Die besten Kabel-, DSL-, LTE- und Glasfaser-Router im Überblick FRITZ!Box Test-Vergleich 2022 – Die besten AVM WLAN Router

Der Anbieter AVM ist mit seinen FRITZ!Box-Routern hierzulande der Marktführer schlechthin. Da der Hersteller AVM Router für alle Verbindungstechnologien bietet, haben wir uns die besten Router für Kabel, DSL, LTE und Glasfaser angeschaut. Im Vergleich verraten wir, welche Router je nach Internetanschluss die besten sind.

Die FRITZ!Box 7590 AX ist der beste Router für DSL-Internetanschlüsse in unserem Vergleich

FRITZ!Box Test-Vergleich – das Wichtigste in Kürze

  • Geschwindigkeit: Während die Geschwindigkeit über ein LAN-Kabel meist mit der Geschwindigkeit des gebuchten Tarifs übereinstimmt, kann es bei der WLAN-Geschwindigkeit häufig zu deutlich schlechterer Leistung kommen. FRITZ!Box Router von AVM bieten auch im WLAN stabile Geschwindigkeiten und sind Routern von Internetanbietern wie Vodafone oder o2 überlegen.
  • Dualband: Bei Dual Band Routern handelt es sich um Modelle, die in der Lage sind, WLAN Signale auf den Frequenzbändern 2,4 GHz und 5 GHz zu senden. Besonders für ein Smart Home lohnt sich Dual Band, da die Smart Home Geräte dann auf einem anderen Netz agieren als der Laptop oder das Smartphone.
  • Mesh-Funktion: Wer Probleme mit der WLAN-Stärke in manchen Räumen hat, kann dies mithilfe eines Mesh-Systems beheben. Das Mesh-System kombiniert zwei oder mehr WIFI-Zugangspunkte und erschafft dadurch ein großes WIFI Netzwerk, welches den Wohnraum deutlich besser abdeckt. Fritz!Boxen sind dafür bekannt über sehr gute Mesh-Funktionen zu Verfügen.

Die besten FRITZ!Box Router im Test Check und Vergleich

Die beliebte Marke AVM bietet FRITZ!Box Router für alle verfügbaren Internetanschlüsse an. Egal ob Kabel, DSL, LTE oder Glasfaser, AVM verfügt über die passende FRITZ!Box.

AVM FRITZ!Box 7590 AX – Die beste FRITZ!Box für DSL- und VDSL-Internet

Mit dem AVM FRITZ!Box 7590 AX Router lässt sich die maximale Leistung aus einem VDSL-Supervectoring Internetanschluss herausholen. Im 2,4 GHz Netz bietet der Router eine Geschwindigkeit von bis zu 1.200 Mbit/s und im 5 GHz Netz sogar bis zu 2.400 Mbit/s. Zusätzlich besitzt der Fritz!Box Router eine Vielzahl an Anschlüssen und verfügt außerdem über das moderne WIFI 6 für besonders gute WLAN-Verbindungen.

AVM FRITZ!Box 6660 – Die beste FRITZ!Box für Kabel-Internet

Für Internetanschlüsse via Kabel empfiehlt sich die AVM FRITZ!Box 6660. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 2.400 Mbit/s im 5 GHz Netz und WIFI 6 ist der Fritz!Box Router auch für die schnellsten Verbindungen von Internetanbieter gewappnet. Die fünf LAN-Anschlüsse bieten genügend Möglichkeiten, um Fernseher oder Computer anzuschließen und dank der integrierten MIMO-Technologie sind auch mehrere WLAN-Nutzer kein Problem.

AVM FRITZ!Box 6850 LTE – Die beste FRITZ!Box für LTE-Internet

LTE-Router bieten eine starke Alternative zu kabelgebundenen Internetanschlüssen, da so auch an Orten mit schlecht ausgebautem Kabelnetz gutes Internet zur Verfügung stehen kann. Die AVM FRITZ!Box 6850 LTE besitzt einen SIM-Kartenslot und kann somit mit den normalen Tarifen von Internetanbietern wie Vodafone oder o2 genutzt werden. Die maximale Geschwindigkeit im 5 GHz Netz liegt bei 867 Mbit/s und eignet sich laut Hersteller am besten für Tarife mit bis zu 150 Mbit/s.

AVM FRITZ!Box 5530 Fiber – Die beste FRITZ!Box für Glasfaser-Internet

Glasfaser gilt als der Internetanschluss der Zukunft und ermöglicht die höchsten Geschwindigkeiten. Der Aufbau des Glasfasernetzes in Deutschland liegt im Vergleich zu anderen Ländern zwar deutlich zurück, ist aber in manchen Haushalten bereits verfügbar. Als FRITZ!Box Router für einen Glasfaseranschluss empfehlen wir die AVM FRITZ!Box 5530 Fiber, da diese bis zu 2.400 Mbit/s im 5 GHz Netz bietet und auch über WIFI 6 verfügt.

AVM FRITZ!Box 4040 – Die beste FRITZ!Box ohne integriertes Modem

Die regelmäßigen Updates, die Übersichtlichkeit sowie die vielen Einstellungsmöglichkeiten des FRITZ!OS Betriebssystems sind hierzulande besonders beliebt. Wer bereits einen Router mit integriertem Modem besitzt und für wenig Geld die FRITZ!Box Erfahrung möchte, greift am besten zu dem AVM FRITZ!Box 4040 Router. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 867 Mbit/s im 5 GHz Netz und beliebte Funktionen wie die Einrichtung eines Gastzugangs sind über die Benutzeroberfläche von AVM besonders einfach.

AVM FRITZ!Box Router im Vergleich – die technischen Daten

Die nachfolgende Tabelle zeigt alle wichtigen technischen Daten der FRITZ!Box Router in unserem Vergleich.

 

AVM FRITZ!Box 7590 AX

AVM FRTIZ!Box 6660

AVM FRITZ!Box 6850 LTE

AVM FRITZ!Box 5530 Fiber

AVM FRITZ!Box 4040

Anschluss-Art

DSL/VDSL

Kabel

Mobilfunk

Glasfaser

ohne integriertes Modem

WIFI band

2,4 & 5 GHz

2,4 GHz & 5 GHz

2,4 & 5 GHz

2,4 GHz & 5 GHz

2,4 GHz & 5 GHz

Dualband

ja

ja

ja

ja

nein

Geschwindigkeit 5 GHz

2.400 Mbit/s

2.400 Mbit/s

867 Mbit/s

2.400 Mbit/s

866 Mbit/s

Geschwindigkeit 2,4 GHz

1.200 Mbit/s

600 Mbit/s

400 Mbit/s

600 Mbit/s

400 Mbit/s

WIFI 6

ja

ja

nein

ja

nein

Mesh-Funktion

ja

ja

ja

ja

ja

DECT-Telefonie

ja

ja

ja

ja

nein

Mediaserver

ja

ja

ja

nein

ja

LAN-Anschlüsse

ja

5x

4x

3x

4x

Antennen

3x

2x

2x

2x

2x

USB-Anschlüsse

2x

1x

1x

keine

2x

MIMO-Funktion

ja

ja

ja

ja

nein

Kaufberatung FRITZ!Box Router – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Was zeichnet eine FRITZ!Box aus? Der gute Ruf der AVM FRITZ!Boxen basiert zum einen auf der hohen qualitativen Verarbeitung und auf den guten Support-Leistungen. Folgende Kriterien sollten Sie beim Kauf eines FRITZ!Box Routers unbedingt beachten:

Internetanschluss: Nachdem ein Internetanschluss früher ausschließlich über die Telefonleitung möglich war, gibt es heutzutage mehrere Alternativen. Die häufigste Form des Internetanschlusses neben DSL sind die Kabel des ursprünglichen TV-Kabelnetzes. Diese sind weniger störanfällig als DSL-Kabel und erreichen deutlich höhere Geschwindigkeiten

Mit der Verbesserung des Mobilfunknetzes in Form von LTE und 5G bietet sich seit ein paar Jahren auch noch ein mobiler Internetanschluss an. Die LTE-Router besitzen dabei keinen kabelgebundenen Internetanschluss, sondern nutzen das Mobilfunknetz. Der Router gibt das Mobilfunknetz anschließend wie ein herkömmlicher Router als WLAN-Signal im Haus ab. Das lohnt sich besonders an Orten, wo die Kabelverbindung zum Haus besonders schlecht ist.

Glasfaser stellt die beste und zukunftssicherste Möglichkeit für einen Internetanschluss dar, da diese Kabel mithilfe von Lichtsignalen arbeiten. Die Signale bewegen sich somit mit Lichtgeschwindigkeit und sind auch bei längeren Entfernungen nahezu verlustfrei. Im Gegensatz zu Kabel, DSL und LTE sind Internetanschlüsse via Glasfaser deutlich unempfindlicher gegenüber Störungen. Während das Internet bei der Nutzung von Kabel, DSL und LTE zu Stoßzeiten (Freitag-/Samstagabends) schwächelt, ist Glasfaser nicht beeinträchtigt, wenn viele Haushalte im Umkreis gleichzeitig im Internet sind.

FRITZ!OS: Das Unternehmen aktualisiert seine Produkte regelmäßig mit Firmware- und OS-Updates. Mit FRITZ!OS verfügen die FRITZ! Geräte über ein eigenes Betriebssystem, über das sich der Funktionsumfang Software-seitig erweitern lässt. Ein Beispiel ist die Mesh-Funktionalität oder Smart Home Funktionen. Zudem existiert in Deutschland eine riesige Fritz! Community, sodass Hilfesuchende in vielen Technik-Foren bei Fragestellungen schnelle Hilfe von anderen Nutzern erhalten.

FRITZ!Box Geschwindigkeit: Die Angabe über die Geschwindigkeit eines FRITZ!Box Routers sollte mit Vorsicht genossen werden, denn die maximalen Geschwindigkeiten lassen sich meist gar nicht erreichen. Die schnellsten Internetverbindungen, die Privatpersonen sich aktuell zulegen können, liegen bei 1.000 Mbit/s.

Mehr als die gebuchte Internetgeschwindigkeit können die FRITZ!Box Router nicht ausgeben, liefern aber eine stabilere und bessere WLAN-Geschwindigkeit als die Router von Internetanbietern selbst, wie zum Beispiel die Vodafone Station. Wenn ein Router somit eine Geschwindigkeit von beispielsweise 2.400 Mbit/s aufweist, der gebuchte Internettarif jedoch nur 300 Mbit/s erlaubt, werden nicht mehr als 300 Mbit/s erreicht.

Die höhere maximale Geschwindigkeit eines Routers liefert jedoch eine bessere Signalstärke und damit auch eine höhere Reichweite des Signals. Ein Router mit einer hohen maximalen Geschwindigkeit übertragt das Signal somit besser und auch weiter, sodass auch in mehreren Zimmern Entfernung noch ansatzweise die 300 Mbit/s aus dem Beispiel erreicht werden.

Für Datentransfers innerhalb des Heimnetzes sind die Mbit/s des Internettarifs jedoch irrelevant und die maximalen Geschwindigkeiten des Routers können erreicht werden. Dies ist zum Beispiel relevant, wenn Videos vom Fernseher oder vom Smartphone auf den Fernseher gestreamt werden.

FRITZ!Box DSL-Geschwindigkeit: Die DSL-Geschwindigkeit gibt an, welche DSL-Anschlüsse von der FRITZ!Box unterstützt werden. Für einen DSL-Anschluss mit mehr als 100 Mbit/s, benötigen Käufer ein Modem, das Supervectoring unterstützt.

Dualband: FRITZ!Box Router verfügen in der Regel über Dualband und sind somit in der Lage sowohl im 2,4 GHz Netz als auch im 5 GHz Netz zu senden. Durch die Verwendung von zwei unterschiedlichen Frequenzen lassen sich diese entlasten, da die Geräte besser verteilbar sind und so weniger Interferenzen aufkommen. Smart Home Geräte eignen sich beispielsweise besonders für das 2,4 GHz Netz, da die Geräte meist weniger Geschwindigkeit benötigen, um zu funktionieren. Geräte wie Smart TVs, Smartphones oder Computer hingegen, die zum Streaming, Arbeiten oder Spielen schnelle Geschwindigkeiten benötigen, nutzen besser das 5 GHz Netz.

Generell gilt: Das 5 GHz Netz ist schneller, weist aber eine geringere Reichweite auf als das 2,4 GHz Netz.

MU MIMO Technik: FRITZ!Boxen mit MU-MIMO Technologie können gleichzeitig Daten an mehrere Endgeräte senden und von diesen empfangen. Bei der älteren SU-MIMO Technologie werden die Datenabfragen nacheinander abgearbeitet. MU-MIMO steht für Multi User Multiple Input Multiple Output. SU-MIMO für Single User Multiple Input. Insbesondere wenn mehrere Nutzer gleichzeitig Internet-Anwendungen laufen haben, sind MU-MIMO Geräte im Vorteil.

Mesh WLAN: Ein Mesh WLAN ist ein WLAN-Netz, bei dem sich Mesh-kompatible WLAN Router und/ oder WLAN Repeater zu einem großen WLAN-Heimnetzwerk zusammenschließen, das unter einem einzigen Namen erreichbar ist. Für Smart Home Nutzer ist ein Mesh WLAN deshalb sehr empfehlenswert. Die im Vergleich aufgeführten FRITZ!Boxen sind mesh-fähig, allerdings nur mit ebenfalls mesh-fähigen AVM FRITZ! Repeatern. Einsteigern stehen dafür auch Mesh Sets zur Verfügung.

LAN-Anschlüsse: Für internetbasierte Anwendungen, die hohe konstante Leistung erfordern, ist es meistens sinnvoll, das entsprechende Gerät mit einem LAN-Kabel an den Router anzuschließen, statt auf das WLAN-Signal zu vertrauen. Bei 4K-Fernsehern, Spielekonsolen oder Computern lohnt es sich in der Regel am meisten, ein LAN-Kabel zu verwenden.

Es gilt bei der Wahl des passenden AVM FRITZ!Box Routers also auch darauf zu achten, dass der Router ausreichend LAN-Anschlüsse bietet, damit alle nötigen Geräte direkt verbunden werden können.

USB-Anschlüsse: FRITZ!Box Router bieten häufig neben den LAN-Anschlüssen auch noch einen oder mehrere USB-Anschlüsse. Diese können enorm praktisch sein, wenn innerhalb des Haushalts häufig Dateien von einem Gerät auf das andere übertragen werden sollen. An einen USB-Anschluss bei einem Router lassen sich Laufwerke anschließen und alle in dem Heim-Netz befindlichen Geräten können dann auf diese Laufwerke zugreifen.

So können beispielsweise Urlaubsfotos auf dem Laufwerk gespeichert werden und jedes Gerät im Heim-Netz kann diese unproblematisch aufrufen.

DECT-Telefonie: FRITZ!Box Router, die über DECT-Telefonie verfügen, bieten Käufern die Möglichkeit über Funk-Standard DECT Schnurlostelefone zu verwenden. Aber auch im Smart Home kann dieser Funk-Standard praktisch sein, da für das Signal sehr wenig Strom nötig ist. Beispielsweise gibt es herstellereigene Thermostate, die ebenfalls per DECT funken.

DOCSIS: Data Over Cable Service Interface Specification (DOCSIS) ist ein Übertragungsstandard, welcher festlegt, wie Breitband-Internet übertragen wird. Die neuste Version dieses Standards ist DOCSIS 3.1 und bietet einen erweiterten Frequenzbereich, effizienteres Übertragungsverfahren und geringere Fehlerquoten als ältere Versionen. (Stand: 03/2022)

AVM FRITZ!Box 7590 AX – Die beste FRITZ!Box für DSL- und VDSL-Internet

Die AVM FRITZ!Box 7590 AX funktioniert ausschließlich für DSL- und VDSL-Anschlüsse und stellt in dieser Kategorie ein sehr gutes Angebot mit großer Funktionsvielfalt dar.

Der FRITZ!Box Router bietet die besten Anschlussoptionen für USB-Geräte in unserem Vergleich. Über die zwei USB 3.0 Ports lassen sich Laufwerke anschließen und die darauf befindlichen Dateien können von allen Endgeräten im Heim-Netz schnell abgerufen werden. Für LAN-Kabel-Verbindungen sind vier Gigabit-LAN-Anschlüsse verfügbar, ein 2,5-Gigabit-LAN-Anschluss ist jedoch leider nicht verfügbar.

Mit einer Geschwindigkeit von 2.400 Mbit/s im 5 GHz Netz und 1.200 Mbit/s im 2.4 GHz Netz ist der FRITZ!Box Router in unserem Vergleich auf dem Papier zwar der schnellste, die maximale Geschwindigkeit von VDSL liegt jedoch aktuell mit 300 Mbit/s deutlich unter den schnellsten Angeboten für Kabel, Glasfaser und sogar LTE. Der FRITZ!Box Router wird demzufolge nicht durch seine Leistung, sondern die verfügbaren Internettarife für DSL-Anschlüsse zurückgehalten.

Die integrierte DECT-Funktion ermöglicht den Anschluss von bis zu sechs kabellosen Telefonen und über die a/b-Ports können auch kabelgebundene Telefone oder Fax-Geräte verbunden werden.

Dank der MIMO-Funktion und WIFI 6 können mehrere Benutzer problemlos im Internet surfen, ohne sich dabei gegenseitig die Bandbreite zu reduzieren. Die Mesh-Funktion sorgt zusätzlich dafür, dass mithilfe von Mesh-fähigen Routern oder Repeatern ein stabiles WLAN-Netz mit guter Abdeckung in der gesamten Wohnung aufgebaut werden kann.

AVM FRITZ!Box 7590 AX FRITZ!Box Router – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Experten von chip.de bewerteten den AVM 7590 AX FRITZ!Box Router im Test mit der Note „gut“ (1,8). Besonders gelobt wurde die Funktionalität des Geräts. (Stand: 07/2021)
  • Bei computerbild.de erhielt der AVM 7590 AX FRITZ!Box Router im Test die Note „gut“ (1,5). Die zahlreichen Anschlüsse gefielen den Testern. (Stand: 03/2022)
  • Bei Amazon vergaben die Kunden in der AVM 7590 FRITZ!Box Bewertung 4,6 von 5 Sterne. (Stand: 03/2022)

AVM FRITZ!Box 7590 AX FRITZ!Box Router Test-Vergleich – Preis und beste Angebote

AVM FRITZ!Box 6660 – Die beste FRITZ!Box für Kabel-Internet

Der AVM FRITZ!Box 6660 Router bietet den besten günstigen Ersatz für den herstellereigenen Router von Internetanbietern wie o2 und Vodafone. Die FRITZ!OS Oberfläche sowie die regelmäßigen Software-Updates sind eine Verbesserung im Vergleich zu Modellen wie der Vodafone Station und auch die Leistung und Zuverlässigkeit des FRITZ!Box Routers sind deutlich höher angesiedelt.

Mit dem modernen WIFI 6 sowie einer Maximalgeschwindigkeit von 2.400 Mbit/s im 5 GHz Netz ist der FRITZ!Box Router schnell genug für alle aktuellen Internettarife und bietet eine exzellente Leistung für einen guten Preis.

Leider ist der FRITZ!Box Router in Sachen USB-Anschlüsse nicht sonderlich gut ausgestattet und bietet lediglich einen USB 2.0 Anschluss. Darüber lassen sich zwar Laufwerke anschließen, damit alle Nutzer des Heimnetzes zusammen auf Dateien zugreifen können, die USB 2.0 Geschwindigkeit ist für heutige Standards jedoch zu langsam und sorgt für zeitaufwendige Datentransfers.

Besonders praktisch ist jedoch der 2,5-Gigabit-LAN-Anschluss, der neben den vier Gigabit-Lan-Anschlüssen besonders schnelle Geschwindigkeiten liefert. Über ein NAS-System können mithilfe des 2,5-Gigabit-LAN-Anschluss deutlich besser Daten transferiert und auf externen Laufwerken gespeichert werden als bei Speichergeräten, die über USB mit dem Router verbunden sind.

Für eine bessere WLAN-Abdeckung in der Wohnung verfügt der FRITZ!Box Router über Mesh-Technologie, die in Kombination mit Mesh-fähigen Routern ein stabileres Netz aufbauen kann.

AVM FRITZ!Box 6660 FRITZ!Box Router – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im AVM 6660 FRITZ!Box Router Test von chip.de erhielt das Gerät die Note „sehr gut“ (1,5). (Stand: 11/2020)
  • Die Experten von compterbild.de vergaben im AVM 6660 FRITZ!Box Router Test die Note „gut“ (1,8). (Stand: 06/2021)
  • Bei Amazon erzielte der AVM FRITZ!Box 6660 Kabelrouter die Bewertung 4,5 von 5 Sterne. (Stand: 03/2022)

AVM FRITZ!Box 6660 FRITZ!Box Router Test-Vergleich – Preis und beste Angebote

AVM FRITZ!Box 6850 LTE – Die beste FRITZ!Box für LTE-Internet

Im Gegensatz zu Kabel- und DSL-Routern muss der AVM FRITZ!Box 6850 LTE-Router nicht an die Telefondose oder die TV-Kabelbuchse angeschlossen werden. Stattdessen sind nur eine Stromverbindung sowie eine SIM-Karte nötig, da der Router das Mobilfunknetz nutzt. Die SIM-Karte erhalten Nutzer bei der Buchung eines LTE-Router Vertrags bei Anbietern wie Vodafone oder o2.

Nachdem sich der FRITZ!Box Router mit dem Mobilfunknetz verbunden hat verteilt er das gewohnte WLAN in der Wohnung und funktioniert wie jeder andere Router auch.

Über die vier Gigabit-LAN-Anschlüsse lassen sich auch via LAN-Kabel Geräte verbinden, die eine stabile Verbindung benötigen und der USB 3.0 Anschluss ermöglicht die Verbindung von USB-Speichergeräten, sodass alle Nutzer im Heimnetz darauf zugreifen können.

Leider ist nur der WIFI-Standard 5 verfügbar und nicht das modernere WIFI 6. Die maximale Leistung des Routers liegt zwar bei 867 Mbit/s im 5 GHz Netz, was für den Datentransfer im Netz sehr praktisch ist, aber die maximale Downloadrate, die der FRITZ!Box Router liefert, liegt bei 150 Mbit/s. Tarife, die eine höhere Downloadrate bieten, lohnen sich bei dem AVM FRITZ!Box 6850 LTE-Router also nicht.

Für eine gute Abdeckung ist die Mesh-Technologie in dem FRITZ!Box Router verbaut und mit der MIMO-Funktion können mehrere Nutzer gleichzeitig das Internet nutzen ohne dass es zu Interferenzen kommt.

AVM FRITZ!Box 6850 LTE-Router – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im computerbild.de AVM 6850 LTE FRITZ!Box Router Test erhielt das Gerät die Note „gut“ (2,1). Besonders hervorgehoben wurde der geringe Stromverbrauch. (Stand: 09/2020)
  • Bei dem AVM 6850 LTE FRITZ!Box Router Test von pc-magazin.de erhielt der Router die Note „gut“ (73 Punkte). (Stand: 10/2021)
  • Amazon Kunden bewerteten den AVM 6850 LTE FRITZ!Box Router mit 4,5 von 5 Sternen. (Stand: 03/2022)

AVM 6850 LTE FRITZ!Box Router Test-Vergleich – Preis und beste Angebote

AVM FRITZ!Box 5530 Fiber – Die beste FRITZ!Box für Glasfaser-Internet

Für alle, die einen Internetanschluss über Glasfaser haben, eignet sich die AVM FRITZ!Box 5530 aktuell als bestes Einsteigermodell. Der Router verfügt über den entsprechenden Steckplatz für ein Glasfaser-Kabel und kann je nach Tarif tatsächliche Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s erreichen. Für Datentransfers im Heimnetz bietet das Modell eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 2.400 Mbit/s im 5 GHz Netz.

Die Anschlüsse des FRITZ!Box Routers fallen jedoch sehr mager aus. So verfügt der Router über keinerlei USB-Anschlüsse und besitzt auch nur zwei Gigabit-LAN-Anschlüsse. Dafür ist aber zumindest ein 2,5 Gigabit-LAN-Anschluss verfügbar, für alle die einen externen Dateiserver besitzen.

Die WIFI-Technologie ist WIFI 6 und der Router ist außerdem auch Mesh-fähig. Dadurch lässt sich mithilfe von anderen Mesh-fähigen Routern oder Repeatern ein stabileres und besser abgedecktes WLAN-Netzwerk in der Wohnung aufbauen.

Für Haushalte, in denen mehrere Geräte gleichzeitig das Internet nutzen, ist die MIMO-Technologie nützlich. Diese sendet mehrere Datenströme gleichzeitig, sodass sich die Geräte nicht untereinander stören.

AVM FRITZ!Box 5530 Fiber – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Experten von chip.de bewerteten den AVM 5530 FRITZ!Box Router im Test mit der Note „gut“ (2,1). Gelobt wurdel besonders die leichte Handhabung des Routers. (Stand: 08/2021)
  • Auch im AVM 5530 FRITZ!Box Router Test von computerbild.de erhielt das Gerät die Note „gut“ (2,1). Hier wurde die große Anzahl an zusätzlichen Funktionen hervorgehoben. (Stand: 01/2021)
  • Amazon-Kunden vergaben in der AVM 5530 FRITZ!Box Router Bewertung 4,3 von 5 Sterne. (Stand: 03/2022)

AVM FRITZ!Box 5530 Fiber – Preis und beste Angebote

Günstigster Preis für AVM FRITZ!Box 5530 Fiber hier!

AVM FRITZ!Box 4040 – Die beste FRITZ!Box ohne integriertes Modem

Die AVM FRITZ!Box 4040 verfügt als einziges Modell in unserem Vergleich über kein integriertes Modem. Dadurch muss der FRITZ!Box Router zwar an ein bereits vorhandenes Modem angeschlossen werden, ist dafür aber auch mit allen verfügbaren Internetverbindungen kompatibel, egal ob DSL, Kabel, Glasfaser oder LTE.

Die WLAN-Geschwindigkeit von 867 Mbit/s im 5 GHz Netz ist für die meisten Haushalte ausreichend. WIFI 6 ist leider nicht verfügbar.

Neben den vier Gigabit-LAN-Anschlüssen sind auch noch zwei USB-Ports verbaut. Leider handelt es sich nur bei einem der Anschlüsse um USB 3.0, während der andere lediglich den langsameren Standard USB 2.0 aufweist.

Besonders interessant ist der AVM FRITZ!Box Router jedoch für Haushalte, die das FRITZ!OS Betriebssystem und alle damit verfügbaren Funktionen nutzen wollen. Neben den regelmäßigen Updates und der sehr guten Benutzeroberfläche können über FRITZ!OS auch beliebte Funktionen wie das Einstellen eines Gast-Zuganges ermöglicht werden.

Außerdem lohnt sich der FRITZ!Box Router besonders für Haushalte, die ein Mesh-Netzwerk aufbauen möchten, da er trotz des geringen Preises über die nötige Technologie verfügt.

AVM FRITZ!Box 4040 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Der pcwelt.de AMV 4040 FRITZ!Box Router Test ergab die Benotung „gut“ (1,84). (Stand: 11/2016)
  • Im AMV 4040 FRITZ!Box Router Test von computerbild.de bewerteten die Tester den Router mit der Note „befriedigend“. (Stand: 02/2018)
  • Bei Amazon vergaben die Kunden bei der AMV 4040 FRITZ!Box Router Bewertung 4,6 von 5 Sterne. (Stand: 03/2022)

AVM FRITZ!Box 4040 FRITZ!Box Router Test-Vergleich – Preise und beste Angebote

Was sind die besten FRITZ!Box Router?

In unserem FRITZ!Box Router Test-Vergleich empfehlen wir folgende Geräte:

  • AVM FRITZ!Box 7590 AX – Die beste FRITZ!Box für DSL- und VDSL-Internet
  • AVM FRITZ!Box 6660 – Die beste FRITZ!Box für Kabel-Internet
  • AVM FRITZ!Box 6850 LTE – Die beste FRITZ!Box für LTE-Internet
  • AVM FRITZ!Box 5530 Fiber – Die beste FRITZ!Box für Glasfaser-Internet
  • AVM FRITZ!Box 4040 – Die beste FRITZ!Box ohne integriertes Modem

Was kostet ein FRITZ!Box Router?

In unserem FRITZ!Box Router Test-Vergleich ist das günstigste Gerät bereits für 81 Euro erhältlich. Für Geräte, die höhere Geschwindigkeiten und mehr Funktionen bieten kann der Preis bis auf 300 Euro steigen. (Stand: 03/2022)

Was ist ein FRITZ!Box Router?

Bei FRITZ!Box Routern handelt es sich um Router der Eigenmarke AVM. In Deutschland ist AVM der marktführende Hersteller für Router und überzeugt Kunden mit regelmäßigen Updates und einem ausgesprochen nutzerfreundlichen Betriebssystem. AVM bietet FRITZ!Box Router für alle verfügbaren Internetanschlüsse an, egal ob Kabel, DSL, Glasfaser oder LTE. Es gibt auch Modelle, die an bereits bestehende Modems angeschlossen werden können, um von dem AVM FRITZ!Box Ökosystem zu profitieren.

Wozu benötigt man FRITZ!Box Router?

FRITZ!Box Router stellen eine sehr gute Alternative zu den Routern von Internetanbietern wie Vodafone und o2 dar. Im Vergleich zu Geräten wie beispielsweise der Vodafone Station bietet ein FRITZ!Box Router deutlich mehr Leistung und Funktionen. Außerdem ist das Betriebssystem bei FRITZ!Box Routern dem von anderen Herstellern überlegen.

Was sind die Vorteile von FRITZ!Box Routern?

FRITZ!Box Router bieten folgende Vorteile:

  • FRITZ!OS Betriebssystem
  • Mesh-Technologie
  • MIMO-Technologie
  • Einfache Bedienung
  • Sehr gute Geschwindigkeiten

Was sind die Nachteile von FRITZ!Box Routern?

FRITZ!Box Router bieten folgende Nachteile:

  • Anschaffungspreis meistens hoch
  • Große Auswahl an Geräten kann verwirrend sein

Wie installiert man einen FRITZ!Box Router?

Je nach Internetanschluss muss zunächst entweder das TV-Kabel, Telefon-Kabel oder das Glasfaserkabel mit dem FRITZ!Box Router verbunden werden. Bei einem FRITZ!Box LTE-Router muss stattdessen die SIM-Karte eingesteckt werden. Anschließend ist es nur noch nötig, den FRITZ!Box Router an das Stromnetz anzuschließen.

Sind diese Schritte erledigt fährt der FRITZ!Box Router hoch und installiert die nötigen Updates, bevor das WLAN aktiv ist.

Wie kann ich mit dem PC auf die Fritzbox zugreifen?

Um auf dem Computer die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box aufzurufen muss das entsprechende Gerät sich im WLAN-Netzt des FRITZ!Box Routers befinden oder per LAN-Kabel mit dem Router verbunden sein. Anschließend genügt es in der Adresszeile des Browsers „http://fritz.box“ einzugeben um die Benutzeroberfläche aufzurufen.

Wie kann ich mit dem Smartphone auf die Fritzbox zugreifen?

Um mit dem Smartphone auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box zuzugreifen muss die Myfritz App (iOS|Android) installiert werden

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up-Projekten, E-Autos, Computern und allem, was das Technikherz noch hochschlagen lässt. Philip hat schon während des Bachelor-Studiums in Germanistik und Anglistik angefangen, für home&smart zu schreiben und ist mittlerweile Redakteur in Vollzeit. Neben der Arbeit studiert er noch Media, Ethics & Social Change im Master an der University of Sussex.

Neues zu AVM FRITZ!Box
News