Mit diesem Alexa Zubehör wird Abhören unmöglich Alexagate – Klatschen gegen Abhören

Smart Home Gegner äußern meistens die Befürchtung, durch Alexa abgehört zu werden und verzichten deshalb lieber auf die praktischen Funktionen. In den Alexa Einstellungen ist es eigentlich möglich, sich abzusichern und auch einzustellen, dass das von Alexa aufgenommene nicht zu Forschungszwecken verwendet wird. Wer jedoch sichergehen will, dass keine Abhörung stattfindet, kann zu dem Alexagates Gadget greifen.  

Alexagate verhindert, dass Alexa zuhört

Alexagate so funktioniert‘s

Statt auf das Aktivierungswort „Alexa“ hört das Amazon Echo Gerät mit dem Gadget Alexagate von nun an auf Klatschen.

Das Gadget wird mit Hilfe eines sogenannten Montagerings auf das SmartHome Gerät aufgesetzt. Das Herzstück des Aufsatzes besteht aus sieben Ultraschall-Lautsprechern, die in impulsartigem Rhythmus den Alexa-Lautsprecher mit sogenanntem weißem Rauschen beschallt. Dieses Rauschen blockiert die Mikrofone am Lautsprecher. So wird verhindert, dass Alexa die ganze Zeit zuhört.

Alexa hört dann auch das Aktivierungswort nicht mehr und das Gerät ist komplett taub für Sprachbefehle. Durch Klatschen wird das Alexagate Gadget ausgeschaltet und Alexa kann wieder hören. Drei Mal muss man klatschen, um die Ultraschalltöne zu deaktivieren, sodass Alexa wieder zuhören kann. Um Sprachbefehle zu erteilen ist die Nennung des Aktivierungswortes wieder nötig. Nach einmaligem erneutem Klatschen re-aktiviert sich die Beschallung des Alexa-Lautsprechers mit Ultraschalltönen und Alexa ist wieder taub.

Alexagate kaufen

Das Alexagate Gadget gibt es auf der Website des Herstellers mschf.com für etwa 84 €. Es ist mit Amazon Echo Dot Geräten der ersten bis dritten Generation, den Amazon Echo Modellen sowie dem Echo Plus kompatibel. (Stand: 09/2022) Es wird mit allem nötigen Zubehör geliefert und braucht eine separate Stromverbindung.

Ob Alexa nun tatsächlich abhört oder nicht, kann nicht mit Sicherheit beantwortet werden. Alternativ verfügen die Alexa-Speaker selbst über einen Mute-Button, mit dem das Mikrofon ausgeschaltet werden könnte. Wer sich nicht auf Amazons Angaben verlassen möchte, investiert mit dem Alexagate in ein besseres Gefühl.

Fazit

Das Gadget lohnt sich für alle, deren Privatsphäre Priorität hat und die den technologischen Fortschritt trotzdem nicht missen wollen.

Obwohl es auch Ultraschall-Armbänder gibt, die denselben Effekt erzielen, empfiehlt es sich, Alexagate zu kaufen, da das Gerät für alle Personen im Haushalt funktioniert. Durch die ausgeklügelte Technologie wird das Abhören durch Alexa selbst in den Ecken und Nischen eines Raumes verhindert und man muss nicht ständig ein Armband o. Ä. tragen.

Experten weisen darauf hin darauf hin, dass die Ultraschalltöne zwar für Erwachsene unschädlich und in der Regel nicht zu hören sind. Haustiere oder Kleinkinder jedoch können die Töne wahrnehmen.

Neue Forschung zum Ultraschall hat ergeben, dass die Richtlinien für Ultraschallnutzung seit Jahren auf denselben „vorläufigen“ Studien beruhen und nicht überarbeitet wurden. Inzwischen werden Stimmen laut, die einen noch höheren Frequenzbereich für Ultraschallgeräte fordern, da die Töne in einzelnen Fällen für sensible Menschen sehr belastend sein können. Ein Kauf sollte daher gut überlegt sein.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Lisa Scheffert

Schreibt eigentlich über Kunst und Geschichte. Hat im Laufe ihres Studiums Interesse an digitaler Kunstgeschichte entwickelt und somit auch an allgemeinen digitalen Prozessen. Interessiert sich vor allem für smarte Geräte, die einem das Leben und Studieren erleichtern.

Neues zu Smart Home
verwandte Themen
News