Alexa Lautsprecher und Funktionen für Kinder Alexa für Kinder - das sollte man beachten

Die Bedienung von Amazons Sprachassistentin ist im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht und erfordert keinerlei technische Vorkenntnisse. Das macht sie zum idealen Lern- und Spielpartner für den Nachwuchs, kann aber auch unangenehme Auswirkungen haben. Wir erklären, worauf es bei der Alexa Nutzung für und von Kindern ankommt.

Amazon Fire Tablets mit Alexa gibt es in verschiedenen kindgerechten Ausführungen

Alexa für Kinder: Welche Produkte sind kindgerecht?

„Mama, mir ist langweilig.“ Wer seinen Kindern einen Alexa Lautsprecher kauft, wird diese Beschwerde in Zukunft nie wieder hören, denn Amazons Sprachassistentin beherrscht tausende Entertainment-Funktionen. Drei Modelle aus der großen Alexa Lautsprecher und Display Familie eignen sich dabei besonders für kleine Nutzer und deren Eltern. Wir stellen sie vor.

Echo Dot Kids - Fröhlich bunter Begleiter für Kinder von 3 - 12 Jahren 

Echo Dot Kids gibt es in Deutschland wahlweise mit Drachen oder Eulenmotiv. In seinem Inneren stecken viele familienfreundliche Extras wie ein Eltern Dashboard oder eine Kindersicherung.

Wie bei allen anderen Echo Lautsprechern von Amazon, lassen sich auch bei Echo Dot Kids tausende Zusatzfunktionen, sogenannte Alexa Skills, kostenlos aktivieren.

Unsere 5 Skill-Favoriten für Kinder sind aktuell:
„Die drei ???“ Alexa-Skill
Alexa Skill zur Wieso? Weshalb? Warum? Buchreihe
Zauberwald Alexa Skill: Interaktive Fantasie-Geschichten
Schule der Magischen Tiere - Alexa Skill Quiz
Langeweile Killerin Skill

Echo Dot 5 - Hilfreicher Assistent für Teens und Jugendliche

Heranwachsende, die sich nicht mehr mit dem bunten Design der Echo Dot Kids Lautsprecher anfreunden können, treffen mit dem kompakten Echo Dot der 5. Generation die richtige Wahl.

Denn er kann nicht nur Witze erzählen, Erinnerungen und Termine verwalten oder Wissensfragen beantworten, sondern punktet mit weiteren nützlichen Extras. Darunter ein Sensor, der Wecker oder Musik pausiert, wenn man die Oberseite des Smart Speakers berührt.

Außerdem steckt im Inneren dieses Alexa Gadgets ein Raumtemperatursensor. Über ihn ist es z. B. möglich eine Alexa Routine zu erstellen, die bestimmte Heiz. oder Kühlgeräte ausschaltet, wenn eine bestimmte Wunschtemperatur erreicht ist.

Alexa Fire Kids Tablets - Allrounder für jeden Tag

Wer sich für ein Amazon Fire Tablet aus der Kids Edition entscheidet, hat viele unterschiedliche Möglichkeiten die Internet- und Mediennutzung seines Nachwuchses zu verwalten und gegebenenfalls zu beschränken. Damit der Spaß trotzdem nicht zu kurz kommt, ist beim Kauf eine einjährige Amazon Kids+ Mitgliedschaft bereits im Preis enthalten. Diese ermöglicht den Zugriff auf tausende kindgerechte Inhalte.

Fire Tablets für Kids gibt es in unterschiedlichen Zollgrößen und Preisklassen.

Für Einsteiger empfehlen wir folgende 3 Modelle

Fire Tablets verfügen in der Kids Edition über eine besonders robuste Schutzhülle

Spiele, Geschichten, Musik - Alexa verspricht Kindern endlose Unterhaltung

Außer den bereits genannten Alexa Skills, gibt es noch unzählige weitere Möglichkeiten Alexa für Kinder zu nutzen. Vieles davon können sie sogar selbstständig ohne Hilfe von Erwachsenen abrufen:

  • Wecker/ Timer: Auf jedem Alexa Lautsprecher sind verschiedene Organisationsfeatures vorprogrammiert. So können Schulkinder die smarte Assistentin beispielsweise auffordern: „Alexa, stelle meinen Wecker auf 7 Uhr“ oder „Alexa, stelle einen Timer auf 30 Minuten.“ Weitere Informationen dazu liefert unser Alexa Sprachbefehl-Überblick.
  • Musik: Alexa spielt jederzeit auf Zuruf den gewünschten Radiosender ab. Verfügen die Eltern zusätzlich über ein passendes Streaming-Abo, lassen sich dessen Playlisten über Echo Lautsprecher wiedergeben. Zu den Alexa kompatiblen Musikdiensten gehören u.a. Spotify Premium, Amazon Music oder Deezer.
  • Hörbücher: Um über Alexa umfangreiche Hörbücher abzurufen, ist ein Abo nötig (z.B. von Audible). Wer keines hat, kann immerhin verschiedene interaktive Geschichten kostenlos nutzen, indem er passende Skills aktiviert. Wir finden Folgende für Kinder besonders empfehlenswert: Zauberwald, das tapfere Schneiderlein, Wolf-Gäng.
  • Spiele: Im Spielemodus stellt sich Alexas kommunikative Arbeitsweise als besonders vorteilhaft heraus. Denn sie ist nie um einen treffenden Spruch verlegen und begleitet ihre jungen Nutzer z.B. auf eine fiktive Mars-Station oder reist mit ihnen dank Star-Commander Skill durch ferne Galaxien. Darüber hinaus kann Alexa auf Zuruf würfeln oder eine „Reise nach Jerusalem“ starten.
  • Rätsel: Alexas Auswahl an Quiz-Spielen, Rätseln und Wissensfragen zu nahezu jedem Interessengebiet ist immens. Besonders beliebt ist z.B. der Akinator Skill, bei dem Alexa eine Person zu erraten versucht, die sich ihr Nutzer vorstellt.
  • Lernen: Wissen spielerisch und unterhaltsam zu vermitteln ist das Ziel vieler Kinder Funktionen, die sich rund um die Bildung von Kindern drehen. Während sich das scoyo 1x1 und das Mathemonster mit Kopfrechen beschäftigen, richtet sich der Bauernhof Skill eher an Klein- und Kindergartenkinder.

Jugendschutz: Welche Gefahren lauern bei der Nutzung von Alexa?

Durch ihre Cloudanbindung hat Alexa Zugriff auf tausende Onlineinhalte und Skills, von denen nicht alle kindergerecht sind. Stellen Kinder Alexa z.B. Wissensfragen, liefert sie alle relevanten Ergebnisse zum gewünschten Thema ohne zwischen Erwachsenen- und Kinder-Inhalten zu unterscheiden.

Zudem ist die Option zum Spracheinkauf bei den meisten Alexa-Lautsprechern bereits von Werk ab aktiviert, was beim spielerischen Umgang unter Umständen zu versehentlichen Bestellungen führen kann.

Aus den USA gibt es Berichte, dass Alexa u.a. versehentlich Puppenhäuser bestellte

Nicht zuletzt kann die Sprachsteuerung eines komplett vernetzten Zuhauses mit Alexa auch zum Sicherheitsrisiko für Kinder werden, wenn diese auf Zuruf den Herd einschalten, Türen abschließen oder Alarmsysteme deaktivieren.

Wie lässt sich eine Kindersicherung für Alexa bzw. Amazon Echo einrichten?

Trick 1: Name ändern. Bei Gastkindern, die nur kurzfristig zu Besuch sind, kann es bereits ausreichen das populäre Aktivierungswort ‚Alexa‘ in der gleichnamigen App auszutauschen. Amazon bietet als Alternative z.B. das Wort ‚Computer‘ an, das für Außenstehende nur schwer zu erraten ist. Dies funktioniert natürlich nur, wenn Alexa nicht in Anwesenheit der Kinder mit dem neuen Aktivierungswort benutzt wird.

Trick 2: Mikrofon ausschalten. Sind die Kinder noch klein genug und der Echo Lautsprecher steht in für sie unerreichbarer Höhe, haben Eltern außerdem die Möglichkeit ihn durch Betätigung des Mikrofon-Aus-Buttons beim Verlassen des Raumes auszuschalten. Anschließend stoßen alle Sprachbefehle der Kleinen bei Alexa solange auf taube Ohren, bis der Button erneut betätigt wird.

Trick 3: Versehentliche Spracheinkäufe verhindern. Wünschen sich Kinder von Amazons Sprachassistentin z.B. 100 Kilogramm Keks und Alexa fragt, ob sie diese bestellen soll, kann ein unbedachtes „Ja“ des Nachwuchses schnell dafür sorgen, dass Zuhause jede Menge ungewollter Lieferungen ankommen. Um dies zu verhindern, sollten Eltern den Spracheinkauf in der Alexa App auf ihrem Handy deaktivieren oder durch PIN-Vergabe schützen. Etwas aufwändiger in der Nutzung, dafür aber am wirkungsvollsten ist das Anlegen eines Stimmprofils, bei dem nur einzelne Personen zum Spracheinkauf freigeschaltet werden.

Welche Alexa ist die richtige für mein Kind?

Bei "Alexa" handelt es sich genau genommen um eine Sprachsoftware, die Amazon in viele Geräte und Display direkt integriert hat. Erkennbar sind sie an dem Begriff Echo im Namen. Also z. B. Echo, Echo Dot oder Echo Show.

Viele davon sind bereits länger auf dem Markt erhältlich und deshalb in mehreren Generationen verfügbar.

Für Smart Home Neulinge gibt folgende Zusammenfassung einen kleinen Überblick zu den jeweils neuesten Modellen:

Wichtig: Alexa lernt ständig dazu und stellt ihre Funktionen allen Nutzern gleichermaßen zur Verfügung. Wer also z. B. einen kleinen Lautsprecher kauft kann damit genauso viele Skills (Zusatzfunktionen) aktivieren, wie mit einem großen. 

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen auch intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Neues zu Amazon Alexa
verwandte Themen
News