Hue Deckenbeleuchtung im Überblick Philips Hue Deckenbeleuchtung – Für Wohnzimmer und Innenräume

Die Deckenbeleuchtungen von Philips Hue verbinden optische Vielfalt mit smarten Funktionen und eignen sich für das Wohnzimmer oder andere Innenräume. Wir erklären, wie die Deckenbeleuchtung von Philips Hue funktioniert und welche Deckenleuchten sich am besten für den individuellen Nutzer eignen.

Der Hersteller Signify bietet ein breites Produktportfolio an Deckenleuchten, die mit smarten LED-Lampen ausgestattet sind

Philips Hue Deckenbeleuchtung – das Wichtigste in Kürze

Für Interessenten einer Philips Hue Deckenbeleuchtung gibt es einiges zu beachten. Hier die drei wichtigsten Faktoren einer Philips Hue Deckenbeleuchtung in Kürze erklärt:

  • Philips Hue Deckenbeleuchtung-System: Für die intelligente Beleuchtung von Innenräumen mit Philips Hue ist eine Philips Hue Bridge nötig.
  • Größe: Je nach Anwendungsfall eignen sich unterschiedliche Philips Hue Deckenleuchten. Während im Flur eine kleinere Deckenleuchte mit geringerer Leuchtkraft ausreicht, sind im Arbeits- oder Esszimmer deutlich hellere und größere Leuchten zu installieren.
  • Farben oder Weißtöne: Philips Hue ist unter anderem für seine farbenfrohen Leuchten bekannt, bietet jedoch auch klassisch weiße Lichter an, die üblicherweise zwischen kaltem und warmem Weiß unterscheiden können.

Philips Hue Buratto Deckenleuchte – Empfehlung fürs Arbeitszimmer

Mit vier weißen LED-Strahlern bietet die Philips Hue Buratto Deckenleuchte ideale Lichtverhältnisse fürs Arbeitszimmer. Die einzelnen Strahler sind beweglich, sodass der Arbeitsplatz je nach Präferenz individuell ausgeleuchtet werden kann. Die Strahler sind auch für Philips Hue Außenbeleuchtung erhältlich und ermöglichen so eigene Lichtspiele im Garten. Die Lampe lässt sich mithilfe des beiliegenden Wandschalters oder in Verbindung mit einer Philips Hue Bridge via Smartphone und Sprachassistenten wie Google Assistant, Alexa oder Siri  steuern. Einstellungsmöglichkeiten sind zum Beispiel das Dimmen, die zeitliche Programmierung für das Ein- oder Ausschalten der Lampe sowie die Veränderung der Weißtöne. Die Nutzlebensdauer der Philips Hue Buratto beträgt 15.000 Stunden.

Philips Hue Being Deckenleuchte – Empfehlung fürs Wohnzimmer

Die Philips Hue Being Deckenleuchte ist besonders unauffällig und lässt sich als minimalistische Leuchtquelle in Innenräumen nutzen. Mit einer Leuchtkraft von 2.400 Lumen ist die Deckenleuchte trotz ihres unauffälligen Formats ausgesprochen hell, lässt sich mit dem beiliegenden Schalter aber auch dimmen. Die Gesamtlaufzeit von 25.000 Stunden etabliert die Philips Hue Being Deckenleuchte als die langlebigste Leuchte auf unserer List und die Leuchte erstrahlt in verschiedenen Weißtönen. In Kombination mit der Philips Hue Bridge lässt sich die Being Schalter auch mit dem Smartphone und der Philips Hue App oder mit Sprachassistenten wie Alexa nutzen.

Philips Hue Spot Pillar Deckenleuchte – Empfehlung für den Flur

Die kleine Philips Hue Spot Pillar Deckenleuchte eignet sich dank der kompakten Größe ideal für den Flur. Alternativ können mehrere Philips Hue Spot Pillars miteinander verbunden werden, sodass die Deckenleuchte auch in anderen Innenräumen genügend Licht spendet. Der Spot-Kopf der Philips Hue Spot Pillar Deckenleuchte ist beweglich und lässt sich somit flexibel einstellen. Im Strahler befindet sich das Hue White Ambiance GU10 Leuchtmittel, welches auswechselbar ist. Ein Leuchtmittel hält knapp 15.000 Stunden. Mithilfe der Philips Hue Bridge lässt sich die Deckenleuchte in das Smart Home einbinden.

Philips Hue Argenta Deckenleuchte – Empfehlung fürs Schlafzimmer

Die Philips Hue Argenta Deckenleuchte bietet ebenso wie die Philips Hue Buratto mehrere frei einstellbare Strahler und eignet sich bestens fürs Schlafzimmer. Nutzer haben bei der Deckenleuchte die Möglichkeit, die Leuchte per Bluetooth oder in Verbindung mit einer Hue Bridge zu steuern. Die Philips Hue Argenta Deckenleuchte ist in der Lage, in 16 Millionen verschiedenen Farben zu leuchten, sodass immer das passende Ambiente erzeugt werden kann. Egal ob Kinoabend oder festliche Partystimmung, die Hue Argenta kann die Farben mit nur einem Fingertipp oder per Sprachbefehl anpassen. Die Nutzlebensdauer beträgt 15.000 Stunden.

Philips Hue Centris Deckenleuchte – Empfehlung für farbenfrohe Räume

Die Philips Hue Centris Deckenleuchte verfügt über eine feste Deckenleuchte und drei Strahler, die separat ausgerichtet werden können. Außerdem kann jede der Leuchten eine unterschiedliche Farbe darstellen, sodass sich besonders einzigartige Stimmungsszenen erschaffen lassen. In der Hue App oder mithilfe einer Hue Bridge und Sprachassistenten wie Google Assistant, Alexa und Siri lassen sich die Helligkeit, Farben oder Weißtöne der Philips Hue Centris Deckenleuchte kontrollieren. Die Montage der Deckenleuchte ist dank des speziell entwickelten Installationssystems schnell und einfach erledigt. Mit einer Leuchtkraft von 1.560 Lumen eignet sich die Leuchte für jedes Zimmer.

Philips Hue Deckenbeleuchtung im Vergleich – die technischen Daten

Die Tabelle liefert einen Überblick über die wichtigsten technischen Daten der beliebten Philips Hue Deckenbeleuchtung. Welches Produkt am besten passt, hängt von den jeweiligen Innenräumen sowie der individuellen Präferenz ab.

 

Philips Hue Buratto

Philips Hue Argenta

Philips Hue Centris

Philips Hue Being

Philips Hue Pillar

Lumen

1.000 lm

700 lm

1.560 lm

2.400 lm

350 lm

LED

5 W

5,7 W

5,7 W

27 W

5 W

Entspricht Watt, ca.

50 W

keine Angabe

50 W

204 W

50 W

Lichtfarbe

2.200 - 6.500 Kelvin

2.000 - 6.500 Kelvin

2.000 - 6.500 Kelvin

2.200 - 6.500 Kelvin

2.200 - 6.500 Kelvin

Farben

weiß

16 Mio.

16 Mio.

Weiß

Weiß

Nutzlebensdauer von bis zu

15.000 Stunden

15.000 Stunden

15.000 Stunden

25.000 Stunden

15.000

Philips Hue Bridge erforderlich

ja

ja

ja

ja

ja

Maße H x L x B in cm

11,2 x 62,8 x 13,1

20,8 x 14,3 x 34,3

12,8 x 40,8 x 8,5

5,1 x 34,8 x 34,8

12 x 10,3 x 10,3

Philips Hue Zubehör für Deckenbeleuchtung in Innenräumen

Philips Hue Bridge: Mithilfe der Philips Hue Bridge lassen sich Philips Hue Lichtsysteme in das eigene Smart Home eingliedern und ermöglichen dadurch den Zugriff auf den vollen Funktionsumfang der Lichter. Die Bridge baut ein sogenanntes ZigBee Mesh System auf, wodurch sich die Funkreichweite durch jedes smarte angeschlossene Gerät erhöht. Dank der Philips Hue Bridge können Nutzer ihre Deckenleuchten und anderen Hue Produkte mit dem Smartphone oder den gängigen Sprachassistenten steuern.

Philips Hue Bewegungsmelder: Der Philips Hue Bewegungsmelder in Kombination mit der Hue Bridge ermöglicht es, Deckenleuchten beim Betreten oder Verlassen von Räumen automatisch Ein- oder Auszuschalten. Das ist nicht nur bequem, sondern hilft auch dabei, Strom zu sparen, da Lichter nicht versehentlich angeschaltet bleiben. Der Hue Bewegungsmelder reagiert innerhalb von 0,5 Sekunden und ist somit beinah augenblicklich.

Philips Hue Smart Button: Mit dem Philips Hue Smart Button lassen sich Philips Hue Deckenleuchten ganz einfach dimmen. Besonders praktisch an dem Schalter ist, dass keine Installation nötig ist und der Schalter direkt einsatzbereit ist.

Was kostet eine Philips Hue Deckenleuchte?

In unserem Philips Hue Deckenleuchten Überblick ist das günstigste Gerät bereits für 51 Euro erhältlich. Für Geräte die mehrere Strahler und RGB-Farben bieten kann der Preis bis auf 218 Euro steigen. (Stand: 10/2021)

Was ist eine Philips Hue Deckenleuchte?

Eine Philips Hue Deckenleuchte ist eine Leuchte die an der Zimmerdecke platziert wird und sich mithilfe einer Philips Hue Bridge in das eigene Smart Home integrierbar ist. Die Deckenleuchten können sich in der Form, der Größe, der Anzahl an Strahlern und der Möglichkeit zur Farbdarstellung unterscheiden. Im Gegensatz zu normalen Deckenleuchten bieten die Philips Hue Deckenleuchten eine Vielzahl an smarten Funktionen und können, je nach Modell, auch 16 Millionen verschiedene Farben darstellen. Da die Lichtstärke und Lichtfarbe der Philips Hue Deckenleuchten frei wählbar sind, können Nutzer die Lichtverhältnisse je nach Bedarf anpassen und profitieren so von idealem Licht fürs Arbeiten, Filme schauen, Lesen.

Wozu benötigt man Philips Hue Deckenleuchten?

Mithilfe von Philips Hue Deckenleuchten lässt sich das Licht in Räumen per Sprache, App oder Fernbedienung steuern und kalibrieren. Außerdem lassen sich bestimmte Abläufe festgelegen, sodass zum Beispiel ab zwölf Uhr nachts alle Lichter im Haus automatisch abgeschaltet werden. Außerdem sind Nutzer von Philips Hue Deckenleuchten in der Lage Stimmungslichter zu erzeugen und können so das passende Ambiente für Filmeabend, Partys etc. einstellen. Die Funktionen der Philips Hue Deckenleuchten können zusätzlich auch als Einbruchschutz dienen, da mithilfe der Lampen die Anwesenheit der Familie simuliert werden kann, während diese im Urlaub ist. Für ältere Bewohner können die Deckenleuchten mit Bewegungsmeldern verbunden werden, sodass die Chance auf nächtliche Unfälle sinkt.

Was sind die Vorteile von Philips Hue Deckenleuchten?

Philips Hue Deckenleuchten bieten folgende Vorteile:

  • Steuerung per App
  • Schalten der Lampen per Sprachbefehl Lichter sind dimmbar
  • Anpassung der Weißtöne um z.B. die Augen beim Lesen zu schonen
  • Erzeugen farbiger Lichtstimmungen

Was sind die Nachteile von Philips Hue Deckenleuchte?

Philips Hue Deckenleuchten bieten folgende Nachteile:

  • Nutzung aller Funktionen nur mit Philips Hue Bridge möglich
  • Hohe Anfangsinvestition

Wie funktioniert eine Philips Hue Deckenleuchte?

In LED-Leuchten befinden sich eine Halbleiterschicht mit einem Überfluss an positiven Ladungsträgern und eine Schicht mit einer Überzahl an negativen Ladungsträgern. Werden die Anode und Kathode mit Spannung versorgt, wird Energie freigesetzt die Licht produziert.

Wie installiert man eine Philips Hue Deckenleuchte?

Die Installation einer Philips Hue Deckenleuchte funktioniert nach folgendem Schema:

  1. Zunächst die dazugehörige Metallleiste an der Decke befestigen.
  2.  Die Verkabelung an der Leiste montieren und an die Leuchte anschließen.
  3.  Philips Hue Deckenleuchte an der Metallleiste befestigten.
  4. Die Installation ist damit abgeschlossen.
Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

Neues zu Philips Hue
News