Erfahrungen zu Roborock Saugrobotern mit Wischmodus Roborock Saugroboter Vergleich: So schneiden sie in Tests ab

Gut sind sie alle, doch welcher Roborock Saugroboter ist wohl der beste? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben Tests und Bewertungen zu den beliebtesten Roborock Modellen miteinander verglichen. Unser Überblick zeigt, welches Modell das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet.

Unsere Saugroboter Experten verraten, welcher Roborock am besten ist

Die besten Roborock Saugroboter mit Wischmodus im Vergleich

Die ursprünglich unter der Bezeichnung ‚Xiaomi Roborock‘ vermarkteten Saug- und Wischroboter der Roborock S5 und S6-Serie konnten bereits tausende Anwender und auch viele Technikexperten überzeugen. Nur Stiftung Warentest zeigte sich mit bestimmten Produkteigenschaften unzufrieden. Warum das so ist und welche unterschiedlichen Stärken die einzelnen Saugroboter haben, offenbart folgender Test-Vergleich.

Unsere Empfehlung: Roborock S6 bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis

Statt nur zufällig durch den Raum zu navigieren, wie dies viele günstige Modelle tun, erstellt Roborock S6 bei seiner ersten Reinigung einen virtuellen Grundriss seines neuen Zuhauses. Dieser wird nachfolgend in der Roboter App angezeigt und ermöglicht es dem Nutzer No-Go-Areas anzulegen oder den smarten Haushaltshelfer gezielt in bestimmte Räume zu schicken. Sogar das Festlegen spezifischer Reinigungsabläufe oder die Ortung eines verirrten Roboters ist per App möglich. So wird er auch dann schnell gefunden, wenn er unter einem Schrank oder Sofa festhängt.

Damit dies möglichst selten passiert verfügt Roborock S6 über verschiedene Abtastsensorreihe wie einem Beschleunigungsmesser, Kilometerzähler, Infrarot-Absturzsensor und einen integrierten Kompass. Mit ihrer Hilfe vermeidet der smarte Putzroboter nicht nur Kollisionen oder Abstürze, sondern berechnet auch gleichzeitig die effizienteste Fahrtroute.

Bei der Reinigung erfasst ein waschbarer Filter mit E11-Klassifizierung bis zu 95 Prozent der Allergene, inklusive Pollen und Schimmel.

Unser Roborock S6 Testergebnis im Überblick:
Als Nachfolger des vielfachen Testsiegers Roborock S50 musste sich Roborock S6 bereits bei Markteinführung hohen Erwartungen stellen. Dementsprechend testeten auch wir ihn auf unterschiedlichsten Böden und 130 Quadratmetern Fläche über viele Monate hinweg. Von allen bisher getesteten Roborock Modellen konnte uns das Preis-Leistungsverhältnis des S6 dabei bisher am meisten überzeugen. Denn er bringt alles mit, was man sich bei einem Saugroboter wünscht und lässt sich sogar vergleichsweise schnell nachladen. Nur der Wassertank dürfte ein bisschen größer sein.

Weitere Tests und Bewertungen im Überblick: 
Roborock S6 erhielt in Amazon Kundenbewertungen 4,7 von 5 Sternen. (Stand: 07/2020) Das Team von china-gadets.de zeigte sich nach seinem Test begeistert, da Roborock S6 bei ihm sogar Hindernisse von rekordverdächtigen 2,5 Zentimetern Höhe überwand. Aufgrund seiner guten Leistung wurde er „zum besten Saugroboter 2019“ gekürt (Stand: 05/2019).

Bei Stiftung Warentest erhielt Roborock nur die Note ausreichend (3,5). Begründet wurde dies mit Datenschutzbedenken (Stand: 01/2020)

Günstige Alternative mit größerem Wassertank: Roborock S5 Max

Roborock S5 Max verfügt über die gleiche Saugkraft und Akkureichweite wie das Modell S6, bei ihm ist der Wassertank jedoch mehr als doppelt so groß. Das Staubbehälter-Volumen fällt nur 20 Milliliter kleiner aus. Zum Vergleichssieger hat es allerdings aufgrund seines höheren Preises und der deutlich längeren Akkulaufzeit im Vergleich zu Roborock S6 nicht gereicht.

Roborock S5 Max reinigt nach dem Aufladen eine 65 Quadratmeter große Wohnung bis zu dreimal bzw. ein 200 Quadratmeter großes Haus einmal ohne nachladen. Wichtig: Je verwinkelter der Grundriss ist, desto geringer fällt die Reichweite des Saug-Wischroboters aus, da er mehr navigieren muss, um alle Ecken zu erreichen.

Während der Reinigung orientiert sich Roborock S5 Max ebenfalls über einen Laser, der sich mit 300 U/min dreht und 360°-Flächenscans in Echtzeit an die App des Herstellers sendet. So können Nutzer jederzeit nachvollziehen welche Flächen bereits gereinigt wurden und wo sich der Roboter gerade befindet. Sollten ihm auf seinem Weg kleinere Hindernisse wie Türschwellen begegnen, überwindet er sie problemlos, sofern die Höhe zwei Zentimeter nicht übersteigt.

Unser Roborock S5 Max Testergebnis
An diesem Saug-Wischroboter hat uns neben der App regelbaren Wasserabgabe und dem reichweitenstarken Akku auch die hohe Saugkraft gefallen. Im Praxistest saugte und wischte der Hybrid zuverlässig, war aber zum Testzeitpunkt noch nicht in der Lage beide Arbeitsschritte gleichzeitig auszuführen. Zudem hätten wir uns eine etwas kürzere Ladezeit gewünscht, auch wenn diese bei S5 Max durchaus dem Roborock Standard entspricht.

Weitere Tests und Saugroboter-Bewertungen im Überblick:
Im CHIP Test erzielte Roborock S5 Max die Wertung sehr gut, der Preis wurde als fair beurteilt. Als einziges Manko nannten die Tester den für ihren Geschmack kleinen Staubbehälter. (Stand: 01/2020) Auch im Test von techstage.de erhielt Roborock S5 Max die Note sehr gut und wurde für seine gute Navigation sowie die tolle Reinigungsleistung gelobt. Die Technikexperten hätten sich allerdings noch ein Kabelmanagement-System an der Ladestation und einen hochwertigeren Feuchtigkeitsschutz gewünscht. (Stand: 12/2019)

Hinweis: Bisher konnte kein Wischroboter in unseren Tests hartnäckige Verkrustungen wie eingetrocknete Marmeladen oder Senfreste entfernen, nicht einmal der Wischroboter Sieger von Stiftung Warentest. Die tägliche Grundreinigung meistern die Putzroboter hingegen schon sehr gut.

Ultrafeine Borsten: Roborock S6 Pure

Während bei Roborock S6 dem Staubbehälter mehr Bedeutung zugestanden wird als dem Wassertank, ist das Größenverhältnis der beiden beim Roborock S6 Pure etwas ausgeglichener. Bei ihm wurde der Wassertank von 140 auf 180 Milliliter vergrößert und zugleich der Staubbehälter von 480 auf 460 Milliliter verkleinert. So kann der Saug-Wischroboter Hybrid mit einer Akkuladung nicht nur 150 Quadratmeter saugen, sondern auch komplett nass wischen.

Neu an Roborock S6 Pure ist zudem die optimierte Reinigungsbürste, deren Borstendichte 250 Prozent höher ist als beim Basismodell Roborock S5. Durch ihre noch weicheren Borsten werden selbst bei 1350 U/min alle Arten von Böden schonend gereinigt.

Für weiteren Komfort sorgt außerdem die Lärmunterdrückung, die es Roborock S6 Pure laut Hersteller ermöglicht 50 Prozent leiser zu arbeiten als der S5. Das klingt gut, hat aber einen Haken: Im Vergleich zu unserem Testsieger Roborock S6 fällt die Arbeitslautstärke bei S6 Pure höher aus und auch bei der Akku Ladedauer kann er mit sechs Stunden nicht mit unserem Vergleichssieger mithalten, der bei gleicher Akkureichweite nur drei Stunden zum Laden braucht.

Unsere Roborock S6 Pure Bewertung
Aufgrund seinem erst kurz zurückliegenden Marktstarts in Deutschland konnten wir Roborock S6 Pure bisher noch keinem Dauer-Test unterziehen. Seine technischen Daten klingen jedoch schon sehr vielversprechend. Insbesondere die hohe Bürstendichte legt nahe, dass er noch weniger Krümel übersieht als seine Vorgängermodelle, wobei auch diese uns schon in verschiedenen Praxistests durch ihre Effizienz überzeugen konnten. Insgesamt ist er aber etwas lauter als unser Platz 1 und braucht länger zum Laden.

Weitere Tests und Saugroboter-Bewertungen im Überblick:
In Amazon Kundenbewertungen schnitt Roborock S6 Pure mit durchschnittlich 4,2 von 5 Sternen sehr gut ab. (Stand: 07/2020) Die Technikexperten von china-gadgets.de kamen nach ihrem Test zu dem Schluss Roborock S6 Pure sei „ein Modell, das die Welt nicht braucht.“ (Stand: 04/2020)

Stärkste Saugkraft aller Geräte im Test-Vergleich: Roborock S6 MaxV

Zusätzlich zur Laser-Navigation kann sich Roborock S6 MaxV auch mithilfe von zwei an der Vorderseite montierten Kameras orientieren. Sie registrieren typische Haushaltsgegenstände und zeigen sie in der Roborock App als Symbole an. So wissen Nutzer genau, wo noch Optimierungs- bzw. Aufräumbedarf besteht. Um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen, werden die Kamerabilder nach der Aufnahme sofort wieder gelöscht.

Weiterhin kann Roborock S6 MaxV mit 25 Prozent mehr Saugkraft punkten als alle anderen uns bekannten Roborock Modelle. Zusätzlich hält sein Akku durchschnittlich 30 Minuten länger durch und zwar bis zu drei Stunden insgesamt.

Sein erweitertes Routenmanagement umfasst dabei eine mehrstufige Kartierung zur Speicherung von jeweils bis zu 10 Sperrzonen, 10 wischfreien Zonen und 10 unsichtbaren Wänden in jeder Etage. Dies macht ihn vor allem für Anwender interessant, die viele teure Möbel oder Dekogegenstände haben, mit denen der Roboter nicht in Kontakt kommen soll.

Unsere Roborock S6 MaxV Bewertung:
Aufgrund der kurzen Verfügbarkeit konnten wir Roborock S6 MaxV bisher noch keinem eigenen Praxistest unterziehen, daher basiert unsere Bewertung auf den vielversprechenden technischen Daten dieses Modells. Gut gefällt uns daran u.a. die außergewöhnliche hohe Akkureichweite und die große Saugkraft, die Roborock S6 MaxV auch für Langflorteppiche interessante macht. Nutzer sollten allerdings beachten, dass besonders leichte Gegenstände bei so viel Power unter Umständen auch versehentlich mitgeschleift werden können.

Weitere Tests und Saugroboter-Bewertungen im Überblick:
Die Technikexperten von CHIP bewerteten den Roborock S6 MaxV Roboter mit sehr gut (1,5) und nannten u.a. die tolle App und die lange Akkulaufzeit als Vorteile. Seinen Staubbehälter bewerteten sie hingegen als klein und die Saugleistung eher als durchschnittlich. (Stand: 06/2020)

Im Test von china-gadgets.de lobten die Anwender die „Top Verarbeitung, Navigation, App“ und sogar die Wischfunktion hielten sie für ganz passabel. Seine Teppicherkennung und das als niedrig beurteilte Arbeitstempo sahen sie hingegen als Schwächen. (Stand: 06/2020)

Kundenbewertungen liegen uns zu diesem neuen Modell noch keine vor und auch Stiftung Warentest hat dieses Modell bisher noch nicht getestet. (Stand: 07/2020)

Vergleichsliste: Technische Daten der Roborock Saug- und Wischroboter

Optisch ähneln alle Roborock Modelle einander sehr und auch bei der Größe gibt es nur geringe Unterschiede, in Bezug auf das Wassertank-Volumen und die App Funktionen verfügen sie hingegen über eine sehr unterschiedliche Ausstattung. Deshalb haben wir hier nochmals die wichtigsten Produkteigenschaften jedes Geräts im Kurzüberblick zusammengefasst.

Roborock S5Max gehört z.B. zu den Saug-Wisch-Hybriden mit besonders großem Wassertank und überzeugt dennoch durch einen vergleichsweise günstigen Preis.

Das Modell Roborock S6 kann am wenigsten Wischwasser aufnehmen, bietet dafür aber den größten Staubbehälter und sein Akku lässt sich am schnellsten nachladen. Zudem konnte uns die Handhabung des Roborock S6 im Praxistest bisher am meisten überzeugen.

Bei Roborock S6 Pure handelt es sich um eine Premium Variante unseres Vergleichssiegers S6. Er braucht zwar deutlich länger um seinen Akku nachladen, verfügt dafür aber über einen größeren Wassertank und seine Borsten sind 250 Prozent dichter als beim Roborock Basismodell S5. 

Roborock S6 MaxV ist der leistungsstärkste Saugroboter in unserem Testvergleich. Statt 2.000 Pascal Saugkraft, bringt er rekordverdächtige 2.500 Pascal an Power mit und saugt trotzdem bis zu drei Stunden ununterbrochen. Zudem kann er Gebrauchsgegenstände per Kamera orten und kategorisieren.

 

Roborock S5 Max

Roborock S6

Roborock S6 Pure

Roborock S6 MaxV

Farbe

Schwarz oder Weiß

Schwarz, Weiß oder Weiß-Rosegold

Schwarz oder Weiß

Schwarz

Größe

ca. 35 x 35 x 9,6 cm

ca. 35 x 35 x 9,6 cm

35 x 35 x 9,6 cm

ca. 35 x 35 x 9,6 cm

Gewicht

3,5 kg

3,6 kg

3,2 kg

3,7 kg

Navigation

Laser-Navigation

Laser-Navigation

LiDAR-Navigation

LiDAR-Navigation

Akku

Lithium-Ionen, 5200 mAh

Lithium-Ionen, 5200 mAh

Lithium-Ionen, 5200 mAh

Lithium-Ionen, 5200 mAh

Reichweite

2,5 Stunden

2,5 Stunden

2,5 Stunden

ca. 3 Stunden

Ladezeit

ca. 6 Stunden

ca. 3 bis 4 Stunden

ca. 6 Stunden

ca. 6 Stunden

Saugkraft

2.000 Pa

2.000 pa

2.000 pa

2.500 pa

Staubbehälter

460 ml

480 ml

460 ml

460 ml

Wassertank

290 ml

140 ml

180 ml

297 ml

Besonderheiten

  • Sperrzonen virtuell per App festlegbar
  • Sprachsteuerbar mit Alexa
  • federbelastetes Wischtuch

 

  • Sperrzonen virtuell per App festlegbar
  • Sprachsteuerbar mit Alexa
  • Fortschrittliche Lärm-unterdrückung

 

  • Sperrzonen virtuell per App festlegbar
  • Sprachsteuerbar mit Alexa oder Google Home
  • Ultrafeine Borsten mit hoher Dichte
  • Reinigungsbürste mit 250 % höherer Borstendichte
  • bis zu 10 Sperrzonen, 10 wischfreien Zonen und 10 unsichtbaren Wänden auf jeder Etage
  • erkennt Gebrauchsgegenstände per Kamera

Mehr Informationen

Roborock S5 Max home&smart Test

Roborock S6 home&smart Test

Roborock S6 Pure bei Amazon ansehen

Roborock S6 MaxV Überblick

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.