So gut ist der 4-in-1-Saugroboter HOBOT LEGEE 7 HOBOT LEGEE 7 Saug- und Wischroboter im Test Überblick

Saug- und Wischroboter etablieren sich immer mehr als beliebte Kombi-Geräte. Meist gilt die Wischfunktion nur als praktische Zusatzfunktion, die in ihrer Effektivität häufig schwächelt. Nicht so beim HOBOT LEGEE 7 Saug- und Wischroboter: Hier werden gleich zwei Wischplatten mit einem Gewicht von fast zwei Kilo beim Reinigen auf den Boden gedrückt und kommen damit dem händischen Wischen sehr nah. Was den HOBOT LEGEE 7 außerdem auszeichnet, wie er in Tests abschnitt und ob auch Nachteile bestehen, zeigen wir in unserem HOBOT LEGEE 7 Test Überblick.

HOBOT LEGEE 7 punktet mit einer praktischen D-Form und lässt deshalb keine Ecken aus

Fazit zum HOBOT LEGEE 7 Saug- und Wischroboter

Als Hybrid-Modelle werden Saug- und Wischroboter immer beliebter. Der Fokus liegt jedoch oft auf dem Saugen und die Nassreinigung ist meist lediglich ein nettes Extra. Bei HOBOT LEGEE 7 ist es umgekehrt, denn die Hauptaufgabe ist das Wischen. Genau genommen ist HOBOT LEGEE 7 ein Wischroboter mit Saugfunktion.

Die Stärke von HOBOT LEGEE 7 ist die Nassreinigung: Zwei Wischplatten, die oszillieren und mit etwa zwei Kilo Gewicht auf den Boden aufgedrückt werden, imitieren das händische Wischen effektiv. Deshalb entfernt der Saug- und Wischroboter auch fest eingetrocknete Verunreinigungen souverän. Eine Bürste für die Teppichreinigung existiert nicht und Staub oder Krümel werden direkt eingesaugt. Dank der D-Form gelangt HOBOT LEGEE 7 gut in Ecken. Wir empfehlen HOBOT LEGEE 7 für Nutzer, die hauptsächlich Hartböden besitzen und die Wischfunktion häufig nutzen wollen. Für die Teppichreinigung eignet sich HOBOT LEGEE 7 dagegen nicht.

Vorteile von HOBOT LEGEE 7

Nachteile von HOBOT LEGEE 7

  • Lasernavigation
  • Sehr gute Wischfunktion
  • Häufige Bewegungen während dem Wischen
  • Starker Aufdruck während dem Wischen
  • Mit Google Assistant und Siri kompatibel
  • Starke Saugleistung
  • Praktische D-Form
  • saugt, wischt, trocknet und sprüht Wasser
  • Etagen-Kartierung
  • Umfangreiches Zubehör
  • Nicht mit Alexa kompatibel
  • Nicht für Teppiche geeignet
  • Schwache Steigfähigkeit

HOBOT LEGEE 7 Saug- und Wischroboter im Test Check – Design und Ausstattung

Die meisten Saugroboter sind rund. HOBOT LEGEE 7 besitzt hingegen eine D-Form und gelangt deshalb auch gut in Ecken und lässt diese nicht baubedingt während dem Reinigungsvorgang aus. Die Bedienknöpfe befinden sich auf der Oberseite und der Laser sitzt seitlich.

Auf der Unterseite gibt es nicht nur eine Wischplatte, sondern gleich zwei. Eine wischt trocken und die andere feucht. Vier Sprüh-Öffnungen sorgen dafür, dass eingetrocknete Flecken aufgeweicht und so einfach entfernt werden. Außergewöhnlich ist, dass auf der Unterseite keine Hauptbürste vorhanden ist, sondern nur ein Seitenbürste. Staub wird direkt eingesaugt und Haare verheddern nicht in einer Walze. Der Nachteil: aufgrund der Wischaufsätze und fehlender Steigfähigkeit eignet sich HOBOT LEGEE 7 nicht zur Reinigung von Teppichen, er kommt schlicht nicht auf Teppiche und kann sich darauf nicht fortbewegen.

Die Saugstärke gibt der Hersteller mit 2.700 Pascal an. Das bewerten wir als gut, denn Saugroboter besitzen ansonsten eher eine Saugleistung zwischen 1.500 und 2.500 Pa. Im Inneren arbeitet ein 4.500 mAh starker Akku. Der Staubbehälter ist 500 Milliliter und der Wassertank 340 Milliliter groß.

HOBOT LEGEE 7 – Bildeindrücke und Vorteile

Wie HOBOT LEGEE 7 baulich überzeugt und welche Vorteile beispielsweise die zwei Wischplatten haben, zeigt die Bildgalerie:

HOBOT LEGEE 7 – Besonderheiten und Funktionen des Saug- und Wischroboters

Die Besonderheit des HOBOT LEGEEE 7 Saug- und Wischroboters liegt vor allem in der Stärke seiner Wischfunktion. Auf der Unterseite wird das direkt sichtbar, da zwei Wischauflagen vorhanden sind. Eine ist zum Trocken-, eine zum Nasswischen. Das schont den Bodenbelag und reduziert die Unfallgefahr, da niemand mehr auf leichtfeuchten Böden ausrutscht. Als Vorteil bewerten wir zudem, dass die Mopps waschbar und wiederverwendbar sind. Konkurrenz-Modelle bieten hier manchmal Einweg-Reinigungstücher. Vier Sprühdosen benässen den Boden und sorgen dafür, dass auch eingetrocknete Flecken einweichen und deshalb gut entfernt werden.

Die Platten bewegen sich während des Reinigungsvorgangs bis zu 900 Mal pro Minute. Dabei werden die Wischplatten mit bis zu 1800 Gramm auf den Boden gedrückt und HOBOT LEGEE 7 imitiert so effektiv das händische Wischen. Das hat Seltenheitswert, da bei herkömmlichen Saug- und Wischrobotern der Mopp lediglich über den Boden gezogen wird, ohne die Wischplatte stark aufzudrücken oder in Bewegung zu versetzen. Mit HOBOT LEGEE 7 vergleichbare Modelle sind lediglich Roborock S7 oder ECOVACS Deebot T9, bei denen die Wischplatte stark vibriert. HOBOT LEGEE 7ist ein 4-in-1 Modell – Saugen, Trockenwischen, KI-Wassernebel und Feuchtwischen.

Zum Reinigen stehen insgesamt acht Modi zur Verfügung: Standard, Flecken, Polieren, Trocken, Kräftig, Öko, Tier und Individuell. Für eine regelmäßige Reinigung eignet sich beispielsweise der Standard-Modus. Bei starken Verunreinigungen eher der Fleckenmodus, um z. B. vertrocknete Ketchup-Flecken zu entfernen. Per App erstellen Nutzer auf Wunsch Zeitpläne, sodass HOBOT LEGEE 7 seinen Reinigungsvorgang immer zu bestimmten Uhrzeiten startet. Wenn der Akku leer wird, fährt der Saug- und Wischroboter automatisch zur Ladestation zurück und reinigt dann weiter, wenn er wieder aufgeladen ist.

Anwender sollten beachten, dass sich HOBOT LEGEE 7 ausschließlich für Hartböden eignet, nicht aber auf Teppichen funktioniert. Hier wird schnell klar, dass es sich um einen Wischroboter mit Saugfunktion handelt. Daher bewerten wir die schwache Steigfähigkeit und die Vernachlässigung von Teppichböden nicht als starken Schwachpunkt. Die Wischfunktion meistert HOBOT LEGEE 7 nämlich sehr gut und darin liegt auch seine Hauptaufgabe.

Weitere Besonderheiten vom HOBOT LEGEE 7 Saugroboter mit Wischfunktion

  • Mehrfachkartierung: HOBOT LEGEE 7 kann mehrere Karten in der App speichern. Das ist besonders praktisch bei mehreren Etagen. Denn HOBOT LEGEE 7 erkennt – einmal angelernt – automatisch, dass er sich beispielsweise nicht mehr im Erdgeschoss, sondern in der oberen Etage befindet. Das ist effizient, da vor dem Reinigungsvorgang kein erneutes Scannen der Umgebung nötig ist, sondern HOBOT LEGEE 7 direkt loslegen kann. Für die Anwendung in verschiedenen Etagen, müssen Anwender HOBOT LEGEE 7 in das jeweilige Stockwerk tragen.
  • Zonenreinigung & Raumeinteilung: Soll HOBOT LEGEE 7 beispielswiese die Spielecke der Kinder oder die Futterstelle des Hundes bei seiner Fahrt auslassen, können das Nutzer in der App durch virtuelle Grenzen einstellen. In der App sind auch Räume benennbar, sodass für jeden Raum z. B. ein individueller Reinigungsmodus ausgewählt werden kann. Dann wischt HOBOT LEGEE 7 in der Küche intensiv und im Kinderzimmer im leisen ECO-Modus.
  • Saugroboter-Ansagen individualisieren: Der HOBOT LEGEE 7 Saug- und Wischroboter teilt per Sprachansage seine Arbeitsprozesse mit. Wer das nicht möchte, kann die Funktion auch abschalten. Für Kreative bietet HOBO LEGEE 7 jedoch ein besonderes Extra. Anwender können die Klangfarbe verändern, sodass die Ansagen in der Stimmlage eines Kindes oder einer alten Person gesprochen werden. Wer will, kann die Sprachansagen auch selbst einsprechen.

Installation und Einrichtung vom HOBOT LEGEE 7 Saug- und Wischroboter

Die Einrichtung vom HOBOT LEGEE 7 Saugroboter mit Wischfunktion ist einfach und in 5 Schritten erledigt. Wichtig: Vor dem ersten Einsatz sollte das Gerät vollständig aufgeladen werden.

  1. HOBOT LEGEE 7 einschalten
  2. LEGEE App (Android | iOS) herunterladen
  3. Account anlegen und den Einrichtungsanweisungen folgen
  4. HOBOT LEGEE 7 mit dem heimischen WLAN verbinden
  5. Reinigungsvorgang starten und auf Wunsch Zeitpläne erstellen

Was ist kompatibel mit dem HOBOT LEGEE 7 Saug- und Wischroboter?

Der HOBOT LEGEE 7 Saugroboter mit Wischfunktion ist mit Google Assistant und Siri kompatibel.

HOBOT LEGEE 7 Saug- und Wischroboter – wichtige Tests und Bewertungen

In HOBOT LEGEE 7 Tests punktete der Saugroboter mit Wischfunktion besonders durch die effektive Nassreinigung.

  • Im Test von haus-garten-test.de konnte HOBOT LEGEE 7 mit seinem Putzergebnis überzeugen. Insgesamt bewerteten die Experten den Saug- und Wischroboter mit der Note 1,5. (Stand: 04/2021)
  • Die Redaktion von testsieger.de bewertete HOBOT LEGEE 7 nach ihrem Test ebenfalls mit „gut“ und der Note 2,1. Als Vorteile nannten sie die vielen Funktionen, die gute Navigation und Wischfunktion. (Stand: 04/2021)
  • Die Stiftung Warentest hat HOBOT LEGEE 7 bisher noch nicht getestet. (Stand: 06/2021)

Preise und Verfügbarkeit von HOBOT LEGEE 7

HOBOT LEGEE 7 ist für zirka 550 Euro erhältlich (Stand: 06/2021)

HOBOT LEGEE 7 im Test Check – Technische Details

  • Modell: Saug- und Wischroboter
  • Gewicht: 3,5 kg
  • Maße: 34 x 34 x 10 cm
  • Navigation: Laser-Navigation
  • Bauweise: D-Form
  • Akku: 4.500 mAh
  • Saugstärke: 2.700 Pa
  • Volumen Staubbehälter: 500 ml
  • Volumen Wasserbehälter: 340 ml
  • Funktionen: saugen, wischen, trocknen, sprühen
  • Wischmopp-Bewegungen: 900 pro Minute
  • Aufdruck während dem Wischen: 1,8 kg
  • App: ja, LEGEE 7 App
  • Kompatibilität: Google Assistant, Siri
  • Funkverbindung: WLAN
  • Lautstärke: 65 dB
  • Etagenreinigung: ja, bis zu 5 Stockwerke
  • Virtuelle Zonen: ja
  • Besonderheiten: vier Düsen zum Sprühen, um Flecken aufzulösen, keine Bürstenwalze, Aufdruck und Schwingung beim Wischen, saugt, sprüht und wischt, 8 Reinigungsmodi
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Saugroboter
verwandte Themen
News