Powerstationen mit Solarenergie im Überblick Powerstationen mit Solar im Test-Vergleich 2024

Wer in den sonnigen Monaten grünen Strom zu Hause produzieren will oder eine smarte Stromquelle für einen umgebauten Van oder einen Campingwagen sucht, kann von einer Powerstation mit Solar profitieren. Je nach Kapazität des Modells können sogar große elektronische Geräte wie ein Kühlschrank oder ein Fernseher über diese Stromspeicher betrieben werden. Wir haben uns die besten Powerstationen mit Solar angesehen und verraten, worauf beim Kauf zu achten ist.

Powerstationen mit Solar erlauben die Einspeisung von Sonnenenergie

Powerstation mit Solar – das Wichtigste in Kürze

  • Solarleistung: Die meisten Hersteller von Powerstationen bieten auch eigene Solarpaneele an, die sich direkt mit den Stromspeichern verbinden lassen. Die meisten dieser faltbaren Paneele sind in der Lage, 100 bis 200 Watt Sonnenenergie einzuspeisen.
  • Steckdosenleistung: Wer besonders energiehungrige Geräte wie einen Kühlschrank oder einen Fernseher mit der Powerstation mit Solar betreiben will, benötigt ein Modell mit ausreichender Steckdosenleistung.
  • Kapazität: Die Kapazität einer Powerstation mit Solar gibt an, wie viel Strom das Gerät speichern kann. Kleinere Modelle speichern genug Strom, um beispielsweise das Smartphone oder den Laptop mehrfach zu laden, während größere Modelle auch einen Fernseher betreiben können.

Die besten Powerstationen mit Solar im Test Check und Vergleich

Eine moderne Powerstation mit Solar bietet eine bequeme und zuverlässige Stromquelle für unterwegs oder zu Hause. Die Modelle in diesem Powerstation mit Solar Vergleich sind nach ihrer Kapazität sortiert, da dies der wichtigste Faktor bei der Wahl einer Powerstation ist. Die Powerstationen von Jackery sind besonders beliebt, weshalb der Hersteller zweimal in der Liste vertreten ist.

Jackery Explorer 240 – Günstige Powerstation mit Solar

Die Jackery Explorer 240 Powerstation mit Solar eignet sich ideal für den Einsatz unterwegs und kann durch die Kombination mit den Jackery Solarpaneelen zu einer mobilen Solaranlage aufgewertet werden. Mit einer Kapazität von 240 Wh bietet das Modell eine 230V/200W-Steckdose, 2 USB-A-Anschlüsse und einen 12-V-Autoanschluss. Der Lithium-Ionen-Akku hat eine längere Lebensdauer und der integrierte Solarladeregler mit MPPT-Technologie sorgt für maximale Ladeeffizienz. Zusätzliche Funktionen wie Überhitzungsschutz, Kurzschlussschutz, Überstromschutz und Überladeschutz garantieren maximale Sicherheit.

Um die Powerstation mit Solar, die Jackery Explorer 240, zu nutzen, muss das Jackery SolarSaga 100 Solarmodul verwendet werden. Mit einer Leistung von 100 Watt kann es genügend Energie produzieren, um die Powerstationin 5,5 Stunden  vollständig aufzuladen.

ALLPOWERS S300 Powerstation mit Solar – Sparpreis für Kombipaket

Auf den ersten Blick wirkt die ALLPOWERS S300 Powerstation mit Solar deutlich teurer als die Jackery Explorer 240, jedoch gilt hier zu beachten, dass das Solarpanel bereits inklusive ist. Somit handelt es sich bei ALLPOWERS S300 um das günstigste Komplettangebot in unserem Vergleich. Die Kapazität liegt mit 288 Wh sogar etwas über der Jackery und das Solarpanel bietet ebenfalls eine Leistung von 100 Watt. Zusätzlich sind 3 USB A Anschlüsse, zwei AC-Steckdosen und ein USB-C-Anschluss mit 100 Watt Leistung inkludiert. Eine solche Ausstattung ist in dieser Preisklasse eher ungewöhnlich.

Tipp: Wer die Powerstation mit Solar auf Amazon kauft, kann aktuell weitere 100 Euro sparen, indem der Haken bei dem 100 Euro Coupon gesetzt wird. (Stand: 02/2023)

BLUETTI EB70 – Große 716 Wh Batterie für energiehungrige Geräte

Die BLUETTI EB70 ist eine praktische Lösung für alle, die etwas mehr Energie benötigen und nach einem leistungsstärkeren Solarpanel suchen. Das Komplettpaket bietet 716 Wh Kapazität und wird mit einem 120 Watt Solarpanel geliefert. Die Powerstation mit Solar verfügt über zwei AC-Ausgänge sowie einen USB-Typ-C-Anschluss, mit dem sich auch Laptops direkt laden lassen. Dank des integrierten MPPT-Controllers kann die EB70 in nur 3 Stunden von 0 auf 80 Prozent geladen werden.

Jackery Explorer 1000 Powerstation mit Solar und viel Power

Die Jackery Explorer 1000 Powerstation mit Solar ist ebenfalls ein Komplettpaket inklusive Solarpanels. Diese sind mit 200 Watt jedoch deutlich leistungsstärker als die bisher vorgestellten Varianten. Mit der Kapazität von 1.000 Watt können mit der Jackery Explorer 1000 auch größere Geräte wie Mini-Kühlschränke oder Fernseher betrieben werden. Das integrierte Batteriemanagement-System bietet Überhitzungsschutz, Kurzschlussschutz, Überstromschutz und Überladeschutz. In unserem eigenen Jackery Explorer 1000 Test konnten wir das Gerät intensiv auf die Probe stellen und waren von der starken Leistung sowie der effektiven Energieaufnahme beeindruckt.

Powerstationen mit Solar im Vergleich – die technischen Daten

Die Powerstationen mit Solar in unserem Vergleich unterscheiden sich insbesondere im Hinblick auf ihre Kapazität, Ausgabeleistung und Solareinspeisung. In der folgenden Tabelle haben wir alle Powerstationen mit Solar aus unserem Vergleich aufgelistet, um die Unterschiede zu verdeutlichen.

 Jackery Explorer 240ALLPOWERS S300BLUETTI EB70Jackery Explorer 1000
Kapazität240 Wh288 Wh716 Wh1.002 Wh
Steckdosenleistung230V/200W230V /500W240V/1.000W230V/1.000W
USB-Anschlüsse2x USB-A3x USB-A, 1x USB-C 100 Watt2x USB-A, 2x USB-C 100 Watt2x USB-A, 2x USB-C
AC-Ausgang1x2x2x2x
12V Autoanschluss1x1x1x1x
Überhitzungsschutzjajajaja
Kurzschlussschutzjajajaja
Überladeschutzjajajaja
LCD-Displayjajajaja
Gewicht3 kg3,9 kg9,7 kg10 kg
Maße23 x 14,2 x 20 cm20,6 x 16,5 x 11 cm32 x 21,6 x 22,133,3 x 23,3 x 28,3 cm
Solarpanel inklusiveneinja, 100 Wattja, 120 Wattja, 200 Watt

Kaufberatung Powerstation mit Solar – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Besonders der Trend zum „Vanlife“ auf Social Media hat den Markt für Powerstationen mit Solar angekurbelt, wodurch es schwer geworden ist, die Übersicht zu behalten. Es ist jedoch wichtig zu wissen, welche Faktoren bei den Geräten tatsächlich von Bedeutung sind. Obwohl mobile Solarpaneele bereits seit Längerem in Form von Balkonkraftwerken für Balkone, Fassaden und Gartenhäuser erhältlich sind, sind mobile Powerstationen mit Solar noch relativ neu. Wer sich neben Powerstationen auch über unsere Balkonkraftwerk Testsieger informieren möchte, wird in unserem Balkonkraftwerk Test fündig.

Wir haben alle wichtigen Aspekte zusammengefasst und erklären, was beim Kauf einer Powerstation mit Solar beachtet werden sollte.

Solarpaneele: Je nach Angebot müssen die Solarpaneele für Powerstationen mit Solar separat erworben werden. Normalerweise bieten die Paneele eine Leistung von 100 bis 200 Watt und sind faltbar, sodass sie sich ideal zum Camping eignen.

Normalerweise sind alle Modelle auch wetterbeständig und lassen sich somit außen am Van oder dem Camper befestigen, sodass auch während der Fahrt grüner Strom produziert werden kann.

Kapazität: Die Kapazität von Powerstationen mit Solar wird in Wh (Wattstunden) angegeben. Da dieser Wert für die meisten Verbraucher wenig hilfreich ist, geben viele Hersteller auch an, wie lange bestimmte Geräte mit einer vollen Ladung betrieben werden können oder wie oft Geräte mit einer bestimmten Kapazität aufgeladen werden können. Zum Beispiel kann eine Powerstation mit Solar mit einer Kapazität von 240 Wh eine Lampe für 18 Stunden oder einen Ventilator für 15 Stunden betreiben. Alternativ kann ein Laptop etwa zweimal und ein Smartphone 24-mal aufgeladen werden.

Steckdosenleistung: Abhängig davon, welche Geräte mit der mobilen Solaranlage betrieben werden sollen, ist die maximale Steckdosenleistung von Bedeutung. Wenn das angeschlossene Gerät mehr Strom benötigt, als die Powerstation bereitstellen kann, kommt es zur Überlastung und das Gerät schaltet sich aus.

Zum Aufladen von Smartphones oder Tablets reicht eine geringe Steckdosenleistung aus. Wer jedoch einen Fernseher oder einen Elektrogrill betreiben möchte, muss darauf achten, dass die Powerstation ausreichend Leistung bereitstellt.

AC-Ausgang: Die meisten Powerstationen verfügen nur über einen AC-Ausgang, d. h. nur über eine Steckdose. Erst bei höherpreisigen Geräten finden sich mehrere Steckdosen. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl einer Powerstation auch die Anzahl der benötigten Steckdosen zu berücksichtigen.

Ladezeit: Die Ladezeit einer Powerstation hängt von mehreren Faktoren ab, wie ihrer Kapazität, dem verwendeten Ladegerät und dem Stromverbrauch des angeschlossenen Geräts. Im Durchschnitt dauert es etwa 5 bis 8 Stunden, um eine Powerstation vollständig zu laden.

Größe und Gewicht: Powerstationen können unterschiedlich schwer und groß sein. Während einige Modelle leicht und kompakt genug für den Rucksack sind, sind andere für den festen Einbau in einem Wohnmobil oder einem Auto geeignet.

Wer eine Powerstation für den Einsatz im Freien benötigt, sollte auf das Gewicht und die Größe achten. Manche Geräte kommen zwar mit Rollen, um den Transport zu erleichtern, für längere Touren zu Fuß ist diese Lösung dennoch nicht geeignet.

Anzahl und Größe der Solarzellen: Die Anzahl und Größe der Solarzellen auf der Powerstation sind ebenfalls wichtig. Je größer die Solarzellen, desto mehr Strom kann erzeugt werden. Ein größeres Solarpanel kann jedoch auch schwieriger zu transportieren sein.

Wer eine Powerstation für den Einsatz unterwegs benötigt, sollte ein klappbares Panel wählen. Diese lassen sich aufklappen und dadurch deutlich mehr Sonnenenergie einfangen. So kann auch bei schlechtem Wetter genügend Strom erzeugt werden.

Lautstärke: Die meisten Powerstationen mit Solar verfügen über einen Lüfter, um die Technik im Inneren des Modells abzukühlen. Diese Lüfter sind jedoch in der Regel deutlich leiser als die Motoren bei herkömmlichen Notstromaggregaten, sodass sich diese Geräte als Alternative anbieten. Wer also ein besonders leises Notstromaggregat sucht, kann zu einer Powerstation mit Solar greifen.

Preis: Der Preis für Powerstationen mit Solarzellen variiert je nach Größe, Kapazität, Steckdosenleistung und anderen Faktoren. Einfache Modelle sind bereits ab 300 Euro erhältlich, während höherpreisige Geräte schnell über 1.000 Euro kosten können. Vor allem Geräte mit sehr hoher Kapazität, die sich auch als Notstromaggregat eignen, sind in dem höheren Preissegment zu finden.

Es ist wichtig, bei der Auswahl einer Powerstation ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu berücksichtigen und nicht nur auf den Preis zu achten. Eine günstige Powerstation mit schlechter Leistung kann im Endeffekt teurer sein als eine hochwertige Powerstation.

Jackery Explorer 240 – Günstige Powerstation mit Solar

Die Jackery Explorer 240 stellt in unserem Powerstationen mit Solar Vergleich das günstigste Modell dar, jedoch ist dies nur aufgrund des fehlenden Solarpanels der Fall. Damit die Powerstation mit Solar Strom erzeugen kann, ist das Solarpanel jedoch auf jeden Fall nötig. Nichtsdestotrotz ist die Jackery Explorer 240 eines der beliebtesten Modelle am Markt und konnte schon in vielen anderen Online-Redaktionen als Preis-Leistungs-Sieger hervorgehen. Das liegt vor allem an der hervorragenden Qualität, die man von Jackery mittlerweile gewohnt ist.

Mit einem Gewicht von nur 3 Kilogramm ist die Powerstation mit Solar leicht zu transportieren und eignet sich auch für Wanderungen. Dank ihrer kompakten Größe lässt sie sich problemlos in kleineren Campingfahrzeugen oder Vans verstauen. Durch den integrierten 12V-Anschluss kann das Gerät während der Fahrt aufgeladen werden, alternativ ist dies auch über das Stromnetz oder mit einem separat erhältlichen Solarpanel möglich.

Die Kapazität liegt bei 240 Wh und eignet sich somit am besten für die Aufladung von Smartphones, Tablets oder Laptops. So reicht ein voller Akku der Jackery Explorer 240 beispielsweise für 24 Ladungen des Smartphones, 7,5 fürs Tablet und 2 für einen Laptop. Je nach Modell des aufzuladenden Endgeräts können diese Werte abweichen.

In Sachen Anschlüsse macht sich der geringere Preis bemerkbar. Interessenten müssen hier auf USB-C sowie USB-Schnellladeanschlüsse verzichten. Verfügbar sind nur ein AC-Steckplatz sowie zwei USB-A-Anschlüsse.

Über das praktische integrierte Display können jederzeit der aktuelle Akkustand sowie die Menge des ein- und ausgehenden Stroms abgelesen werden.

Jackery Explorer 240 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Das Online-Portal mytravel-magazin.de vergab im Jackery Explorer Powerstation mit Solar Test 8,8 von 10 Punkten. Besonders kritisiert wurde die Lautstärke des Lüfters bei hoher Auslastung. Der Tragegriff, die Leistung und das Display konnten hingegen gefallen. (Stand: keine Angabe)
  • Auch im Jackery Explorer Powerstation mit Solar Test von smartercamping.de konnte das Modell überzeugen und übertraf sogar die Erwartungen. Laut Einschätzung der Redaktion eignet sich dieses Modell besonders für Festivals. (Stand: keine Angabe)
  • Kunden bei Amazon bewerteten die Jackery Explorer 240 mobile Solaranlage mit guten 4,6 von 5 Sternen bei über 16.000 Bewertungen. (Stand: 02/2023)

Jackery Explorer 240 - Preis und beste Angebote

ALLPOWERS S300 Powerstation mit Solar – Sparpreis für Kombipaket

Wer nach dem günstigsten Komplettpaket einer Powerstation mit Solar sucht, greift am besten zur ALLPOWERS S300. Dieses Modell ist vollgepackt mit praktischen Funktionen und Extras, die eigentlich nur in höherpreisigen Geräten zu finden sind. Die Kapazität liegt mit 288 Wh etwas über der Jackery Explorer, während das im Paket enthaltene Solarpanel dieselbe Aufnahmeleistung von 100 Watt offeriert.

Das Solarpanel ist faltbar und somit leicht in einem Van oder Camper zu verstauen. Außerdem lässt sich die Powerstation mit Solar auch via Bluetooth am Handy fernsteuern. So können beispielsweise die integrierte LED oder die verschiedenen Anschlüsse am Smartphone an- oder ausgeschaltet werden. Außerdem lässt sich der aktuelle Ladestand der Powerstation anzeigen und Nutzer erhalten auch Auskunft zur Stromeinspeisung via Solarpanel.

Trotz des geringen Preises sind bei der ALLPOWERS S300 Powerstation mit Solar zwei AC-Steckdosen, 3 USB-A-Anschlüsse und ein USB-C Anschluss mit 100 Watt verfügbar. Dadurch lassen sich problemlos mehrere Geräte gleichzeitig laden und für Laptops muss kein AC-Steckplatz verschwendet werden, solange diese USB-C Watt Ladung bis 100 Watt unterstützen.

Ein Alleinstellungsmerkmal bei diesem Modell ist außerdem die Wireless Charging-Fläche auf der Oberseite der Powerstation. Es reicht somit aus, das Smartphone auf die Powerstation zu legen und schon beginnt der Ladevorgang.

ALLPOWERS S300 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Bislang liegen uns noch keine ALLPOWERS S300 Powerstation mit Solar Tests von seriösen Redaktionen vor. Sobald sich dies ändert, werden wir diesen Vergleich entsprechend anpassen. (Stand: 02/2023)
  • Amazon Kunden bewerteten die ALLPOWERS S300 Powerstation mit Solar mit 4 von 5 Sternen bei über 100 Bewertungen. (Stand: 02/2023)

ALLPOWERS S300 – Preis und beste Angebote

BLUETTI EB70 – Große 716 Wh Batterie für energiehungrige Geräte

Bei der BLUETTI EB70 Powerstation mit Solar handelt es sich ebenfalls um ein Modell mit integriertem Solarpanel. Das 120-Watt-Solarmodul lädt den 716-Wh-Speicher in ca. 5,5 Stunden auf, wobei die MPPT-Solarladetechnologie für eine höhere Ladeeffizienz sorgt.

Mit einer Kapazität von 716 Wh ist die BLUETTI EB70 Powerstation mit Solar auch eine ideale Notlösung bei Stromausfällen. Bis zu 10 Geräte können gleichzeitig angeschlossen werden, darunter mehrere Mobiltelefone, Laptops oder Tablets. Mit einer maximalen Ausgangsleistung von 1.000 Watt können problemlos auch energieintensive Geräte betrieben werden.

Zu den Vorteilen dieses Stromerzeugers gehören die Verfügbarkeit von zwei AC-Steckdosen, zwei USB-A- und zwei USB-C-Anschlüssen, wovon die beiden USB-C-Anschlüsse mit je 100 Watt Ladeleistung ausgestattet sind. Auch ein Laptop kann an der Powerstation mit Solar problemlos aufgeladen werden.

BLUETTI bewirbt die EB70 Powerstation mit Solar außerdem als eine der langlebigsten Optionen auf dem Markt, da sie auch nach mehr als 2.500 Zyklen noch über 80 Prozent ihrer Batteriekapazität verfügt.

BLUETTI EB70 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im BLUETTI EB70 Powerstation mit Solar Test von techstage.de wurde das Modell grundsätzlich gelobt, die Geräusche des Lüfters wurden jedoch kritisiert. Besonders positiv fielen die vielen Anschlüsse sowie der schnelle Ladevorgang auf. (Stand: 03/2022)
  • Der BLUETTI EB70 Powerstation mit Solar Test von mytravel-magazin.de ergab eine Bewertung von 8,9 von 10 möglichen Punkten. Besonderes Lob gab es für die hohe Bauqualität sowie die zahlreichen Anschlüsse. (Stand: keine Angabe)
  • Auf Amazon bewerteten die Kunden die BLUETTI EB70 Powerstation mit Solar mit 4,3 von 5 Sternen. (Stand: 02/2023)

BLUETTI EB70 – Preis und beste Angebote

Jackery Explorer 1000 Powerstation mit Solar und viel Power

Für alle, die möglichst viel Kapazität, Leistung und Solareinspeisung wünschen, empfiehlt sich die Jackery Explorer 1000. Diese Powerstation mit Solar wird direkt mit zwei faltbaren Solarpaneelen geliefert, die sich für den einfacheren Transport falten lassen. Die Aufnahmeleistung der Paneele liegt bei 100 Watt und bei ausreichender Sonneneinstrahlung lässt sich die gesamte Batterie der Powerstation in nur 8 Stunden aufladen.

Wir konnten die Jackery Explorer 1000 selbst testen und waren besonders von der hohen Kapazität begeistert. Mit 1.002 Wh lassen sich nicht nur Smartphones und Laptops laden, sondern auch größere elektrische Geräte stundenlang betreiben. Ein Beamer kann beispielsweise für 7,6 Stunden und ein Fernseher für 7,5 Stunden mit Strom versorgt werden. Eine Lampe hingegen kann 76 Stunden lang mit der Jackery Explorer 1000 betrieben werden. Das macht diese Powerstation mit Solar zur idealen Notstromquelle im Falle eines Stromausfalls.

Die größte Schwachstelle dieses Modells ist der fehlende USB-C mit 100 Watt Anschluss, der bei vielen günstigeren Geräten in unserem Powerstation mit Solar Test-Vergleich zu finden ist. Dafür sind jedoch zwei USB-A und zwei normale USB-C Anschlüsse verfügbar. Einer der beiden USB-A Anschlüsse unterstützt fast-charging, kann also ein Smartphone schneller aufladen als ein herkömmlicher USB-Anschluss. Zusätzlich sind noch zwei AC-Steckdosen verfügbar, über die Geräte mit einer Dauerleistung von 1.000 Watt oder einer Spitzenleistung von 2.000 Watt betrieben werden können. Somit lässt sich kurzzeitig ein besonders energiehungriges Gerät wie zum Beispiel ein Elektrogrill mit Strom versorgen.

In unserem Vergleich ist die Jackery Explorer 1000 das schwerste Modell und bringt 10 Kilogramm auf die Waage. Wir konnten in unserem Jackery Explorer 1000 Test jedoch feststellen, dass das gelegentliche Umpositionieren kein Problem darstellt.

Die hohe Kapazität des Modells macht diese Powerstation mit Solar auch zum idealen Stromgenerator für zu Hause.

Jackery Explorer 1000 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Jackery Explorer 1000 Powerstation mit Solar Test von smartercamping.de erhielt das Modell sehr gute 95 von 100 Punkte. (Stand: keine Angabe)
  • Auch im Jackery Explorer 1000 Powerstation mit Solar Test von techstage.de konnte das Gerät überzeugen und erhielt 4,5 von 5 Sternen. (03/2022)
  • Bei Amazon bewerteten über 300 Kunden die Jackery Explorer 1000 Powerstation mit Solar mit guten 4,5 von 5 Sternen. (Stand: 02/2023)

Jackery Explorer 1000 – Preis und beste Angebote

Was sind die besten Powerstationen mit Solar?

In unserem Powerstationen mit Solar Test-Überblick empfehlen wir folgende Geräte:

  • Jackery Explorer 240 – Günstige Powerstation mit Solar
  • ALLPOWERS S300 Powerstation mit Solar – Sparpreis für Kombipaket
  • BLUETTI EB70 – Große 716 Wh Batterie für energiehungrige Geräte
  • Jackery Explorer 1000 - Powerstation mit Solar und viel Power

Was kostet eine Powerstation mit Solar?

In unserem Powerstation mit Solar Test-Überblick ist das günstigste Gerät bereits für 300 Euro erhältlich. Für Geräte, die höhere Kapazität und mehr Ausgabeleistung bieten, kann der Preis bis auf 1.500 Euro steigen. (Stand: 02/2023)

Was ist eine Powerstation mit Solar?

Eine Powerstation mit Solar ist eine tragbare Stromquelle, die Energie speichern und elektrische Geräte damit versorgen kann. Das Gerät kann direkt an Solarzellen angeschlossen werden, um unterwegs umweltfreundlichen Strom zu erzeugen. Es ist aber auch möglich, die Powerstation mit Solar über eine herkömmliche Steckdose oder einen 12-Volt-Anschluss im Auto aufzuladen. Der gespeicherte Strom kann dann über USB- oder AC-Anschlüsse an andere Geräte weitergegeben werden.

Wozu benötigt man Powerstation mit Solar?

Mit einer Powerstation mit Solar lassen sich elektronische Geräte beim Camping bequem aufladen und je nach Größe der Anlage sogar Minikühlschränke, Fernseher und Grills mit Strom versorgen. Auch für den Einsatz zu Hause ist eine Powerstation mit Solar praktisch, da die Solarpaneele jederzeit neu ausgerichtet werden können, um die maximale Sonnenenergie zu nutzen.

Was sind die Vorteile von Powerstationen mit Solar?

Powerstationen mit Solar bieten folgende Vorteile:

  • Mobil
  • Flexibel einsetzbar
  • Grünen Strom durch Solarenergie
  • Auch als Notfalllösung für Stromausfälle geeignet
  • Viele Anschlüsse für verschiedene Geräte

Was sind die Nachteile von Powerstationen mit Solar?

Powerstationen mit Solar bieten folgende Nachteile:

  • Laden über Sonnenenergie langsamer als über die Steckdose
  • Modelle sind kostspielig

Welche Marken bieten Powerstationen mit Solar an?

  • Jackery
  • BLUETTI
  • Anker
  • EcoFlow
  • CTECHi

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up-Projekten, E-Autos, Computern und allem, was das Technikherz noch hochschlagen lässt. Neben der Arbeit studiert er noch Media, Ethics & Social Change im Master an der University of Sussex.

Neues zu Stromspeicher
News