Alltags Saugroboter von Roborock im Test Roborock Q Revo Saugroboter Test – Was kann der Saugroboter?

Hersteller Roborock erweitert mit dem Q Revo Saugroboter ihr Produktportfolio für die gehobene Mittelklasse auf den Markt. Wir durften den Roborock Q Revo Saugroboter testen und konnten uns ein gutes Bild darüber machen, was der Saugroboter mit Wischfunktion alles bietet. Wir stellen den Roborock Q Revo im Test vor und verraten, ob sich das Modell mit multifunktionaler Ladestation lohnt.

Der Roborock Q Revo Saugroboter überzeugt mit seiner Saugkraft

Fazit zum Roborock Q Revo Saugroboter

Der Roborock Q Revo Saugroboter hat in unserem Test einen sehr guten ersten Eindruck hinterlassen. Vor allem die Einsteigerfreundlichkeit konnte uns von Anfang an überzeugen. Der Saugroboter wird betriebsbereit verschickt und erfordert kein großartiges Aufbauen oder Zusammenschrauben. Die ersten Schritte hin zur Inbetriebnahme sind genau in der Anleitung festgehalten.

Um überhaupt starten zu können muss der Roborock Q Revo Saugroboter zunächst mit der Roborock-App (Android | iOS) verbunden werden. Auch das funktionierte intuitiv und ohne großartiges Herumprobieren. Nach der erfolgreichen Einrichtung der App und der Verbindung mit dem Netzwerk, war der Roborock Q Revo Saugroboter bereit zum Einsatz. Via App wird der Saugroboter gesteuert und eine Programmauswahl getroffen.

Positiv überrascht waren wir auch von der Saug- und Putzkraft des Saugroboters. Aufgrund des großen Funktionsumfang wie zum Beispiel den rotierenden doppel Wischmopps, die für diesen Preis eher ungewöhnlich sind, erhält der Roborock Q Revo von uns eine klare Kaufempfehlung.

Roborock Q Revo
Testurteil
sehr gut
93/100 Punkte | 07.2023
www.homeandsmart.de

"Der Roborock Q Revo Saugroboter konnte uns komplett überzeugen und ist in seiner Preisklasse aktuell einer der besten auf dem Markt."

Unser Testverfahren

  • Magnetisch rotierende Wischmopps
  • Automatisierte Kartenerstellung
  • Selbstreinigungsprogramm
  • Multifunktionsstation
  • Gummibodenbürste
  • Zonenreinigung
  • Lasernavigation
  • Fehlende Dosierung
  • Geringe Höhenüberwindung
  • Schlechte Kabelerkennung

Roborock Q Revo Saugroboter – Design und Ausstattung  

Der Roborock Q Revo Saugroboter ist im Vergleich zu anderen Saugroboter des Herstellers leichter und kleiner. Er büßt dafür jedoch keine Akkukapazität gegenüber den anderen Modellen ein. Der Lieferumfang des Roborock Q Revo besteht aus dem etwa zehn Zentimeter hohen Saugroboter und der 55 Zentimeter hohen All in One Andockstation. Ein Zusammenbauen ist nicht notwendig, nur die Laufschiene muss an die Docking-Station angeklemmt werden.

Die Verpackung des Roborock Q Revo Saugroboters

Der Versand und die Lieferung erfolgte unkompliziert und geschützt in doppelter Verpackung. Beim Öffnen der Box wird zunächst das mitgelieferte Zubehör und die Bedienungsanleitung sichtbar. Im Lieferumfang sind ein Stromkabel für die Dock-Station, ein Ersatz-Staubbeutel sowie zwei rotierende Wischblätter, die an der Unterseite des Roborock Q Revo Saugroboters montiert werden, enthalten.

Der Saugroboter sowie die Ladestation kommen in einem Mix aus glänzenden und matten Schwarztönen.  

Nach Öffnen der Verpackung der Roborock Q Revo wird man von einem Quick Start Guide begrüßt

Der Frischwasser- und der Schmutzwassertank der Ladestation sind herausnehmbar und befinden sich an der Oberseite des Geräts. Ein Staubbeutel ist bereits in der Dock-Station des Roborock Q Revo Saugroboters angebracht. Für einen Wechsel muss die schwarz glänzende Klappe an der Vorderseite geöffnet werden.

Der Lieferumfang des Roborock Q Revo Saugroboters inkl. Wischmopps

Der Saugroboter ist mit einer Vollgummi-Bürste sowie zwei rotierenden Mopps ausgerüstet. Die Vollgummi-Bürste verhindert, dass sich Haare beim Saugen verhedern. Somit eignet sich der Roborock Q Revo auch als Saugroboter für Tierhaare. Die Saugkraft des Roborock Q Revo Saugroboters beträgt 5.500 Pascal. Außerdem besteht das Navigationssystem des Saugroboters aus dem PreciSense LiDar Sensor, der an der Oberseite angebracht ist und einer Obstacle Avoidance-Kamera, welche an der Vorderseite in Fahrtrichtung eingebaut ist.

Das Obstacle Avoidance-System des Roborock Q Revo Saugroboters

Am Heck des Roborock Q Revo Saugroboters sind die Ladekontakte und die Wasseranschlüsse zu finden. Diese sorgen für ein automatisiertes Leeren und Befüllen des Wassertanks.

Die Anschlüsse des Roborock Q Revo Saugroboters an der Dockingstation

Der Staubbehälter des Roborock Q Revo Saugroboters befindet sich auf der Oberseite und ist hinter einer Klappe versteckt. Um den Staubbehälter zu entfernen, muss lediglich die Klappe geöffnet werden. Das Entleeren des Staubbehälters erfolgt automatisch und nur der Staubfilter muss manuell gewechselt werden. Der Reinigungssockel des All in One Andocksystems lässt sich für eine komfortable Reinigung herausnehmen.

Der Staubbehälter des Saugroboters mit kurzer Bedienungsanleitung

Roborock Q Revo Saugroboter – Besonderheiten und Funktionen  

Nach der Erstinstallation fragt der Roborock Q Revo Saugroboter nach einer ersten Putzfahrt. Diese dient hauptsächlich zur Kartenerstellung. Das intelligente LiDAR-Navigationssystem erkennt Hindernisse und Sperrzonen und vermerkt diese auf der Karte. Zusätzlich wird die Karte mit jedem Durchlauf aktualisiert. Insgesamt kann der Roborock Q Revo Saugroboter vier Etagen abspeichern. Beim ersten Andocken wird die automatische Wassertank-Befüllung eingeleitet. Dabei versorgt die Dockingstation den Saugroboter mit ausreichend sauberem Wasser. Wenn der Akku geladen ist und eine Karte der Räume erstellt wurde, kann der Saugroboter mit seiner Arbeit beginnen. Ein strukturiertes 3-D-Licht und eine Infrarot-Bildtechnik, welche im Obstacle Avoidance-System integriert sind, ermöglichen eine präzise und reaktive 3-D-Hindernisumgehung. Wie von Roborock Geräten gewöhnt, erkennt der Roborock Q Revo Saugroboter Teppiche und hebt die Wischmopps an, sodass die Teppiche nicht nass werden.

Der Navigations-Laser des Roborock Q Revo Saugroboters

Beim Putzvorgang besteht die Wahl zwischen Gesamtreinigung, Raumreinigung oder der Reinigung einer bestimmten Fläche. Alle drei Modi können via App ausgewählt und individuell modifiziert werden. Bei der Modifizierung lassen sich Saugkraft und Wassernutzung anpassen. Bevor der Reinigungsprozess beginnt, befüllt der Saugroboter automatisch seinen eingebauten Wassertank.

Nach dem Reinigungsdurchlauf dockt der Roborock Q Revo Saugroboter automatisch an der Ladestation an. Angedockt kann über die App entschieden werden, welche Reinigungsprozesse eingeleitet werden sollen. Per Knopfdruck werden der Staubbehälter und die Wischmopps von der Dockingstation gereinigt. Lediglich das Schmutzwasser wird automatisch aus dem Saugroboter in den dafür vorgesehenen Behälter gepumpt.

Die Roborock App dient zur Navigation und Steuerung des Saugroboters

Durch ein integriertes Warmluft-Trocknungssystem lassen sich die Mopps nach der Reinigung trocknen. Das sorgt für langanhaltende Sauberkeit und vermeidet unangenehme Gerüche. Nach abgeschlossenem Reinigungsprozess ist der Roborock Q Revo Saugroboter bereit für den nächsten Reinigungsdurchlauf.

Roborock Q Revo Saugroboter – Aufbau & Installation im Überblick

Der Roborock Q Revo ist nicht nur in der Anwendung, sondern auch in der Montage und Installation einsteigerfreundlich gestaltet. Da die beiden Hauptkomponenten bereits betriebsbereit geliefert werden, sind für die vollständige Funktionsfähigkeit nur wenige weitere Schritte nötig. Der Aufbau unseres Roborock Q Revo Saugroboters im Test verlief wie folgt:

  1. Die Verpackung öffnen und alle gelieferten Komponenten auspacken
  2. Basis-Station und Saugroboter an einer sicheren und zugänglichen Position platzieren
  3. Dockingstation mit dem Stromkabel und der separaten Ein- & Auffahrtsrampe versehen
  4. Frischwassertank der Dockingstation befüllen und den Staubbeutel überprüfen
  5. Smartphone bereithalten und Roborock App installieren
  6. Q Revo Saugroboter per gleichzeitigem Tastendruck von Home- und Powerknopf in den Konfigurationsmodus bringen
  7. In der App Verbindung zum Saugroboter sowie zum gemeinsamen Netzwerk herstellen
  8. Erste Raumkartenerstellung kann gestartet werden
Der Roborock Q Revo Saugroboter angedockt an der Lade-/Reinigungsstation

Roborock Q Revo Saugroboter – weitere wichtige Tests und Bewertungen  

Wir haben uns die Meinungen aus verschiedenen Testberichten des Roborock Q Revo mit der Art. Nr. R100036 angeschaut und folgenden Ergebnisse gesammelt.

  • Seit der Veröffentlichung am 12.07.2023 haben bislang 80 Kunden eine ausgiebige Bewertung verfasst und vergaben durchschnittlichen eine Bewertung von 4,4 von 5 Sternen. (Stand: 08/2023). 
  • Auch bei smarthomeassistent.de schneidet der Roborock Q Revo Saugroboter im Test mit der Schulnote „sehr gut“ (1,2) ab.

Preise und Verfügbarkeit des Roborock Q Revo Saugroboters  

Alternative zum Roborock Q Revo Saugroboter  

Eine deutlich günstigere Alternative zum Roborock Q Revo ist der Roomba i3 von iRobot. Wir hatten den iRobot Roomba i3 im Test und waren mit der Leistung in Anbetracht des Preises sehr zufrieden.  Außerdem haben wir in unserem Saugroboter Test und Vergleich weitere Saugroboter getestet und gegenübergestellt.

Roborock Q Revo Saugroboter – Technische Details  

  • Maße Reinigungsstation: 34,0 x 48,7 x 56,1 cm
  • Maße Saugroboter: 35,3 x 35,0 x 9,65 cm
  • Saugleistung: 5.500 Pascal
  • Lautstärke: 67 dB
  • Gewicht: 4.54 Kilogramm
  • Akkukapazität: 5200 mAh
  • Ladedauer (max.): 300 Minuten
  • Saugdauer (max.): 180 Minuten
  • Wassertank Volumen: 80 ml
  • Staubbehälter Volumen: 350 ml
  • Staubbehälter Station Volumen: 2.700 ml
  • Frischwasser Station Volumen: 5.000 ml
  • Abwasser Station: Volumen 4.200 ml
  • Sprachassistenz: Amazon Alexa, Google Assistant & Siri

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Wayne Allinger

Wayne Allinger begeistert sich für technologische Innovationen und ist immer offen für das, was die Zukunft bringen wird. Schon in seiner Kindheit und Jugend war er eng mit den neusten Technologien befreundet und half seinem Umfeld stets bei technischen Fragen und Problemen. Seine Passion für Marketing und redaktionelles Arbeiten blühte dann mit dem Beginn seines Studiums auf.  

Neues zu Saugroboter
verwandte Themen
News