Saug- und Wischroboter ECOVACS Deebot T9 AIVI mit Doppelbürste ECOVACS Deebot T9 AIVI mit Kamera im Test Check

ECOVACS Deebot T9 AIVI ist der Nachfolger von ECOVACS Deebot T9 bzw. ECOVACS Deebot T9+ und besitzt ebenfalls dessen innovative Wischfunktion. Ein Unterschied der AIVI-Version ist die zusätzlich integrierte Kamera für eine noch bessere Hinderniserkennung. In unserem ECOVACS Deebot T9 AIVI Test Check verraten wir, was den Saugroboter außerdem auszeichnet.

ECOVACS Deebot T9 AIVI arbeitet per Lasernavigation und besitzt eine integrierte Kamera

Fazit zum ECOVACS Deebot T9 AIVI Saugroboter mit Wischfunktion

An ECOVACS kommt kaum jemand vorbei, der auf der Suche nach einem Top-Modell ist. Denn bei ECOVACS Deebot T9 AIVI kombiniert der Hersteller eine verbesserte Saugleistung mit einer starken Wischfunktion. Sie ist deshalb besonders, weil die Wischplatte bei der Nassreinigung in Schwingung versetzt wird. In Sachen Hinderniserkennung wartet der Saugroboter ebenfalls mit einer guten Ausstattung auf und bietet eine Lasternavigation und eine integrierte Kamera.

Wir sprechen ECOVACS Deebot T9 AIVI eine Kaufempfehlung aus, da er zu den aktuell besten Saugrobotern gehört. Erste Tests zeigen, dass er u. a. aufgrund der gummierten Doppelbürste ein sehr gutes Reinigungsergebnis liefert. Allerdings hat der große Funktionsumfang mit einer UVP von 799 Euro auch seinen Preis. (Stand: 09/2021)

Vorteile ECOVACS Deebot T9 AIVI

Nachteile ECOVACS Deebot T9 AIVI

  • sichere Navigation dank Laser- und Kamera
  • starke Saugkraft
  • innovative Wischfunktion mit vibrierender Wischplatte
  • gummierte Doppelbürste
  • souveräne Hinderniserkennung
  • wiederverwendbare Wischtücher
  • teuer

ECOVACS Deebot T9 AIVI – Design und Ausstattung im Überblick

Auf dem ersten Blick sieht Deebot T9 AIVI typisch, wie ein ECOVACS Saugroboter aus: Er ist rund und der Lasertower sitzt nicht direkt in der Mitte, sondern seitlich leicht versetzt auf der Oberseite. Dank der Fähigkeit zur Lasernavigation findet sich Deebot T9 AIVI zuverlässig in Wohnung oder das Haus zurecht. Wie bei ECOVACS Deebot Ozmo T8 AIVI steht das AIVI im Modellnamen für eine integrierte Kamera, welche die Hinderniserkennung verbessert.

Der Unterschied zum Vorgänger ECOVACS Deebot T9 wird mit einem Blick auf die Unterseite deutlich. Dort befinden sich neben den üblichen zwei Seitenbürsten und den Rädern eine Neuerung: Zwei gummierte Walzen. Das ist eine Gemeinsamkeit zu iRobot Roomba Saugrobotern, bei denen der Hersteller ebenfalls auf eine gummierte Doppelbürste setzt. Wir vermuten hier eine Zusammenarbeit von ECOVACS und iRobot. Je weniger Borsten die Walzen haben, desto mehr eignen sich die Saugroboter für Tierhaare oder auch für Personen mit langen Haaren, da diese sich schwerer verfangen können.

Die zwei gummierten Bürsten auf der Unterseite verhindern, dass sich z. B. Haare leicht darin verfangen können

Anders als bei iRobot Modellen, handelt es sich bei ECOVACS Deebot T9 AIVI nicht um einen reinen Saugroboter, sondern er besitzt auch eine Wischfunktion. Der Staubbehälter fasst ein Volumen von 300 Millilitern und der Wasserbehälter 180 Milliliter. Die Saugkraft beziffert der Hersteller mit 3.000 Pa. Das ist ein sehr guter Wert, zum Vergleich: Roborock S7 als ein weiteres Top-Modell, das wir gerne empfehlen, bietet eine Saugkraft von 2.500 Pa und konnte uns im Test auch mit weniger Pascal bereits mit seiner Saugleistung überzeugen.

DEEBOT T9 AIVI Saugroboter im Test Check– Besonderheiten und Funktionen

Bei ECOVACS Deebot T9 AIVI entscheiden sich Nutzer für einen Saugroboter mit verbesserter KI und integrierter Kamera. Dank der AIVI 2.0 Technologie besitzt das Modell die Fähigkeit Objekte zu erkennen und ihnen entsprechend auszuweichen. Das ist besonders bei niedrigen Hindernissen, wie zum Beispiel Kabeln eine praktische Funktion. In Zusammenarbeit mit der Laser-Navigation findet sich ECOVACS Deebot T9 AIVI ideal in Räumen zurecht. Über die Kamera via App sollen Anwender auch beispielsweise bei Abwesenheit nach ihren Haustieren schauen und bei Problemen mit ihnen kommunizieren können.

Eine weitere Besonderheit von Deebot T9 AIVI sind die gummierten Walzen. ECOVACS nennt sie AeroForce Multi-Surface-Gummibürsten. Sie bieten Vorteile beim Reinigen von Teppichen und Haare können sich darin weniger leicht verfangen. Der Hersteller beschreibt die Bürsten sogar als verhedderungsfrei.

Neben dem Saugen, übernimmt ECOVACS Deebot T9 AIVI auch die Nassreinigung. Was uns bereits an ECOVACS Deebot T9 begeisterte ist die modifizierte Wischfunktion. Die Wischplatte wird während der Reinigung in Vibration versetzt und ist deshalb effektiver als vergleichbare Modelle. Die Tendenz zur Verbesserung zeigen nur aktuelle Top-Modelle, wie beispielsweise auch Roborock S7. Im Lieferumfang von Deebot T9 AIVI sind zum Wischen zwei wiederverwendbare Tücher beigelegt. Das ist gut, denn alternative Einwegtücher müssen häufig ersetzt werden, was laufende Kosten durch Nachkäufe bedeutet und umweltschädlicher ist.

Weitere Besonderheiten vom ECOVACS Deebot T9 AIVI Saug- und Wischroboter:

  • Kartierung: ECOVACS Deebot T9 AIVI nimmt dank Laser und Kamera seine Umgebung genau wahr und legt in der ECOVACS Home App (Android | iOS) die Grundrisse exakt an. Das ist nicht nur in 2D, sondern sogar auch in 3D möglich. Außerdem ist das Modell ein Saugroboter für mehrere Etagen. Insgesamt können bis zu drei Grundrisse gesichert werden. Das spart Zeit, da sich ECOVACS Deebot AIVI nicht immer neu orientieren muss, wenn er z. B. vom Erdgeschoss in den Keller getragen wird. Einmal gesichert, weiß er direkt, wo er sich befindet und kann seinen Reinigungsdurchgang sofort starten.
  • No-Go-Zonen: Manchmal soll der Saugroboter bei seinem Reinigungsdurchlauf einige Stellen explizit auslassen. Das kann auch bei diesem Modell hilfreich sein, obwohl ECOVACS Deebot T9 AIVI mit Kamera und Laser eine gute Hinderniserkennung besitzt. Lohnende ausgesparte Bereiche sind u. a. Teppiche während eines Wischdurchgangs oder die Futterstelle von Haustieren, die Nutzer in der App einfach markieren können.
  • Separat erhältliche Absaugstation: Wer sich noch mehr Komfort wünscht, kann ECOVACS Deebot T9 AIVI mit einer Absaugstation nutzen. Dann entfällt das händische Entleeren des Saugroboter-Staubbehälters. Die Absaugstation fasst 2,5 Liter und der Beutel muss erst nach einigen Wochen gewechselt werden. Die Höhe an Komfort bewerten wir als Pluspunkt, da Nutzer sich dann noch seltener um das Thema Staubsaugen befassen müssen. Daher zählt ECOVACS Deebot T9 AIVI mit diesem Zubehör zu Saugrobotern mit Absaugstation.

Was gibt es an Zubehör für den ECOVACS Deebot T9 AIVI Saug- und Wischroboter?

Der ECOVACS Deebot T9 AIVI Saugroboter ist mit einer Absaugstation kompatibel, die separat erhältlich ist. Praktisch: Wer bereits eine Absaugstation von ECOVACS Deebot T9+ besitzt, benötigt keine zweite Absaugstation.

ECOVACS Deebot T9 AIVI Saugroboter – wichtige Tests und Bewertungen

In Tests von ECOVACS Deebot T9 AIVI wurden die Hinderniserkennung gelobt sowie die gummierten Doppelbürsten. Abzüge vergaben Tester jedoch aufgrund des hohen Preises.

  • Die Experten von chinagadgets.de lobten nach ihrem ECOVACS Deebot T9 AIVI Test die gummierten Walzen, starke Reinigungsleistung, Vibrationswischfunktion und die 3D Hinderniserkennung dank AIVI 2.0. Allerdings wurde das Preis-Leistungsverhältnis als nicht optimal bezeichnet. (Stand: 09/2021)
  • Nach ihrem ECOVACS Deebot T9 AIVI Test der Redaktion von chip.de erhielt das Modell die Test Note „Sehr gut“. Die Technik-Profis lobten beispielsweise die wartungsarmen Gummiwalzen, die sehr gute Hindernisbewältigung sowie die Navigation per Kamera. Kritisiert wurden jedoch der hohe Preis und dass der Staubbehälter klein sein. (Stand: 10/2021)
  • Kunden auf Amazon bewerteten ECOVACS Deebot T9 AIVI mit durchschnittlich 4 von 5 Sternen. (Stand: 11/2021)

Preise und Verfügbarkeit von ECOVACS Deebot T9 AIVI

 Die UVP von ECOVACS Deebot T9 AIVI liegt bei 799 Euro. Eine Absaugstation ist separat für 299 Euro erhältlich. (Stand: 09/2021)

ECOVACS Deebot T9 als Alternative zu ECOVACS Deebot T9 AIVI

Als Alternative zu ECOVACS Deebot T9 AIVI empfehlen wir ECOVACS Deebot T9. Zwar fehlen die gummierten Bürsten und die integrierte Kamera, aber ansonsten erhalten Interessierten ein sehr ähnliches aber über 100 Euro günstigeres Modell (Stand: 09/2021). Als Vorteile bewerten wir die innovative Wischfunktion, da die Platte in Vibration versetzt und händisches Wischen gut imitiert wird. Auch die Navigation und Hinderniserkennung ist bei ECOVACS T9 stark. Als Extra besitzt ECOVAVS Deebot T9 anders als die AIVI-Version einen integrierten Lufterfrischer. Damit ist die Wohnung nicht nur sauber, sondern riecht zudem angenehm.

ECOVACS Deebot T9 AIVI – Technische Details im Überblick

  • Modell: Saug- und Wischroboter
  • Maße: 35,3 x 35,3 x 9,4 cm
  • Absaugstation: optional erhältlich
  • Saugkraft: 3.000 Pa
  • Bürsten: zwei gummierte Walzen
  • Navigation: Lasernavigation und Kameraerkennung AIVI 2.0
  • Volumen Staubbehälter: 300 ml
  • Volumen Wasserbehälter: 180 ml
  • Akku: 5.200 mAh
  • Kartierung: ja, bis zu 3 Etagen
  • Appsteuerung: ja
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Saugroboter
verwandte Themen
News