Saturn Google Days: Google Nest Hub 2, Google Nest Mini & Co. Google Nest Smart Home Produkte bei Saturn kaufen

Wer in das Thema Smart Home einsteigen will und im Google Kosmos bleiben möchte, sollte die Google Days von Saturn nicht verpassen. Hier finden Interessierte alles, was sie benötigen. Das Angebot erstreckt sich über grundlegende Komponenten, wie den Google Nest Hub oder Google Nest Lautsprecher, bis hin zu Extras, wie beispielsweise Rauchmelder. Wir haben uns die Produkte genauer angesehen und geben Empfehlungen für wen sich welches Gerät eignet.

Saturn stellt während den Google Days zahlreiche Google Produkte in den Fokus

Google Days bei Saturn: Smart Home, Entertainment & Sicherheit

Vom 5. September bis zum 12. September sollten Google Fans bei Saturn besonders aufmerksam sein. Denn die Google Days bieten die Gelegenheit, ein Google Smart Home zu starten oder zu erweitern. Wir haben die besten Angebote herausgesucht, die sich nicht nur in Sachen Entertainment lohnen, sondern auch die Sicherheit im eigenen Zuhause erhöhen.

Google Nest Hub 2 bei Saturn sichern – Das Google Smart Display

Das Smart Display Google Nest Hub 2 punktet mit einem 7 Zoll Bildschirm und einem 43,5 mm Breitbandlautsprechertreiber. Das bedeutet, dass Interessierte z. B. YouTube-Videos mit gutem Klang genießen können. Zudem wird daneben auch beispielsweise Netflix oder Disney+ unterstützt. Während dem Kochen lässt sich so beispielsweise eine Folge der Lieblingsserie nebenher ansehen. Eine Kamera besitzt Google Nest Hub 2 allerdings nicht, Videotelefonie mit Freunden ist deshalb leider nicht möglich. Nutzer können jedoch via Audio mit ihren Liebsten in Kontakt treten und miteinander telefonieren.

Für den Start in das Google Smart Home eignet sich Google Nest Hub 2, da sich kompatible Geräte via Google Assistant über Sprachbefehle bedienen lassen. Nutzer können dann z. B. auf Zuruf die Lichter einschalten, den Saugroboter starten oder einen Termin in den Kalender eintragen. Das Besondere an Google Nest Hub 2 ist außerdem, dass es das erste Gerät dieser Art ist, das den Schlaf kontrollieren kann. Das funktioniert nicht per Kamera, sondern mit Hilfe des Sensors „Motion Sense“, der Bewegungen und die Atmung kontrolliert. Ein guter Platz ist daher auch u. a. auf dem Nachttisch als Wecker.

Google Nest Mini – Jetzt den kleinsten Google Speaker bei Saturn kaufen

Wer sich in Sachen Smart Home unsicher ist, kann mit dem kleinsten Lautsprecher aus dem Produktportfolio Google Nest Mini starten. Der kompakte Smart Speaker ist nur 42 Millimeter hoch und 98 Millimeter breit und hat deshalb auf einer Hand Platz. Für seine geringe Größe überzeugte uns das Gerät im Test mit einer starken Klangqualität. Fans von Musik Streamingdiensten kommen hier also auf ihre Kosten, beispielsweise während dem Aufräumen oder einer Backaktion in der Küche. Unterstützt werden neben dem herstellereigenen Dienst YouTube Music u. a. Spotify oder Deezer. Amazon Music ist als Google Konkurrent leider nicht streambar.

Neben dem klaren Entertainment-Faktor lassen sich über Google Nest Mini natürlich auch kompatible Geräte per Google Assistant steuern. Angst vor Datenschutz-Pannen durch Abhöraktionen müssen Nutzer dabei nicht haben. Denn Google Nest Mini besitzt einen haptischen Schalter, um die Mikrofone abzustellen. Gerade bei Smart Home Einsteigern ist der Start in das Thema häufig eine Preisfrage. Sparfüchse sind hier bei den Saturn Google Days genau richtig. Bei Google Nest Mini können Interessierte 22 Prozent sparen und zahlen statt der UVP von 59 Euro nur 45,99 Euro! (Stand: 09/2021)

UVP: 59 Euro
Saturn Google Days Angebot: 45,99 Euro
Ersparnis: 13,01 Euro / 22 Prozent

Google Nest Audio Smart Speaker – Großes Sound- und Klangerlebnis

Der große Bruder von Google Nest Mini ist Google Nest Audio. Aufgrund seiner Größe bringt er einen noch stärkeren Sound mit. Das darf vor allem Musik-Fans freuen. Durch die Vielzahl der unterstützten Streamingdienste füllt dank Google Nest Audio die Lieblingsplaylist den ganzen Raum. Ein Vorteil vom großen Google Lautsprecher ist, dass er sich automatisch an die Umgebung anpasst und deshalb immer den besten Klang an die Umgebung abgibt. Mit „Hey, Google“ starten Nutzer Google Assistant und können beispielsweise ein bestimmtes Album oder eine Musikrichtung abspielen lassen.

Wie auch Google Nest Hub oder Google Nest Mini, fungiert Google Nest Audio ebenfalls als Smart Home Steuerzentrale. Kompatible Geräte lassen sich via Google Assistant steuern. In Sachen Datenschutz können Nutzer die letzten Sprachbefehle einfach löschen. Dafür genügt z. B. der Befehl „Hey Google, lösche was ich gerade gesagt habe“. Per Schieberegler können Nutzer die Mikrofone sogar komplett ausschalten. Während der Saturn Google Days wartet eine Preissenkung von zirka 15 Euro auf Interessierte. Statt 91,99 Euro, ist Google Nest Audio für 77 Euro erhältlich. (Stand: 09/2021)

UVP: 91,99 Euro
Saturn Google Days Angebot: 77 Euro
Ersparnis: 14,99 Euro Euro / 16 Prozent

Google Chromecast mit Google TV Streaming Player – Streaming-Spaß für zuhause

Google Chromecast bedeutete vormals, dass Nutzer zwingend ein zweites Gerät benötigten, um Serien und Filme auf einen TV zu streamen. Beispielsweise mussten sie zunächst ein Smartphone mit dem Fernsehergerät verbinden. Einfacher und intuitiver ist Google Chromecast mit Google TV. Die Verbesserung besteht darin, dass Nutzer Google TV direkt starten können. Google bietet damit eine erste echte Alternative zu Amazons Fire TV Stick. Interessierte genießen Inhalte in bis zu 4K und steuern sie über die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung. Über diese erhalten Serien-Fans auch Zugriff auf Google Assistant. Praktisch: Über die Google Assistant Taste nehmen Nutzer nicht nur Einfluss auf ihr Entertainment-Programm, sondern können auch kompatible Geräte steuern.

Ein herkömmlicher Fernseher wird dank Google Chromecast mit Google TV zum Smart TV. Unterstützt werden YouTube, aber auch Video-Streamingdienste, wie beispielsweise Netflix. Wer sich im Google Smart Home zuhause fühlt, kann zudem die Sicherheit erhöhen. Kompatible Sicherheitskameras von Nest lassen sich mit Google Chromecast verbinden und beispielsweise Bilder vom Innenhof auf das Fernsehergerät übertragen.

Google Nest Cam Indoor – Mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Ein Google Smart Home zu besitzen, bedeutet nicht nur Entertainment-Spaß, sondern beinhaltet auch die Möglichkeit die Sicherheit im eigenen Zuhause zu erhöhen. Wir empfehlen deshalb die Google Nest Cam Indoor Überwachungskamera. Die Kamera ist für den Innenbereich geeignet und nimmt die Umgebung in 1080p HD-Qualität auf. Das 130 Grad Weitwinkelobjektiv hat einen großen Bereich immer im Blick. Dank Nachtsichtmodus ist beispielsweise auch der Einsatz als Babyphone möglich.

Neben der Videoaufnahme, übermittelt die Google Nest Cam Indoor Überwachungskamera auch den Ton. Praktisch: Nutzer profitieren außerdem von der Gegensprechfunktion. Das ist hilfreich, denn Haustierhalter können so kontrollieren, ob der Hund während ihrer Abwesenheit brav ist. Kommt dennoch Unruhe auf, können Tierbesitzer behutsam auf ihren Schützling einsprechen. Per Smartphone bleiben Interessierte informiert. Da es sich bei der Kamera um eine kabelgebundene Lösung handelt, ist kein regelmäßiges Batteriewechseln nötig.

Google Nest Protect der zweiten Generation – Googles sicherer Warnmelder

Rauchmelder sind mittlerweile in jedem Bundesland Pflicht. Noch mehr Sicherheit im Vergleich zu einem herkömmlichen Rauchmelder bietet Google Nest Protect der zweiten Generation. Bei diesem Modell handelt es sich um einen Rauch- und Kohlenstoffmonoxidmelder. Das transparente Gas kann schnell tödlich sein, da es unsichtbar und geruchslos ist. Mit Google Nest Protect erhöhen Nutzer die Sicherheit um ein Vielfaches, nicht nur im Falle eines Brandes.

Der Vorteil des vernetzten Google Warnmelders ist außerdem, dass Nutzer nicht nur bei Anwesenheit per Alarm über die Gefahrensituation informiert werden, sondern auch in Abwesenheit eine Meldung per App auf ihr Smartphone erhalten. Somit gibt es keine bösen Überraschungen, wenn man nach Hause kommt. Als nützliches Extra bewerten wir die Nachtlichtfunktion, die beispielsweise in der Nacht den Weg im Flur beleuchtet, wenn sich Nutzer auf den Weg zur Küche machen, um ein Glas Wasser zu trinken.

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Google Home
News