Bewertung der besten Poolroboter mit App Poolroboter mit App im Vergleich: Dolphin, Steinbach und Zodiac

Mit einem App-gesteuerten Poolroboter wird die Reinigung von Schwimmbecken aller Art zum Kinderspiel. Wir stellen drei beliebte Modelle von Dolphin, Steinbach und Zodiac im Vergleich vor und erklären, warum ihre Preise so unterschiedlich ausfallen. Außerdem verraten wir in unserer Kaufberatung, welche Hersteller sonst noch Poolroboter mit App anbieten.

Einmal im Pool eingesetzt, reinigen immer mehr Putzroboter App gesteuert

Poolroboter mit App – Das Wichtigste in Kürze

Die Auswahl eines Poolrobters hängt von folgenden drei Hauptfaktoren ab.

  • Einsatzbereiche: Je nachdem, ob der eigene Pool rund, eckig oder oval ist, stehen verschiedene Poolroboter zur Auswahl. Während die hochpreisigen Modelle Boden, Wände und Wasserlinie säubern, sparen günstigere Roboter die Wasserlinie meist aus. Sehr preiswerte reinigen oft sogar nur den Boden.
  • App-Funktionen: Bei smarten Poolrobotern lässt sich per App z. B. festlegen, welches Reinigungsprogramm sie ausführen und wie lange die Zykluszeiten sein sollen. Die Navigation des Gerätes am Smartphone zu steuern ist hingegen nicht üblich.
  • Preis: Das günstigste von uns entdeckte Modell ist der Steinbach Poolroboter mit App ab etwa 800 Euro. Hochwertige Poolroboter, die auch die Wasserlinie mitreinigen, kosten hingegen meist 1.000 Euro oder mehr.

Die besten Poolroboter mit App im Vergleich – Bewertungen und Empfehlungen

Wir haben genau hingeschaut und geprüft, wie viel Leistung die einzelnen Poolroboter mit App für ihr Geld bieten. Zwei konnten uns besonders überzeugen, ein dritter putzt nicht jede Poolart, ist dafür aber besonders günstig erhältlich.

Unsere Preis-Leistungs-Empfehlung für Becken bis 12 m: Dolphin S300i

Der bewährte Poolroboter Spezialist Dolphin bietet mit dem Modell S300i das leichteste Modell in unserem Vergleich an und legt sogar noch einen Caddy für den besonders einfachen Transport dem Lieferumfang bei.

Dank seiner PowerStream Navigation mit speziellem Wasserdurchfluss reinigt der kompakte Poolroboter Boden, Wände und Wasserlinie fast aller Beckenarten, sofern die Wände sich im rechten Winkel zum Untergrund befinden und die Wassertiefe bei mindestens 50 Zentimeter liegt. Seine Reinigungsleistung beträgt bei 15 Quadratmetern pro Stunde.

Nur bei sehr glatten Wänden mit zusätzlichem Algenbewuchs findet er keinen Halt und scheitert an der Wandreinigung.

Nutzer können über die MyDolphin App (Android | iOS) außerdem ganz bequem die Registrierung des Geräts, verschiedene Reinigungsprogramme, die Zyklusauswahl, eine Wochenzeitschaltuhr oder die manuelle Betriebsverzögerung durchführen. Da beim Baden oder Einsetzen des Roboters zum Teil Schmutz aufgewirbelt wird, startet die Verzögerungsfunktion den Putzvorgang wahlweise ein bis sechs Stunden später.

Test Berichte oder Bewertungen von Stiftung Warentest und weiteren Experten liegen uns zu diesem Modell aktuell leider noch keine vor. (Stand: 05/2020)

Wir finden dennoch: Dolphin S300i bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis der in unserem Vergleich vorgestellten Poolroboter mit App. Auf Wunsch ist er zudem in Salzwasser nutzbar.

Premium-Alternative mit Allradantrieb: Zodiac Vortex OV 5480iQ  

Bei Zodiac Vortex OV 5480iQ dürfen Nutzer sich über eine besonders umfangreiche Ausstattung freuen, zu der unter anderem ein Allradantrieb, ein großer 5 Liter Fangkorb und ein Strandungsschutz gehören. Damit der 9,5 Kilogramm schwere Roboter sich gut handhaben lässt, wurde außerdem ein patentiertes Lift-System verbaut. Zudem soll sich das Kabel hier laut Hersteller durch die spezielle Konstruktion des Roboters besonders selten verheddern.

Zodiac Vortex OV 5480iQ eignet sich sowohl für ovale oder runde als auch eckige Pools und meistert problemlos unterschiedliche Neigungen des Untergrunds.

Über die mobile Aqualink App (Android | iOS) ist es u.a. möglich, benutzerdefinierte Reinigungsmodi zu erstellen, Timer zu setzen oder das Easy Lift System zu steuern. Auch hierzu gibt es allerdings derzeit noch keine fundierten Test Berichte. (Stand: 05/2020)

Der günstigste im Test Vergleich: Steinbach Schwimmbadreiniger

Beim Steinbach Schwimmbadreiniger reinigen Spezialbürsten aus Kunststoff Boden und Wände des Pools, die Wasserlinie wird ausgespart. Mit 20 Quadratmetern pro Stunde übertrifft seine Reinigungsleistung dabei sogar die unseres Favoriten. Allerdings ist der günstige Steinbach Poolroboter leider nicht für Überlauf-, Edelstahl-, Frame- und Fliesenpools oder für Becken mit eingebauter Treppe bzw. integriertem Luftring geeignet.

Immerhin kann der Steinbach Schwimmbadreiniger auch Becken mit Salzelektrolyse säubern, sofern deren Salzgehalt unter 0,5 Prozent liegt und ist per App (Android | iOS) steuerbar. Die Verbindung zum Smartphone erfolgt dabei via Bluetooth.

Vergleichsliste: Technische Daten der Poolroboter mit App

Welcher unserer drei Poolroboter Favoriten mit App am besten zu Ihrem Pool passt, erfahren Sie in unserem Direktvergleich der technischen Daten.

 

Dolphin S300i

Zodiac Vortex OV 5480iQ

 Steinbach Schwimmbadreiniger

Typ

Universal Poolroboter

Universal Poolroboter

Boden und Wand Reiniger

Größe

ca. 50 x 30 x 30 cm

43 x 48 x 27 cm

k. A.

Gewicht

7 kg

9,5 kg

12,5 kg (ohne Kabel)

Pool-/ Beckenarten

In GFK Becken und mit Glaskeramik gefliesten Pools mit extrem glatten Oberflächen soll der Dolphin S300i mit - Ringen aus speziellem Schaumstoff eingesetzt werden, diese sind beim Hersteller erhältlich

Beckenformen: rechteckig, oval, freie Formen

Beckenböden: eben, leicht abfallend, unterschiedliche Neigungen

Nicht für Überlauf-, Edelstahl-, Frame- und Fliesenpools oder für Becken mit eingebauter Treppe bzw. Luftring geeignet!

max. Beckengröße

12 m

12 x 6 m

12 x 6 m (72 qm Grundfläche)

Einsatzbereiche

Boden, Wände, Wasserlinie

Boden, Wände, Wasserlinie

Boden und Wand

Zykluszeiten

1.5/2/2.5 Stunden

Multiple Reinigungsprogramme mit Dauer von 90 bis 210 Min. in 30 Min. Schritten einstellbar

k. A.

Filtersystem

Mehrlagiger Filter, trennt und filtert grobe Verschmutzungen und ultrafeine

Filterkorb fein 100μ, optional ist auch ein sehr feiner (60μ) oder ein grober (200μ) Filterkorb erhältlich

Filterfeinheit: 100 μ

Filterleistung (Kubikmeter pro Stunde)

ca. 15 m³ pro Stunde

k. A.

20 m³ pro Stunde

Kabellänge

18 m

18 m

18 m

Extras

  • Auch für Salzwasserbecken geeignet
  • Wochenzeitschaltuhr
  • Filtersystem mit Zugriff
  • Blinkende Leuchtdiode zeigt den gerade aktiven Modus an
  • Inkl. Caddy
  • Strandungs-system, Trockenlaufschutz, elektronischer Schutz der Motoren
  • 4 Räder (Allrad-Antrieb)
  • Großer 5 L Filterkorb
  • Anzeige "voller Filterkorb"
  • patentiertes Lift System
  • Inkl. Transportwagen
  • Laut Kundenbewertungen auch in Salzwasser nutzbar

Verfügbarkeit

Dolphin S300i bei Amazon ansehen

Zodiac Vortex OV 5480iQ bei Amazon ansehen

Den Steinbach Schwimmbadreiniger bei Amazon ansehen

So kommt unsere Expertenbewertung der Poolroboter mit App zustande

Unsere Bewertung der Poolroboter mit App folgt einem 360 Grad Konzept, so sind in unsere Bewertungen auch Kundenerfahrungen eingeflossen. Damit vermeiden wir einen Tunnelblick, der oft entsteht, wenn man die Dinge nur aus einem Blickwinkel betrachtet. Besonderen Wert haben wir auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis gelegt, weil dies unserer Ansicht nach auch bei Poolrobotern mit App Steuerung nicht zu kurz kommen sollte. Die Einsatzmöglichkeit in Salzwasserbecken haben wir dagegen eher gering gewichtet, da Salzwasserbecken eher im Profibereich vorkommen.

Kaufberatung Poolroboter mit App – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Welcher Poolroboter der beste für das eigene Schwimmbecken ist, hängt davon ab, welche persönlichen Vorlieben und Budgetgrenzen die Auswahl beeinflussen. Eine Universallösung für alle können wir daher leider nicht anbieten, aber wir haben die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst, die jeder beachten sollte.

  • Beckenart und Form: Edelstahl-, Fliesen oder Betonbecken erfordern unterschiedliche Pflege- und Wartungsmaßnahmen. Je nachdem, ob sie oval, rund oder eckig sind, über Stufen verfügen oder ein Gefälle integriert wurde, kommen bestimmte Poolroboter in Frage. Für (fast) alle geeignet sind z. B. die Universal Putzroboter des Poolspezialisten Dolphin.
  • Reinigungszone: Boden, Wände und, oder Wasserlinie - während preiswerte Poolroboter meist nur ersteres säubern, putzen Premiumroboter alle drei Zonen in einem Durchgang.
  • Halbautomatisch oder vollautomatischer Poolroboter: Halbautomatische Poolroboter werden an die Filteranlage oder einen Skimmer angeschlossen und kommen ohne Kabel aus. Vollautomatische Poolroboter benötigen zwar ein Kabel, verfügen aber dafür meist über deutlich mehr Funktionen und bieten somit mehr Komfort. Poolroboter mit App sind in der Regel vollautomatisch.
  • Akku Poolsauger als günstige Alternative? Ihr geringer Preis wirkt verlockend, doch Akku Poolsauger haben einen Haken: Sie müssen manuell betrieben werden und eignen sich daher nur für kleinere Arbeiten.
  • App: Die App bei Poolrobotern dient normalerweise nicht dazu, das Gerät gezielt durchs Schwimmbecken zu navigieren, sondern damit werden Reinigungsprogramme gewählt oder Zykluszeiten festgelegt.
Per App lassen sich zum Beispiel Zykluszeiten bequem regeln

Poolroboter mit App – häufig gestellte Fragen und Anworten

Ein Poolroboter mit App kostet oft 1.000 Euro oder mehr. Damit es nicht zu einer teuren Fehlinvestition kommt, haben wir hier wichtige Fragen zu Kauf und Anwendung gelistet und auch gleich beantwortet.

Welche Hersteller haben Poolroboter mit App im Angebot?

Zu den wichtigsten Anbietern smarter Poolroboter gehören die auch von uns empfohlenen Spezialisten Dolphin, Steinbach und Zodiac. Doch die hier genannten Modelle sind nicht die einzigen, wie folgender Überblick zeigt:

  • BWT: BWT D300
  • Dolphin: Dolphin E40i, Dolphin S300i Modell 2020
  • Steinbach: Steinbach Speedcleaner RX 5 APPcontrol
  • Zodiac: Zodiac RA 6500 iQ, Zodiac Vortex OV 5480iQ

Wo gibt es Poolroboter mit App zu kaufen?

Im Gegensatz zu normalen Poolrobotern sind Modelle mit App bisher nur bei wenigen regionalen Fachhändlern erhältlich. Wer danach sucht, wird eher bei Onlineanbietern wie Amazon oder ebay fündig.

Kann ein Poolroboter mit App die Wasserqualität testen bzw. regulieren?

Bisher sind alle uns bekannten Poolroboter - egal ob mit oder ohne App - ausschließlich zum Reinigen von Wasserbecken gedacht. Eine Analyse der Wasserqualität oder sogar deren Veränderung durch Säuren bzw. Basenausgleich beherrschen sie leider noch nicht.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.