Apple Smart Home: Was kann die Home-App? Apple HomeKit Test: Alles zur Smart Home Steuerung mit Siri

Das Apple HomeKit-System ermöglicht Apple-Fans, das Internet der Dinge (IoT) direkt über das hauseigene iOS zu kontrollieren. Ob smarte Leuchten, Lautsprecher, Alarmanlagen oder Rollläden: Kompatible Geräte werden einfach über Apples Home-App oder Sprachassistentin Siri angesteuert. Eine Anbindung an HomeKit-kompatible Smart Home-Produkte wie Philips Hue, Netatmo oder Elgato Eve Thermostate sowie Nuki Türschlösser ist ebenfalls problemlos möglich. Wir stellen das Apple Smart Home System vor und prüfen, was es kann.

Mit Siri lassen sich HomeKit-kompatible Geräte sprachsteuern

Was ist Apple HomeKit?

Jedes Smart Home-Gerät bzw. -System, egal ob einzelner Thermostat oder umfassende Alarmanlage, kommt mit einer eigenen App. Gerade wenn Sie viele unterschiedliche Geräte besitzen, kann es daher sehr lästig werden, ständig von einer App zur anderen zu wechseln.

Eine gute Lösung für dieses Problem stellt die Apple Smart Home-Steuerung über eine zentrale App dar, für HomeKit ist das die Home-App. Verschiedene Smart Home-Geräte und Standards (Kompatibilität natürlich vorausgesetzt) können so zu einem einzigen System zusammengefasst werden. Statt also zu Radiowecker, Rollläden und Lichter einzeln zu steuern, ist dies dank Apple HomeKit bzw. Home-App mithilfe sogenannter Szenen möglich.Weitere Anwendungsbereiche der Home-App beinhalten z.B.: 

Was kann ich mit Apple HomeKit machen?

Mit dem Apple HomeKit lassen sich eine Vielzahl praktischer Automatisierungsvorgänge und Anwendungen nutzen. Ein paar Beispiele sind:

Was sind die Vor- und Nachteile eines Apple HomeKit?

Wie alle Smart Home Systeme hat auch das HomeKit von Apple seine Vor- und Nachteile. Die Vorteile auf den Punkt gebracht sind:

  • Alle vernetzten Geräte über eine App steuern
  • Einfache Einrichtung
  • Leichte Einrichtung von Befehlsabfolgen zur Automatisierung
  • Keine zusätzliche Steuerungszentrale von Nöten
  • Hoher Datenschutz

Die Nachteile hingegen sind:

  • Hoher Preis
  • Geringe Funkreichweite, da viele Geräte statt WLAN über Bluetooth kommunizieren
  • Apple-Geräte zur Steuerung vorausgesetzt

Was benötige ich fürs Apple HomeKit?

Für die Nutzung eines Apple HomeKits werden mindestens zwei Geräte benötigt. Dabei handelt es sich entweder um ein Apple-Gerät welches als "Fernbedienung" nutzbar ist oder Geräte zur Nutzung als Steuerzentrale

Mögliche HomeKit "Fernbedienungen": 

  • iPhone
  • iPad (Pro)
  • Macbook (Air/Pro)
  • Mac/Mini
  • iMac (Pro)
  • Apple Watch
  • Home Pod (Zur Einrichtung wird ein weiteres Gerät benötigt und es ist kein Display vorhanden)
  • HomePod Mini

Mögliche HomeKit Steuerzentralen:

Welche HomeKit Geräte gibt es?

Beliebte Geräte-Kategorien die bereits Apple HomeKit fähig sind, sind zum Beispiel:

  • Lampen (z.B. Philips Hue, IKEA TRADFRI oder Nanoleaf Aurora)
  • Schalter (z.B. Logitech POP Smart Button oder Elgato Eve Light Switch)
  • Steckdosen (z.B. Koogeek, Parce One oder Elgato Eve Energy)
  • Thermostate (z.B. ecobee3, Honeywell Lyric oder tado°)
  • Elektr. Fenster & Jalousien (z.B. die Netatmo VELUX ACTIVE Fenstersteuerung)
  • Ventilatoren & Klimageräte (z.B. Hunter Signal - 54" Deckenventilator)
  • Sensoren (z.B. Netatmo Smoke Rauchmelder oder Elgato Eve Motion Bewegungsmelder)
  • Alarmanlagen & Überwachungskameras (z.B. Withings Home oder Logitech Circle 2)
  • Schlösser & Türklingeln (z.B. August Smart Lock oder August Doorbell Cam)
  • Garagenöffner (z.B. Nice IT4WIFI oder Chamberlain Smart Garage Hub)
  • Bridges / Steuerungszentralen (Lutron Smart Bridge oder Belkin WeMo Bridge)

Weitere Produkte die sich für ein Apple Smart Home eignen, sind in der ausführlichen Liste zur Übersicht HomeKit-kompatibler Produkte zu finden.

Wie verbinde ich Geräte mit dem Apple HomeKit?

Das Hinzufügen der Geräte funktioniert (typisch Apple) ganz intuitiv. Wer sich trotzdem unsicher ist, kann aber auch folgende Anleitung zu Hilfe nehmen um die Geräte dem Apple Smart Home hinzuzufügen.

Geräte in die Home-App integrieren:

  1. Home-App öffnen und auf „Gerät hinzufügen“ oder alternativ das + Symbol anklicken.
  2. Sobald die gewünschte Komponente angezeigt wird und die Frage „Gerät zum Netzwerk hinzufügen?“ erscheint, auf „erlauben“ tippen.
  3. Mit der Kamera des iPhones den achtstelligen HomeKit-Code oder den QR-Code scannen. Zu finden ist dieser auf der Verpackung des Geräts oder in dessen Betriebsanleitung. Ab iPhone 7 oder neuer mit iOS11 kann das Produkt auch einfach neben das zu integrierende Gerät gehalten werden. Ob diese einfachere Installationsmethode möglich ist, lässt sich am eingeblendeten Funk-Symbol erkennen.
  4. Dem neuen Gerät einen aussagekräftigen Namen geben, um es später mit Siri darüber aufrufen zu können.
  5. Zuletzt „weiter“ und anschließend „fertig“ antippen. Hinweis: Bei manchen Komponenten (z.B. Lampen von Philips Hue) sind unter Umständen weitere Konfigurationsschritte in der App des jeweiligen Herstellers nötig.

Wenn Sie diesen Schritten gefolgt sind, sollte das Gerät in das Apple HomeKit-System integriert sein und kann nun über Siri mit einfachen Sprachbefehlen bedient werden. Etwas anspruchsvoller ist hingegen das Gruppieren von Geräten. Doch mit der folgenden Anleitung ist auch dies ohne Probleme umsetzbar.

Die Apple Services zur Integration ins HomeKit

Apple bietet einige Services an die sich perfekt in ein Apple Smart Home integrieren:

  • Apple Music: Der Musik-Streamingdienst von Apple überzeugt mit einer gigantischen Auswahl an Musik sowie einem konkurrenzfähigen Abonnement-Preis. Apple Music eignet sich ideal für ein Apple Smart Home, damit aus allen Lautsprechern immer die richtige Musik erklingt und das ohne Werbung.
  • Apple TV+: HomeKit kompatible Fernseher oder der Apple TV können mit dem Abonnement des Apple TV+ Services in höchste Qualität Serien und Filme streamen. Außerdem kommen monatlich neue Apple-Original Serien. Der Service ist auch auf iPads, iPhones oder Apple Computern nutzbar. 

Weitere Services von Apple sind:

  • Apple Arcade
  • Apple News+
  • Apple Fitness+

Siri lernt per HomeKit unsere Gewohnheiten und passt sich an

Wenn für eine typische Alltagsaufgabe eine entsprechende Szene in der App erstellt wird, verknüpft Siri die Funktionen der ausgewählten Geräte mit einem bestimmten Kommando. So kann sie aufgrund der Begrüßung „Guten Morgen“ zum Beispiel auch ohne extra Set-Top-Box per iCloud die Kaffeemaschine aktivieren, während gleichzeitig die Jalousien hochfahren und die Musik angeht - oder sie schaltet auf Zuruf alle Lampen aus, sobald wir das Haus verlassen. Darüber hinaus ist Siri in einem Apple Smart Home in der Lage, zum Beispiel den Rasen zu wässern, das Garagentor zu schließen oder die Heizung aufzudrehen. Wie das genau funktioniert, werden wir später noch erklären.

Datenschutz ist bei Apple keine Option, sondern eine Selbstverständlichkeit

Besonderen Wert legt Apple auf das Thema Datenschutz: Apples HomeKit verschlüsselt zuverlässig die Daten, die zwischen der Home-App sowie den damit vernetzten Geräten ausgetauscht werden, was Drittanbietern und Hackern den Zugriff auf Ihre Daten deutlich erschwert. Besonders wenn Ihr Smart Home auch Schlösser und Alarmanlagen kontrolliert, spielt Sicherheit schließlich eine entscheidende Rolle.

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und die lokale Datenspeicherung direkt auf den Geräten des Nutzers heben Apples Smart Home-Steuerung von den Systemen vieler anderer Anbieter ab.

Wie schneidet Apple HomeKit im Praxistest ab?

Apples HomeKit funktioniert gut und ist schnell einzurichten - das ist man von Apple und iOS schließlich auch gewöhnt. Außerdem lässt sich das System gemeinsam mit anderen Smart Home-Standards nutzen, einige Kommunikationsstandards wie ZigBee benötigen aber zusätzlich eine Bridge oder ein Gateway, um die Kommunikation abzugleichen. Um also beispielsweise Philips Hue-LEDs einzubinden, wird die Hue Bridge benötigt, die dann wieder über WLAN an das Smartphone bzw. HomeKit funkt.

Tests zum Apple HomeKit

  • Die Experten von t3n.de beschrieben das Smart Home System von Apple im Test als die "Beste Wahl für Apple-Nutzer" und definiterten die Plattform als stabil und zuverlässig. (Stand: 12/20)
  • Die Tester vom Spiegel empfanden die einheitliche Bedienung per Apple HomeKit in ihrem Test als "[..]einfach und intuitiv". (Stand: 12/20)
  • Das Digitalzimmer bewertete das HomeKit von Apple im Test mit 4,2 von 5 Sternen. Auch hier wurde das Smart Home System als das Beste für Apple User bezeichnet. (Stand: 12/20)
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Mehr zu Apple HomeKit
Mit HomeKit Schaltern lässt sich z. B. das Licht flexibel dimmen
Ratgeber: HomeKit Lichtschalter nachrüsten - so geht‘s
HomeKit Schalter Test-Check: Welche sind gut?

Apple Fans, die ihr Zuhause zum Smart Home aufwerten wollen, stehen zahlreiche HomeKit kompatible Schalter zur Auswahl. Darunter befinden sich sowohl mobile…

Wir stellen beliebte HomeKit Kameras vor und zeigen ihre Unterschiede auf
Was sind die besten HomeKit Kameras?
HomeKit Überwachungskamera Test und Bewertungs-Vergleich

Nutzer, die sich für das Apple Produktuniversum entschieden haben, können über ihre Home App zahlreiche Smart Home Geräte fernsteuern. Mit Siri…

Wenn die smarte Garagensteuerung auf Siri hört, muss niemand mehr zum Öffnen aussteigen
HomeKit Garagentoröffner – Vergleich, Preise & Empfehlungen
Die besten HomeKit Garagentoröffner im Test Vergleich

Wer sein Garagentor smart öffnet, erhöht die Sicherheit und den Komfort. Auch bereits weggefahren können Nutzer das Tor schließen und es öffnet sich je…

Smart Home - [KB3] stock.adobe.com
Wer oder was ist Siri eigentlich?
Siri: Was die Sprachassistentin von Apple alles kann

Apple bietet zusammen mit der HomeKit-Produktlinie und der Sprachassistentin Siri  ein kompetentes und einfach einzurichtendes Smart Home. Wir zeigen,…

Die 7 wichtigsten Smart Home Trends 2021 auf einem Blick
Was uns im Smart Home Jahr 2021 alles erwartet
Die 7 wichtigsten Smart Home Trends 2021

Das Jahr 2020 und die vielen Corona-Beschränkungen haben dem Thema Smart Home zu einem neuen Stellenwert verholfen. Das Zuhause ist noch mehr zum zentralen…

Apple User können Smart Home Geräte per iPhone steuern, wenn diese HomeKit-kompatibel sind
Apple HomeKit – mit iPhone Smart Home Geräte steuern
Smart Home mit iPhone einrichten: Das braucht man

Wenn man ein Smart Home einrichten möchte, begegnen einem häufig Geräte, die entweder mit Alexa oder Google Assistant kompatibel sind. Wer allerdings im…

Mit der Home-App lassen sich HomeKit Geräte per iPad, iPhone oder der Apple Watch zentral steuern
Apple Smart Home: HomeKit Steckdosen, Thermostate und Co.
Apple HomeKit Geräte: Übersicht der besten HomeKit Produkte

Wer sich ein auf HomeKit basierendes Smart Home zulegt, möchte damit natürlich gerne so viele Haushaltsgeräte wie möglich steuern. Doch für die…

HomePod mini besitzt ein rundes Design und im oberen Bereich ist das Touch-Bedienfeld positioniert
Kompakter HomePod mini Lautsprecher von Apple – Bewertung & Tests
Apple HomePod mini im Test Überblick

Mit Apple HomePod mini bietet Apple eine lang ersehnte Alternative zu Apple HomePod. Der kompakte Siri-Lautsprecher überrascht mit einem für…

Mit Siri-Kurzbefehlen lässt sich zum Beispiel die Hausbeleuchtung dimmen
Tutorial: Siri-Kurzbefehle erstellen
Siri Shortcuts verwenden – so geht‘s

Alle iPhones ab iOS 12 sind in der Lage, über Siri-Kurzbefehle mehrere Aufgaben gleichzeitig zu managen. So kann per Sprachbefehl oder mit nur einem Klick…

Dezentes Statement: Apple HomePod - der Klangmeister unter den smarten Lautsprechern
HomePod: So gut ist Apples Smart Home-Lautsprecher in Tests
Apple HomePod Test: Klang, Funktionen und Preis

Mit dem Apple HomePod betritt ein dritter großer Player die Bühne der intelligenten Lautsprecher. Dabei überzeugt Apple HomePod mit seinen…

Endlich ist es soweit: Apple HomePod ist in Deutschland verfügbar
Apple HomePod: Streaming-Angebote, Farben und Preis
Apple HomePod ab sofort in Deutschland erhältlich

Lange Zeit mussten Apple-Freunde in Deutschland auf Apple HomePod warten. Jetzt ist es soweit: Seit heute verkauft Apple den HomePod auf der deutschen Webseite…

Die neue, quadratische Bridge erlaubt das Steuern von Hue-Lampen mit HomeKit
Philips Hue Lampen mit Siri steuern
Philips Hue mit HomeKit verbinden - so geht's

Seit der Einführung der neuen, quadratischen Philips Hue Bridge 2.0 ist das smarte Lichtsystem Philips Hue mit HomeKit kompatibel, lässt sich also…

Zweites Haus für HomeKit einrichten in der Home-App
Automatische Erkennung aktivieren bei Hauswechsel
HomeKit zweites Haus hinzufügen - so geht's

Wer mehrere Häuser mit HomeKit steuern möchte, kann über die Home-App ein zweites oder auch weitere Häuser hinzufügen. Um die smarte Steuerung noch…

Bevorzugte Geräte für HomeKit verwalten - so geht's
Favoriten festlegen in der Home-App
HomeKit: Bevorzugte Geräte und Szenen verwalten

Für den HomeKit-Schnellzugriff lassen sich Geräte und Szenen im Control Center als Favoriten festlegen. Sie erscheinen dann in einer komprimierten Ansicht…

Automationen für HomeKit lassen sich über die Home-App einrichten
Anwesenheits- und zeitbedingte Automationen für HomeKit
HomeKit Automation einrichten - so geht's

Nach der Einrichtung einer Steuerzentrale erlaubt Apple HomeKit eine automatisierte Ausführung von Aktionen. Die HomeKit-Automation lässt sich zeitlich…

Mit diesen Schritten lassen sich Szenen für HomeKit einrichten, steuern und löschen
Szenen einrichten, steuern und löschen
HomeKit: Szenen erstellen - so geht's

Szenen ermöglichen die Steuerung mehrerer Geräte mit Apple HomeKit über einen Fingertipp. Bei der Szene „Ankunft zuhause“ ist es beispielsweise…

So lässt sich die HomeKit-Nutzung mit mehreren Personen einstellen
Mehrere Nutzer für HomeKit einrichten
HomeKit mit mehreren Personen nutzen – so geht’s

HomeKit ist durch mehrere Personen nutzbar. Dafür ist eine Einladung für die gemeinsame Nutzung von HomeKit erforderlich, allerdings ist diese zunächst auf…

So wird Apple HomePod unkompliziert eingerichtet
Apple-Lautsprecher einfach mit Home-App konfigurieren
HomePod einrichten - so geht's

Zur Einrichtung eines HomePod-Lautsprechers ist ein zweites Apple-Gerät erforderlich. Unterstützt werden iPod touch, iPad und iPhone ab der iOS-Version…

Für die Geräte-Benachrichtigungen muss der Fernzugriff für HomeKit aktiviert sein
Geräte-Benachrichtigungen in HomeKit aktivieren
HomeKit: Mitteilungen für Ihre Geräte erhalten

Für HomeKit-kompatible Geräte lassen sich mit iOS 11 Benachrichtigungen veranlassen, sobald zuvor definierte Ereignisse eintreten. Öffnet sich zum Beispiel…

Geräte zu HomeKit hinzufügen am Beispiel Koogeek
Geräte in die Home-App integrieren
HomeKit: Geräte hinzufügen - so geht's

Um Geräte wie Philips Hue-Leuchten oder andere HomeKit-kompatible Komponenten smart steuern zu können müssen diese in der Home-App hinzugefügt werden. Wir…

Anleitung: Räume und Zonen mit HomeKit einrichten
Räume erstellen und Geräte zuweisen mit HomeKit
HomeKit: Geräte nach Raum und Zone gruppieren

Apples Smart Home-System HomeKit ermöglicht die Zuordnung von Geräten in Räume, Zonen und Dienstgruppen. Dies erleichtert deren Steuerung. Wir erklären,…

HomeKit-kompatible Geräte tragen das „works with HomeKit“-Siegel
HomeKit installieren und richtig anwenden
HomeKit FAQ: Fragen und Antworten zur Apple Smart Home-Steuerung

Für Apple-Fans ist die HomeKit-Software das Nonplusultra zur Smart Home-Steuerung. Über die Home App ist sie integriert in das iPhone, iPad oder die Apple…

iPad, Apple TV und HomePod lassen sich als HomeKit-Steuerzentrale einrichten
HomeKit einrichten und installieren
HomeKit: Steuerzentrale einrichten - iPad, Apple TV oder HomePod

Die Steuerung von Leuchten und Zubehör außerhalb des WLAN- und Bluetooth-Netzes ist mit HomeKit möglich. Dazu muss die Apple-Steuerzentrale eingerichtet…

Apple’s HomePod lässt sich ganz einfach als Lautsprecher für den AppleTV nutzen
Verbindung von HomePod mit Apple TV
Apple HomePod als Soundbar für den Apple TV nutzen

Noch dieses Frühjahr wird Apples neuestes Gadget auf dem deutschen Markt erscheinen. Abgesehen von seinen Funktionen als intelligenter Sprachassistent und…

homee besteht aus einem Brain-Modul und lässt sich mit verschiedenen Smart Home-Funkstandard-Modulen erweitern
Firmware-Update 2.17: homee verwandelt sich in HomeKit-Bridge
homee Beta verbindet HomeKit mit verschiedenen Smart Home-Geräten

Der Hersteller von Smart Home-Hubs Codeatelier hat sein homee-System mit dem Firmware Update 2.17 HomeKit-kompatibel gemacht. Die volle HomeKit-Funktionalität…

 
  • 1 (current)