Jetzt Füße hochlegen und nie wieder selbst Staub saugen! Bis zu 33% Rabatt auf iRobot Roomba Saugroboter bei MediaMarkt

Staubsaugen gehört für viele Menschen zu den eher unbeliebten Haushaltstätigkeiten, die sie gerne vor sich herschieben. Gut, dass es dafür inzwischen immer mehr zuverlässige Putzroboter gibt, die die Arbeit abnehmen. Wir stellen drei Modelle der bewährten iRobot Serie vor, von denen zwei sogar ihren Staubbehälter automatisch leeren können und so monatelang ohne Wartung auskommen. 

Ein guter Saugroboter benötigt kaum Pflege und lädt sich automatisch auf

Das Wichtigste zum Saugroboter Kauf in Kürze

  • Leistung: Alle hier empfohlenen Modelle können zwischen 75 und 90 Minuten ohne Pause den Boden saugen. Ein Wischfunktion ist allerdings nicht integriert, dafür bietet der Hersteller kompatible Spezialmodelle.
  • Navigation: Bodensensoren helfen den Robotern Flächen systematisch Bahn für Bahn abzufahren. Bei j7+ wurde außerdem eine Kamera zur besseren Hinderniserkennung integriert.
  • Lade-/Absaugstation: Das günstige Modell Roomba i3 kehrt automatisch zu seiner Ladestation zurück, erfordert jedoch die regelmäßige Entleerung des integrierten Staubsammelbehälters. Bei Varianten wie Roomba i4+ oder Roomba i7+ sind in die Ladestation zusätzlich eine Absaugfunktion und ein größerer Sammelbehälter integriert, der – je nach Nutzung – nur alle paar Wochen oder Monate geleert werden muss.

Gut und günstig: iRobot Roomba i3

Bei Roomba i3 handelt es sich um einen Saugroboter mit Kartierungsfunktion und zwei Gummibürsten, die sich für alle Böden eignen und auch Tierhaare zuverlässig aufsammeln.

Je nach persönlichen Vorlieben kann iRobot Roomba i3 über die iRobot Home Hersteller App (Android | iOS) bedient oder mit gängigen Sprachassistenten wie Alexa und Google Assistant vernetzt werden.

Einmal eingerichtet und individuell konfiguriert orientiert sich der intelligente Saugroboter mithilfe von Bodensensoren und einer selbst erstellten Kartierung, um den Boden systematisch Bahn für Bahn abzufahren.

Praktisch: Der herstellereigene Dirt Detect Modus hilft dem Roboter besonders schmutzige Bereiche zu erkennen und seine reaktive Sensortechnologie verhindert versehentliches Steckenbleiben.

Insgesamt kann iRobot Roomba i3 75 Minuten ohne Unterbrechung saugen und kehrt automatisch rechtzeitig zu seiner Ladestation zurück, bevor der Akku leer ist.

Tipp: Für Nutzer, denen die Trockenreinigung nicht genügt besteht die Möglichkeit dieses Modell mit dem bereits von uns getesteten Wischroboter Braava jet m6 zu verbinden, so dass die Böden erst automatisch gesaugt und anschließend gewischt werden.

Was sagen Anwender und Tester zu iRobot Roomba i3?

  • Bei Stiftung Warentest wurde die Modellversion iRobot Roomba i3+ (mit Absaugstation) getestet und mit der Note gut (2,4) bewertet. (Stand: 10/2021)
  • Weitere valide Tests von Fachredaktionen liegen uns dazu noch keine vor. (Stand: 04/2022)

iRobot Roomba i3 (i3152) – Preis und Verfügbarkeit

Noch komfortabler mit Absaugstation: iRobot Roomba i4+

Wer bereit ist mehr zu investieren, erhält bei iRobot Roomba i4+ einen Saugroboter, der bei gleicher Ladedauer bis zu 20 Prozent länger saugen kann und mit automatischer Absaugstation geliefert wird.

Dadurch müssen Anwender nicht nach jeder Reinigung den Staubsammelbehälter aus dem Roboter entnehmen und händisch entleeren, sondern dies wird einfach von der Absaugstation übernommen. Daher kann iRobot Roomba i4+ bis zu 60 Tage ohne Eingriffe seines Nutzers den Boden pflegen.

Ein weiterer Vorteil der Absaugstation liegt in ihren Anti-Allergen Beuteln aus 4-lagigem Spezialmaterial, die bis zu 99 Prozent aller Pollen und Schimmelsporen festhalten. So können auch Allergiker befreit durchatmen.

Wie die übrigen hier vorgestellten iRobot Modelle verfügt Roomba i4+ zudem über ein 3-stufiges Reinigungssystem mit zwei Gummibürsten und ist sowohl App- als auch bei entsprechender Vernetzung sprachsteuerbar.

Was sagen Anwender und Tester zu iRobot Roomba j4+?

  • Bisher haben nur wenige Nutzer dieses Modell bei MediaMarkt bewertet, mit 4,7 von 5 Sternen jedoch ein außergewöhnlich gutes Feedback gegeben. (Stand: 04/2022)
  • Von Stiftung Warentest wurde iRobot Roomba i4+ bisher noch keinem Labortest unterzogen. (Stand: 04/2022)

iRobot Roomba i4+ (i4558) – Preis und Verfügbarkeit

Premiummodell mit Absaugstation und Kamera: iRobot Roomba j7+

Der moderne Roomba j7+ Saugroboter erkennt und vermeidet mittels PrecisionVision Navigation Hindernisse wie Ladekabel oder Futternäpfe in Echtzeit. Dank integrierter Kamera kann er seinem Besitzer sogar ein Foto davon senden, um ihn auf dem Laufenden zu halten.

Seine künstliche Intelligenz hilft ihm zu erkennen wann seine Nutzer zuhause sind und wann eine besonders intensive Reinigung, z. B. durch Saharastaub, erforderlich ist.

Roomba j7+ kann dabei sogar aus den Gewohnheiten seiner Anwender lernen und ihnen personalisierte Zeitpläne vorschlagen, die beispielsweise extra Reinigungsfahrten bei starkem Pollenflug in der Region oder während der Fellwechselsaison des Hundes berücksichtigen.

Einmal gestartet fährt er bis zu 75 Minuten durch den Wohnraum und entleert seinen Schmutzsammelbehälter anschließend automatisch an seiner Dockingstation, die wie bei i4+ für maximalen Nutzungskomfort sorgt.

Auch hier kann jeder Staubbeutel bis zu 60 Tage genutzt und anschließend einfach im Müll entsorgt werden, ohne mit Feinstaub, Pollen und Co. in Kontakt zu kommen.

Was sagen Anwender und Tester zu iRobot Roomba j7+?

  • Das Team von inside-digital.de bescheinigte diesem Modell ein erstklassiges Nutzererlebnis und eine überzeugende Reinigungsleistung. Allerdings wiesen die Tester darauf hin, dass diese hohe Leistung auch ihren Preis habe und Roomba j7+ deshalb deutlich mehr koste als Modelle anderer Marken. (Stand: 01/2022)
  • In MediaMarkt Kundenbewertungen schnitt dieses Modell mit 4,3 von 5 Sternen ab. (Stand: 04/2022)

iRobot Roomba j7+ – Preis und Verfügbarkeit

Technische Daten der drei iRobot Saugroboter im Vergleich

Folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Produkteigenschaften der von uns vorgestellten Saugroboter im Vergleich, wobei vor allem die Kameraintegration bei Roomba j7+ auffällt.

 

iRobot Roomba i3

iRobot Roomba i4+

iRobot Roomba j7+

Einsatzgebiet

Gummi-Bürsten für alle Böden

Gummi-Bürsten für alle Böden

Hartholzböden, Laminate, Parkettböden, Steinböden, Teppiche

Roboter Bauform

Rund

Rund

Rund

Saugroboter Größe

34 x 34 x 9,25 cm

34 x 34 x 9,25 cm

33,8 x 33,9 x 8,7 cm

Saugroboter Gewicht

3,2 kg

3,2 kg

3,4 kg

Akku-Laufzeit

75 min

90 min

75 min

Ladezeit

180 min

180 min

180 min

App-steuerbar

ja

ja

ja

Erstellt Reinigungszonen

nein

ja

ja

Kamera

nein

nein

ja

Mit iRobot Wischrobotern kompatibel

ja

ja

ja

Mit automatischer Absaugstation

nein, bei Modellvariante i3+ ja

ja

ja

Bestellmöglichkeit

iRobot Roomba i3 bei MediaMarkt ansehen

iRobot Roomba i4+ bei MediaMarkt ansehen

iRobot Roomba j7+ bei MediaMarkt ansehen

Quellen und weiterführende Informationen zu iRobot

iRobot Roomba i3 Produktseite des Herstellers
iRobot Roomba i4+ Produktseite des Herstellers
iRobot Roomba j7+ Produktseite des Herstellers

homeandsmart Redaktion Samira Kammerer

Teil des Gründerteams, von Anfang an mit viel Herzblut dabei. Verantwortliche für das Ressort E-Mobilität bei homeandsmart. Zu ihren Lieblingsthemen zählen außerdem smarte Gadgets, Fitness-Tracker und intelligente Haushaltsgeräte. Als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs.

Neues zu Saugroboter
verwandte Themen
News