Mit diesen Möglichkeiten lässt sich Ambilight nachrüsten Der Ambilight-Effekt: Alternativen zum Nachrüsten

Mit den smarten Ambilight-TVs bietet Philips eine individuelle und einzigartige Erweiterung des Farbraums über die Grenzen des Fernseherbildschirms hinaus. Integrierte LEDs auf der Rückseite des TV-Geräts erweitern die Bilder beim Kino- und Gamingerlebnis mit entsprechenden Lichtern und beleuchten den Hintergrund der Wand. Nutzer, die auch ohne speziellen Ambilight-Fernseher vom Lichtspektakel während des heimischen Kinoabends profitieren wollen, können ihr TV-Gerät unter bestimmten Umständen nachrüsten. Wir zeigen verschiedene Möglichkeiten.

Mit der Philips Hue Sync Box erhalten Nutzer ein perfektes Zusammenspiel zwischen Leuchtelementen und dem TV-Bild

Ambilight nachrüsten – das Wichtigste in Kürze

Beliebte Philips Ambilight TVs nutzen einen Lichteffekt, bei dem der Zuschauer das Gefühl hat, dass das Fernsehbild dank integrierter LEDs auf der Rückseite über die dahinter liegende Wand erweitert wird. Mit verschiedenen Möglichkeiten lässt sich dieser Ambilight-Effekt auch mit andere TVs nutzen. Technisch gibt es dabei zwei Varianten, um die Bildinformation an die Lightstrips weiter zu leiten.

  • Ein externes Bildsignal beispielsweise von einem angeschlossenen Fire TV Stick oder einer Gaming-Konsole wird analysiert und synchron an den Fernseher und an nachträglich angebrachte TV-Hintergrundbeleuchtung weitergeleitet.
  • Das Fernsehbild wird über eine Kamera erfasst, die das Bild in Farben umrechnet und dann an am TV nachträglich angebrachte LEDs weiterleitet.

Die besten Möglichkeiten zum Ambilight nachrüsten – Bewertung und Empfehlungen

Der Ambilight-Effekt entsteht durch Lichter auf der Rückseite des TV-Bildschirms – das ist bisher nur Modellen von Philips vorbehalten. Zum Nachrüsten von herkömmlichen Fernsehern eignen sich am besten LED Lightstrips, die in verschiedenen Farben leuchten und so das TV-Bild erweitern können. Unsere Empfehlungen sind:

Govee TV Hintergrundbeleuchtung – Ambilight nachrüsten für Sparfüchse

Die Govee TV Hintergrundbeleuchtung ist eine besonders günstige Lösung, um den Ambilight-Effekt nachzurüsten und extra für diesen Zweck konzipiert. Die Synchronisation zwischen nachträglich angebrachtem LED-Strip und den TV-Bildern funktioniert über eine Kamera. Zudem besteht eine komfortable Steuerungsmöglichkeit per App.

Philips Hue Play Gradient Lightstrip & Sync Box – Premium-Variante für echte Ambilight-Fans

Der Philips Hue Play Gradient Lightstrip benötigt die Verbindung zur Philips Hue Sync Box und einer Philips Hue Bridge: Eingespeiste Signale via TV-Stick oder Konsole werden mit wenig bis keiner Zeitverzögerung an den Lichtstreifen gesendet. Damit bietet Signify die bisher beste Möglichkeit, um Ambilight nachzurüsten. Die Premium-Variante hat allerdings auch ihren Preis und eignet sich daher besonders für Personen, die bereits ein Philips Hue Lichtsystem installiert haben.

Philips Hue White and Color Ambiance LightStrip Plus & PC – Ambilight über Umwege

Nutzer können auch einen nicht speziell für TV-Hintergrundbeleuchtung konzipierten Philips Hue LightStrip Plus für Ambilight zweckentfremden. Dafür benötigen Interessierte einen Laptop mit der Philips Hue Sync App (Windows | Mac) und eine Philips Hue Bridge. Allerdings müssen dann Laptop und TV immer gleichzeitig eingeschaltet sein. Zudem kann der Philips Hue Lightstrip zwar in mehreren Farben leuchten, aber nicht gleichzeitig.

Ambilight Alternative Govee TV-Hintergrundbeleuchtung – für Sparfüchse

Eine günstige Ambilight Alternative ist die Govee TV-Hintergrundbeleuchtung, die auf Wunsch sogar per Govee App (Android | iOS) bedient werden kann. Ist Ambilight nicht direkt mit dem Fernseherbildschirm verknüpft, müssen Bildinformationen stets durch eine weitere Komponente an den entsprechenden LED-Streifen weitergeleitet werden. Im Fall von Govee geschieht das über eine Kamera. Diese zeichnet das TV-Bild auf und leitet die Informationen im Auto-Mode an den LED-Streifen weiter. Hier entstehet eine minimale Zeitverzögerung in der Farbdarstellung des Lichtstreifens, weil die Verarbeitung etwas länger dauert als das abgespielte Bild. Ein integriertes Mikrofon erlaubt die Synchronisation der Govee TV-Hintergrundbeleuchtung mit Musik.

Wir empfehlen die Govee Hintergrundbeleuchtung besonders Sparfüchsen, mit unter 70 Euro Anschaffungspreis handelt es sich bei dieser Lösung nämlich um die günstigste Möglichkeit für Nutzer, ihr Heimkino-Erlebnis mit Ambilight aufzurüsten. Praktisch: Außerdem besteht eine Kompatibilität mit Alexa oder Google Assistant.

Im Test der Redaktion von gamersportion.de wurden die Installation und der günstige Preis von Govee als Ambilight Alternative positiv bewertet. Immer eine Kamera auf dem Fernseher zu sehen beschrieben die Tester hingegen als nicht verlockend (Stand: 11/2019). Kunden auf Amazon bewerteten die Goovee LED-Hintergrundbeleuchtung im Schnitt mit guten 4 von insgesamt 5 Sternen (Stand: 11/2020).

Philips Hue Play Gradient – Premium Philips Ambilight nachrüsten

Der Philips Hue Gradient Lightstrip wird speziell als Ambilight-Alternative vermarktet. Neben einer Philips Hue Bridge ist jedoch auch die Philips Hue Sync Box nötig, um Filme und Serien mit einem immersiven Farberlebnis verfolgen zu können. Die Hue Sync Box ist als HDMI-Bridge zu verstehen, die das Bild-Signal von angeschlossenen HDMI-Geräten an den auf der Rückseite des Fernsehers befestigten Philips Hue Play Gradient Lightstrip weiterleitet. Das bedeutet, dass eine Konsole, ein TV-Stick oder ein Receiver mit der Sync Box verbunden sein müssen, um die LEDs auf die TV-Bilder abzustimmen. Für herkömmliches TV-Programm kann man mit dieser Lösung kein Ambilight nachrüsten. Wer jedoch Streaming Inhalte bspw. per Fire TV Stick mit dem Ambilight Effekt aufbessern möchte, macht mit dem Philips Hue Play Gradient Lightstrip alles richtig. Hersteller Signify bietet Interessierten die Wahl zwischen drei Modellen für die TV-Größen von 55, 65 und 75 Zoll.

Unter den von uns aufgezeigten Ambilight Alternativen ist der Philips Hue Play Gradient die beste, die es aktuell gibt. Mit den nötigen Komponenten, wie Hue Bridge oder Hue Play Syn Box handelt es sich jedoch um eine Premium-Variante, die in der Summe mehrere hundert Euro kostet. Das kann sich jedoch lohnen, weil der Hue Lichtstreifen mehrere Farben mit wenig Latenz gleichzeitig anzeigen kann. Das unterscheidet ihn vom Philips Hue White and Color Ambiance Lightstrip, der immer nur eine Farbe im Wechsel anzeigt.

Im Philips Hue Play Gradient Lightstrip Test der Redaktion von hueblog.de kamen die Tester zum Urteil, dass der erzielte Lichteffekt mit echtem Ambilight vergleichbar sei. Außerdem wurde die Installation als einfach beschrieben (Stand: 10/2020). Die Tester von techtechandmoretech.com bezeichneten den Ambilight-Effekt mit dem Gradient Lightstrip als genial. Allerdings wurde der Preis für das benötigte Setup als hoch eingestuft. (Stand: 10/2020)

Philips LightStrip mit Hue Sync – Ambilight über Umwege

Wer bereits ein Philips Hue Lichtsystem inklusive  Philips Hue Bridge sowie  White and Color Ambiance Komponenten besitzt und die Anschaffungskosten für eine Philips Hue Sync Box als zu teuer empfindet, kann auch ohne weiteren Zusatz den Ambilight-Effekt erzielen. Dafür benötigen Interessierte einen Laptop mit der Philips Hue Sync App (Windows | Mac), um beispielsweise den Philips Hue LightStrip auf Musik, Games und Videos abzustimmen. Über den Computer können Nutzer einen bestimmten Entertainmentbereich anlegen. Verbunden mit einem TV sendet dieser die Bildinformationen an den am Fernseher befestigten Philips Hue LightStrip. Hier gilt: Im Gegensatz zum verbauten Ambilight ist nicht der Fernseher das Gerät, welches die Bildinformationen weiterleitet. In diesem Fall gehen die Informationen vom Laptop aus.

Diese Variante eignet sich für Nutzer am besten, die bereits ein Philips Hue System besitzen. Allerdings erfordert es bei der Anwendung am TV immer den Umweg über den PC und deshalb eher eine komplizierte Option. Ein spontaner Filmabend ist dann immer damit verbunden, vor dem Fernseher auch den Laptop einzuschalten.

Tipp: Auch der Philips Hue Lightstrip kann in Verbindung mit einer Hue Play Sync Box genutzt werden. Er kann im Gegensatz dazu allerdings nicht mehrere Farben gleichzeitig anzeigen. Ist also ein Bild überwiegend blau, ist auch der Lightstrip blau.

Der Ambilight Effekt mit Hue Sync wurde von den Testern von computerbase.de direkt am PC getestet und überzeugte bei Spielen und Videos (Stand: 05/2018). Die Redaktion von techstage.de hat Philips Hue Sync in Verbindung mit mehreren Philips Hue White and Color Ambiance Komponenten getestet. Sie bewerteten die kostenlose Software als praktisch, die leichten Verzögerungen empfanden die Tester allerdings als störend. Sie sprachen eine klare Empfehlung für Nutzer aus, die bereits Hue-Besitzer sind – eine gezielte Neuanschaffung für Ambilight sei allerdings zu teuer. (Stand: 06/2019)

Die besten Möglichkeiten zum Ambilight Nachrüsten – Daten im Überblick

Der Vergleich zeigt: Die Govee TV-Hintergrundbeleuchtung ist die günstigste Ambilight Alternative in unserem Vergleich. Die Bildinformationen erhält der Lichtstreifen über eine Kamera. Teurer sind da die Möglichkeiten aus dem Philips Hue Produktportfolio. Mit Hue Sync Software auf dem PC oder Laptop ergibt sich eine Bastlerlösung. Eine extra dafür konzipierte Lösung und die beste Ambilight Alternative bietet der Philips Hue Play Gradient Lightstrip. Hier liegen aber auch die Kosten am höchsten, da zudem eine Philips Hue Bridge und eine Philips Hue Sync Box nötig sind.

Die Ambilight Alternativen im Überblick:

 

Govee TV-Hintergrundbeleuchtung

Philips Hue Play Gradient Lightstrip

Philips Hue White and Color Ambiance LightStrip

Nötige Komponenten für Ambilight

Alle im Lieferumfang enthalten

Philips Hue Bridge und Philips Hue Play Sync Box zusätzlich nötig

Philips Hue Bridge zusätzlich nötig

Steuerung per App

ja, Govee App (Android | iOS)

ja, Philips Hue Sync App (Android | iOS)

ja, Philips Hue Sync App (Android | iOS)

Geeignete TV-Größe bzw. Länge

55-80 Zoll

Spezielle Varianten für 55, 65 und 75 Zoll

2 Meter, flexibel erweiterbar

Farbspektrum

k. A.

16 Millionen Farben

16 Millionen Farben

Zeitgleich mehrere Lichtfarben

ja

ja

nein

Analyse der Bildinformationen des Fernsehers

TV-Bild über Kamera

Philips Hue Sync Box (angeschlossenes HDMI-Gerät, wie Konsole oder TV-Stick liefert Informationen)

Hue Sync Software auf PC

Ambilight zum Nachrüsten – weitere Möglichkeiten

Wir haben bereits verschiedene Varianten gezeigt, mit dem Anwender den Ambilight-Effekt nachrüsten können. Folgend zeigen wir noch zwei weitere beliebte Optionen, damit aus einem herkömmlichen Abend vor dem TV ein immersives Kino-Erlebnis wird.

DreamScreen – Gesamtpaket für Ambilight-Alternative

Wie auch die Govee TV-Hintergrundbleuchtung ist Dreamscreen direkt einsatzbereit. Besonders, da ein benötigter Lightstrip zum Befestigen an der Rückseite des TV-Bildschirms direkt mitgeliefert wird. Damit sind alle Komponenten enthalten, die Interessierte für einen Ambilight-Ersatz benötigen. Optional aber keine Bedingung ist die Verwendung der zugehörigen DreamScreen App (Android | iOS), die für einen höheren Funktionsumfang sorgt.

Die Funktionsweise der HDMI Bridge vom DreamScreen ist mit der Philips Hue Sync Box identisch: Nur die Signale und Bildinformationen von einem angeschlossenen HDMI-Gerät werden an die LEDs gesendet. Das TV-Gerät selbst stellt kein Ausgangsgerät dar und somit ist auch mit der Ambilight-Alternative keine Abstimmung der Lichter mit herkömmlichem TV-Programm möglich. In Verwendung mit einer angeschlossenen Konsole ergeben sich aufgrund der direkten Verbindung durch die HDMI-Bridge keine Latenzen. Bei DreamScreen handelt es sich um eine Stand-Alone-Lösung, die nicht an ein komplettes Smart Home System angeschlossen wird.

Preis und Verfügbarkeit der DreamScreen Ambilight-Lösung

Das Gesamtpaket von DreamScreen ist in Deutschland derzeit leider nicht verfügbar. Der amerikanische Preis liegt bei etwa 160 Dollar. (Stand: 11/2019)

Lightberry – DIY Ambilight für Bastler

Für Bastler bietet Lightberry die Möglichkeit, ihr Ambilight selbst zusammenzubauen. In speziellen Kits sind folgende Bestandteile enthalten: Ein Raspberry Pi, eine Speicherkarte, eine Stromverbindung inklusive Adapter und ein HDMI-Kabel, sowie ein HDMI-Konverter und ein LED-Strip.

Wohingegen Alternativen für den perfekten Ambilight-Effekt wie Philips Hue Sync oder DreamScreen sofort einsatzbereit sind, sollten Interessierte bei Lightberry deutlich mehr Zeit einplanen und sehr technikaffin sein. Schließlich setzt die Verwendung der Lightberry-Option die Zusammensetzung der Komponenten und auch die Installation des kleinen Systems voraus. Dazu müssen Nutzer beispielsweise die nötige Software auf der Speicherkarte installieren und eine Konfigurationsdatei erstellen. Dann funktioniert das Ambilight jedoch ebenfalls mit Hilfe eines HDMI-Konverters und angeschlossene Geräte liefern die Bildinformation an den Lichtstreifen auf der Rückseite des TV-Geräts.

Lightberry empfiehlt sich für Personen, die technikaffin sind und keine Scheu vor Bastelei haben. Für Ungeduldige eignen sich die Varianten für den direkten Einsatz eher nicht.

Preis und Verfügbarkeit von Lightberry

Die Anschaffungskosten für die Lightberry-Ambilight-Alternative richten sich je nach Umfang und Interesse der Nutzer. Die benötigten Einzelteile können im Einzelnen aber auch in praktischen Kits erworben werden. Eine Komplettset ist für etwa 240 Euro erhältlich. (Stand: (11/2019)

Ambilight nachrüsten– das sollten Interessierte wissen

Über folgende Faktoren sollten sich Nutzer im Vornhinein bewusst sein, wenn sie Ambilight nachrüsten wollen:

Kosten: Interessierte sollten sich überlegen, für wie viel Geld sie Ambilight nachrüsten wollen. Bei der Lösung mit einem Philips Hue Play Gradient Lightstrip kann es schnell teuer werden, weil noch weitere Komponenten zwingend hinzugekauft werden müssen. Hier stellt sich die Frage, ob sich aufgrund der hohen Investitionskosten gleich ein Philips Ambilight TV lohnt. Govee hingegen ist direkt einsatzbereit und mit unter 70 Euro (Stand: 11/ 2020) eine günstige Nachrüstlösung für herkömmliche TVs.

Farbvarianz: Echtes Ambilight erweitert das TV-Bild mit mehreren Farben, die auch vom TV-Bild angezeigt werden. Ein normaler Philips Hue Lightstrip als Nachtrüstlösung kann zwar 16 Millionen verschiedene Farben anzeigen, aber nicht gleichzeitig. Als Ambilight Alternative zeigt er deshalb immer nur den größten Farbanteil an. Der Philips Hue Play Gradient Lightstrip und die Govee TV-Hintergrundbeleuchtung können hingegen mehrere Farben gleichzeitig anzeigen, was zu einem immersiveren Farberlebnis führt. Wer Ambilight mit Philips Hue Komponenten wie Glühbirnen oder Lampen erzielen möchte, sollte darauf achten, dass sie der White and Color Ambiance Reihe angehören, da dies der Hinweis darauf ist, dass sie in mehreren Farben leuchten können. Mit der Philips Hue Sync Box lassen sich bis zu 10 Komponenten auf das TV-Bild abstimmen.

TV-Größe: Eine effektive Ambilight Alternative basiert auf einem smarten Lichtstreifen, der auf der Rückseite des Fernsehers befestigt wird. Nutzer sollten prüfen, ob ihre Wahl lang genug ist, um mindestens die linke, obere und rechte Seite des TVs abzudecken. Einige Nutzer wünschen sich zudem, dass der Ambilight-Effekt über alle vier Seiten des Fernsehers reicht. Das ist vor allem dann attraktiv, wenn der Fernseher nicht auf einem Tisch steht, sondern an der Wand befestigt ist.

Was macht Ambilight?

Bei Philips TVs mit Ambilight sind auf der Rückseite LEDs angebracht, welche die Farben des Bildschirms erweitern. Die Philips TVs analysieren dazu die Farben des Fernsehbildes und geben diese Informationen synchron an integrierte LEDs auf der Rückseite weiter. Dieses Bilderlebnis heißt Ambilight-Effekt.

Kann man Ambilight nachrüsten?

Ja, wir empfehlen vor allem diese Möglichkeiten, mit denen Nutzer Ambilight nachrüsten können:

  • Govee TV-Hintergrundbeleuchtung
  • Philips Hue Play Gradient Lightstrip (Philips Hue Bridge und Philips Hue Play Sync Box nötig)
  • Philips Hue Lightstrip (Philips Hue Bridge und Hue Sync Software nötig)

Welche TV haben Ambilight?

Bisher ist das bereits integrierte Ambilight nur speziellen Fernsehern vom Hersteller Philips vorbehalten. Allerdings lässt sich mit unseren Lösungen Ambilight unabhängig vom Hersteller nachrüsten.

Hat Samsung Ambilight?

Samsung zählt bisher nicht zu den Herstellern, die auch TVs mit Ambilight anbieten. Bisher ist Philips in dieser Kategorie marktführend. Jedoch können auch Samsung-Fernseher mit Philips Hue Play Gradient Lightstrip und der SynchBox nachgerüstet werden.

Kann man Ambilight abschalten?

Bei Philips Ambilight TVs kann man das Ambilight auf Knopfdruck abstellen. Bei unseren Ambilight-Nachtrüstlösungen kann man ebenfalls einstellen, ob die Lichtstreifen leuchten oder abgeschaltet werden sollen.

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Smart TV
News