eReader Check: Kindle Paperwhite & Paperwhite Signature Edition Kindle Paperwhite 2021 im Test - alle Infos zum Amazon eReader

Seit 2018 zählt Amazons eReader Paperwhite zu den beliebtesten E-Book-Readern der Redaktion. Der Nachfolger Kindle Paperwhite 2021 will an den Erfolg anknüpfen. In unserem Kindle Paperwhite Test verraten wir, ob das gelingt, und mit welchen neuen Funktionen der E-Book-Reader in der Lesergunst glänzen will.

Kindle Paperwhite 2021 und die Sonderedition Kindle Paperwhite Signature verfügen beide über Einstellung der Farbtemperatur

Fazit zum neuen Kindle Paperwhite 2021 im Check

Größeres Display, stärkeres Licht, USB-C und einstellbare Farbtemperatur des integrierten Leselichts machen Kindle Paperwhite 2021 zum würdigen Nachfolger des Vorgängermodells. Schade, dass Amazon am Gerätespeicher gespart hat. Dieser ist mit 8 GB zwar nach wie vor für mehrere Tausend E-Books ausreichend, Hörbuchfreunde kommen aber an ihr Limit.

Vorteile Amazon Kindle Paperwhite 2021

Nachteile Amazon Kindle Paperwhite 2021

  • Wasserfest
  • Helles Display
  • Große Displaygröße
  • Verstellbare Farbtemperatur
  • USB-C Schnittstelle
  • nur 8 GB Gerätespeicher (Basismodell)
  • Podcast-Verwaltung schlecht

 

Kindle Paperwhite 2021 Test – Design und Ausstattung des eBook-Readers

Das Vorgängermodell Kindle Paperwhite 2018 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Die Erwartungen an den eBook-Reader Kindle Paperwhite 2021 sind deshalb groß. Und Amazon hat sich Mühe gegeben, diese zu erfüllen. Gleich an mehreren Stellschrauben haben die eBook-Reader-Experten von Amazon viele Verbesserungen am Paperwhite 2021 vorgenommen.

Mehr Text auf größerem Bildschirm: Links im Bild das 6,8 Zoll große Kindle Paperwhite 2021, rechts Kindle Paperwhite 2018-er Version

Vor allem in die Display-Technik von Kindle Paperwhite 2021 hat Amazon investiert. So hat Amazon den Bildschirm vergrößert, was sich positiv auf das Leseverhalten auswirkt. Bei gleicher Schriftgröße passen dadurch  mehr Zeichen in eine Zeile und das Format rückt immer näher ins gewohnte Taschenbuchformat. Insgesamt wurde das 6 Zoll Display des Vorgängers nun auf 6,8 Zoll vergrößert. Zusätzlich wurde die Display-Helligkeit um 10 Prozent erhöht.

Auf unserem Test-Bild kann man den Zeileninhalt des neuen Kindle Paperwhite 2021 mit dem des Vorgängermodells verlgeichen (Bild oben). Auf beiden Bildern haben wird die gleiche Schriftgröße gewählt, aus Darstellungsgründen wurde der Screenshot des neuen Kindle Paperwhite 2021 stärker verkleinert.

Kindle Paperwhite 2021 im Test – einstellbare Farbtemperatur

Kindle Paperwhite 2021 und Kindle Paperwhite Signature Edition bieten beide eine einstellbare Farbtemperatur

Die zweite große Neuerung, die uns im Amazon Kindle Paperwhite 2021 Test aufgefallen ist: Nutzer können die Farbtemperatur nun einstellen. Das LED-Licht ist jetzt nicht mehr nur weiß, sondern variiert von weiß bis zu einem bernsteinfarbenen Gelbstich, was das Lesen bei Nacht entspannter machen soll. Bislang war das ein Top-Feature des Konkurrenzmodells tolino shine 3 oder dem größeren Amazon Kindle Oasis Modell. Die Auflösung ist zum Vergleich mit dem Vorgänger mit 300 ppi gleichgeblieben.

Die Ausstattung des Kindle Paperwhite 2021 im Test

Einen Feinschliff hat der eBook-Reader auch beim Laden erfahren: Mussten Kindle Paperwhite Nutzer ihr Gerät früher per Micro-USB-Anschluss laden, kann das 2021-er Modell jetzt einen USB-C Anschluss vorweisen. Das erspart die Mitnahme mehrerer Kabel, da USB-C auch von den meisten Smartphones genutzt wird.

Was den Gerätespeicher betrifft, wurde leider gespart. Dieser beträgt nach wie vor 8 GB beim Basismodell. Das ist zwar ausreichend für mehrere Tausend E-Bücher, wenn man von einer durchschnittlichen Größe von 1 MB pro eBook ausgeht, bringt Hörbuch-Fans aber schnell an ihre Grenzen. Denn ein Hörbuch benötigt gerne mal 1 GB Speicherplatz. Angesichts niedriger Speicherpreise hätten wir uns hier etwas mehr gewünscht.

Die eBook-Verwaltung des Kindle Paperwhite 2021 - Nachbesserung erwünscht

Ein Manko beim neuen Kindle Paperwhite ist die Verwaltung von Büchern. So werden immer alle Vorschau-Covers der im Amazon Shop gekauften Bücher angezeigt. Hier hätten wir uns im Test gewünscht, die Wahl zu haben, welche Bücher wir auf dem Kindle eReader angezeigt bekommen.

Die eBook-Verwaltung auf dem Kindle Paperwhite 2021will durchdacht sein. Für Durchblick sorgen Filter und Sortierungen

Zwar ist es möglich, zu entscheiden, welche eBooks auf das Gerät heruntergeladen werden sollen, jedoch werden auch die Bücher angezeigt, die man nur in der Cloud gespeichert hat. Will man, dass ein Buch gar nicht mehr auf dem eBook-Reader erscheint, ist man gezwungen es zu löschen. Damit wird es von allen Geräten und auch in der Cloud gelöscht und Nutzer müssen es im Bedarfsfall erneut kaufen.

Lösbar wäre das Problem, wenn Amazon eine Option anbieten würde, in welcher der Nutzer entscheiden kann, ob das Buch von dem Gerät gelöscht werden kann, eine Kopie aber im Cloud-Speicher verbleibt.

Im Kindle Paperwhite 2021 Test mussten wir uns hier mit Filter und Sortierungen behelfen. Als Filter stehen zum Beispiel die Kriterien "Gelesen" und "Ungelesen" zur Verfügung. Daneben lassen sich nach Belieben Sammlungen anlegen, z. B. für Genres wie "Fantasy", "SF" oder "Thriller. Für Sortierungen stehen z. B. die Wahlmöglichkeiten "Aktuell", "Titel" oder "Autor" zur Verfügung.

Kindle Paperwhite 2021 im Test – Besonderheiten und Funktionen

Amazon legt bei seinen eBook-Readern immer Wert darauf, Besonderheiten zu bieten. Kindle Paperwhite gehörte deshalb zu den ersten Modellen, die über integriertes Bluetooth verfügten. Das hat sich auch mit dem Kindle Paperwhite 2021 nicht geändert. Nutzer können Audio-Books der Amazon-Tochter Audible auf das Gerät herunterladen und über einen verbundenen Bluetooth-Kopfhörer anhören.

Wer einen Audible-Account besitzt und dort Podcast abonniert hat, kann eine unliebsame Überraschung erleben. So hatten wir im Test plötzlich über 200 Podcasts auf dem eReader, was die Start- und Bibliotheksübersicht stark unübersichtlich machte. Zwar lassen sich Podcasts vom Gerät löschen, allerdings müssen sie dazu erst heruntergeladen werden. Wer also bereits mehrere Hundert Podcasts in seiner Audible Bibliothek hat, darf mit dem Löschen viel Zeit verbringen. 

Kindle Paperwhite 2021 ist wasserfest nach Schutzklasse IPX8, was Badewannen-Leser freut

Dafür ist Kindle Paperwhite 2021 auch am Pool oder in der Badewanne ein guter Begleiter, was er seiner Wasserdichtigkeit nach IPX8 Standard verdankt. Bis zu 60 Minuten kann der Reader bei versehentlichem Eintauchen in Süßwasser überstehen, bei Salzwasser verkürzt sich die Zeit auf 3 Minuten, bei einer maximalen Tiefe von 0,25 Zentimetern.

Installation und Einrichtung von Kindle Paperwhite 2021

Die Einrichtung der eReader Kindle Paperwhite 2021 und Paperwhite Signature erfordert ein Amazon-Konto und erfolgt in 4 Schritten:

  1. Amazon Kindle Paperwhite 2021 mit dem USB C-Kabel verbinden und Akku aufladen.
  2. Amazon Kindle Paperwhite 2021 mit dem WLAN-Heimnetzwerk verbinden.
  3. Kindle Paperwhite 2021 am Amazon Konto registrieren.
  4. Bluetooth-Verbindung herstellen, falls gewünscht.

Kindle Paperwhite 2021 – wichtige Tests und Bewertungen

Da die beiden Modelle Kindle Paperwhite 2021 und die Sonderedition Kindle Paperwhite Signature erst seit kurzem erhältlich sind, liegen noch keine Tests zu den beiden eBook-Readern vor. (Stand: 09/2021)

Preise und Verfügbarkeit von Kindle Paperwhite (2021) im Check

Kindle Paperwhite (2021) mit 8 GB Speicherplatz ist für zu einer UVP ab 129,99 Euro erhältlich. Der Preis gilt für die Version mit Werbeeinblendung am Startbildschirm und im Ruhezustand. Diese hat sich in der Praxis aber nicht als störend erwiesen.

Kindle Paperwhite zeigt auf dem Sperrbildschirm eine Bücher-Werbeeinblendung (li.), Signature-Nutzer können hier Buch-Cover wählen

Auf Wunsch lässt sich die Werbeeinblendung beim Kindle Paperwhite 2021 kostenpflichtig entfernen, allerdings ist hierfür ein Anruf beim Amazon Kunden-Support nötig. Die UVP für die Version ohne Werbeeinblendung beträgt 149,99 Euro. (Stand: 09/2021)

Kindle Paperwhite Signature im Check – Sonderedition des Kindle Paperwhite 2021

Noch mehr Ausstattung bietet die Sonderedition Kindle Paperwhite Signature, die im Vergleich zum normalen Kindle Paperwhite 2021 über einen zusätzlichen Lichtsensor verfügt, der die Display-Helligkeit dem Umgebungslicht anpasst. Zudem erlaubt Kindle Paperwhite Signature drahtloses Laden und bietet 32 GB Gerätespeicher.

Dank Graustufendarstellung lassen sich auf Amazon Kindle Paperwhite und der Signature-Edition auch Comics genießen

Die UVP für den Kindle Paperwhite Signature ohne Werbeeinblendung hat Amazon auf 189,99 Euro festgesetzt. (Stand: 09/2021)

Kindle Paperwhite 2021 im Check – die technischen Details

  • Generation: 11 / 2021
  • Displaygröße: 6,8 Zoll (17,3 cm)
  • Auflösung: 300 ppi
  • Graustufen: 16
  • Integriertes Frontlicht: ja
  • verstellbare Farbtemperatur: ja
  • Gerätespeicher: 8 GB
  • Akku-Laufzeit: mehrere Wochen
  • Ladeschnittstelle: USB-C
  • Cloudspeicher: ja, kostenlos
  • WLAN: 2,4 und 5 GHz
  • Wasserfest: ja, IPX8
  • Gewicht: 205 Gramm
  • Maße (LxBxT): 17,4 cm x 12,5 cm x 0,81 cm
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Neues zu Amazon Kindle
News