Anker bringt Solarspeicher für Balkonkraftwerke auf den Markt Anker Solix Solarbank E1600 Solarspeicher Test

Anker hat sein Produktportfolio mit den Solix Balkonkraftwerken im Frühjahr 2023 erstmals um Mini-Solaranlagen komplettiert. Mit der Solix Solarbank reagiert der Hersteller auf den Wunsch vieler Nutzer, Energie auch speichern zu können und selbstproduzierten Strom dann verbrauchen zu können, wenn gerade keine Sonne scheint. In unserem Anker Solix Solarbank E1600 Überblick verraten wir weitere Vorteile und ob es bereits Tests zum Balkonkraftwerkspeicher von Anker gibt.

Der Anker Solix Solarspeicher kann die Energie von bis zu 4 Balkonkraftwerken speichern

Fazit zur Anker Solix Solarbank E1600 im Überblick

Wir konnten uns in der Praxis bereits einen Eindruck vom Anker Solix Balkonkraftwerk machen und waren von der Qualität der Komponenten und der Solar-Ausbeute begeistert. Mit der Anker Solix Solarbank können Nutzer nun gewonnene Energie flexibler einspeisen. Dadurch kann Strom auch bei z. B. einem Ausfall genutzt werden. Als Vorteile bewerten wir, dass der Speicher auch mit anderen bereits vorhandenen Balkonkraftwerken kompatibel ist.

Die Verpackung der Anker Solix Solarbank

Bereits beim Auspacken der Kartons haben wir gemerkt, dass es sich um ein Premium-Produkt handelt. Alle Komponenten waren sorgfältig und übersichtlich eingepackt. Kleines Manko kann hierbei allerdings das Gewicht des Speichers sein, der sich nicht von jedem Nutzer problemlos auspacken lässt, da es sich um 20 Kilogramm handelt.

Wer selbstproduzierte Energie speichern möchte, trifft mit der Anker Solarbank die richtige Entscheidung. Die Kapazität von 1,6 kWh bewerten wir als hohen Wert. Zudem lässt sich der Speicher noch verdoppeln, da eine Solarbank mit einem weiteren Modell kombinierbar ist.

Anker SOLIX Solarbank E1600
Testurteil
gut
86/100 Punkte | 08.2023
www.homeandsmart.de

"Ein hochwertiger Solarspeicher, der mit allen Balkonkraftwerken auf dem Markt kompatibel ist."

Unser Testverfahren

  • einfache Installation durch Laien
  • mit 99% aller Wechselrichter kompatibel
  • intuitive App-Steuerung
  • großer Speicher – bis zu 1,6 kWh, kann mit weiterer Solix Solarbank verdoppelt werden
  • lange Lebensdauer
  • hochpreisig
  • schweres Produkt (20 Kilogramm)
  • fehlende Hitzeresistenz

Anker Solix Solarbank E1600 – Design und Ausstattung im Check

Bei der Solix Solarbank handelt es sich um eine grau-schwarze Box. Diese wiegt 20 Kilogramm und hat die Maße 42 x 23,2 x 24 Zentimeter.  Auf der Vorderseite der Solix Solarbank E1600 befindet sich eine Taste inklusive Akkuanzeige.

Das übrige Gehäuse weist Anschlüsse für zwei Solarmodule und den Ausgang für den Wechselrichter auf. Insgesamt 6000 Ladezyklen sind mit der Solix Solarbank E1600 möglich. Im Inneren befinden sich LiFePo 4 Akkuzellen. Die Kapazität von 1.600 Wh lässt sich bei Zusammenschaltung mit einer zweiten Solarbank auf 3.200 Wh erhöhen.

Die Anker Solix Solarbank E1600 kommt in einem sicher und doppelt verpackten Karton. Auch das Innere der Verpackung wirkt durchweg hochwertig und macht einen sehr guten ersten Eindruck.

Anker Solix Solarbank – Besonderheiten und Funktionen des Solarspeichers

Zu den Besonderheiten zählt unter anderem die Kompatibilität der Solix Solarbank E1600. Der Balkonkraftwerk Heimspeicher lässt sich mit 99% der verfügbaren Wechselrichter verknüpfen und ist daher eine vielseitige Erweiterung für bestehende Balkonkraftwerke. Das bewerten wir als Vorteil, da Nutzer nicht zwingend ein Anker Solix Balkonkraftwerk benötigen, sondern auch andere Mini-Photovoltaikanlagen verbinden können. Wichtig ist nur der passende Wechselrichter bspw. Von TSUN oder Hoymiles.

Die Anker Solix Solarbank hat insgesamt sechs Anschlüße für Wechselrichter und Solarmodule

Mit einem Gesamtspeicher von bis zu 1,6 kWh ist die Solix Solarbank E1600 zudem ein vergleichsweise großer Heimspeicher. Darüber hinaus lässt sich die Speicherkapazität um eine weitere Solix Solarbank und somit auf 3,2 kWh erweitern. Dadurch wird die gesammelte Solarenergie flexibler für den Verbrauch.

Das Gerät ist durch Laien installierbar und benötigt keine Installation durch eine Elektrofachkraft. Nutzer können den Solarspeicher per App bedienen und zahlreiche Daten auf dem Smartphone einsehen. Dazu zählen Informationen zum Energieverbrauch, die Einspeiseleistung, sowie den Ladezustand der Solarbank.

Die Anker App ermöglicht Einblicke auf alle wichtigen Daten des Solarspeichers

Mit was ist die Anker Solix Solarbank kompatibel?

Die Anker Solix Solarbank ist mit den Solix Balkonkraftwerken kompatibel. Mit einem MC4-Anschluss kann der Speicher allerdings auch mit anderen Mini-Photovoltaikanlagen verbunden werden. Anker verspricht, dass eine Kompatibilität zu fast allen Wechselrichtern besteht.

Anker Solix Solarbank – wichtige Tests und Bewertungen

Bisher gibt es keine Anker Solix Solarbank E1600 Tests, da der Speicher für Balkonkraftwerke erst seit Kurzem vorbestellbar ist. (Stand: 06/2023)

Preis und Verfügbarkeit der Anker Solix Solarbank

Die Anker Solix Solarbank E1600 kann bereits vorbestellt werden. Die Auslieferung ist für August und September 2023 angekündigt. (Stand: 06/2023)

EcoFlow PowerStream als Alternative zur Anker Solix Solarbank

Als Alternative zur Anker Solix empfehlen wir den EcoFlow PowerStream. Nutzer profitieren von Extrafunktionen. Denn der Speicher ist eine Powerstation und eignet sich deshalb auch für den mobilen Einsatz. In Verbindung mit der Powerstation Delta 2 liegt die Kapazität bei bis zu 1.024 Wh.

Anker Solix Solarbank – Technische Details

  • Maße: 42cm x 23,2cm x 24cm
  • Gewicht: 20 kg
  • Kapazität: 1600 Wh
  • Ausgangsleistung: bis zu 800 W
  • Eingangsleistung: bis zu 800 W 
  • Akku: LiFePo4 Akkuzellen mit 6000 Ladezyklen
  • App: Echtzeit-Daten in der Anker App (Android | iOS) abrufbar
  • Garantie: 10 Jahre Garantie
  • Erweiterbarkeit: 2 Anker Solarbanken können zusammengeschaltet werden (3200 Wh Kapazität)

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Moritz Wagner Redakteur bei homeandsmart.de

Moritz Wagner ist Online-Redakteur und erfahrener Journalist bei homeandsmart GmbH. Er ist Experte für Photovoltaik und Wärmepumpen sowie Stromspeicher und weitere Energiethemen. Er hat einen Bachelorabschluss in Angewandte Medien an der Hochschule Mittweida erhalten und ist langjähriger freier Journalist.

Neues zu Balkonkraftwerk
News