Bewertungen zur 130W 2.1-Kanal Flat Soundbar HW-K335 im Vergleich Samsung HW-K335/ZG Soundbar Test-Überblick: Ausstattung & Preis

Dass eine Soundbar für das Heimkino nicht zwingend ein tiefes Loch in den Geldbeutel reißen muss, zeigt Samsung mit seiner HW-K335/ZG: Die kleine Schwester der HW-K885 geizt nicht mit gutem Sound und vielen Konfigurationsmöglichkeiten und überrascht mit einem mehr als moderaten Preis. Doch kann eine Soundbar für weniger als 200 Euro wirklich mit der teuren Konkurrenz mithalten? In unserem Test-Überblick erfahren Sie alles Wissenswerte zu den Funktionen der HW-K335 und ihren Vor- und Nachteilen. Außerdem zeigen wir, wie das Gerät in den Bewertungen der Käufer abschneiden konnte.

Die Samsung HW-K335/ZG Soundbar wird mit einem kabelgebundenen Subwoofer geliefert

Die Samsung HW-K335/ZG Soundbar in der Übersicht

Ein schnörkelloses Design, modernste Bluetooth-Technik im Inneren und ein kräftiger Bass dank separatem Subwoofer: Die Samsung HW-K335/ZG bietet alles, was man von einer guten Soundbar erwarten kann – und das zu einem Preis, für den man bei anderen Herstellern nicht einmal ein halbwegs gutes Radio bekommt. Im Inneren des Gerätes stecken zwei leistungsstarke Lautsprecher, die es zusammen auf eine Gesamtausgangsleistung von 130 Watt (RMS) bringen. Man hat die Wahl zwischen fünf voreingestellten DSP-Effekten, die immer für das richtige Klangspektrum sorgen. Darüber hinaus ist die Samsung HW-K335 mit einem praktischen Nachtmodus ausgestattet.

Samsung HW-K335/ZG Soundbar: Besonderheiten & Funktionen

  • Das Home-Entertainment-System lässt sich über Bluetooth mit dem Samsung-Fernsehgerät verbinden und garantiert erstklassigen Kino-Sound ohne lästiges Kabelgewirr. Es lässt sich darüber auch mithilfe eines Smartphones ansteuern: So kann via Bluetooth Power On die Samsung HW-K335/ZG Soundbar eingeschaltet oder direkt die Lieblingsmusik darauf gestreamt werden.
  • Die Verwaltung der Soundbar lässt sich zentral mithilfe der Samsung Audio Remote-App erledigen. Dazu muss die Soundbar nur via Bluetooth mit dem mobilen Endgerät verbunden werden, um alle Hauptfunktionen zu steuern und die Playlists abzuspielen.
  • Wer auch spätabends oder nachts seinen Lieblingsklängen lauschen möchte, für den hat Samsung den Nachtmodus integriert. Die Bässe werden automatisch reduziert, damit Nachbarn und Mitbewohner nicht in ihrem wohlverdienten Schlaf gestört werden.

Samsung HW-K335/ZG Soundbar im Test-Überblick: Zubehör

Im Lieferumfang der HW-K335 befinden sich neben der Soundbar und dem Subwoofer eine Fernbedienung inklusive Batterien sowie eine passende Wandhalterung und ein HDMI-Anschlusskabel. Ein optisches Digital-Audio-Kabel, mit dem sich die Soundbar an den Fernseher oder DVD-Player anschließen lässt, ist im Handel für rund 6 Euro erhältlich. Das Wireless Rear Kit für den perfekten Surround-Sound kann für etwa 150 Euro erworben werden.

Samsung HW-K335/ZG kann mit einem Wireless Rear Kit zum Surround Sound-System aufgerüstet werden

 

Samsung HW-K335/ZG Soundbar in der Test-Übersicht – Installation

Vor der ersten Inbetriebnahme muss die Soundbar HW-K335 mit dem Subwoofer verbunden werden. Dazu sind die folgenden Schritte erforderlich:

  1. Den Subwoofer an eine Steckdose anschließen.
  2. Die Soundbar mit einer Steckdose verbinden und das Gerät mittels Power-Button an der Soundbar oder mit der mitgelieferten Fernbedienung einschalten.
  3. Der Subwoofer verbindet sich automatisch mit der Soundbar.
  4. Die blaue LED-Anzeige auf der Rückseite des Subwoofers signalisiert eine erfolgreiche Kopplung.

Um die Samsung HW-K335 anschließend mit einem Bluetooth-Abspielgerät zu verbinden, werden die nachfolgenden Schritte ausgeführt:

  1. Die SOURCE-Taste auf der Fernbedienung betätigen oder Bluetooth durch Drücken des Buttons auf der Soundbar auswählen.
  2. Bluetooth auf dem Endgerät aktivieren und "Samsung Soundbar XXX" aus der Liste der verfügbaren Geräte auswählen. Auf "Weiter" klicken.
  3. Bei einer erfolgreichen Kopplung wird der Gerätename im vorderen Display der Soundbar angezeigt.

Samsung HW-K335/ZG Soundbar im Test-Überblick: die Vorteile

  • guter Sound
  • ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • einfache Inbetriebnahme
  • viele Konfigurationsmöglichkeiten

Samsung HW-K335/ZG Soundbar im Test-Überblick: die Nachteile

  • kein HDMI-Anschluss
  • Bass klingt stellenweise  hohl
  • Verbindung via Bluetooth nur mit Fernsehgeräten der Marke Samsung

Test-Übersicht zur Samsung HW-K335/ZG: Bewertungen im Vergleich

  • In der Bewertung von hifi-soundbar.de erreichte die Samsung HW-K335/ZG Soundbar 8,85 von 10 Punkten. (Stand: 11/2018)
  • Im Soundbar Vergleich 2018 von testfunk.de wurde Samsung HW-K335/ZG mit dem 3. Platz ausgezeichnet. (Stand: 10/2018)
  • Die meist sehr kritischen Käufer bei Amazon konnte die Samsung HW-K335/ZG Soundbar überzeugen. Sie vergaben 4,5 von 5 möglichen Sternen. Noch besser abschneiden konnte die HW-K335 in den Kundenbewertungen bei mediamarkt.de. Hier verteilten die Käufer sogar 4,9 von 5 Sternen. Die meisten Pluspunkte gab es neben dem tollen Sound und dem niedrigen Preis vor allem für das mitgelieferte Zubehör und die vielen Einstellmöglichkeiten. (Stand: 11/2018)
Mit der Samsung Audio Remote App kann die Musik auch direkt vom Smartphone aus gesteuert werden

 

Fazit zur Samsung HW-K335/ZG Soundbar im Test-Überblick

Wer den Sound seines Heimkinos aufpeppen möchte oder seiner Lieblingsmusik etwas mehr Bass verleihen möchte, ohne dabei zu tief in die Tasche greifen zu müssen, für den ist die Samsung HW-K335 genau die richtige Wahl. Die Soundbar ist für den geringen Preis mit überraschend vielen Einstellmöglichkeiten ausgestattet und macht auch optisch einen guten Eindruck. Der Bass könnte zwar etwas kräftiger sein, doch für weniger als 200 Euro sollte man keine Wunder erwarten. Alles in allem ist die HW-K335 ein gut gestalteter Klanghelfer mit vielen praktischen Features, mit dem Film- und Musikliebhaber sicher ihre Freude haben werden. Von uns gibt es dafür in jedem Fall eine Kaufempfehlung.

Samsung HW-K335/ZG Soundbar in der Test-Übersicht - Preis und Verfügbarkeit

Die UVP für die HW-K335 gibt Samsung mit 179 Euro an. Im Handel ist die Soundbar zirka 60 Euro günstiger zu bekommen. (Stand: 10/2018)

Samsung HW-K335/ZG Soundbar im Test-Überblick - Technische Details

  • Abmessungen Subwoofer (B × H × T): 115 mm × 300 mm × 285 mm
  • Abmessungen Soundbar (B × H × T): 907,5 mm × 53,5 mm × 70,5 mm
  • Gewicht Subwoofer: 2,8 kg
  • Gewicht Soundbar: 1,5 kg
  • Größe Subwoofer: 5,25 Zoll
  • Frequenzbereich: 20 Hz–20 kHz
  • Ausgangsleistung gesamt: 130 W (RMS)
  • Stromverbrauch (Betrieb): 28 W
  • Stromverbrauch (Stand-by): 0,45 W
  • Lautsprecheranzahl: 2
  • Decoder: 2.1–Kanal (DTS)
  • DSP-Effekte: Standard, Clear Voice, Music, Movie, Sports
  • DTS Digital Surround
  • unterstützte Wiedergabeformate: MP3, AAC, OGG, FLAC, WAV
  • Auto Power Link
  • Nachtmodus
  • Bluetooth Power On
  • Digitaler Audio-Eingang (optisch)
  • Garantie: 24 Monate
  • Lieferumfang: Samsung HW-K335/ZG Soundbar, Subwoofer, Fernbedienung (inkl. Batterien), Wandhalterung, HDMI-Kabel
Die Bluetooth-Verbindung macht Musikstreaming besonders einfach und bequem

Weitere Tests und Vergleiche zu Soundbars

Yamaha YAS-207 Soundbar mit Bluetooth im Test-Überblick
Samsung HW-K850 Soundbar mit Subwoofer im Test-Überblick
Sonos Beam Soundbar Test-Überblick und Leistungs-Vergleich

Mehr Trends und Smart Home News

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion David Wulf

Leitet nach dem Studium Wirtschaftsingenieurwesen und Praktika in der Energiewirtschaft das Portal bei homeandsmart.de. Mit dem ersten Kaffee bereits die neuesten Marktentwicklungen und Nachrichten rund ums Smart Home. Spinnt die Fäden im Hintergrund und schreibt an vorderster Front – immer die Frage im Kopf: Wie sieht das Leben von morgen aus?