Blutdruckmessgeräte mit Apple Watch verbinden und nutzen Mit Apple Watch Blutdruck messen – so geht‘s

Blutdruckmessgeräte, die in Uhren integriert sind, sind keine Seltenheit mehr.  Bei der Apple Watch müssen Nutzer jedoch noch auf die Funktion verzichten, außer die Smartwatch wird mit einem externen Blutdruckmessgerät verbunden. Wir erklären, wie das mit der Apple Watch funktioniert und welche Vorteile diese Option bietet.

Smarte Blutdruckmessgeräte lassen sich über die Apple Watch bedienen und alle Gesundheitsdaten verwalten.

Smarte Blutdruckmessgeräte – das Wichtigste in Kürze

  • Kompatibilität: Die hier vorgestellten Blutdruckmessgeräte von Qardio und Withings bieten beide Apps an, die sowohl für Android als auch für iOS verfügbar sind. Das Besondere daran ist, dass beide iOS-Apps auch eine Version für die Apple Watch haben. Darüber hinaus können die gesammelten Gesundheitsdaten mit der Health App von Apple konfiguriert werden.  
  • Funktionen: Neben der Blutdruckmessung bieten die smarten Blutdruckmessgeräte zusätzliche Funktionen an. Eine Herzfrequenzmessung zur Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, grafisch aufbereitete Einordnung und Vergleiche zu den Werten der WHO, sowie ein GEO-Tracking, um Umwelteinflüsse auf den Blutdruck zu erkennen, gehören unter anderem zu den zusätzlichen Funktionen.
  • App: Die kostenlosen Apps ermöglichen die Dokumentation der Messergebnisse. Bis zu 8 Nutzer können sich ein Profil erstellen und nutzen. Die Ergebnisse können zwischen Familie und Freunden geteilt werden, zusätzlich dazu besteht die Möglichkeit die Messungen direkt aus der App an einen Arzt zu senden. Leider können die Geräte ohne App nicht verwendet werden.  

QardioArm – zertifiziert und klinisch getestet

Qardio Arm ist ein sehr flexibles smartes Gerät, das sich mit den Geräten des Apple-Universums, sprich iPad, Apple Watch und Co verbinden lässt. Auch mit Android oder Amazon Fire – Geräten und deren Gesundheitsapp S-Health ist es kompatibel. Über die Qardio-App (iOS | Android | Kindle) lässt sich das Gerät einrichten. Bei Apple werden die gesammelten Daten mit Apple Health konfiguriert.

Neben der Blutdruckmessung zeigt das Gerät auch den Puls an. Statt nur einer Messung, besteht die Möglichkeit, eine Dreifach-Messung einzustellen, die genauer ist. Eine beruhigende Foto-Diashow verhindert ebenfalls Unruhe und verfälschte Messergebnisse. Durch den direkten Vergleich mit den Werten der WHO und dem GEO-Tracking ist es möglich die eigenen Messergebnisse besser zu verstehen und Umwelteinflüsse auf den Blutdruck zu bemerken, z. B.: ob es Unterschiede zu Hause, im Urlaub oder im Büro gibt.

Die Messungen werden automatisch in der Cloud gespeichert, so wird direkt ein Tagebuch geführt. Es besteht die Möglichkeit, die Messergebnisse aus der App an einen Arzt zu schicken oder mit Freunden zu teilen. Diese Funktion eignet sich besonders gut für Familien oder enge Freunde, die gegenseitig ihre Gesundheit im Blick behalten wollen. Durch die App für die Apple Watch können Nutzer auf einen Blick die Messungen ihrer Angehörigen im Blick haben, oder sich eigene Erinnerungen erstellen. Eine farbige Grafik veranschaulicht die Werte der Messung im Vergleich zu den festgelegten Normwerten.

Das Blutdruckmessgerät wurde klinisch getestet und hat die gängigen Gütesiegel CE und der ESH.

QardioArm mit der Apple Watch verbinden

Das QardioArm Blutdruckmessgerät lässt sich ganz einfach mit der Apple Watch verbinden und darüber bedienen.

  1. Qardio App aus dem App Store laden
  2. Mit nur einmal Tippen die Einrichtung starten und den angezeigten Schritten folgen
  3. Von da an, kann überall mit dem QardioArm und der Apple Watch eine Messung vorgenommen und in der App gespeichert werden
  4. Erinnerungen einstellen, um regelmäßig den Blutdruck zu messen
  5. Die Funktion zum Teilen nutzen, sodass Ärzte aber auch Freunde und Familie über Messungen informiert werden
  6. Messungen von Freunden oder Familie mit der Apple Watch empfangen und abrufen ist ebenfalls möglich. So fällt es leichter, sich um die Gesundheit seiner Familie zu kümmern.

Withings Connect Blutdruckmessgerät – klinisch getestet, nicht zertifiziert

Neben der einfachen Blutdruck- und Herzfrequenzmessung erstellt das Gerät während des Mess-Prozesses außerdem ein Elektro- Kardiogramm und ein EKG zum Frühzeitigen Erkennen von Vorhofflimmern und setzt ein digitales Stethoskop ein, um mögliche Hinweise auf Herzklappenerkrankungen auszuschließen. Bis zu acht Personen können Withings BPM Connect nutzen und ihre Messergebnisse ganz leicht dem Benutzerprofil zuordnen.

An die kostenlose Health Mate App werden alle Blutdruckmessungen via Wifi oder Bluetooth vermittelt und gespeichert und sind auf einen Blick einsehbar. Leider kann das Gerät nur in Verbindung mit der App genutzt werden, die das Erstellen eines Withings-Kontos mit persönlichen Informationen erfordert.

Praktisch ist, dass die Ergebnisse direkt an einen Arzt gesendet werden können, oder die Messungen von Freunden und Familie auch in der App sichtbar gemacht werden können.

Das Blutdruckmessgerät wurde klinisch getestet. Die FDA-Zulassung sagt allerdings nichts über die Messgenauigkeit aus, das Zertifikat ist amerikanisch. Withings BPM Connect weist keine europäischen Zertifikate und Gütesiegel nach.

Withings Connect mit der Apple Watch anwenden

Die Health Mate App (iOS | Android) ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar, wobei die Funktion des Teilens der Ergebnisse mit einem Arzt nur mit iOS funktioniert. Die Messdaten können mit Apple Health geteilt werden oder sind in der Health Mate App auch auf der Apple Watch direkt einsehbar.

  1. Health Mate App herunterladen
  2. Auf Profile tippen und das gewünschte Profil zum Teilen in Apple Health auswählen
  3. Auf Apple Health tippen
  4. Die Daten, die mit Apple Health geteilt werden sollen per Slide-Button auswählen
  5. Auf Zulassen tippen
  6. Auf OK tippen

Das Withings Connect Blutdruckmessgerät kann für bis zu acht Nutzer eingerichtet werden. Es besteht die Möglichkeit für jeden ein separates Konto zu erstellen oder alle acht Benutzer demselben Konto zuzuordnen, sodass jeder Zugriff auf die Werte des anderen hat.

  1. Health Mate App öffnen und Einstellungen auswählen
  2. Unter Familie einen neuen Nutzer anlegen oder einen weiteren Nutzer hinzufügen
  3. Im Folgenden alle Informationen zum neuen Nutzer angeben und bestätigen
  4. Der neue Nutzer erscheint sofort in der App
  5. Oder: für neue Nutzer ein separates Health Mate Konto erstellen, um die Daten nicht zu teilen

Fazit

Die beiden Blutdruckmessgeräte Withings Connect und QardioArm eignen sich beide sehr gut für die Nutzung mit der Apple Watch, da die Apps der Hersteller nicht nur auch für die Watch verfügbar sind, sondern auch die Daten mit der Apple Health App teilen.

Die Möglichkeit, den Messdaten Verlauf mit einem Tippen an den Arzt zu versenden, die Erinnerungsfunktion und das Teilen mit Familie und Freunden ist vor allem mit der Apple Watch direkt am Handgelenk die beste Option, um auf einen Blick nicht nur die eigene Gesundheit im Auge zu behalten.

In unserem Smartwatch Blutdruckmessung Test-Vergleich haben wir die bestehenden Möglichkeiten zur Blutdruckmessung mit Smartwatch zusammengefasst und verglichen. Die Verknüpfung der smarten Blutdruckmessgeräte mit der Apple Watch gilt aufgrund der klinisch zertifizierten Genauigkeit der Geräte als sehr gut.

Kann ich mit Apple Watch den Blutdruck messen?

Nein, mit der Apple Watch ist bisher noch keine Blutdruckmessung möglich. Dafür braucht man ein zusätzliches Gerät. Das Blutdruckmessgerät von Qardio kann über die App mit der Apple Watch bedient werden und die Messwerte werden in der App gespeichert.

Welches Blutdruckmessgerät mit Apple Health kompatibel?

Es gibt einige intelligente Blutruckmessgeräte, die per App steuerbar sind wie zum Beispiel das Blutdruckmessgerät Withings Connect. Das QardioArm Messgerät ist liefert eine App, mit der über die Apple Watch oder das iPhone das Gerät bedient werden kann. Außerdem können die Werte mit Apple Health verwendet werden.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Lisa Scheffert

Schreibt eigentlich über Kunst und Geschichte. Hat im Laufe ihres Studiums Interesse an digitaler Kunstgeschichte entwickelt und somit auch an allgemeinen digitalen Prozessen. Interessiert sich vor allem für smarte Geräte, die einem das Leben und Studieren erleichtern.

Neues zu Apple Watch
verwandte Themen
News