Kinetischer Stromspeicher statt Batterie-Chemie Chakratec bringt Strom ins Gelände

Elektromobilität ist ein großes Thema. Kontinuierlich steigt weltweit die Zahl der Fahrzeuge mit Elektromotoren. Zugleich wird an Batterietypen geforscht, die die Kapazität und Reichweite eines mit Strom betriebenen Autos erhöhen. In Großstädten gehören Steckdosen für Elektromobile zum urbanen Verkehrskonzept. Wer jedoch bei Überlandfahrten mit seinem Elektroauto die nächste Ladestation ansteuert, steht nicht selten vor einem Problem. Außerhalb der Stadt ist die Stromversorgung oft nicht ausreichend, um den hohen punktuellen Energiebedarf der Ladegeräte für schnelle Ladungen zu decken. Ein Elektrofahrzeug aufzuladen ist dann zeitintensiv. Chakratec bietet die smarte Möglichkeit der Batteriespeicherung für Betreiber von Ladestationen zum Beispiel in ländlichen Gebieten.

Schnellladung durch kinetischen Stromspeicher - das geht mit der Chakratec-Lösung

Chakratec schafft eine Alternative zu konventioneller Ladetechnik

Das israelische Unternehmen Chakratec wurde 2013 gegründet und verfolgt das Ziel, umweltfreundliche Technologien für den wachsenden Elektromobilitätsmarkt zu entwickeln. Nach mehrjähriger Vorbereitung und Pilotprojekten mit Energieversorgern hat Chakratec nun damit begonnen, sein Produkt in Europa zu präsentieren: ein neuartiges Energiespeichersystem, das schnelles und ultraschnelles Laden von Elektrofahrzeugen ermöglicht. Die neuartige Ladestation speichert Elektrizität in Form von kinetischer Energie mithilfe eines im Magnetfeld freischwebenden, sich drehenden Schwungrades. Die Bewegung des Rades erfolgt auf mechanischem Weg – eine umweltfreundliche Lösung, die ohne chemiebasierte Batterietechnik auskommt. Das System bietet mit einer Systemlebensdauer von zwanzig Jahren und mehr als dreihunderttausend Lade- und Entladezyklen ohne Abnahme der Ladekapazitäten über seine Betriebszeit hinweg beachtliche Vorteile.

So funktioniert die Energiespeicherung von Chakratec

Die Technik hinter Chakratecs innovativer Erfindung ist bemerkenswert und klingt ein wenig futuristisch. Doch das System ist funktionstüchtig, in der EU, den USA und Israel patentiert und vom Konzept her verblüffend einfach.

Das Problem

In Gegenden mit unzureichender Stromversorgung müssen Betreiber von Ladestationen unabhängig vom Stromnetz den zum Laden von EV-Batterien benötigten Strom zwischenlagern. Diese konventionellen Ladesysteme funktionieren mit herkömmlichen chemischen Speichertechniken, die durch das häufige Be- und Entladen schnell an Leistung und Lebensdauer verlieren. Chakratec will die herkömmlichen Ladestationen durch seine ultra-schnelle Ladestation mit kinetischem Energiespeicher ersetzen.

Die Technik

Chakratec-Speichersysteme werden mit Niedrigspannung geladen, was auch bei schwachem Stromfluss nicht zu Schwankungen im Netz führt. Dabei ist die Nutzung verschiedener Energiequellen und Netzversorgungsoptionen möglich. Das Schwungrad, um das sich alles dreht, befindet sich in einer Vakuumkammer und wird von Magneten gehalten. Wird den Magneten Strom zugeführt, beginnt das Rad zu rotieren – dank des luftleeren Raums fast ohne Reibungsverluste. Die Bewegungsenergie des Rades wird gespeichert und kann nun an ein Elektrofahrzeug zum Aufladen angeschlossen und an dessen Batterie weitergegeben werden. Der Energiespeicher des Autos erreicht in nur wenigen Minuten wieder seine volle Kapazität.

Die Module

Die technische Lösung von Chakratec ist modular aufgebaut. Der kinetische Leistungsverstärker – ab 100 kWp, skalierbar bis zu mehreren MWp – ermöglicht durch seinen einzigartigen Energiespeicher schnelles Laden. Zusammen mit einer superschnellen Multistandardladestation ergibt dies eine kombinierte Plug & Charge-Lösung. Das Rundumpaket bietet das komplett von Chakratec verwaltete Ladeservice-Netzwerk. Eine Ladestation enthält mehrere Schwungräder und Leitungen, sodass mehrere Kunden zugleich ihre Fahrzeuge laden können. Für den Betreiber einer Chakratec-Ladestation sind Installation, Strom, Back-End und Serviceleistungen im Angebot enthalten. Die modularen Anwendungen fließen unmittelbar in die Organisation der Energie-Tankstelle ein und umfassen One-Stop-Shop-Design, Planung, Einrichtung bis hin zum Betrieb von Unternehmen mit Schnelllade-Netzwerken.

An einer Chakratec-Ladesäule können mehrere Elektroautos gleichzeitig geladen werden

Chakratec im Vergleich mit konventionellen Ladesystemen

Elektrofahrzeuge werden zu einer immer wichtigeren Mobilitätsalternative. Doch trotz intensiver Forschung konnten EV-Batterien hinsichtlich zweier Schwachstellen noch nicht erheblich verbessert werden: der Reichweite, die das Elektroauto mit einer Ladung zurücklegen kann – und der Zeit, die es braucht, um den Akku konventionell aufzuladen. Die Batterie mit der aktuell kürzesten Ladezeit benötigt vierzig Minuten – das ist trotzdem zu lange, um unterwegs schnell zu tanken. Konventionelle Speicher an Ladestationen müssen zudem komplett entladen sein, um erneut Energie speichern zu können. Das ist bei Chakratec nicht nötig: Beim kinetischen Speicher wird die Kapazität stetig neu aufgefüllt – vergleichbar mit einem WC-Spülkasten.

Fazit: Zukunftsweisende Technik für Betreiber von Ladestationen

Das Chakratec-Kinetik-System ist eine Technologielösung, mit der die Betriebskosten von Ladestationen gesenkt und die Servicequalität für Kunden verbessert werden können: Die Ladezeiten für EV-Batterien von etwa fünf Stunden verringern sich auf ungefähr zehn Minuten, die Betriebskosten der Ladestationen lassen sich um bis zu siebzig Prozent reduzieren. Zudem funktioniert Chakratec auch bei niedriger Energieversorgung aus dem Stromnetz. Die Zukunft der reinen Elektromobilität rückt mit dieser Lösung noch ein Stück näher!

Preise und Verfügbarkeit Chakratec

Chakratecs kinetisches Schwungrad und Schnellladesystem zielt auf Kunden wie Tankstellen, Flottenbetreiber, Kommunen und große Betriebe mit Parkflächen, die von Elektroautos genutzt werden. Die Preise für die Chakratec-Speicher- und Ladesysteme sind von den individuellen Voraussetzungen abhängig. Interessenten können über die Homepage von Chakratec detaillierte Informationen anfordern.

Mehr zu Elektromobilität und Ladestationen

Wallbox | Ladestation für das Elektroauto zu Hause
SmartCharge: Offener Marktplatz für Ladesäulen-Sharing
Freistrom: Bürgerfinanzierte Ladesäule für Elektromobilität

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Liebt sein Smart Home und interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, das Internet of Things – einfach alles Digitale.