Saugroboter ECOVACS T9: Absaugstation, Tests & beste Angebote ECOVACS DEEBOT T9 im Test Check – der Premium Saugroboter

Wer sich für Saug- und Wischroboter interessiert, kommt an Marken wie ECOVACS nicht vorbei. Das Modell ECOVACS T9 punktet mit einer genauen Kartierung mehrerer Etagen, souveränen Wisch- sowie Saugfunktion und überrascht vor allem durch die innovative Integration eines Lufterfrischers. Wir haben uns ECOVACS T9 genauer angesehen und zeigen den Unterschied zu ECOVACS T9+ mit Absaugstation. Außerdem verraten wir, wie gut der Saugroboter in bisherigen Tests abschneiden konnte.

Der ECOVACS DEEBOT T9 Saug- und Wischroboter überrascht mit einem bisher einzigartigen integrierten Lufterfrischer

Fazit zum Saug- und Wischroboter ECOVACS DEEBOT T9 mit optionaler Absaugstation

Mit ECOVACS DEEBOT T9 hat ECOVACS ein neues Flaggschiff vorgestellt: Hohe Saugkraft, souveräne OZMO Pro Wischfunktion und eine genaue Kartierung von mehreren Stockwerken. Nutzer können sogar entscheiden, ob ihre Wohnung in der App zwei- oder dreidimensional skizziert wird. Eine Besonderheit des Saugroboters ist vor allem der integrierte Lufterfrischer. Das sonst identische Modell T9+ kommt außerdem mit einer passenden Absaugstation, die auch mit T9 kompatibel ist. Diese entleert den Saugbehälter von ECOVACS DEEBOT T9 automatisch, worüber sich nicht nur Allergiker freuen dürften.

In Tests konnte ECOVACS vor allem durch die genaue Objekterkennung dank der dToF-Laser-Navigation (distance time of flight) an Gefallen gewinnen. Stuhlbeine, Hürden wie Kabel oder herumliegende Schuhe umfährt T9 ohne Probleme, ohne erst wie andere Roboter dagegen stoßen zu müssen. Teure Vasen oder Legotürme bleiben unbeschadet in der Wohnlandschaft stehen. Wer bereit ist, den stolzen Preis von knapp 700 Euro zu zahlen, erhält in jedem Fall eines der Top-Modelle 2021, das nahezu konkurrenzlos ist. (Stand: 04/2021)

Vorteile vom ECOVACS DEEBOT T9 Saug- und Wischroboter

Nachteile vom ECOVACS DEEBOT T9 Saug- und Wischroboter

  • Sehr gute Navigation
  • Gute Saug- und Wischleistung mit Vibrationsplatte
  • Hohe Saugkraft
  • Integrierter Lufterfrischer
  • Kartierung mehrerer Etagen (2D oder 3D)
  • Genaue Hinderniserkennung
  • Per Sprache bedienbar (Alexa, Google Assistant)
  • Optionale Absaugstation
  • Teuer
  • Einweg-Wischaufsätze

ECOVACS T9 Saug- und Wischroboter – Design und Ausstattung

Optisch besticht ECOVACS DEEBOT T9 durch ein klares und schlichtes Design, das durch seine weiße Farbgebung unterstrichen wird. Ganz oben auf dem Gerät sitzt ein dToF-Laser-Sensor, der Objekte souverän erkennt und scannt. Der Saug- und Wischroboter besitzt die Maße 35,3 x 35,3 x 9,3 Zentimeter. Damit ist das Modell etwas hoch, sollte allerdings unter die meisten Möbel gelangen, die nicht all zu niedrig sind. Im Inneren sitzt ein 5.200 mAh starker Akku, sodass ECOVACS DEEBOT T9 bis zu drei Stunden ohne Zwischenladen reinigen kann. Zum Vergleich: Durchschnittlich schafft ein guter Saugroboter zirka einen Quadratmeter pro Minute bei normaler Saugstärke.

Als Hybrid sorgt ein 420 Milliliter großer Staubbehälter für die Aufnahme von Haaren, Staub oder anderen Verunreinigungen. Der Wasserbehälter fasst bis zu 200 Milliliter. Das Fassungsvermögen entspricht dem Durschnitt von Hybrid-Modellen. Schade ist, dass es sich bei den Wischaufsätzen um Einweg-Produkte handelt. Nach bis zu 5 Durchgängen muss das Wischtuch weggeworfen und gewechselt werden. In dieser Preisklasse hätten wir uns einen kleinen Stoff-Mopp gewünscht, der sich mit der Waschmaschine säubern lässt. Das ist umweltschonender und eliminiert hohe Folgekosten, wenn Nutzer immer neue Einweg-Wischtücher kaufen müssen.

ECOVACS T9 im Test Check – Besonderheiten und Funktionen

Reine Saugroboter sind selten geworden. Immer mehr etablieren sich Hybrid-Geräte, die zusätzlich auch eine Wischfunktion bieten. Diese darf bei Geräten ab 400 Euro mittlerweile als Standard gelten. In beiden Aufgabenbereichen überzeugte ECOVACS T9 in Tests. Mit der Saugkraft bis 3.000 Pascal sind auch stärkere Verschmutzungen kein Problem. Das ist besonders für Leute interessant, die an einer Hausstaub-Allergie leiden oder einen Saugroboter für Tierhaare suchen. Denn verfangenes Fell z. B. in Teppichen, stellen für T9 keine schwierige Aufgabe dar. Zum Vergleich: Der Vorgänger DEEBOT OZMO T8 bietet nur zirka die halbe Saugkraft.

Ein großer Vorteil von ECOVACS DEEBOT T9 ist die verbesserte Lasernavigation, die mit dToF (distance time of flight) arbeitet. Das heißt, der Saug- und Wischroboter ist in der Lage, Objekte genauer zu erkennen und weicht daher Hindernissen zuverlässiger aus als Geräte mit herkömmlicher Laser-Navigation. Bei anderen Modellen ist ein großes Aufräumen vor dem eigentlichen Reinigungsdurchgang des smarten Haushaltshelfer nötig, damit bspw. keine Kabel „gefressen“ werden und auch so nichts im Weg steht. Solche Probleme gehören für DEEBOT T9 der Vergangenheit an, da er diese souverän umfährt. Das bewerten wir als eine echte Verbesserung, da es Nutzern deutlich Zeit spart.

Wichtig: Die Objekterkennung funktioniert über Sensoren, nicht per Kamera. Das heißt, dass ECOVACS T9 auch bei Dunkelheit sicher zurechtkommt. Das liegt allerdings auch an einer weiteren Stärke des Saug- und Wischroboters von ECOVACS. Die Räume werden in der App in 2D oder auf Wunsch auch in 3D genau angezeigt. T9 eignet sich zudem als Saugroboter für mehrere Etagen. Wo Vorgänger maximal zwei Stockwecke gleichzeitig speichern konnte, schafft DEEBOT T9 insgesamt drei Ebenen. Das ist effizient, denn tragen Anwender den Saugroboter vom Erdgeschoss in die zweite Etage, muss sich der Saugroboter nicht neu orientieren, sondern weiß direkt, wo er sich befindet. ECOVACS nennt das „TrueDetect 3D 2.0 und TrueMapping 2.0“.

Weitere Besonderheiten von ECOVACS DEEBOT T9 sind:

  • Lufterfrischer: Im Lieferumfang vom T9 Saug- und Wischroboter ist bereits eine von insgesamt drei frei wählbaren Duftkapseln für den integrierten Lufterfrischer enthalten: Wild Bluebell, Bergamot & Lavender und Cucumber & Oak. Kein anderes Modell bietet bisher dieses Extra (Stand: 04/2021). Was nach einer kleinen und feinen Aktualisierung klingt, kann zu einem höheren Reinigungsgefühl führen, da dank ECOVACS DEEBOT T9 nicht nur der Boden gesaugt und gewischt ist, sondern der Raum zusätzlich frisch riecht. Wer das nicht möchte, kann die Lufterfrischer-Funktion deaktivieren.
  • OZMO Pro 2.0 Wischtechnologie: Der Saug- und Wischroboter ECOVACS DEEBOT T9 zieht den leicht befeuchteten Wischlappen nicht nur hinter sich her, sondern bringt die Platte dank OZMO Pro Technologie zum Vibrieren. Das führt zu einem guten Reinigungsergebnis bei stärkeren Verschmutzungen und ähnelt dem händischen Putzen mit Lappen.
  • No-Go-Zonen: Soll ECOVACS DEEBOT T9 bestimmte Stellen auslassen, können Nutzer das ganz einfach in der App einstellen. Sinnvoll ist das z. B., wenn während des Wischens ein Teppich umfahren werden soll. Auch das Gegenteil ist möglich: Anwender können ECOVACS DEEBOT T9 anweisen, bestimmte Stellen intensiver anzusteuern und zu reinigen.

Installation und Einrichtung vom ECOVACS DEEBOT T9

Bevor ECOVACS DEEBOT T9 mit dem Smartphone verbunden wird, sollten sich Nutzer die ECOVACS HOME App (Android | iOS) downloaden, mit E-Mail-Adresse anmelden und den Saug- und Wischroboter vor seinem ersten Einsatz komplett aufladen. Dann gelingt die Einrichtung in nur fünf Schritten:

  1. In der ECOVACS Home App neues Gerät hinzufügen und Anweisungen folgen.
  2. T9 über roten Regler einschalten.
  3. Reset-Taste gedrückt halten, um ECOVACS T9 in den Verbindungsmodus zu versetzen. Passiert dies erfolgreich, erklingt ein Ton.
  4. Verbindung zum WLAN gelingt per Smartphone, via App WLAN-Passwort für eigenen Router eingeben.
  5. Nun finale Einstellungen vornehmen, wie z. B. individuellen Namen für Saugroboters festlegen, gewünschte Saugkraft, Wasserintensität beim Wischen, ggf. No-Go-Zonen usw.

Was ist kompatibel mit ECOVACS DEEBOT T9?

ECOVACS DEEBOT T9 ist in Verbindung mit entsprechenden Smart Speakern kompatibel mit Alexa und Google Assistant.

ECOVACS DEEBOTS T9 – wichtige Tests und Bewertungen

In Tests konnte ECOVACS DEEBOT T9 mit seiner guten Hinderniserkennung punkten. Abzüge gab es aufgrund des hohen Preises.

  • Im ECOVACS T9 Test der Redaktion von china-gadgets.de bezeichneten die Smart Home Profis die 3D-Hinderniserkennung als beste bislang auf dem Markt. Zudem wurden u. a. als weitere Vorteile die zahlreichen App-Funktionen, das detailreiche Mapping, der Lufterfrischer und die selektive Raumeinteilung genannt. Abzüge gab es z. B. aufgrund des hohen Preises. (Stand: 04/2021)
  • Nach ihrem ECOVACS T9 Test bewerteten die Experten von computerbild.de den Saug- und Wischroboter mit der Testnote 1,8 (Gut). Den Testern gefiel die gute Wisch-, gute Saugfunktion und Navigation. Außerdem auch die Hinderniserkennung. Negativ fiel die mitunter laute Arbeitsweise ins Gewicht und die lange Ladezeit. (Stand: 04/2021)
  • Weitere Tests oder Bewertungen zu ECOVACS T9 liegen uns aktuell noch nicht vor. (Stand: 04/2021)

Preise und Verfügbarkeit von ECOVACS DEEBOT T9

Die UVP von ECOVACS DEEBOT T9 liegt bei 699 Euro. Zudem ist optional eine Absaugstation verfügbar, deren Preis allerdings noch nicht feststeht. Die Absaugstation für die T8 Serie liegt bei einer UVP von 299 Euro. (Stand: 04/2021)

Unterschied zwischen ECOVACS DEEBOT T9 und ECOVACS DEEBOT T9+

Wer sich eine Absaugstation wünscht, sollte allerdings direkt zu ECOVACS DEEBOT T9+ greifen. Der Saug- und Wischroboter ist identisch zu T9 und das Plus steht lediglich für die im Lieferumfang bereits enthaltene Absaugstation. Sie fasst bis zu 2,5 Liter Staub und Nutzer sparen sich störende häufige Entleerungen des Staubbehälters. Der Preis von ECOVACS DEEBOT T9+ liegt bei 899 Euro. Wird die separate Absaugstation für T9 auch für 299 Euro erhältlich sein, ist im Vergleich T9+ um zirka 100 Euro günstiger als die Absaugstation nachträglich zum T9 hinzuzukaufen. (Stand: 04/2021)

Roborock S7 als Alternative zu ECOVACS DEEBOT T9

Sieht man sich im Premium-Segment um, setzt sich auch Roborock S7 als aktuell innovativer Saug- und Wischroboter durch. Als Alternative zu ECOVACS DEEBOT T9 empfehlen wir Roborock S7 aufgrund seiner sehr guten Wischfunktion, da der Mopp ebenfalls durch Vibrationsschwingungen in der Lage ist gröbere Verunreinigungen zu entfernen. Wer Wert auf eine Absaugstation legt, darf sich ebenfalls freuen. Jene wurde für Roborock S7 bereits angekündigt (Stand: 04/2021).

Mit der UVP von 549 ist Roborock S7 deutlich günstiger als ECOVACS DEEBOT T9. Pluspunkte gibt es zudem, da der Wischaufsatz von Roborock waschbar und wiederverwendbar ist und nicht, wie bei DEEBOT T9, nach einigen Putzdurchgängen weggeworfen und ersetzt werden muss.

ECOVACS DEEBOT T9 – Technische Details im Überblick

  • Maße: 35,3 x 35,3 x 9,3 cm
  • Größe Staubbehälter: 420 ml
  • Größe Wassertank: 180 ml
  • Saugkraft: 3.000 Pa
  • Wischfunktion: ja, vibrierende Wischplatte
  • Akku: 5.200 mAh
  • Navigation: dToF-Laser-Navigation (distance time of flight) für bessere Objekterkennung
  • Hinderniserkennung: TrueDetect 2.0
  • Reinigungsmodus: automatisch, Bereiche, benutzerdefiniert
  • Teppicherkennung: ja
  • Anpassung der Saugkraft: automatisch, manuell
  • App-Steuerung: ja
  • Kartierung mehrere Etagen: ja
  • Kartierung: ja, 2D oder 3D
  • Lautstärke: 4 Intensitäten (47, 51, 57, 67 dB)
  • Arbeitszeit: bis zu 3 Std.
  • Aufladung: bis zu 5 Std.
  • Lieferumgang: T9, eine Ladestation, zwei Seitenbürsten, 10 Einweg Wischtücher, 1 Hochleistungsfilter, ein Benutzerhandbuch, ein Reinigungswerkzeug, ein Lufterfrischer, eine Lufterfrischungskapsel
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Saugroboter
verwandte Themen
News