Probleme mit der Alexa App – fremde Geräte tauchen auf Unbekannte Geräte in der Alexa App – was tun?

Dank der Alexa App lassen sich verschiedene Geräte miteinander verknüpfen und dann per Alexa Sprachsteuerung bedienen. Doch was ist, wenn in der App unbekannte Geräte auftauchen? Wir haben uns das Problem angesehen und nach Lösungsvorschlägen gesucht.

Nutzer integrieren über die Alexa App verschiedene kompatible Geräte

Geräteverwaltung in der Alexa App – einfach und intuitiv

Wer Alexa im Smart Home integriert hat, kennt die Alexa App (Android | iOS) bereits. Nutzer registrieren über die App zahlreiche smarte Geräte, wie beispielsweise Echo Lautsprecher oder LED-Leuchten von Philips Hue. Die Liste an Alexa kompatiblen Devices ist lang.

Die Integration von Geräten über die Alexa App funktioniert in der Regel in nur 4 Schritten:

  1. Alexa App installieren, öffnen und mit Amazon Konto anmelden.
  2. Auf das kleine Haus unten rechts tippen.
  3. Um ein neues Gerät hinzuzufügen auf das Pluszeichen auf der oberen rechten Seite tippen.
  4. Um eine Übersicht über die bisher integrierten Alexa Devices zu erhalten in den Menüpunkt „Alle Geräte“ wechseln.

Alexa Geräte verwalten – Fremde Geräte tauchen auf

Im Normalfall sollte es nicht vorkommen, dass Geräte in der App auftauchen, die Nutzer nicht selbst eingepflegt haben. Denn zurecht beschleicht in dieser Situation Betroffene das Gefühl, dass Fremde eventuell sogar Zugriff auf den persönlichen Account haben. Allerdings handelt es sich hierbei häufig lediglich um einen Anzeigefehler. Uns sind bisher folgende Möglichkeiten bekannt, wo Alexa Geräte auffindbar sind.

Fremde Geräte in der Alexa App Geräte-Übersicht

Selten bekommen Anwender fremde Geräte in der normalen Übersicht aufgelistet. Betroffene berichten davon, dass unbekannte Alexa Komponenten als Offline angezeigt werden. Der Fehler entsteht häufig durch Verknüpfungsprobleme mit Smart Home Skills.

Lösung: Das fremde Smart Home Gerät aus der App entfernen:

  1. Alexa App öffnen und das kleine Haus im unteren rechten Eck anwählen.
  2. Smart Home Gerät anwählen.
  3. Menü „Einstellungen“ erscheint.
  4. Auf Mülleimer-Symbol am oberen Rand direkt neben dem Schriftzug „Einstellungen“ klicken.
  5. Gerät ist nun entfernt.

Tipp: Alternativ sollten Nutzer ihre aktivierten Alexa Skills oder die Geräteübersicht im Amazon-Konto überprüfen.

Unbekannte Geräte über einen Umweg entdecken

Eine weitere Möglichkeit auf unbekannte Geräte zu stoßen funktioniert über Umwege. Denn scheinbar „versteckte“ Devices sind nicht in der normalen Übersicht gelistet. Anwender entdecken jene über die Feedback-Funktion. Nutzer können über diese Einstellung direkten Kontakt mit Amazon aufnehmen und Rückmeldung oder Anmerkungen zu einem bestimmten Alexa Device abgeben.

Über Umwege gelangen Nutzer ebenfalls zu einer Geräte Übersicht

So gelangen Anwender zur Feedback Geräteliste:

  1. Alexa App öffnen.
  2. Drei Striche im oberen linken Eck anwählen.
  3. Auf „Hilfe und Feedback“ klicken.
  4. Unter der Kategorie „Vorschläge“ auf „Bewertung abgeben“ tippen.
  5. Die Geräteliste erscheint.

Hier kann es nun sein, dass nicht nur die integrierten, bekannten Geräte erscheinen, sondern fremde und unbekannte Alexa Komponenten. Sind die Alexa Produkte zudem mit Namen versehen, die keinen Rückschluss auf die Art des Geräts zulassen, ist die Ratlosigkeit groß. Denn Details sind über die Benennung hinaus auf der Liste nicht einsehbar.

Lösung: Anwender sollten zunächst überlegen, ob sie in der Vergangenheit Geräte besessen und dann eventuell verschenkt haben, die dann in Vergessenheit geraten sind. Ist das nicht der Fall, empfehlen wir den Kontakt zu Amazon.

Fazit zu unbekannten Geräten in der Alexa App

Unbekannte Geräte deuten nicht zwingend auf Sicherheitslücken hin. Daher sollten Betroffene nicht in zu hohem Maße beunruhigt sein. Häufig ist ein Anzeigefehler der Grund. Denn unbekannte Geräte sind Berichten zu folge nicht bedienbar und daher ist auszuschließen, dass eine wirkliche Verbindung zu den angezeigten Alexa Geräten besteht. Falls Nutzer das Gerät nicht selbst über den herkömmlichen Weg entfernen können, empfehlen wir den direkten Kontakt zu Amazon, damit der entsprechende Support tätig werden kann.

In den allermeisten Fällen dürfte es sich um Geräte handeln, die Nutzer vergessen und schon vor längerer Zeit verkauft oder verschenkt haben. Dass es sich bei den unbekannten Geräten um das Ergebnis eines Smart Home Hackers handelt, dürfte in den wenigsten Fällen zu befürchten sein. Für ein sicheres Smart Home WLAN Netzwerk zu sorgen ist trotzdem empfehlenswert.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.