Roboter universell programmieren ArtiMinds – Software für Roboteranwendungen

Mit ArtiMinds ist die Planung, die Programmierung, der Betrieb, die Analyse und auch die Optimierung von Roboteranwendungen möglich. Mittels der Software sind Unternehmen in der Lage, die Roboterprogramme per Drag & Drop zusammenzustellen, so können die anspruchsvollsten Aufgaben problemlos gelöst werden. Wir stellen ArtiMinds im Überblick vor.

Dank des vorgegebenen Baukastens lassen sich Roboteranwendungen problemlos zusammenstellen

Die Möglichkeiten von ArtiMinds sind nahezu unbegrenzt

Die Programmierung der Roboteranwendungen verläuft per Drag & Drop. Hinter dem System steht eine große Bausteinbibliothek, die einfache Lösungen für komplexe Anwendungen bietet. Deren Automatisierung kann in den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen erfolgen und umfasst sowohl grobe Aufgaben als auch filigrane. Somit sind mit der ArtiMind Software von der Oberflächenbearbeitung und Montage über elektronische Fertigung, Kommissionierung und Verpackung, bis hin zu Laboranwendungen, Qualitätskontrolle und Inspektion viele Tätigkeiten optimierbar. Besonders attraktiv an dem Angebot von ArtiMinds ist, dass mittels der Software jeder programmieren kann, egal ob Robotik-Experte oder Neuling.

Weitere Funktionen von ArtiMinds sind:

  • Import von CAD-Dateien
  • Import von Kurven aus CAD-Dateien
  • Automatische Berechnung kollisionsfreier Roboterbewegungen
  • Simulation von Roboterbewegungen und 3D-Bearbeitung
  • Ausführung auf Standard-Robotersteuerung ohne Zusatz-PC
  • Live-Protokollierung und Export der Roboterausführung

Das sind die Vorteile der Roboterprogrammierungssoftware von ArtiMinds

Im Vergleich zu klassischen Roboter-Programmierlösungen bietet die ArtiMinds Software einige Vorteile. Die durchschnittliche Programmierungsdauer beläuft sich bei ArtiMinds zum Beispiel auf nur vier Stunden. Zum Vergleich: Eine klassische Programmierung einer ähnlichen Anwendung benötigt ca. 250 Stunden. Außerdem wird der Programmcode automatisch erzeugt, ist wiederverwendbar und anpassungsfähig. Ebenfalls von Vorteil sind die einfache Laufzeitoptimierung sowie die online Qualitätskontrolle.

​​​​​​​Wie verläuft das Programmieren über ArtiMinds?

Zunächst wird die Aufgabensequenz per Drag & Drop erstellt. Dafür kann aus über 60 verschiedenen Bausteinen eine eigene Aufgabensequenz zusammengestellt werden. Jeder der Bausteine wird durch ein Beispielvideo illustriert, dadurch lassen sich die einzelnen Steine zielgerichteter auswählen und garantieren eine einfachere Einarbeitung in bestehende Projekte. Für Experten besteht auch die Möglichkeit eigene Quelltexte einzubringen. Im nächsten Schritt werden dann die prozessorientierten Parameter der einzelnen Bausteine auf die zu lösende Applikation eingestellt. Anschließend muss nur noch ein Mausklick auf „Play“ durchgeführt werden um die Erstellung des Roboterprogramms abzuschließen.

In nur vier Stunden lässt sich mit ArtiMinds eine Roboteranwendung erstellen

​​​​​​​Fazit ​​​​​​​zur Programmierungssoftware von Roboteranwendungen von ArtiMinds

Das Programmieren von Roboteranwendungen ist üblicherweise ein extrem komplexes Unterfangen, welches Expertise und viel Zeit benötigt. Mit der Programmierungssoftware von ArtiMinds ist dies jedoch nicht der Fall. Der vorgegebene Bausteinkasten ermöglicht es, komplexe Anwendungen problemlos per Drag & Drop zusammenzustellen.

Preise und Verfügbarkeit der Programmierungssoftware von ArtiMinds

ArtiMinds gibt an, dass sich die Programmierungskosten mit der Software auf unter 1000 Euro belaufen.

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home, Connected Living, Smart Buildings, E-Mobilität oder Internet of Things? Kontaktieren Sie uns einfach per mail, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten. Vielleicht hätten Sie gerne mehr Artikel zu einem bestimmten Thema? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: ganz-schoen-smart@homeandsmart.de

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

Neues zu Roboter
verwandte Themen
News