Amazon Music 3D Audio wird mobil – so funktioniert die Technik Wie Amazon Music 3D Audio mobil macht - Technik & Voraussetzungen

Ab sofort können Audio-Freunde auch per Android- und iOS-Gerät Amazon Music mit 3D Audio genießen. Voraussetzung ist jedoch, dass Nutzer einen Kopfhörer oder ein Endgerät mit Alexa Cast-Unterstützung verwenden. Wir verraten, wie die Technik funktioniert, welche Hardware man braucht und welche Amazon Music Unlimited Nutzer nicht in den mobilen 3D Audio-Genuss kommen.

Noise Cancelling-Kopfhörer WH-1000XM4 in limitierter Silent White Edition unterstützt 360 Reality Audio

Amazon Music 3D – was ist das?

Amazon Music Unlimited Abonnenten stehen schon seit längerem HD- und 3D-Songs zur Verfügung, die ehemals unter dem Musikdienst Amazon Music HD angeboten wurden. Für die 3D-Songs kommt Sonys „360 Reality Audio“-Technik für Streaming-Inhalte zum Einsatz. Die Technik wird zum Beispiel von großen Labels wie Sony Music Entertainment, Universal Music Group oder der Warner Music Group angewendet.

Da das 3D-Audioformat sehr datenintensiv ist, war die Nutzung bislang größtenteils WLAN-Lautsprechern vorbehalten. Über WLAN können mehr Daten übertragen werden als per Bluetooth. Zudem ist für die Nutzung ein hochwertiger Digital-Analog-Converter (DAC) nötig, der die digitalen Daten des Streams in hörbare analoge Daten umwandelt.

Wer also den Amazon Music 3D Klang unterwegs per Kopfhörer genießen will, benötigt einen hochwertigen Kopfhörer. Unterstützt wird das Audio-Format zum Beispiel von Sonys Bluetooth-Kopfhörern WH-1000XM4 oder WF-1000XM4.

Wer kann Amazon Music 3D nutzen?

Das mobile Music 3D Audio-Format steht Amazon Music Unlimited Nutzern ohne Mehrkosten zur Verfügung. Allerdings kommt nicht jeder Amazon Music Abonnent in den Genuss. Wer ein Amazon Echo Music Unlimited Abo nutzt, muss unterwegs auf das 3D-Audiovergnügen verzichten, denn das vergünstigte Abonnement ist immer an einen einzelnen Echo-Lautsprecher gebunden, über den das Musikstreaming erfolgt.

Handelt es sich dabei um einen Amazon Echo Studio Lautsprecher, steht zumindest dem stationären 3D-Audio-Sound nichts im Weg. Der Lautsprecher ist in Bezug auf den Klang das Top-Modell unter Amazons Smart Speakern.

Welche Lautsprecher unterstützen 360 Reality Audio?

Wer ein Amazon Music Unlimited Abo hat, muss nicht unbedingt zum Echo Studio greifen, um 3D-Sound zu genießen.

Auch andere Lautsprecher unterstützen 360 Reality Audio, dazu zählen z. B.

  • Sony SRS-RA5000
  • Sony SRS-RA3000

oder die Heimkino-Systeme

  • Sony HAT-A9
  • Sony HAT-A7000
  • Sony HAT-A5000

Die Musik wird hier über die Funktion „Alexa Cast“ auf die Lautsprecher gestreamt. Das Smartphone wird dabei zur „Fernsteuerung“.

Was ist Alexa Cast?

Alexa Cast ist eine Funktion, bei der Nutzer der Amazon Music App (Android | iOS) ihr Smartphone als Fernbedienung nutzen können. Dafür sind folgende Schritte nötig:

  1. Amazon Music App starten.
  2. „Alexa Cast“ auswählen.
  3. Das gewünschte Abspielgerät auswählen. Smartphone und Abspielgerät müssen sich nicht im gleichen WLAN befinden.
  4. Die Musikwiedergabe erfolgt auf dem ausgewählten Wiedergabegerät.

Nutzer können nun die Musik in der App auswählen oder Lieblings-Playlist starten. Um Alexa-Cast zu beenden, die Amazon Music App öffnen, zu „Alexa Cast“ navigieren und „Trennen“ wählen. Danach erfolgt die Musikwiedergabe wieder über das Smartphone.

Besitzer eines Amazon Music Unlimited Kontos, das an einen Echo-Lautsprecher gekoppelt ist, steht die „Alexa Cast“-Funktion nicht zur Verfügung.

Was ist mit 3D-Audio im Dolby Atmos Format?

Amazon streamt zudem 3D-Sound im Dolby Atmos Format. Das dürfte vor allem Besitzer einer Sonos Arc oder Sonos Beam Soundbar freuen, die noch in diesem Jahr 3D-Musik von Künstlern streamen können, deren Titel im Dolby Atmos-Format vorliegen.

Allerdings kommt Dolby Atmos vermehrt in der Filmindustrie zum Einsatz, während große Musik-Labels eher zu Sonys 360 Reality Audio greifen. Ob zukünftig Titel in beiden Formaten vorliegen werden, bleibt abzuwarten. Da viele große Major-Labels inzwischen 360 Reality Audio nutzen, sollten audiophile Nutzer Geräte priorisieren, die dieses Musikformat unterstützen.

Was ist der Unterschied zwischen Dolby Atmos und Sony 360 Reality Audio?

Sowohl Dolby Atmos als auch 360 Reality Audio sind 3D Surround-Formate. Der große Unterschied:

  • Die Dolby Atmos Audiodaten benötigen ein Endgerät, das Dolby Atmos unterstützt. Hier müssen also die Smartphone-Hersteller entsprechende Geräte anbieten.
  • Die Sony 360 Reality Audiodaten werden Software-basiert in der Musik-App decodiert.

Welche Musikstreaming-Dienste nutzen noch Sony 360 Reality Audio?

Neben Amazon Music Unlimited nutzen auch die Musikstreaming-Dienste Tidal und Deezer das 3D-Audio von Sony.

Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Neues zu Musik Streaming
News