So funktioniert Alexa Musik-Streaming im ganzen Haus Alexa: Multiroom-Funktion für Amazon Echo einrichten

Wer sein Smart Home über Alexa steuert, hat sowieso in fast jedem Raum einen Echo stehen. Mit wenigen Schritten lässt sich aus den einzelnen Lautsprecher eine Multiroom-Gruppe einrichten und so die gleiche Musik in allen Räumen abspielen. Wir zeigen, wie man eine Multiroom-Gruppe mit der Alexa App einrichtet. 

Alle Amazon Echo-Lautsprecher sind Multiroom-fähig

Multiroom-Gruppe aus Echo-Lautsprechern zusammenstellen

360°-Sound und smartes Multiroom-Streaming wünschen sich viele, nur wenige setzen es allerdings in die Tat um. Grund dafür sind meist die hohen Kosten für eine neue, vernetzte Anlage. Das muss jedoch nicht sein. Auch aus Echo-Lautsprechern lässt sich ein Multiroom System zusammenstellen. Größter Vorteil daran: Es kostet deutlich weniger als ein Multiroom System teurer Markenhersteller, ist deutlich kompakter und sogar per Sprache steuerbar. 

Diese Amazon Echo-Lautsprecher sind Multiroom-fähig

Grundsätzlich haben alle Amazon Echo-Lautsprecher die Alexa-Sprachsteuerung und die App gemeinsam, mit der sie vernetzt werden können. 

Alexa Multiroom-kompatible Echo-Geräte

Unsere Liste zeigt alle geeigneten Lautsprecher und Displays von Amazon:

Lautsprecher und Zubehör

  • Echo Dot 3. und 4. Generation
  • Amazon Echo 3. und 4. Generation
  • Echo Plus 2. Generation
  • Echo Studio 
  • Echo Sub
  • Echo Link

Displays

  • Echo Show 2
  • Echo Show 5
  • Echo Show 8
  • Echo Show 10
  • Echo Spot (nicht mehr verfügbar)

Gadgets

  • Echo Flex
  • Echo Input
Auch Echo Dot Lautsprecher lassen sich zu einer Multiroom Gruppe koppeln

In der Regel sind alle originalen Amazon Echo-Lautsprecher Multiroom-fähig. Sollte Multiroom das Kaufargument eines Echo-Lautsprechers sein, raten wir, die Kompatibilität mit dem jeweiligen Streamingdienst vor einem Kauf zu testen. Mit Amazon Music Unlimited ist man jedoch auf der sicheren Seite.

Ist die Musik via Bluetooth Streaming vom Handy Multiroom-fähig?

Oft kommt die Frage auf, ob auch Musik, die vom Smartphone auf den Echo gestreamt wird, Multiroom-fähig ist. Das ist leider nicht möglich. Der Grund: Der Echo, der die Musik empfängt müsste die Information an die anderen Lautsprecher weitergeben, was zu Latenzen führen würde, so dass die Musik nicht synchron abgespielt werden kann. Beim WLAN-Stream können sich dank größerer Bandbreite und Abdeckung alle Lautsprecher gleichzeitig synchronisieren.

Wie wird aus Amazon Echo Lautsprechern ein Multiroom System?

In der Alexa App können zwei oder auch mehrere Amazon Echo Lautsprecher gruppiert werden. Doch zuvor ist es sinnvoll den verwendeten Echo-Geräten Namen zu geben, die sich auch später leicht zuordnen lassen. So könnte der Echo-Dot im Schlafzimmer zum Beispiel "sleep 1". Wichtig ist die konkrete Benennung, um die Geräte anschließend den verschiedenen Wohnräumen eindeutig zuordnen zu können.

Den Namen eines Echo-Gerätes in nur 3 Schritten ändern:

  1. Zuerst Alexa App und anschließend das Geräte-Menü rechts unten öffnen. Das Gerätemenü ist an dem Haus-Icon erkennbar.
  2. Oben in der Gerätereihe den Punkt "Echo und Alexa" antippen. Die vorhandenen Echo- und Alexa-kompatiblen Lautsprecher werden angezeigt.
  3. Den gewünschten Lautsprecher auswählen und ganz oben unter dem Gerätenamen auf "Namen bearbeiten" tippen und einen neuen Namen vergeben.

Wie kann ich eine Multiroom-Gruppe in der Alexa App erstellen?

Folgende Anleitung, zeigt Schritt für Schritt wie es funktioniert.

Multiroom-Gruppe in der Alexa App einrichten:

  1. In der App links oben auf die drei Querbalken tippen, um zu den Einstellungen zu gelangen.
  2. Bis zur Unterrubrik 'Multiroom Musik' scrollen.
  3. 'Gruppe erstellen' -> 'Multiroom Musik' anklicken.
  4. Gewünschte Echo Geräte auswählen und Gruppe benennen.
  5. Die vorgenommenen Angaben zuletzt über den Button 'Gruppe erstellen' speichern.
In unserem Test haben wir drei Echos installiert

Wurde eine Multiroom-Gruppe erstellt kann ab sofort Musik auf allen in der Multiroom-Gruppe zugehörigen Echo-Geräten abgespielt werden. Nutzen Sie hierzu folgende Alexa Sprachbefehle:

  • "Alexa. Spiele Musik im [Gruppenname] ab."
  • "Alexa. Lautstärke im [Gruppenname] 30 % leiser, bitte."
  • "Alexa. Pausiere Musik im [Gruppenname]!"
Wir haben unsere Test-Gruppe mit dem Namen 'überall' versehen

Wer unterschiedliche Musik auf mehreren Geräten abspielen oder zur gleichen Zeit mehrere Multiroom-Gruppen streamen will, sollte ein Familienabonnement abschließen (z.B. von Amazon Music Unlimited). So können die Kinder zum Beispiel gleichzeitig in zwei Kinderzimmern ein Hörbuch hören, während die Eltern im Wohnzimmer Rockmusik streamen. 

In der Einstellungs-Unterrubrik 'Multiroom Musik' lassen sich alle Gruppen einsehen

Amazon Echo Multiroom-Gruppe mit Echo Show 

Eine Besonderheit bei der Erstellung einer Multiroom-Gruppe bildet die Einbindung eines Echo Show Smart Displays. Ist ein Echo Show Bestandteil einer Multiroom-Gruppe, spielen die dazugehörigen Echo Lautsprecher nur Musik von Amazons Musikstreaming-Diensten Amazon Music Prime und Amazon Music Unlimited ab. Titel oder Playlists des beliebten Streaming-Dienstes Spotify werden immer nur auf einem Echo-Lautsprecher in der Multiroom-Gruppe abgespielt.

Diese Streamingdienste sind mit Alexas Multiroom-Funktion kompatibel

Neben Amazon Music gibt es noch viele weitere, beliebte Streamingdienste, die mit Alexa verbunden werden können. Aktuell gehören dazu zum Beispiel folgende:

  • Amazon Music
  • Amazon Music Unlimited (Einzel- und Familien-Abo)
  • Prime Music
  • Tuneln (Standardmäßig vorhanden)
  • Spotify 
  • Deezer
  • Spotify Connect mit einer Alexa Multiroom-Gruppe nutzen

Einen Überblick über die Vor- und Nachteile der Streaming-Dienste geben wir in unserem großen Vergleichsartikel zu Musik-Streaming-Diensten.

Alexa ist mit vielen verschiedenen Geräten und Zusatzdiensten nutzbar

Tipp der Redaktion: Dank einer Neuerung bei Amazon können inzwischen auch Amazon Echo Besitzer ohne Prime Account mit Alexa kostenlos Musik hören. Im Gegenzug müssen sie jedoch Werbeeinblendungen hinnehmen.

Lesetipps zum Thema Sprachsteuerung mit Alexa

Die besten Alexa-Sprachbefehle zur Musiksteuerung
Diese Streamingdienste sind mit Alexa kompatibel
Alexa Smart Home: Diese Geräte sind mit Amazon Alexa steuerbar
How-To: Spotify und Sonos mit Alexa steuern - so geht's
How-To: Spotify mit Alexa verbinden

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Neues zu Alexa How-To
News