Kindergerechtes Einrichten des Amazon Echo Dot Amazon Echo Dot Kids einrichten – so geht‘s

Die fünfte Generation des Amazon Echo Dots gibt es auch in zwei farben- und motivfrohen Varianten für das Kinderzimmer. Diese Modelle sind speziell für Kinder ausgelegt und sollen im Alltag helfen. Wie Eltern den Echo Dot kindgerecht einrichten können und was es dabei zu beachten gibt, verraten wir im Folgenden.

Den Echo Dot Kids gibt es farbenfroh mit zwei verschiedenen Motiven.

Alexa-App Einstellungen für Echo Dot kindgerecht ändern

Neben erweiterten Funktionen für Amazon Geräte für Kinder wie zum Beispiel Amazon Kids und Kids+ können Familien, die sich einen Echo Dot anschaffen, schon nach dem Einrichten des Echo Dots in der Alexa-App einige Anpassungen vornehmen.

  1. Aktivieren des Profanitätsfilters, der verhindert, dass Songs mit unangemessenen Texten abgespielt werden.
    1. Drücken auf „Mehr“ > „Einstellungen“ > „Musik & Podcasts“ > „Profanitätsfilter aktivieren“
  2. Skills für Kinder aktivieren: Kinderfertigkeiten sind Erweiterungen, die von den Entwicklern speziell für Kinder entwickelt wurden wie zum Beispiel Kindernachrichten des NDR, Gute-Nacht Geschichten des Bayrischen Rundfunks, und der Radiosender Teddy mit kinderfreundlichem Inhalt.
    1. „Mehr“ > „Einstellungen“ > „Kontoeinstellungen“ > „Skills für Kinder“
  3. Konfigurieren der Benachrichtigungseinstellungen: Wenn diese Funktion aktiviert ist, stört Alexa in der eingestellten Zeit mit Ausnahme von Weckern und Alarmen nicht mehr.
    1. „Mehr“ > „Einstellungen“ > „Geräteinstellungen“ > „Bitte nicht stören“ > umschalten bis der Button blau wird.
    2. Zeiträume, in denen diese Funktion aktiviert sein soll, können geplant werden. Hierzu aktiviert man den Schalter „Geplant“ direkt unter „Bitte nicht stören“ und stellt die individuellen Zeiträume ein.

Stimmprofil für Kinder erstellen

Mithilfe der Alexa-App können jetzt auch Stimmprofile für Kinder auf allen Alexa-Geräten eingestellt werden, die die Deaktivierung der Sprachkäufe, wie sie bei normalen Echo Dots nötig ist, hinfällig machen.

Alexa erkennt dann, wenn ein Kind mit ihr spricht, und wird keine unautorisierten Einkäufe tätigen. Darüber hinaus ist Alexa für Kinder empathischer und formuliert ihre Antworten einfacher und kindgerecht. Die Einstellung von Stimmprofilen für Kinder gelingt wie folgt:

  1. Öffnen der Alexa-App
  2. Auf „Mehr“, dann auf „Einstellungen“ tippen und „Amazon Kids“ auswählen.
  3. Unter Amazon Kids können entweder bestehende Kinderprofile bearbeitet oder neue Profile erstellt werden
  4. Auf das Profil des Kindes tippen und auf „Stimm-ID Einrichten“ drücken.

Wie richte ich Amazon Kids ein?

Amazon selbst empfiehlt, dass Eltern die Einrichtung gemeinsam mit ihren Kindern durchführen, sodass gleich von Beginn an eine gesunde Kommunikation über das digitale Verhalten der Kinder möglich ist.

Im sogenannten Amazon Eltern Dashboard von Amazon Kids können Eltern die Bildschirmzeit und die digitalen Medien ihrer Kinder verwalten und Einblicke in die Online-Aktivitäten ihres Kindes erlangen. Für Familien, die noch andere Amazon Alexa Geräte wie zum Beispiel Fire TV Tablets nutzen, ist die Kids-App besonders zu empfehlen, da die Eltern Zugriffszeiten beschränken, Lernziele formulieren und Inhalte verwalten können.

  • Bevor Eltern das Eltern Dashboard in Amazon Kids nutzen können, müssen sie zuerst eine Mitgliedschaft abschließen. Diese ist beim Kauf eines Echo Dots Kids für ein Jahr gratis mit dabei.
  • Nach erfolgreichem Erstellen eines Amazon Kids Kontos, kann das Eltern Dashboard entweder über die Kids+ App (Android | iOS) oder im Webbrowser verwendet werden.
    1. Anmeldung unter eltern.amazon.de
    2. Das Passwort für Eltern Dashboard eingeben
    3. Oder in der App: „Mehr“ > „Einstellungen“ > „Amazon Kids“ > „Kinderprofil einrichten“ > den angezeigten Schritten folgen
  • Im Eltern Dashboard ein Kinderprofil erstellen: Es können maximal 4 Kinderprofile erstellt werden.
    1. Auf „Kind hinzufügen tippen“
    2. Das Profilbild antippen, um ein neues Bild für das Profil des Kindes auszuwählen
    3. Namen und Geburtsdatum des Kindes eingeben
    4. „Speichern“ tippen
    5. „Fertig“ wählen, damit alle Änderungen final gespeichert werden

Was kann die Amazon Kids Kindersicherung?

Nachdem das Kinderprofil erfolgreich erstellt wurde, können nun Funktionen zur Kindersicherung eingestellt werden. Hierbei gilt es zu beachten, dass Kids und Kids+ nicht nur für den Echo Dot Kids entwickelt wurde, sondern auch für andere Amazon-Geräte wie das Fire Tablet, den Kindle e-Reader für Kids und viele mehr. Einige Funktionen sind also für den Echo Dot unbrauchbar.

  • Eltern benötigen eine PIN für die Kindersicherung, um Amazon Kids zu verwalten oder zu beenden, diese wird bei der Einrichtung angelegt.
  • Zeitlimits: Können nach Kategorie eingestellt werden. Eltern können für Apps, Audible, Videos und Bücher einstellen, wie viel Zeit pro Tag ihr Kind damit verbringen darf. Es können auch unterschiedliche Limits für Wochentage und Wochenende erstellt werden.
  • Schlafenszeit: Diese Funktion erlaubt es Eltern eine Uhrzeit festzulegen, nach der der Echo Dot beendet wird und nicht mehr auf die Kinder reagiert. Es wäre beispielsweise auch möglich, feste Zeiten für das Abendessen einzustellen, in denen Alexa schläft. Man tippt „Aus ab“, um den Zeitpunkt einzuschalten ab wann Amazon Kids ausgeschaltet wird und „Aus bis“, um einzustellen, ab wann es wieder verwendet werden kann.
  • Altersfilter: Der Altersfilter sorgt dafür, dass nur altersgerechte Inhalte den Kindern angeboten werden. Unter „Altersfilter anpassen“ können Eltern entscheiden, welche Inhalte für ihre Kinder geeignet sind.
  • Erst lernen“: Mithilfe dieser Funktion schränken Eltern die Zugriffe ihrer Kinder auf allerlei Funktionen ein, bis bestimmte Lernziele erreicht wurden.
  • Sprachanrufe erlauben: Eltern können ausgewählte Kontakte für Sprachanrufe erlauben. Mit dem Echo Dot können Kinder dann mit anderen Nutzern Alexa-kompatibler Geräte, die ebenfalls die Alexa-App verwenden, sprechen. 
Über die Alexa App können Eltern den Zugriff auf Echo Dot Kids kontrollieren.

Inhalte zu Amazon Kids/ Kids+ hinzufügen

Eltern können außerdem Inhalte aus der eigenen Amazon-Bibliothek mit ihren Kindern teilen. Um Inhalte hinzuzufügen, müssen folgende Schritte berücksichtigt werden:

  • Im Eltern Dashboard anmelden
  • Einstellungen für das entsprechende Profil antippen
  • Ein Menü zeigt die verschiedenen Kategorien der Inhalte an
  • Den Inhalt auswählen, der geteilt werden soll
  • Den Schieberegler auf „an“ stellen (Inhalte können auch entfernt werden, indem der Schieberegler hier wieder ausgestellt wird)
  • Speichern

Amazon Kids+ maßgeschneiderte Inhalte für Kinder

Wer einen Echo Dot Kids kauft, bekommt eine Kids+ Mitgliedschaft für ein Jahr gratis dazu. Danach wird die App kostenpflichtig, ist jedoch für Prime-Mitglieder günstiger.

In unserem Echo Dot Kids Test haben wir bereits einige Funktionen des kinderfreundlichen Amazon Alexa Gerätes zusammengefasst. Praktisch alle Funktionen der Kids+ App sind auch ohne die kostenpflichtige Mitgliedschaft verfügbar und können nach Ablauf des Abos weiterhin über das Eltern Dashboard verwaltet werden. Die Vorteile von Kids+ sind jedoch die zusätzlichen und teilweise besseren Inhalte, die die App bietet.

Besonders lohnt sich eine Mitgliedschaft, wenn neben dem Echo Dot Kids noch andere Amazon-Alexa Geräte wie Tablets, E-Reader usw. von Kindern genutzt werden, um die Angebote optimal nutzen zu können. Zu den Premiuminhalten gehören Apps, Bücher, Videos, Spiele, Hörbücher und der Kinder Radiosender Teddy ohne Werbung.

Wie richte ich Alexa für mein Kind ein?

In der Alexa-App können schon einige Einstellungen kindgerecht verändert werden. Eltern können zum Beispiel ein Stimmprofil für ihre Kinder anlegen, das unter anderem bewirkt, dass Kinder keine Spracheinkäufe tätigen können. Der Amazon Echo Dot Kids kommt schon mit einer speziellen Software, die extra für Kinder gemacht wurde, und mit einem einjährigen kostenlosen Probeabo von Amazon Kids+ mit vielen Premium Inhalten für Kinder.

Kann man Alexa kindersicher machen?

Es gibt einige Funktionen in der Alexa App, die es möglich machen den Sprachassistenten für Kinder einzustellen. Wer sich für einen Echo Dot Kids entscheidet, verfügt mit diesem Gerät über die Möglichkeit Amazon Kids und Kids+ zu nutzen. Über das Eltern Dashboard dieser App, können Eltern im Bereich „Kindersicherung“ einige zusätzliche Funktionen bedienen, die den Umgang der Kinder mit Alexa regulieren.

Kann man Alexa nachts ausschalten?

Über das Eltern Dashboard von Amazon Kids können Eltern Zugriffszeiten ihrer Kinder für Alexa und Alexa-kompatible Geräte einstellen. Im Bereich „Kindersicherung“ kann die „Schlafenszeit“ eingestellt werden, in denen Alexa beendet wird und nicht mehr antwortet.

Was heißt Skills für Kinder?

Skills für Kinder sind Funktionen, die Entwickler speziell für Kinder entwickelt haben, wie zum Beispiel Kindernachrichten des NDR, Gute-Nacht Geschichten des Bayrischen Rundfunks, und der Radiosender Teddy mit kinderfreundlichem Inhalt. Erkennt Alexa das Stimmprofil eines Kindes antwortet sie empathischer und mit einfacheren Erklärungen.

Ist Alexa Dot gut für meine Kinder?

Der Alexa Dot Kids bringt viele kinderfreundliche Funktionen mit. Kinder können mit dem Echo Dot nicht nur auf ein umfangreiches Entertainmentprogramm wie Hörspiele, Musik, Rätselspiele und Geschichtenerzählen zurückgreifen, sondern profitieren auch von pädagogisch wertvollen Lern-Apps. Über das Eltern Dashboard können Eltern dem Umgang ihrer Kinder mit Alexa kontrollieren und einschränken. Wenn Eltern von Beginn an das Gerät mit ihren Kindern einrichten, kann eine gesunde Kommunikation über das digitale Verhalten der Kinder stattfinden.

Kann ein Kind Alexa sagen den Notruf zu wählen?

Nein, Notrufnummern können mit Alexa nicht angerufen werden. Der Notruf muss klassischerweise über ein Mobiltelefon oder Festnetz gerufen werden.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Lisa Scheffert

Schreibt eigentlich über Kunst und Geschichte. Hat im Laufe ihres Studiums Interesse an digitaler Kunstgeschichte entwickelt und somit auch an allgemeinen digitalen Prozessen. Interessiert sich vor allem für smarte Geräte, die einem das Leben und Studieren erleichtern.

Neues zu Amazon Echo
verwandte Themen
News