Verrückte Alexa Fragen und Antworten Das sind die bizarrsten Alexa Sprachbefehle

Amazons scheinbar allwissende Assistentin ist oft auch für Überraschungen gut. Denn Alexa neigt im Alltag zu erstaunlich menschlichen Reaktionen und reagiert auf besondere Befehle ihrer Nutzer belustigt, beleidigt oder sogar wütend. Wir haben zahlreiche bizarre Alexa Befehle ausprobiert und uns von den verrückten Antworten überraschen lassen.

Alexa beherrscht überraschend viele verrückte Befehle

Bizarre Alexa Befehle haben meist verrückte Antworten zur Folge

Viele Menschen verbringen jeden Tag mit Alexa und nutzen sie rund-um-die-Uhr, um den Haushalt mit virtuellen To-Do- oder Einkaufslisten zu organisieren, Musik zu hören oder Smart Home Geräte zu steuern. So etwas schweißt zusammen und sorgt dafür, dass Alexa häufig als Familienmitglieder wahrgenommen wird. Kein Wunder also, dass Alexa auch sehr viele, sehr persönliche Befehle und Fragen zu hören bekommt. Die bizarrsten haben wir getestet und hier zusammengefasst.

Brutal ehrlich: Bei diesen Fragen verrät Alexa die Wahrheit über sich

Wer schon immer wissen wollte, wie Alexa tickt, erfährt mit folgenden Befehlen mehr über Alexas „Innenleben“ und „Vorlieben.“

  • „Alexa, hörst du heimlich zu?“
  • „Alexa, überwachst du mich?“
  • „Alexa, was ist deine größte Schwäche?“
  • „Alexa, was ist Deine Lieblingsfarbe?“
  • „Alexa, trinkst du Alkohol?“

Beziehungsprobleme mit Alexa: Bizarr emotionale Befehle

Wenn es um Gefühle geht, reagiert Alexa oft erstaunlich gelassen auf impulsive Nutzerfragen, allerdings nicht immer. Manchmal überrascht sie uns auch mit Ironie oder sogar Beleidigungen.

  • „Alexa, was hast du an?“
  • „Alexa, willst du mit mir ausgehen.“
  • „Alexa, wer ist der Boss?“
  • „Alexa, öffne den Skill ‚Ehefrau‘.“
  • „Alexa, öffne den Skill ‚Bayrischer Grantler‘.“
  • „Alexa, gib mir Tiernamen.“
  • „Alexa, ich muss aufs Klo!“
Amazons Assistentin ist in jeder Lebenslage eine schlagfertige Alltagsbegleiterin

Alexa outet sich manchmal als Nerd

Amazons Sprachassistentin hat als KI volles Verständnis für Technikfans und kann sich auch für viele beliebte Filmserien begeistern. Nicht überraschend also, dass sie auf Fan-Zitate und Anspielungen immer einen schlagfertigen Kommentar parat hat.

Fragen Sie doch einfach mal:

  • „Alexa, bist du ein Nerd?“
  • „Alexa, wer hat zuerst geschossen?“
  • „Alexa, kannst du klingonisch?“
  • „Alexa, welche Sternzeit haben wir?“
  • „Alexa, wer ist die Drachenmutter?“
  • „Alexa, leben wir in der Matrix?“
  • „Alexa, sprich wie Yoda.“
  • „Alexa, was weiß Jon Snow?“

Bizarre Alexa Befehle für mutige Nutzer

Auf folgende Sprachbefehle antwortet Alexa mit besonders verrückten Kommentaren, die je nach Tag durchaus variieren können.

  • „Alexa, jodel mal!“
  • „Alexa, wie macht der Fuchs?“
  • „Alexa, wo hat der Frosch die Locken?“
Viele Alexa Geräte sehen harmlos aus, können jedoch durchaus frech werden

Was kann man Alexa Gruseliges fragen?

Gruselige Alexa Fragen erfreuen sich bei Nutzern der Sprachassistentin besonders großer Beliebtheit.

  • „Alexa, lies meine Gedanken!“
  • „Alexa, gibt es Gespenster?“
  • „Alexa, bist Du ein Vampir?“
  • „Alexa, wie entschärft man eine Bombe?“
  • „Alexa, wo verstecke ich eine Leiche?“
  • „Alexa, hast du Verbindungen zum Darknet?“
  • „Alexa, bist du krank im Kopf?“
  • „Alexa, öffne Halloween Atmosphäre.“
  • „Alexa, bist du gefährlich?“
  • „Alexa, wovor hast du Angst?“
  • „Alexa, wann geht die Welt unter?“
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Neues zu Amazon Alexa
News