Eigenschaften und Kosten verschiedener 15 kWh Stromspeicher 15 kWh Stromspeicher Test: Das hier sind die Besten 2024

Ein 15 kWh Photovoltaik Speicher Test bietet einen umfassenden Überblick über die Leistung und Effizienz von Photovoltaik-Speichersystemen mit einer Kapazität von 15 kWh. Wir berichten, welche Modelle sich besonders für den Einsatz in privaten Haushalten eignen und wie sie dazu beitragen können, den selbst erzeugten Solarstrom effektiv zu nutzen und Kosten zu sparen.

Wir vergleichen sämtliche 15 kWh Stromspeicher

15 kWh Stromspeicher - Das Wichtigste in Kürze

Kosten des Speichers:

  • Die Anschaffungskosten für einen 15 kWh Stromspeicher liegen in der Regel zwischen 5.000 und 10.000 Euro, abhängig von der gewählten Technologie und dem Hersteller.
  • Zusätzlich zu den Anschaffungskosten müssen auch die Installationskosten berücksichtigt werden, die je nach Aufwand und örtlichen Gegebenheiten variieren können.
  • Es ist wichtig zu beachten, dass die Kosten für den Stromspeicher im Laufe der Zeit durch die Einsparungen bei den Stromkosten und mögliche Förderungen ausgeglichen werden können.

Den passenden Stromspeicher finden- so gehst du vor:

  • Bedarf analysieren: Bevor Interessierte sich auf die Suche nach einem Stromspeicher begeben, ist es wichtig, Ihren individuellen Bedarf zu analysieren. Hierbei spielen Faktoren wie der durchschnittliche Stromverbrauch Ihres Haushalts, die Anzahl der Bewohner und die Art der Stromnutzung eine Rolle. Es ist auch wichtig zu überlegen, ob Sie den Stromspeicher als Notstromversorgung oder zur Optimierung des Eigenverbrauchs nutzen möchten. Durch eine genaue Analyse Ihres Bedarfs können Sie die richtige Kapazität und Leistung des Stromspeichers bestimmen.
  • Technische Merkmale vergleichen: Nachdem Interessierte ihren Bedarf ermittelt haben, sollten diese die technischen Merkmale verschiedener Stromspeicher vergleichen. Hierbei spielen Aspekte wie die Kapazität, die Lade- und Entladeleistung, die Effizienz und die Lebensdauer eine wichtige Rolle. Auch die Art der Batterietechnologie, die Größe und das Gewicht des Stromspeichers sowie die Möglichkeit der Erweiterung sollten in der Entscheidung einfließen. Durch einen Vergleich der technischen Merkmale können Interessierte den Stromspeicher finden, der am besten zu den individuellen Anforderungen passt.

Top 15 kWh PV-Stromspeicher im Test

Bevor Interessierte sich für einen Stromspeicher ist es wichtig, dass sie sich im Voraus über verschiedene Stromspeicher informieren, um sicherzustellen, dass sie sich für den passenden Speicher für ihre individuellen Bedürfnisse entscheiden. Dies macht man am besten mithilfe eines Stromspeicher Test vergleich. Hier vergleichen wir die Top 15 kWh Stromspeicher. Ein paar der folgenden Speicher haben eine etwas größere Kapazität als 15 kWh variieren aber maximal um 5 kWh.

Alpha ESS SMILE-T20 

Der Alpha ESS SMILE-T20 ist ein Speicher mit einer nutzbaren Kapazität von 20,8 kWh und einer Ladegeschwindigkeit von 10 kW. Er zeichnet sich durch eine hohe Lebensdauer von 6.000 Zyklen aus und bietet die Möglichkeit der modularen Erweiterung bis zu 41,6 kWh. Ein Schlüsselmerkmal ist der integrierte Hybridwechselrichter, der sowohl AC- als auch DC-Einspeisung unterstützt. Der Preis liegt bei etwa 7.000 Euro. Vorteilhaft ist die erweiterbare Leistungsgarantie bis zu 25 Jahre, die modulare Erweiterungsmöglichkeit, der Einsatz sicherer LFP-Batterien und das Online-Monitoring. Ein Nachteil ist die Begrenzung der modularen Erweiterung auf 36 Monate nach der Erstinstallation. 

BYD HVS 20.4 

Der BYD HVS 20.4 bietet eine nutzbare Kapazität von 20,48 kWh und eine Ladegeschwindigkeit von 10,24 kW. Die Lebensdauer wird ebenfalls mit 6.000 Zyklen angegeben. Er kann modular bis auf 25,6 kWh erweitert werden und ist für ein- und dreiphasige sowie AC- und DC-Einspeisung geeignet. Der Kaufpreis beträgt ca. 6.000 Euro. Ein herausragender Vorteil ist der hohe Wirkungsgrad von fast 90%. Dieser Speicher passt gut zu Hausbesitzern mit einer Photovoltaikanlage von etwa 20 kWp.

LG Chem RESU 20H 

Der LG Chem RESU 20H besitzt eine nutzbare Kapazität von 19,6 kWh und eine Ladegeschwindigkeit von 5 kW. Seine Lebensdauer umfasst ebenfalls 6.000 Zyklen. Er ist modular erweiterbar bis zu 98 kWh. Der Preis liegt bei rund 7.000 Euro. Der Speicher ist für seine Langlebigkeit und hohe Kapazität bekannt. 

Huawei LUNA2000-15-S0 

Das Batteriepaket Huawei LUNA2000-15-S0 bietet eine Kapazität von 15 kWh und eine Leistung von 5 kW. Es besteht aus drei Huawei LUNA2000-5-E0-Batteriemodulen und einem Leistungsmodul. Die modulare Erweiterung ermöglicht eine Kapazität von bis zu 30 kWh. Der Preis beträgt ca. 6.000 Euro, und es besteht eine Herstellergarantie von 10 Jahren. Der Speicher ist bekannt für seine Langlebigkeit und hohe Kapazität. Dieses Batteriepaket eignet sich für Hausbesitzer mit einer Photovoltaikanlage von etwa 15 kWp.

PWRcell M5 von Generac 

Der PWRcell M5 von Generac hat eine nutzbare Kapazität von 15 kWh und eine kontinuierliche Leistung von 5,6 kW. Er kann auf bis zu 60 kWh erweitert werden und bietet eine Garantie von 10 Jahren. Der Preis liegt bei etwa 7.000 €. Weitere Informationen zu Vorteilen und Nachteilen sind nicht verfügbar. Dieser Speicher passt zu Hausbesitzern, die eine Photovoltaikanlage von etwa 15 kWp haben.

Technische Daten von 15 kWh Stromspeichern im direktem Vergleich

Merkmale / Produkte

Alpha ESS SMILE-T20

BYD HVS 20.4

LG Chem RESU 20H

Huawei LUNA2000-15-S0

PWRcell M5

Nutzbare Energiekapazität20,8 kWh20,48 kWh19,6 kWh15 kWh15 kWh
Ladegeschwindigkeit10 kW10,24 kW5 kW5 kW5,6 kW
Lebensdauer (Zyklen)6.0006.0006.0006.0002643 (im Garantiezeitraum)
Maximale Kapazität (erweiterbar)41,6 kWh25,6 kWh98 kWh30 kWh60 kWh
Preisca. 7.000 €ca. 6.000 €ca. 7.000 €ca. 6.000 €ca. 7.000 €
Garantie10 Jahre10 Jahre10 Jahre10 Jahre10 Jahre
Besondere VorteileErweiterbare Garantie, All-In-One Lösung, Online-MonitoringHoher WirkungsgradLanglebigkeit, hohe KapazitätLanglebigkeit, hohe KapazitätNicht angegeben

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die wichtigsten Merkmale und Unterschiede der genannten Energiespeicher. Sie soll als Orientierungshilfe dienen und eine fundierte Entscheidungsgrundlage für potenzielle Käufer bieten.

Bewertung der homeandsmart-Redaktion: Welcher ist der Beste?

Nachdem 15 kWh Stromspeicher Vergleich, sind wir als homeandsmart-Redaktion zum Entschluss gekommen, dass der Alpha ESS Smile-T20 am besten abgeschnitten hat. Mit einer Nutzbaren Energiekapazität von 20,8 kWh ist er etwas größer als 15 kWh und lässt sich zudem auf bis zu 41,6 kWh erweitern.

Das Feature des Online-Monitoring ist ein sehr großer Vorteil gegenüber der Konkurrenz, da hier effektiv und in Echtzeit Daten gelesen werden können, um die Leistung des Speichers zu jeder Zeit kontrollieren zu können.

Einziges Manko: Die Erweiterung um weitere Speichermodule ist nur innerhalb der ersten drei Jahre möglich.

Insgesamt liegt er mit 7.000 Euro ein klein wenig über dem Durchschnitt am Markt, hat dafür aber Features wie das Online-Monitoring und mit einer Ladegeschwindigkeit von 10 kWh liegt er in diesem Fall überdurchschnittlich gut.

Für wen eignet sich ein 15 kWh Stromspeicher?

Ein 15 kWh Stromspeicher kann eine attraktive Lösung für viele Haushalte sein. Die Größe des Haushalts und der jährliche Stromverbrauch sind zwei wichtige Faktoren bei der Bestimmung, ob ein 15 kWh Stromspeicher geeignet ist.

Zum Beispiel wäre ein solcher Stromspeicher ideal für einen Haushalt, der jährlich ungefähr 5000 Kilowattstunden Strom verbraucht. Ein 15 kWh Stromspeicher könnte den größten Teil des Energiebedarfs dieses Haushalts abdecken, besonders wenn er mit einer Solaranlage gekoppelt ist.

In Bezug auf den Stromspeicher-Test der HTW Berlin, erreichte der KOSTAL PLENTICORE plus 5.5, kombiniert mit der BYD Battery-Box Premium HVS 7.7, den dritten Platz. Seine Speicherkapazität lag bei 7,1 kW – ausreichend, um einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden zu versorgen.

Ein weiteres leistungsstarkes Modell, der GoodWe GW5000-EH in Kombination mit ebenfalls BYD Battery-Box Premium HVS 7.7, erreichte den zweiten Platz. Die geprüfte Speicherkapazität dieses Modells lag sogar bei 7,3 kW.

Allerdings sollten Haushalte auch überlegen, ob sie in Zukunft ihre Solaranlage erweitern möchten. Ein 15 kWh Stromspeicher bietet ausreichend Kapazität, um zusätzliche Solarmodule zu unterstützen. Damit wird der 15 kWh Stromspeicher zu einem langfristig nachhaltigen und wirtschaftlichen Energieinvestment.

Stromspeicher mit noch höherer Kapazität wie das E3/DC Hauskraftwerk S10 E, das auf bis zu 39 kWh erweiterbar ist, bieten sogar noch mehr Flexibilität und Unabhängigkeit. Diese Option könnte insbesondere für Verbraucher interessant sein, die eine komplett unabhängige Energieversorgung anstreben.

Was ist ein PV-Stromspeicher?

In den meisten Fällen findet sich innerhalb einer Photovoltaikanlage ein entscheidender Teil - der Stromspeicher. Er dient dazu, den tagsüber erzeugten Solarstrom zu speichern, damit Nutzer diesen zu einem späteren Zeitpunkt, etwa abends oder nachts, nutzen können.

Funktionsweise eines PV-Stromspeichers

Ein Photovoltaik-Speicher ähnelt in seiner Funktionsweise stark einem Akku. Wenn Solarstrom produziert wird, lädt sich der Speicher auf, indem die elektrische Energie in chemische Energie umgewandelt wird. Für diesen Prozess hat der Speicher zwei Elektroden, eine positive (Anode) und eine negative (Kathode). Beide Elektroden sind von einer leitenden Flüssigkeit, den sogenannten Elektrolyten, umgeben. Heutzutage sind die meisten Stromspeicher mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, während Blei-Batterien immer seltener zum Einsatz kommen.

Vorteile eines PV-Stromspeichers

Durch den Einsatz eines PV-Stromspeichers erhöhen Nutzer den Eigenverbrauch ihres selbst erzeugten Solarstroms erheblich und machen sich damit unabhängiger von öffentlichen Stromanbietern. Dieser Schritt ermöglicht es auch, die Stromkosten signifikant zu reduzieren und somit eine größere Unabhängigkeit zu erreichen. Darüber hinaus tragen Besitzer einer Photovoltaikanlage zur Verringerung des CO2-Ausstoßes bei, da der selbst erzeugte Strom emissionsfrei ist.

Arten von PV-Stromspeichern

Grundsätzlich gibt es AC- und DC-geführte Speichersysteme. Manche von ihnen befinden sich auf der Generatorseite des Wechselrichters. Diese Systeme können auch dann nachgerüstet werden, wenn der Wechselrichter das ursprünglich gar nicht vorgesehen hat. Der entscheidende Nachteil ist, dass ihre Entladeleistung begrenzt sein kann. Es ist wichtig, die richtige Speicherart auszuwählen, um einerseits die Lebensdauer des Systems zu verlängern und andererseits den größtmöglichen Nutzen daraus zu ziehen.

Kriterien für den Vergleich von PV-Stromspeichern

Es kann eine Herausforderung sein, den richtigen PV-Stromspeicher für die speziellen Bedürfnisse auszuwählen. Der Grund dafür ist, dass es mehrere Kriterien gibt, die bei einer sorgfältigen Prüfung und Bewertung zu berücksichtigen sind. Ganz oben auf der Liste stehen Speicherkapazität, Leistung, Wirkungsgrad, Lebensdauer sowie Preise und Kosten. Wir betrachten diese Kriterien genauer:

Speicherkapazität

Die Speicherkapazität ist ein wesentliches Kriterium. Sie beschreibt, wie viel Energie die Batterie maximal speichern kann. Dabei ist wichtig zu wissen, dass die Nennkapazität oder Bruttokapazität nicht gleichzusetzen ist mit der tatsächlich nutzbaren Kapazität, der Nettokapazität. Sie liegt in der Regel etwa 5% niedriger als die Nennkapazität, da Stromspeicher nicht vollständig entladen werden können. Um die Größe des Batteriespeichers abzuschätzen, sollten Nutzer ihr Verbrauchsverhalten berücksichtigen. Pro 1000 kWh/a Stromverbrauch sollte mindestens 0,5 kWp installierte Leistung zur Verfügung stehen.

Leistung

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Leistung. Sie definiert die maximale Energie, die ein PV-Stromspeicher aufnehmen oder abgeben kann. Es ist entscheidend, dass die Leistung der Batterie mit der Leistung des Wechselrichters und der Photovoltaikanlage abgestimmt ist. Für kleinere Haushalte sind beispielsweise Stromspeicher mit einer Leistung bis 5 kW geeignet. Größere Photovoltaikanlagen und höherer Stromverbrauch erfordern entsprechend leistungsstärkerer Stromspeicher.

Hier eine Liste von weiteren Stromspeicher Größen:

Wirkungsgrad

Der Wirkungsgrad eines Stromspeichers gibt an, wie effizient die gespeicherte Energie genutzt werden kann. Je höher der Wirkungsgrad, desto weniger Energie geht bei der Umwandlung verloren und desto effizienter arbeitet der Stromspeicher. Daher ist es wichtig, beim Vergleich der PV-Stromspeicher den Wirkungsgrad einzubeziehen.

Lebensdauer

Die Lebensdauer eines PV-Stromspeichers ist von großer Bedeutung. Je länger die Lebensdauer ist, desto rentabler wird die anfängliche Investition. Deshalb sollten Interessierte bei der Auswahl eines geeigneten PV-Stromspeichers auf eine lange Lebensdauer und eine hohe Zahl an Ladezyklen achten.

Preise und Kosten

Zuletzt, aber nicht weniger entscheidend, sind die Preise und Kosten. Es ist immer ratsam, die anfänglichen Investitionskosten des Stromspeichers sowie die laufenden Kosten für Wartung und möglicherweise anfallende Reparaturen zu berücksichtigen, vor allem da die Kosten für eine Solaranlage an sich schon sehr hoch sind. Hierbei kann eine Fachberatung von großem Nutzen sein, um den für Sie passenden Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Daher sollten Sie die Kosten für den Kauf, die Installation und den Betrieb des PV-Stromspeichers sorgfältig prüfen und in eine langfristige Betrachtung einbeziehen.

Bei der Wahl eines geeigneten Stromspeichers sollten Sie diese Kriterien sorgfältig prüfen und abwägen. Gehen Sie die Punkte Schritt für Schritt durch und treffen Sie eine fundierte Entscheidung auf der Grundlage Ihrer individuellen Anforderungen und Präferenzen.

Wie häufig brennen PV Speicher?

Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass die Brandgefahr von Photovoltaik-Speichern sehr gering ist. Laut einer Studie des Fraunhofer Instituts kam es bei 130.000 installierten Anlagen lediglich zu 10 Bränden, wobei nur ein Fall mit einem Blei-Akku in Verbindung stand.

Was ist besser, Hoch- oder Niedervoltspeicher?

Bei der Auswahl eines Solarspeichers musst du dich zwischen einem Hoch- oder Niedervoltspeicher entscheiden. Hochvoltspeicher bieten viele Vorteile, sie sind effizienter und eignen sich besser zum Laden von Elektroautos.

Wie gut sind BYD Speicher?

Der BYD Hochvolt-Batteriespeicher für Solaranlagen erreicht einen Wirkungsgrad von fast 90 Prozent und liegt damit über vielen anderen Batteriesystemen. Dies ergab eine Studie der HTW Berlin, in der verschiedene Systeme mit 10 Kilowattstunden getestet wurden.

Wie lange reicht ein 15 kWh Stromspeicher für einen zwei Personen Haushalt?

Ein 15 kWh Stromspeicher würde für einen durchschnittlichen 2-Personen-Haushalt etwa zwei Tage ausreichen. Der jährliche Stromverbrauch eines solchen Haushalts beträgt etwa 2.500 kWh, was einem Tagesverbrauch von etwa 6,85 kWh entspricht. Mit einer Kapazität von 15 kWh könnte der Speicher also fast das 2,2-fache des täglichen Bedarfs decken.

Welcher Stromspeicher ist sinnvoll?

Der sinnvollste Stromspeicher hängt von deinem gewünschten Autarkiegrad ab. In der Regel werden in Einfamilienhäusern mit Photovoltaikanlagen, Speicher mit einer nutzbaren Kapazität von 5-15 kWh verbaut. Als Faustregel gilt, dass ein Photovoltaik-Speicher etwa eine Kilowattstunde (kWh) Speicherkapazität pro Kilowatt-Peak (kWp) Photovoltaik-Leistung haben sollte.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Jil Desai

 Jil Desai gehört zu einer Generation, die quasi Hand in Hand mit Smart Home-Geräten aufgewachsen ist. Zudem haben ihre internationalen Erfahrungen und die Teilnahme an verschiedenen technischen Weiterbildungen ihr Interesse an Technik und globalen Trends verstärkt. 

Neues zu Photovoltaik
News