LED-Lightstrips für Ambilight bei PC-Bildschirmen Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip -Test-Überblick

Egal ob beim Gaming oder beim Arbeiten, Lichtakzente am Monitor können für besondere Farbspektakel sorgen und eine einzigartige Optik erzeugen. Mit den Philips Hue Play Gradient PC Lightstrips werden diese Lichter direkt an die Bildschirminhalte angepasst, wodurch ein immersiveres Spielerlebnis erschaffen wird. Wir haben uns zu den neuen Philips Hue Play Gradient PC Lightstrips informiert und verraten, ob sich die Bildschirmleuchten lohnen.

Die Philips Hue Play Gradient PC Lightstrips bringen Ambilight zu Monitoren

Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip – das Wichtigste in Kürze

  • Größe: Der Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip ist in insgesamt drei Größen für unterschiedliche Monitorgrößen bzw. Multi-Monitor Setups verfügbar.
  • Lichtstärke: Die Leucht-Leistung des Philips Hue Play Gradient PC Lightstrips ist mit 1.000 Lumen hell genug, um selbst dunkle Räume in angenehmes Licht zu hüllen.
  • Hue Sync App: Für die Anpassung der Lichter an die Bildschirminhalte ist hier keine Hue Play HDMI Sync Box nötig. Denn die Hue Sync App Destkop Version übernimmt dies automatisch.

Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip – Design und Ausstattung

Im Lieferumfang des Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip liegen neben der hinter Diffusor-Silikon versteckten LED-Leiste noch das nötige Stromkabel sowie die entsprechende Halterungen, mit denen sich der Lightstrip an der Rückseite des Monitors befestigen lässt.

Der flexible Lightstrip wird idealerweise vier bis fünf Zentimeter vom Rand des Displays angebracht, um den besten Leuchteffekt zu erzeugen. Außerdem sollte die Monitorrückseite zu einer weißen Wand zeigen, damit die Reflexion der Lichter einen größeren Leuchteffekt hat.

Beleuchtet werden mit dem Lightstrip drei Seiten des Monitors, rechts, links und oben. Da an der Unterseite normalerweise ein großer Standfuß ist, ist die fehlende Lichtleiste hier in der Regel kein Problem.

Insgesamt kommt der Philips Hue Gradient PC Lightstrip in drei verschiedenen Ausführungen, die sich hinsichtlich ihrer Länge unterscheiden. Die günstigste Variante ist für 149,99 Euro zu haben und eignet sich für Bildschirme mit einer Länge von 905 Millimetern bzw. für Monitore mit einer Größe von 24 bis 27 Zoll.

Für 32 bis 34 Zoll große Monitor sollten Interessenten zum Philips Hue Gradient PC Lightstrip mit einer UVP von 169,99 Euro greifen. Dieser weist eine Länge von 1.165 Millimeter auf.

Für alle, die ein Multi-Monitor-Setup besitzen, lohnt sich die Variante mit einer UVP von 259,99 Euro und einer Länge von 1.875 Millimetern.

Für den Betrieb des Philips Hue Gradient PC Lightstrip ist wie bei diesem Hersteller üblich, eine Hue Bridge erforderlich. Es ist jedoch keine Hue Play HDMI Sync Box nötig, um von der Ambilight Funktion der LED-Strips zu profitieren.

Für Ultrawide Bildschirme eignen sich die Lightstrips jedoch nicht sonderlich, da die Entfernung der Seiten durch das geänderte Bildformat zu hoch ist.

Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip – Besonderheiten und Funktionen

Mit dem Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip lässt sich die beliebte Ambilight-Funktion vom Fernseher an den Monitor bringen. Die Lichter passen sich an die Bildschirminhalte an, was nicht nur beim Filme schauen für ein immersiveres Erlebnis sorgt, sondern auch beim Gaming.

Anders als beim Fernseher ist für die Nutzung am Computer keine Hue Play HDMi Sync Box nötig, da die Grafikkarte des angeschlossenen Computers die nötige Rechenleistung übernimmt. Es ist allerdings anzumerken, dass sich diese zusätzliche Anforderung an die Grafikkarte auf die System-Performance auswirkt, sodass für die Nutzung des Philips Hue Play Gradient PC Lightstrips auf einige fps beim Zocken verzichtet werden muss.

Mit 1.000 Lumen Leuchtkraft sind die LEDs des Lightstrips stark genug, um für ausreichend Beleuchtung beim Zocken oder Filme schauen zu sorgen und die Ambilight-Funktion bietet sieben verschiedene Zonen. Jede dieser Zonen passt die Lichtfarbe automatisch an die aktuellen Bildschirmfarben in den entsprechenden Zonen an.

Aber die Lightstrips funktionieren auch ohne die Ambilight Funktion und es lassen sich statische Farben oder tolle Farbverläufe darstellen, je nach individuellem Bedürfnis.

Die darstellbaren Farbtemperaturen liegen zwischen 2.000 und 6.500 K und die Nutzlebensdauer wird auf 25.000 Stunden beziffert. Insgesamt können die Hue Play Gradient PC Lightstrips über 16 Millionen Farben darstellen. Ein Zuschneiden oder Verlängern der LED-Streifen ist allerdings leider nicht möglich.

Um die LEDs an RGB-Lichter im Computer oder der Peripherie anzupassen, sind die Lightstrips auch mit Corsairs iCUE kompatibel.

Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip Test von hueblog.de konnte der LED-Streifen für Monitore überzeugen. Einziger Kritikpunkt war die hohe Leistungsanforderung der Ambilight Software. Allerdings wurde angemerkt, dass sich die Lightstrips auch bestens ohne die Software nutzen lassen. (Stand: 09/2022)
  • Weitere Philips Hue Play Gradient liegen uns aktuell noch nicht vor, da das Produkt gerade erst auf den Markt gekommen ist. (Stand: 09/2022)

Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip – Vorteile und Nachteile

Vorteile
Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip

Nachteile
Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip

+ Starke Leuchtkraft

- Nicht erweiterbar

+ Ambilight-Funktion

- Höhere Anschaffungskosten

+ Tolle Farbvielfalt

- Ambilight Software sehr leistungsintensiv

+ Keine Hue Play HDMI Sync Box notwendig

 

+ Auswahl für verschiedene      Monitorgrößen

 

+ Smart steuerbar

 

Philips Hue Play Gradient PC Lightstrip – Technische Details

  • Farbe: Schwarz/Weiß
  • Material: Silikon
  • Betriebstemperatur: -20 °C bis 45 °C
  • Zusatzfunktion: Ambilight
  • Farbtemperatur: 2.000 bis 6.500 K
  • Zuschneiden möglich: Nein
  • Verlängerung möglich: Nein
  • Max. Standby Stromverbrauch: 0,5 W
  • Wattleistung: 15 W
  • Lichtleistung von 4.000 K: 800 lm
  • Nutzlebensdauer: 25.000 Stunden

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up-Projekten, E-Autos, Computern und allem, was das Technikherz noch hochschlagen lässt. Neben der Arbeit studiert er noch Media, Ethics & Social Change im Master an der University of Sussex.

Neues zu Philips Hue
News