Saug- und Wischroboter ECOVACS T10 Plus mit Absaugstation ECOVACS Deebot T10 Plus mit eingebauter Kamera im Test

Der ECOVACS Deebot T10 Plus besitzt ein effektives Reinigungssystem und überzeugende Wischfunktionen, bei denen das eingebaute Wischmodul in Schwingungen versetzt wird. Weitere ausgeklügelte Besonderheiten sind der integrierte Sprachassistent und die mitgelieferte Absaugstation. In unserem ECOVACS Deebot T10 Plus Test zeigen wir, wie gut der Saug- und Wischroboter das zu Hause reinigt.

Der Lieferumfang des ECOVACS Deebot T10 Plus enthält eine Absaugstation

Unser Fazit zum Deebot T10 Saug- und Wischroboter.

Beim Deebot T10 Plus kombiniert der Hersteller effektive und individualisierbare Putzeinstellungen mit einer praktischen Absaugstation und ermöglicht es, mit den Bewohnern des eigenen zu Hauses per Fernsprechfunktion zu telefonieren.

Die Effektivität des Putzens wird durch die verschiedenen fortschrittlichen Funktionen des ECOVACS T10 Plus verbessert. Eine dieser Besonderheiten ist die Wischfunktion, hier vibriert die Wischplatte des Gerätes und imitiert so effektiv das Schrubben mit dem Wischmopp.

In unserem ECOVACS T10 Plus Test überzeugt das Modell sowohl bei der Saug- als auch bei der Wischleistung. Dabei gestaltete sich der Aufbau und die Einrichtung des Gerätes einfach und schnell. Auch das Kartieren der Räume, die Sprachsteuerung und die Zwei-Wege-Kommunikation des ECOVACS T10 Plus funktionierten einwandfrei. Daher sprechen wir für den ECOVACS T10 Plus eine klare Kaufempfehlung aus.

Vorteile ECOVACS T10 Plus

Nachteile ECOVACS T10 Plus

  • Sichere Navigation durch Kamera, Stoßschiene, Kollisionssensoren und Laser
  • Starke Saugkraft
  • Leistungsfähige Oszillationswischfunktion
  • Absaugstation
  • Sprachsteuerung
  • Mehrfachwischtuch

 

 

Kurze, anfängliche Verzögerung bei Start der Steuerfunktion.

 

ECOVACS Deebot T10 Plus – Kurzüberblick zu Design und Ausstattung

Der ECOVACS T10 Plus erscheint optisch wie ein typischer ECOVACS Deebot Saugroboter und erwies sich im Test als besonders hochwertig und leistungsfähig.

Auf der Oberseite der runden Bauform sitzt der Lasertower. Dieser liegt nicht mittig auf dem Gerät, sondern ist leicht zur Vorderseite des Saug- und Wischroboters verschoben. Das ermöglicht dem ECOVACS Deebot T10 die Navigation. Die Orientierung im Raum wird darüber hinaus durch die direkt darunterliegende Kamera und die seitlich positionierten Kollisionssensoren unterstützt. Sowohl Kamera als auch Sensoren sind dabei durch die Stoßschiene des ECOVACS Deebot T10 Plus geschützt.

ecovas-deebot-t10-plus-module

Ein Blick auf die Unterseite des ECOVACS Deebot T10 Plus zeigt, dass neben den üblicherweise angebrachten Seitenbürsten und Rädern auch eine teilgummierte Hauptbürste verbaut ist. Diese bietet im Gegensatz zu nicht gummierten Bürsten ein geringeres Verwicklungsrisiko und ist so beispielsweise auch als Saugroboter für Tierhaare geeignet.

Die hochwertige, enthaltene Absaugstation des ECOVACS T10 Plus leert den 240 ml fassenden Staubbehälter des Saug- und Wischroboters. Der Staub aus dem Behälter des ECOVACS Deebot T10 Plus Saugroboters wird dabei ganz automatisch in den Behälter der Absaugstation überführt.

Weiterhin bewerten wir das beigelegte Reinigungswerkzeug aus dem Lieferumfang des ECOVACS Deebot T10 als praktische Beigabe für die Pflege des ECOVACS-Gerätes

ECOVACS Deebot T10 Plus – Besonderheiten und Funktionen

Der ECOVACS Deebot T10 Plus bietet ein rundum automatisiertes und personalisiertes Putzerlebnis. Ermöglicht wird das durch die intelligenten Steuerfunktionen und die anpassbaren Putzeinstellungen in der App.

Im ECOVACS Deebot T10 Plus Test überzeugte das Modell besonders mit seiner ausgeprägten Navigationsfähigkeit. Durch die eingebaute Kamera, die integrierten Kollisionssensoren und den Laser wird die reibungslose Orientierung des ECOVACS Deebot T10 möglich. So umgeht der Saug- und Wischroboter Hindernisse wie Tische, Stühle oder Topfpflanzen. Tiefliegende Hürden wie Kabel und Türschwellen werden von dem Saug- und Wischroboter einfach überstiegen.

Die Kamera des ECOVACS Deebot T10 Plus wird neben der Navigation auch noch für weitere Funktionen verwendet. Über die ECOVACS Home App können Nutzer auf die Kamera des ECOVACS T10 Plus zugreifen und das Gerät gezielt in eine Ecke des Raumes schicken, um dort zu putzen.

Auch die Anruffunktion des ECOVACS Deebot T10 Plus wird über die Kamera gestartet. Die zunächst befremdlich wirkende Funktion kann beispielsweise für Eltern nützlich sein. Wird das Kind einmal allein zu Hause gelassen, kann über die   Zwei-Wege-Kommunikation telefoniert werden und mit der   Kamerafunktion lässt sich mit nur wenig Aufwand nach dem Rechten sehen.

Die Kamera lieferte im Test eine stabile Übertragung und deutliche Bilder. Überraschend war der große Erfassungswinkel, der einen guten Überblick über den gesamten Raum ermöglichte.

Um die Videofunktion zu nutzen, wird in der App zunächst ein Passwort angelegt, das bei jeder Benutzung der Kamera erneut eingegeben werden muss. So sichert ECOVACS die Privatsphäre seiner Nutzer. Darüber hinaus gibt der ECOVACS Deebot T10 ein Sprachsignal von sich, wenn die Kamera aktiviert wird. Personen im Raum sind also jederzeit über die Nutzung der Videofunktion informiert.  Der Hinweis kann bei Bedarf in der App deaktiviert werden.

screenshot-ecovacs-app-t10-plus

Die Saugkraft des ECOVACS Deebot T10 Plus wird vom Hersteller mit 3.000 Pascal beziffert. Diese Leistung sorgt für eine solide Reinigungsleistung und ermöglicht es dem ECOVACS Deebot T10 Plus darüber hinaus auch hartnäckigen Staub zu entfernen.

Eine weitere Besonderheit des ECOVACS Deebot T10 Plus ist die teilgummierte Bürste. Diese Walze bietet Vorteile bei der Reinigung von Teppichböden und das Verwicklungsrisiko durch Haare wird deutlich gesenkt. Das bestätigte auch unser Test.

Sollten sich doch Haare in der Walze verfangen, können diese ganz einfach durch das beigelegte Reinigungswerkzeug entfernt werden.

Neben dem Staubsaugen übernimmt der ECOVACS T10 auch die Nassreinigung. Dafür wird das mitgelieferte Wischmodul einfach mit Wasser befüllt und gegen den Lufterfrischer auf der Rückseite des ECOVACS Gerätes ausgetauscht. Durch einen Klick-Mechanismus wird das alte Modul mühelos entfernt und das Wischmodul aufgesteckt. Nach der Reinigung wird die Wischplatte genau so leicht wieder entfernt.

Die Besonderheit der Nassreinigung durch den ECOVACS Deebot T10 Plus entsteht durch die Vibrationsfunktion des Moduls. Dabei vibriert die verbaute Wischplatte 600-mal pro Minute und ermöglicht so eine effektive Reinigung.

Unser Test zeigte, dass verunreinigte Fliesen gänzlich gesäubert wurden. Nach dem Putzvorgang ließ sich das verschmutzte Wischtuch ganz einfach mit etwas Spülmittel und heißem Wasser reinigen.

Positiv bewerten wir die Wiederverwendbarkeit des im Lieferumfang enthaltenen Putztuches. Dabei handelt es sich um einen gute Alternative zu Einwegputztücher da diese häufiger ersetzt werden müssen. Das wiederverwendbare Wischtuch spart hier anfallende Kosten für den Nutzer und schont die Umwelt.

ECOVACS Deebot T10 Plus – Weitere Besonderheiten und Funktionen

Kartierung: Dank Kamera- und Lasernavigation ist der ECOVACS Deebot T10 Plus in der Lage, Räume exakt wahrzunehmen und daraufhin genaue Karten in der ECOVACS Home App anzulegen. Dabei ist die Funktion nicht auf zweidimensionale Grundrisse beschränkt. Die Anwendung kann die kartierten Zimmer auch dreidimensional darstellen.


Bis zu drei Karten lassen sich so mit dem ECOVACS T10 Plus speichern, sodass sich der Saug und Wischroboter auch für mehre Etagen eignet.  Dabei sparen die bereits angelegten Karten Zeit, da sich das Gerät nicht erneut orientieren muss. Sobald die Karten gespeichert sind, findet sich der ECOVACS Deebot T10 im Raum zurecht und kann direkt mit der Reinigung beginnen. Unser Test ergab, dass der ECOVACS Deebot T10 Plus bereits bei der ersten Reinigung eine Karte des Raumes erstellt. Alternativ kann durch die Funktion „schnelle Kartenerstellung“ auch unabhängig vom Putzvorgang eine Karte angefertigt werden.

Virtuelle Grenzen:  Falls spezielle Stellen im Haus nicht durch den ECOVACS T10 Plus gereinigt werden sollen, zum Beispiel Teppiche bei der Nassreinigung oder besonders verwinkelte Ecken mit vielen Kabeln, lassen sich in der App ganz einfach Grenzen für den intelligenten ECOVACS-Staubsauger einrichten. Nutzer rufen dafür einfach den Menüpunkt „Kartenverwaltung“ in der App auf und grenzen per Touchpad die zu reinigenden Zonen ein. Im ECOVACS T10 Plus Test gelang das Einzeichnen der Putzgrenzen einfach und intuitiv.

Absaugstation: Die im Lieferumfang des ECOVACS Deebot T10 Plus enthaltene Absaugstation fördert den Komfort durch den Saug- und Wischroboter. Wer auf das händisches Entleeren des ECOVACS-Gerätes verzichten möchte, hat mit der Absaugstation des Deebot T10 Plus das passende Gerät zur Hand. Mit einer Saugkraft von 21 Kilopascal entfernt die Absaugstation mühelos den gesamten Staub, den der ECOVACS Deebot T10 Plus ansammelt. Das Absaugen erfolgt automatisch oder per Appbefehl. Die Station selbst ist dabei mit einem Staubbehälter und einem 3,5 Liter fassenden Staubbeutel ausgestattet, der bei Bedarf einfach gewechselt werden kann. Der ECOVACS Deebot T10 Plus zählt also zu den Saugrobottern mit Absaugstation. Wir bewerten die mitgelieferte Absaugstation als großen Vorteil des ECOVACS Deebot T10 Plus.

ecovas-deebot-t10-plus-unterseite-und-module

So einfach und intuitiv gelingt die Einrichtung des ECOVACS Deebot T10 Plus

Um den ECOVACS Deebot T10 Plus einzurichten, muss dieser zunächst aufgeladen werden. Dafür wird die Ladestation mit einer Steckdose verbunden und der ECOVACS Deebot T10 in das vorgesehene Ladefach gestellt. Wichtig ist dabei, dass die Dioden des Saug- und Wischroboters mit den Kontakten der Absaugstation abschließen. Sobald der ECOVACS T10 lädt, erfolgt eine Bestätigung per Sprachsignal.

Die weitere Einrichtung findet über die ECOVACS Home App (Android| iOS) statt. Folgend wird die Installation in nur sieben einfachen und selbsterklärenden Schritten durchgeführt.

  1. Benutzerkonto in der App erstellen.
  2. ECOVACS Deebot T10 Plus als zu installierendes Gerät auswählen.
  3. Obere Abdeckung des ECOVACS Deebot T10 Plus abnehmen und den darunter liegenden Schieberegler betätigen.
  4. W-Lan Daten in der App eintragen.
  5. W-Lan-Knopf neben dem Schieberegler für eine Sekunde drücken, um den Verbindungsmodus zu aktivieren. Danach beginnt ein blaues Lämpchen am Schalter zu blinken.
  6. Folgend die angezeigten Fenster in der App bestätigen.
  7. Der ECOVACS T10 verbindet sich danach automatisch mit der App, dass kann einen kurzen. Moment dauern.

Hinweis: Nach der Einrichtung kann es zu möglichen Updates kommen, diese nehmen einige wenige Minuten in Anspruch.

In unserem Test erfolgte die Einrichtung und Installation des ECOVACS Deebot T10 Plus ganz einfach und intuitiv. Schritt für Schritt leitet die App den Nutzer durch den Einrichtungsprozess und lässt keine Fragen offen. Während des Installationsvorganges traten keine Probleme auf. 

Welches Zubehör gibt es für den ECOVACS Deebot T10 Plus Saug- und Wischroboter?

Der ECOVACS Deebot T10 Plus kann beim Hersteller um Zubehör erweitert werden. Dabei bietet ECOVACS Mikrofaserwischtücher, Duftkapseln für den Lufterfrischer, Reinigungslösung und Staubbeutel an. Neben diesen Verbrauchsgegenständen bietet der Hersteller aber auch die Möglichkeit, Ersatzteile für den Saug- und Wischroboter von ECOVACS nachzukaufen. So können beispielsweise der Staubbehälter, die Bürsten oder die Hauptbürstenabdeckung für den ECOVACS Deebot T10 Plus bei Bedarf nachbestellt werden.   

Mit welchen Sprachassistenten ist der ECOVACS Deebot T10 Plus kompatibel?

Der ECOVACS Deebot T10 Plus besitzt einen eigenen Sprachassistenten mit dem Namen Yiko. Dieser wird direkt in der App über ein kleines Y-Symbol aktiviert. So können Benutzer des ECOVACS Deebot T10 Plus das Putzen auch auf Zuruf starten, beenden und vieles mehr.

In unserem Test gelang die Sprachsteuerung ohne Probleme und der ECOVACS Deebot führte die ausgesprochenen Befehle gut aus. Sobald der Saug- und Wischroboter mit der Reinigung beginnt, müssen Nutzer allerdings ein wenig lauter sprechen, damit der integrierte Sprachassistent die Befehle trotz der Sauggeräusche versteht. Besonders gut hat uns im Test die Aussprachehilfe des Aktivierungswortes gefallen. Hier können sich Nutzer den Klang des Namen Yiko anhören, um die verbale Steuerung des ECOVACS Deebot T10 zu verbessern. Insgesamt bewerten wie die Sprachsteuerung über den Sprachassistenten Yiko als gute und alltagstaugliche Funktion.

Auch ist der ECOVACS Deebot T10 mit den gängigen Sprachassistenten Google Assistant und Alexa kompatibel. 

ECOVACS Deebot T10 Plus – weitere Tests und Bewertungen

Auch andere Tester bestätigen die Leistung und Funktionalität des ECOVACS Deebot T10 Plus.

  • Die Experten von smart-home-fox.de bewerteten in ihrem ECOVACS Deebot T10 Plus Test alle Funktionen und Eigenschaften des ECOVACS Deebot T10 Plus im Schnitt mit 4,4 von 5 möglichen Sternen. (Stand: 08/2022)
  • In ihrem ECOVACS Deebot T10 Plus Test vergab die Redaktion von netzwelt.de 8,8 von 10 Punkten. (Stand: 08/2022)
  • Die Tester der Seite smarthomeassistent.de loben den Saug- und Wischroboter in ihrem ECOVACS T10 Plus Test für sein verbessertes Navigationssystem, die Wisch- und Saugleistung. (Stand: 08/2022)

ECOVACS Deebot T10 Plus -Preise und Verfügbarkeit

ECOVACS Deebot T10 Plus – Technische Details

  • Modell: Saug- und Wischroboter
  • Maße: 35,3 x 35,3 x10,33 cm
  • Saugkraft: 3.000 Pascal
  • Wischfunktion: 3-stufiges Oszillationswischsystem, mit 600 hochfrequenten Vibrationen die Minute
  • Volumen Staubbehälter: 400 ml
  • Volumen Wasserbehälter: 240 ml
  • Absaugstation und Staubbeutel: 21 kPa Saugleistung und 3,5 Liter Staubbeutel
  • Navigation: Lasernavigation mit Kamera und Kollisionssensoren
  • Kartierung: Ja, bis zu 3 Stockwerke
  • App-Steuerung: Ja
  • Sprachsteuerung: Ja, über den integrierten Sprachassistenten Yiko
  • Akku: 5.200 mAh
  • Akkulaufzeit: 260 Minuten
  • Ladezeit: 6,5 Stunden

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Fabian Fuchs

Fabian Fuchs verfügt über Erfahrungen im technischen und medialen Bereich aus seinem Studium der Wissenschaftskommunikation. Darin setzt er sich überlegt mit neuen Geräten und Innovationen auseinander und beschreibt sie in präziser und verständlicher Weise einem großen Publikum.

Neues zu Saugroboter
verwandte Themen
News