit Absaugstation

Saug- und Wischroboter mit Absaugstation

Maße

34 x 34,2 x 9,3 cm

35,3 x 35,0 x 9,65 cm

52,4 x 41,4 x 17,5 cm

35,3 x 35 x 9,7 cm

35,3 x 35,3 x 9,3 cm

Gewicht

3,2 kg

3,7 kg

6,5 kg

4,7 kg

3,6 kg

Navigation

Zick-Zack-Bahnen

Laser LIDAR mit Stereokamera

Lasernavigation

Lasernavigation (LDS)

dToF-Laser-Sensor

Akkureichweit max.

bis zu 75 Min.

bis zu 180 Min.

bis zu 120 Min.

bis zu 150 Min.

bis zu 180 Min.

Akku Ladedauer

bis zu 85 Min.

bis zu 6 Std.

bis zu 4 Std.

zirka 5 Std.

zirka 5 Std.

App-Steuerung

iRobot Home App (Android | iOS)

Roborock App (Android | iOS) oder Xiaomi Home App (Android | iOS)

Rowenta Robots App (Android | iOS)

Roborock App oder Xiaomi Home App

ECOVACS Home App (Android | iOS)

Volumen Staubbehälter

400 ml

460 ml

500 ml

470 ml

420 ml

Wischfunktion

nein

ja

ja

ja

ja

Volumen Wasserbehälter

nicht vorhanden

297 ml

k. A.

300 ml

180 ml

Besonderheiten

  • kompatibel mit iRobot Braava jet m6 Wischroboter
  • gummierte Doppelbürste
  • flach und passt unter niedrige Möbel
  • souveräne Hinderniserkennung dank Kamera
  • Kamera nutzbar, um z. B. nach Haustier zu sehen
  • effiziente Navigation
  • je Bedarf drei unterschiedliche Bürsten
  • je nach Bedarf drei verschiedene Wischmopps
  • Mehrere Etagen kartierbar
  • Sehr hohe Saugkraft
  • Absaugstation mit und ohne Beutel nutzbar
  • vibrierende Wischplatte
  • Etagen-Kartierung
  • gummierte Hauptbürste
  • vibrierende Wischfunktion
  • integrierter Lufterfrischer
  • Absaugstation ist auch mit T9 und N8 kompatibel

Stiftung Warentest Saugroboter – das war bei der Bewertung wichtig

Bei der Benotung von Saugrobotern bzw. Saug- und Wischroboter hat die Stiftung Warentest folgende Teilbereiche festgelegt, um zu einer Gesamtnote zu kommen. Wir fassen im Folgenden zusammen, welche Faktoren die Stiftung Warentest bei der Bewertung besonders berücksichtig hat und wie stark die Teilnoten Einfluss auf das Gesamtergebnis hatten:

Saugen (Hartboden): Die Hauptaufgabe bei Saugrobotern ist das Saugen. Bei reinen Saugrobotern gewichtete die Stiftung Warentest die Effizienz beim Reinigen auf Hartboden mit 35 Prozent. Bei Saug- und Wischrobotern mit 25 Prozent. Für den Test verteilten die Experten beispielsweise Mineralstaub und Kaffeepulver und prüften daraufhin die Gleichmäßigkeit der Reinigung.

Saugen (Teppichboden): Neben der Reinigungsleistung auf Hartboden berücksichtigten die Experten von Stiftung Warentest in ihrem Saugroboter Test auch das Ergebnis nach dem Saugen von Teppichböden. Dafür arbeiteten sie Fasern in den Teppich ein und verteilten in den Kanten auf dem Testbereich Semmelbrösel. Bei reinen Saugrobotern fiel diese Teilnote mit 20 Prozent ins Gewicht, bei Kombigeräten mit 15 Prozent.

Wischen (bei Saug- und Wischrobotern): Diesen Aspekt konnten die Technik-Profis von Stiftung Warentest lediglich bei Hybridmodellen berücksichtigen und wurde in der Kategorie Saug- und Wischroboter mit 15 Prozent gewichtet. Wichtig war den Testern beim Wischen, wie gut Flächen gereinigt oder auch konkrete Punktreinigungen absolviert wurden. Dafür ließen sie auf Fliesenboden beispielsweiße Kaffeeflecken eintrocknen.

Praxistauglichkeit: Unter dem Punkt Praxistauglichkeit stellten die Tester die Reinigungsgeschwindigkeit und Reinigungsreichweite auf den Prüfstand. Außerdem wurde berücksichtigt, wie gut die Saugroboter Hindernisse erkannten und ob es Probleme gab, wenn z. B. Haare in der Bürste verwickelt wurden. Diesen Teilaspekt gewichtete die Stiftung Warentest in ihrem Saugroboter Test mit 15 Prozent.

Handhabung: Diesen Schwerpunkt hat die Stiftung Warentest ebenfalls mit 15 Prozent in die Gesamtnote einfließen lassen. Geprüft wurde u. a. die Verständlichkeit der Gebrauchsanleitung, der Umgang mit der App, Inbetriebnahme des Modells und wie gut das Leeren des Staubbehälters oder das Nachfüllen des Wassertanks funktionierte.

Umwelteigenschaften: Ebenfalls mit 15 Prozent floss dieser Schwerpunkt in die Bewertung mit ein. Wichtige Bestandteile waren beispielsweise die Lautstärke auf Teppich- und Hartboden und der Stromverbrauch für den jährlichen Betrieb und Ladungsvorgänge.

Sicherheit: Weiterhin prüften die Experten von Stiftung Warentest die Sicherheit. Das beinhaltete zum einen, ob die Geräte Treppen erkannten und zuvor in der App gesperrte Bereiche auch einhielten. Zudem war relevant, ob übliche Sicherheitslücken für Hackerangriffe geschlossen waren. Alle Geräte im Stiftung Warentest Saugroboter Test 2021 erhielten in diesem Bereich die Testnote „sehr gut“. Zu unserer Verwunderung floss diese Teilnote jedoch gar nicht in die Gesamtnote ein und wurde mit null Prozent gewichtet.

Datensendeverhalten der Apps: Als letzten Punkt gewichteten die Stiftung Warentest Profis das Datensendeverhalten der Apps mit insgesamt fünf Prozent. Wichtig war, ob u. a. nicht notwendige Daten über beispielweise die Position übermittelten.

iRobot Roomba i3+ – Stiftung Warentest Testsieger Kategorie Saugroboter

Die Stiftung Warentest hat iRobot Roomba i3+ zum Saugroboter Testsieger gekürt. Dabei handelt es sich um einen reinen Saugroboter. Eine Wischfunktion gibt es nicht. Wer jedoch dem Markenkosmos von iRobot treu bleibt, darf sich über die Kompatibilität zu iRobot Braava jet m6 freuen. Hat iRobot Roomba i3+ seine Arbeit erledigt, wird diese Information zum iRobot Wischroboter weitergeleitet, der direkt danach mit der Nassreinigung beginnt.

Als praktisch bewerten wir die gummierte Doppelbürste. Besonders Tierbesitzer profitieren davon, dass Fell und Haare zuverlässig aufgenommen werden und sich aufgrund der fehlenden Borsten darin nur schwer verfangen. Das erspart den häufigen Griff zum Reinigungswerkzeug und Zeit. Ein weiterer Vorteil von iRobot Roomba i3+ ist, dass eine automatisierte Absaugstation zum Lieferumfang gehört. Anwender müssen sich deshalb nur sehr selten mit dem Thema Saugen beschäftigen. Die Absaugstation übernimmt die ansonsten händisch regelmäßig notwendige Entleerung des Saugroboter Staubbehälters. Ein Wechsel des Beutels der Absaugstation ist nur etwa alle 60 Tage notwendig.

Da iRobot Roomba i3+ ohne Lasernavigation arbeitet, reduziert das die Bauhöhe. Schließlich sitzt der nötige Lasertower sonst auf der Saugroboter-Oberseite. Dadurch ist iRobot Roomba flach und gelangt auch unter besonders niedrige Möbel. Die Bedienung funktioniert einfach per App oder per Sprachbefehl über Alexa oder Google Assistant.

iRobot Roomba i3+ – Ergebnis im Stiftung Warentest Saugroboter Test

Das Modell iRobot Roomba i3+ wurde von Stiftung Warentest in der Kategorie Saugroboter zum Testsieger gekürt. Die Gesamtnote ist „Gut“ (2,4). In fast allen Teilbereichen konnte sich iRobot Roomba i3+ ebenfalls ein „Gut“ sichern. Lediglich in Sachen Saugen auf Teppichboden und Datensendeverhalten der Apps vergaben die Experten nur „Befriedigend“. (Stand: 10/2021)

iRobot Roomba i3+ – Preis und beste Angebote

Roborock S6 MaxV – Stiftung Warentest Testsieger Kategorie Saug- und Wischroboter

In der Kategorie Saug- und Wischroboter konnte sich Roborock S6 MaxV den ersten Platz sichern. Die Stiftung Warentest empfiehlt mit diesem Modell ein Gerät, das besonders durch seine effiziente Navigation überzeugt. Der Hersteller setzt nicht nur auf eine moderne Lasernavigation, sondern unterstützt diese außerdem durch eine integrierte Kamera. Das kommt der Hinderniserkennung zugute. Herumliegende Objekte erkennt Roborock S6 MaxV zuverlässig. Tierbesitzer können außerdem via App auf die Kamera zugreifen und bei Abwesenheit kontrollieren, ob es beispielsweise ihrem Hund zuhause gut geht.

Im Leise-Modus schafft der 5.200 mAh starke Akku von Roborock S6 MaxV bis zu drei Stunden ohne Zwischenladen. Das bewerten wir positiv und als starkes Durchhaltevermögen. Die Saugkraft wird in Pascal angegeben. Hier bietet Roborock S6 MaxV 2.500 Pa als Maximalwert. Das ist eine sehr gute Leistung. Wer dieses Roborock Modell bei mehreren Etagen im Einsatz hat, darf sich außerdem über eine Zeitersparnis freuen. Das Gerät kann nämlich mehrere Stockwerke gleichzeitig speichern und Roborock weiß deshalb immer, in welcher Etage es sich befindet. Ein immer wieder neues Einscannen der Umgebung ist nicht nötig.

Neben der starken Saugleistung punktet Roborock S6 MaxV mit einer souveränen Wischfunktion. Nutzer können die Wassermenge variieren und Sperrzonen einstellen, sodass beispielsweise Teppiche trocken bleiben.

Roborock S6 MaxV – Ergebnis im Stiftung Warentest Saugroboter Test

Roborock S6 MaxV wurde von Stiftung Warentest in der Kategorie Saug- und Wischroboter mit der Note „Gut“ (2,3) zum Testsieger gekürt. Das Reinigungsergebnis im Teilbereich Wischen wurde sogar mit der Note 1,9 eingestuft. „Gut“ waren laut den Experten der Stiftung Warentest die Umwelteigenschaften und das Saugen auf Hartböden von Roborock S6 MaxV. (Stand: 10/2021)

Roborock S6 MaxV – Preis und beste Angebote

Rowenta X-Plorer Serie 95 (RR7987) – Stiftung Warentest Platz 2 Saug- und Wischroboter

Der Saugroboter Rowenta X-Plorer Serie 95 erreichte im Saug- und Wischroboter von Stiftung Warentest den zweiten Platz. Laut Hersteller besitzt das Modell eine Reinigungskraft mit Seltenheitswert. Ganze 12.000 Pascal leistet Rowenta X-Plorer Serie 95. Zum Vergleich: Die Reinigungsergebnisse sind beim Testsieger Roborock S6 MaxV bereits gut bis sehr gut und er hat eine Saugleistung von 2.500 Pa. Allerdings sollten Nutzer beachten, dass die Angabe der Saugleistung meist Idealwerte sind, die in der Realität oft nicht erreicht werden.

Als Alleinstellungsmerkmal bietet Rowenta X-Plorer Serie 95 als einziges hier empfohlene Modell individuelle Wechselbürsten und Wischtücher. Dabei können Nutzer den Saug- und Wischroboter für bestimmte Reinigungsaufgaben speziell ausstatten. Die im Lieferumfang enthält drei Bürsten sind Animal Turbo, Downy Turbo und Precision Turbo sowie drei Wischtücher Animal Turbo, Downy Turbo und Precision Turbo. Das darf besonders Tierbesitzer freuen, da Rowenta auch für das Aufsammeln von Fell bzw. Tierhaaren ideal ausgestattet werden kann.

Rowenta X-Plorer ist die Empfehlung für beispielsweise Hundehalter. Auch Allergiker profitieren durch die starke Filterleistung, die Staubaufkommen in der Wohnung reduziert. Rowenta X-Plorer Serie 95 ist außerdem bequem per Sprachbefehl bedienbar. Der Saug- und Wischroboter ist mit Alexa und Google Assistant kompatibel.

Rowenta X-Plorer Serie 95 – Ergebnis im Stiftung Warentest Saugroboter Test

Der Saug- und Wischroboter Rowenta X-Plorer Serie 95 konnte sich mit der Note 2,4 ganz knapp hinter den Testsieger Roborock S6 MaxV platzieren. In den Kategorien Saugen auf Hartboden, Wischen und Praxistauglichkeit konnte das Modell mit „Gut“ abschneiden. „Befriedigend“ bewerteten die Technik-Profis von Stiftung Warentest nach ihrem Rowenta X-Plorer Serie 95 Test jedoch z. B. die Umwelteigenschaften und das Saugen auf Teppichboden. (Stand: 10/2021)

Rowenta X-Plorer Serie 95 – Preis und beste Angebote

Roborock S7 – Empfehlung der Redaktion optional mit praktischer Absaugstation

Wir wollen mit Roborock S7 die Saugroboter Testsieger der Stiftung Warentest um eine eigene Empfehlung komplettieren. Im Test konnte uns dieses Hybrid-Modell in allen Bereichen überzeugen. Die Saugleistung war auf Hart- sowie Teppichböden gut bis sehr gut. Die Wischfunktion ist innovativ, da die Wischplatte in Vibration versetzt werden kann. Damit imitiert der Saugroboter das händische Wischen souverän. Zum Vergleich: Andere Modelle befeuchten einen auf der Unterseite befestigten Mopp und ziehen ihn lediglich sanft über den Boden mit. Die Nassreinigung ist daher häufig eher ein nettes Extra als effektiv.

Als praktisch bewerten wir die Teppicherkennung. In den meisten Fällen deutet die Funktion darauf hin, dass der Saugroboter auf Teppichen die Saugintensität automatisch erhöht. Das schaffte auch Roborock S7 in unserem Test sehr gut. Doch die Teppicherkennung bezieht sich ebenso auf die einzigartige Wischplatte. Sie wird nicht nur bei der Nassreinigung in Vibration versetzt, sondern währenddessen angehoben, um niedrige Teppiche durch Wasser nicht zu beschädigen. Wir mussten im Test allerdings feststellen, dass das nur bei sehr niedrigen Teppichen gut funktioniert. Dazu zählen beispielsweise Fußmatten.

Wie iRobot Roomba i3+ steht das Plus im Modellnamen bei der Ausführung Roborock S7+ für eine Absaugstation im Lieferumfang. Das besondere bei der Absaugstation von Roborock S7+ ist, dass sie alternativ auch beutellos nutzbar ist. Allergiker sollten dennoch auf die Beutelvariante zurückgreifen. Dass sich Anwender aber die Kosten für den Beutelkauf sparen können, ist unserer Meinung ein großer Pluspunkt. Ähnlich wie bei Akkusaugern müssen Nutzer den Staubbehälter einfach über den Mülleimer halten und ausleeren. Dabei kommen sie kaum selbst mit Staub in Berührung.

Roborock S7 – Ergebnis im Stiftung Warentest Saugroboter Test

Unsere Empfehlung Roborock S7 wurde bisher noch nicht von der Stiftung Warentest auf den Prüfstand gestellt. Im aktuellen Test 2021 wurde mit Roborock S6 Max lediglich ein Vorgängermodell berücksichtigt. (Stand: 10/2021)

Roborock S7 – Preis und beste Angebote

ECOVACS Deebot T9+ – Empfehlung der Redaktion mit innovativer Wischfunktion

ECOVACS Deebot T9+ wurde zwar von Stiftung Warentest im großen Saugroboter Test 2021 getestet, ging jedoch nicht als Testsieger hervor. Wir empfehlen das Modell aber dennoch. Denn neben Roborock S7+ zählt der Saugroboter unserer Meinung nach zu den Top-Modellen. Er besitzt eine praktische Absaugstation und erreicht starke Reinigungsergebnisse beim Saugen und Wischen. Als nettes Extra bewerten wir außerdem den integrierten Lufterfrischer. Interessierte haben die Wahl zwischen drei Duftkapseln: Wild Bluebell, Bergamont & Lavender und Cucumber & Oak. Nutzer erwartet deshalb mit ECOVACS Deebot T9+ nicht nur eine saubere Wohnung, sondern auch ein frischer Duft.

Uns überraschte am Stiftung Warentest Testergebnis, dass die Saugleistung von ECOVACS Deebot T9+ auf Teppichboden lediglich „ausreichend“ sei. Dieser Eindruck weicht auch von anderen Testergebnissen ab. Beispielsweise lobte die Redaktion von computerbild.de die automatische Teppicherkennung. Dabei wurde auf Teppichen die Saugintensität automatisch erhöht und Verunreinigungen gründlich entfernt. Ihr Fazit: „Knapp 96 Gramm sammelte der Sauger im Schnitt vom Teppich­ und Laminatboden auf. So gründlich saugte bislang kein anderer Saugroboter, den unsere Tester losschickten.“ (Stand: 04/2021)

Der Saug- und Wischroboter ECOVACS Deebot T9+ zählt unserer Meinung nach zu den aktuell besten Modellen. Gründe sind u. a. seine sehr gute Navigation, 3D Hinderniserkennung, die praktische automatische Absaugstation und die modifizierten Nassreinigung, da die Wischplatte in Vibration versetzt wird. Weil der Saugroboter mit Wischfunktion zahlreiche Aufgaben übernimmt und Nutzer in der Praxis gar nicht mehr viel mit dem Thema Saugen zu tun haben, wunderte uns zudem die schlechte Bewertung der Stiftung Warentest in Sachen Praxistauglichkeit.

ECOVACS Deebot T9+ – Stiftung Warentest Test Ergebnis

Im aktuellen Stiftung Warentest Saugroboter Test erhielt dieses Modell die Note 2,8. In den Teilbereichen Saugen auf Hartboden und Wischen konnte ECOVACS Deebot T9+ mit „Gut“ überzeugen. Schwächer fiel das Ergebnis in den Kategorien Praxistauglichkeit und Handhabung aus, in denen die Profis lediglich mit „befriedigend“ die Reinigungsleistung quittierten. Zur Abwertung führte das Saugen auf Teppichboden, das mit „ausreichend“ die Gesamtnote deutlich verschlechterte. (Stand: 10/2021)

ECOVACS Deebot T9+ – Preis und beste Angebote

Welche Saugroboter hat Stiftung Warentest insgesamt getestet?

Die Stiftung Warentest hat bisher mehrere Saugroboter Tests durchgeführt und testet seit 2019 Modelle. Zuletzt im Dezember 2020 zum Jahreswechsel und erneut zwölf weitere Modelle im Oktober 2021. Davon vier reine Saugroboter und acht Saug- und Wischroboter.

Keines der Geräte konnte die Experten im Saugroboter Test 2021 mit einem „Sehr gut“ überzeugen. Mit „gut“ schnitten jedoch sechs Modelle ab. Die Testnote „befriedigend“ erhielten fünf Geräte und nur eines wurde mit „ausreichend“ eingestuft. Mit „mangelhaft“ fiel keiner der getesteten Saug- und Wischroboter durch.

Die von Stiftung Warentest festgelegten Kriterien waren dabei: Saugen (Hartboden), Saugen (Teppichboden), Wischen (bei Saug- und Wischrobotern), Praxistauglichkeit, Handhabung, Umwelteigenschaften, Sicherheit und Datensendeverhalten der Apps. Im Folgenden zeigen wir alle getesteten Modelle im Überblick.

Stiftung Warentest Saugroboter 2021

  • Stiftung Warentest Testsieger Saugroboter iRobot Roomba i3+ / Gut (2,4)
  • AEG RX9-2-4ANM / Befriedigend
  • Medion MD 18871 / Ausreichend
  • Eufy RoboVac G30 Edge / Ausreichend

Saug- und Wischroboter 2021

  • Stiftung Warentest Testsieger Saug- und Wischroboter Roborock S6 MaxV / Gut (2,3)
  • Saug- und Wischroboter Platz zwei Rowenta X-Plorer Serie 95 (RR7987) / Gut (2,4)
  • 360 S7 Pro / Befriedigend
  • Ecovacs Deebot T9+ / Befriedigend
  • Proscenic M7 Pro / Befriedigend
  • Tesvur S6 Turbo / Befriedigend
  • Xiaomi Mi Robor Vaccuum Mop Pro / Befriedigend
  • Zaco A10 / Ausreichend

Saugroboter Test der Stiftung Warentest 2020:

Im Dezember 2020 testete die Stiftung Warentest insgesamt 12 Saugroboter. Drei Modelle schnitten mit der Note „Gut“ ab. Sieben Saugroboter wurden von den Experten mit „Befriedigend“ bewertet. Zwei Geräte landeten auf den hinteren Plätzen mit der Note „Ausreichend“.

Bewertungskriterien waren: Hartboden saugen, Teppichboden saugen, Härtetest mit Haaren, Navigation, Handhabung, Umwelteigenschaften und Datensendeverhalten der App. Die Modelle und Ergebnisse im Überblick:

  • Saugroboter Testsieger 2020 Bosch Roxxter Serie 6 / Gut (2,3)
  • iRobot Roomba i7158/ Gut (2,4)
  • Neato Botvac Connected D7 / Gut (2.5)
  • Dyson 360 Heurist / Befriedigend
  • Eufy RoboVac 30C / Befriedigend
  • AEG RX9.2 / Befriedigend
  • Vileda VR 201 PetPro / Befriedigend
  • Medion MD 18861 /Befriedigend
  • Proscenic 820P / Befriedigend
  • Zaco A6 / Befriedigend
  • Moneual Mbot 900 / Ausreichend
  • Blaupunkt Bluebot XEasy Robotic / Ausreichend

Saugroboter Test der Stiftung Warentest 2019:

Bereits im März 2019 hat Stiftung Warentest insgesamt 8 Saugroboter getestet. Die Kriterien zum damaligen Testzeitpunkt waren: Reinigen, Navigation, Handhabung, Umwelteigenschaften und Datensendeverhalten der App. Zwei Modelle wurden mit „Gut“, fünf Modelle mit „Befriedigend“ und ein Modell mit „Ausreichend“ bewertet. Die Saugroboter und Bewertungen im Überblick:

  • Stiftung Warentest Saugroboter Testsieger 2019 Vorwerk Kobold VR300 / Gut (2,4)
  • AEG RX9-1-IBM / Gut (2,5)
  • Samsung VR2GM7070WS/EG / Befriedigend
  • iRobot Roomba 960 / Befriedigend
  • Dyson 360 Eye / Befriedigend
  • Miele Scout RX2 Home Vision / Befriedigend
  • LG VRH950MSPCM / Befriedigend
  • Ecovacs Deebot 900 / Ausreichend

Welcher Saugroboter hat bei der Stiftung Warentest am besten abgeschnitten?

Im Saugroboter Test der Stiftung Warentest vom Oktober 2021 wurde iRobot Roomba i3+ zum Testsieger gekürt. Neben dem besten Saugroboter wurde in der Kategorie Saug- und Wischroboter das Modell Roborock S6 MaxV als Testsieger ausgezeichnet. Beide Modelle erhielten die Note „Gut“. (Stand: 10/2021)

Saug- und Wischroboter im Test 2020 der Stiftung Warentest 

Bereits 2020 hat die Stiftung Warentest einen Fokus auf Hybridmodelle gelegt, die saugen und wischen können. Zu dem Zeitpunkt galt die Wischfunktion allerdings eher noch als nettes Extra. Eine Möglichkeit, dass die Wischplatte wie z. B. bei Roborock S7+ oder ECOVACS Deebot T9+ in Vibration versetzt werden kann, gab es nicht. Dieser Schwachpunkt schlug sich in der Bewertung der Stiftung Warentest nieder: Selbst der Testsieger von 2020 Ecovacs Deebot Ozmo 930 erhielt lediglich die Note „Befriedigend“. (Stand: 01/2020)

Saug- und Wischroboter Testsieger 2020 Ecovacs Deebot Ozmo 930

Das beste Kombigerät 2020 der Stiftung Warentest stammt von ECOVACS, erreichte aber dennoch nur die Note 3,1. (Testzeitpunkt: 01/2020). Stiftung Warentest begründete dies damit, dass Deebot Ozmo 930 zwar Teppiche und Hartböden zuverlässig reinige, aber an angetrocknetem Senf scheiterte. Dieser Hybrid überwand im Test aber immerhin Schwellen mit bis zu 2 Zentimetern Höhe und arbeitet dabei ungewöhnlich leise.

Fazit: Erhielt in Punkto Sicherheit die Wertung sehr gut, hat aber vor allem beim Wischmodus noch Verbesserungspotenzial.

Xiaomi Roborock S6 im Test der Stiftung Warentest

Die Bedienung des zweitplatzierten Roborock S6 ist besonders einfach, wie auch unser S6 Praxistest zeigt. Kein Wunder also, dass er in der Stiftung Warentest Rubrik „Handhabung“ mit der Note 2,3 sogar den Testsieger ausstach, der hier nur die Test Note 2,8 erreichte.

Unsere positiven Erfahrungen bei der Reinigung bestätigten auch die Stiftung Warentest Experten, die Roborock S6 eine gute Navigation und wenig Staubabgabe in die Umgebung bescheinigten. Zudem verwiesen sie auf seine leise Arbeitsweise. Insgesamt erhielt dieses Modell von ihnen dennoch nur die Note befriedigend (3,5), da auch dieser Hybrid den Senf-Test nicht bestand und ein kritisches Datensendeverhalten der App aufwies.

Fazit: Überzeugendes Mittelklassemodell mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis. Wer jedoch Datenschutzbedenken hat, sollte besser zum Testsieger greifen.

Günstigere Alternative zum Testsieger und Zweitplatzierten: Zaco A9s

Mit der Note 3,9 schaffte es der günstige Zaco A9s gerade noch so unter die drei besten Hybrid-Modelle, zeigte aber einige Schwächen, die Interessenten vor dem Kauf bedenken sollten. Denn bei der Prüfung durch Stiftung Warentest navigierte er lückenhaft, entfernte Senf nicht zuverlässig und gab vergleichsweise viel angesaugten Staub wieder in die Umgebung ab. Dafür gelangt er aber immerhin auch unter niedrige Möbel und arbeitet leise. Abgesehen davon erhielt Zaco A9s in der Kategorie Sicherheit, die Note sehr gut (1,0). (Testzeitpunkt: 01/2020)

Fazit: Wir finden, es gibt deutlich bessere Hybridmodelle als dieses und empfehlen entweder das erst- oder zweitplatzierte Hybridmodell auszuwählen oder ein gutes Gerät zu kaufen, das noch nicht von Stiftung Warentest entdeckt und bewertet wurde. Zum Beispiel eufy RoboVac L70 Hybrid.

Welche Saug- und Wischroboter hat Stiftung Warentest getestet?

Im Januar 2020 hat Stiftung Warentest bereits Kombigeräte getestet. Die Testkriterien lauteten: Saugen, Wischen, Navigation, Handhabung, Umwelteigenschaften, Sicherheit und Datensendeverhalten. Insgesamt wurden fünf Saug- und Wischroboter berücksichtigt, von denen alle lediglich mit „Befriedigend“ oder „Ausreichend“ bewertet wurden – kein Hybrid schnitt mit „Gut“ oder „Sehr Gut“ ab. Die Ergebnisse im Überblick:

  • Ecovacs Deebot Ozmo 930 / Befriedigend (3,1)
  • Xiaomi Roborock S6 / Befriedigend (3,5)
  • Zaco A9s / Ausreichend (3,9)
  • Medion 18501 / Ausreichend
  • Proscenic 790 T / Ausreichend

Im aktuellen Test vom Oktober 2021 sah das etwas besser aus. Von insgesamt acht Saug- und Wischrobotern erhielten zwei Modelle die Bewertung „Gut“, fünf die Testnote „Befriedigend“ und lediglich ein Gerät erzielte die Note „Ausreichend.“. (Stand: 10/2021)

Wischroboter im Test der Stiftung Warentest vom Januar 2020

Die Stiftung Warentest hat bisher nur zwei reine Wischroboter getestet. Das war im Januar 2020. Beide im Test berücksichtigten Modelle wurden lediglich mit „Befriedigend“ bewertet. Die Kriterien waren: Wischen, Navigation, Handhabung, Umwelteigenschaften, Sicherheit, Datensendeverhalten.

Wischroboter iRobot Braava jet m6 im Test der Stiftung Warentest

Als Wischroboter Testsieger der Stiftung Warentest ging iRobot Braava jet m6 hervor (Stand: 01/2020). Den Testern fiel positiv auf, dass iRobot Braava jet m6 aufgrund seiner Maße kein Problem damit hatte, auch unter niedrige Möbel zu passen. Ein Pluspunkt, der sich mit den Erfahrungen unserer Test-Eindrücke deckt. Praktisch: Braava jet m6 arbeitet leise und mit Sprühstrahl. Ein Alleinstellungsmerkmal, da vergleichbare Modelle lediglich einen Lappen befeuchten.

Fazit: Die Stiftung Warentest kam bei der Bewertung von iRobot Braava jet m6 zum Ergebnis, dass der Wischroboter gut wischt. Die Vergabe der Note „Befriedigend“ anstelle von „Gut“ begründeten die Experten mit Sicherheitsbedenken wegen eines Kabels in der Nähe der Ladestation. Es sei nicht ausreichend gesichert und es „bestehe eine – wenn auch geringe – Gefahr eines Stromschlags.“

Wischroboter Moneual Everybot RS700

Im Wischroboter Test der Stiftung Warentest erhielt Moneual Everybot RS700, wie iRobot Braava jet m6, lediglich die Note „Befriedigend“ und erreichte den zweiten Platz (Stand: 01/2020). Everybot arbeitete laut der Tester mit einer intensiven Lautstärke. Die Wischleistung beschrieben die Experten als „ordentlich“, allerdings scheiterte der Wischroboter im Test z. B. an angetrocknetem Senf. Schwachpunkte waren außerdem, dass man die Mini-Tanks häufig nachfüllen müsse, da sie das Wasser während der Reinigung schnell verbrauchten. Im Teilbereich „Wischen“ schnitt der Moneual Wischroboter in seinem Test der Stiftung Warentest am besten ab und wurde dort mit 1,9 bewertet.

Fazit: Die Experten der Stiftung Warentest beschrieben Moneual Everybot RS700 als „putzig, aber nervend laut.“ (Stand: 01/2020)

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Saugroboter
News