Test: Was kann der Echo Dot der 4. Generation? Echo Dot 4 Test: Alexa Lautsprecher Design, Preis und Funktionen

Laut Amazon ist Echo Dot der beliebteste und gleichzeitig meistverkaufte smarte Lautsprecher aus der Echo Serie. Die neu designte vierte Generation soll nun sogar noch besser sein als alle ihre Vorgänger. Wir haben uns angesehen, was der kompakte Alexa Lautsprecher wirklich kann und im Echo Dot 4 Test beurteilt, ob sich der Kauf des kugelrunden Alexa Lautsprechers lohnt. 

Wir haben Echo  Dot 4 bereits einem Test unterzogen und verraten, wie gut er abschneidet

Test Fazit: Echo Dot 4 setzt neue Maßstäbe, trotz kleiner Mankos

Bei all seinen neuen Echo Geräten setzt Amazon laut eigenen Angaben auf die Verarbeitung von 100 Prozent recycelten Textilien, 100 Prozent recyceltem Aluminium-Druckgussmaterial, sowie 50 Prozent Plastik aus wiederverwerteten Verbraucherabfällen. Zudem stammen die Holzfaserstoffe für die Verpackung aus umweltfreundlichen Ressourcen. Darüber hinaus geht Echo Dot 4 bei Inaktivität automatisch in einen Energiesparmodus über, verspricht Amazon. Leider funktioniert dieser jedoch nur im Stand-Alone Betrieb, also dann, wenn weder Spotify noch Bluetooth, WLAN- oder ZigBee-Geräte verbunden sind. Für Smart Home Besitzer ist diese vielfach beworbene Energiesparmöglichkeit als eher weniger relevant.

Trotzdem ist Echo Dot 4 uns eine klare Kaufempfehlung wert: Schließlich verfügt er über einen leistungsstarken frontseitigen 41-mm-Lautsprecher, der bereits im Vorgängermodell für guten Sound sorgte und uns auch in der Praxis überzeugen konnte. Im Test konnte der Sound von Echo Dot 4 beim Echo 4 zwar noch nicht ganz mithalten, aber den Klang von Echo Dot 3 deutlich toppen. 

Zudem bietet Echo Dot 4 zahlreiche weitere Entertainment-Möglichkeiten wie z. B. Musik- oder Hörbuchwiedergabe, ein sehr stylishes Gehäuse und eine einfache Handhabung.

Vorteile im Echo Dot 4 Test

Nachteile Echo Dot 4

  • Jederzeit tausende kostenlose Zusatzfunktionen (Alexa Skills) aktivierbar
  • Schlummerfunktion nutzbar
  • Einfache Handhabung
  • Geradliniges, kompaktes Design
  • Angenehmer Sound
  • Einjährige, beschränkte Herstellergarantie
  • Der Energiesparmodus funktioniert nicht mit Spotify oder, wenn Echo Dot 4 mit einem Bluetooth, WLAN- oder ZigBee-Gerät verbunden ist

Echo Dot 4 Design und Ausstattung unterscheiden sich deutlich vom Vorgänger

Im Laufe der Generationen wurden die Echo Dot Lautsprecher immer runder, so dass Echo Dot 4 mit seiner Kugel-Form eine würdige Fortsetzung dieses Trends darstellt. Die starke Veränderung der Optik zeigt sich auch klar bei den Abmessungen. So ist Echo Dot 3 mit 43 x 99 x 99 Millimetern noch eher flach und puckförmig, während Echo Dot 4 mit 100 x 100 x 89 Millimetern fast eine komplette Kugel bildet.

Echo Dot 4 leuchtet an der Unterseite, Echo Dot 3 an der Oberseite

Diese Funktionen beherrscht der kompakte Echo Dot 4 Alexa Lautsprecher

Dank der integrierten Alexa Sprachsteuerung lassen sich über Echo Dot 4 z.B. Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify oder Deezer auf Zuruf steuern. Auf Wunsch - dank Multiroom-Modus - auch in Kombination mit weiteren Echo Geräten. Wir haben im Test einen Echo Dot 4 und einen Echo Dot 4 mit Uhr gekoppelt und waren vom guten Klang überrascht. 

Über die Drop-In Funktion können außerdem Familienmitglieder über ihre Echos angerufen werden, z.B. um ihnen mitzuteilen, dass das Abendessen fertig ist.

Doch auch wer „nur“ einen Echo Dot besitzt, kann damit bereits auf viele praktische Features zugreifen und sich z.B. von Alexa Witze erzählen lassen, einen Timer stellen, Fragen beantworten oder Nachrichten und Wetterdaten mitteilen lassen. Für noch mehr Individualität sorgen tausende, kostenlos aktivierbare Alexa Skills, von denen einige auch die Möglichkeit bieten persönliche Informationen zu hinterlegen. Dadurch kann Alexa ihre Nutzer z.B. erinnern, wenn die Schwiegermutter Geburtstag hat oder im eigenen Stadtteil die Müllleerung ansteht.

Die Skills bieten außerdem ein großes Unterhaltungs- und Lernpotenzial für Kinder, die darüber u.a. Mitmachgeschichten, Rätsel oder Vokabeltrainer abrufen können.

Echo Dot 4 zeigte im Test viele Stärken und nur wenige Schwächen

Echo Dot 4 bietet erweiterte Datenschutzfunktionen

Amazon hat erkannt, dass viele Menschen sich vor Datenspionage fürchten und deshalb die Schutzfunktionen seiner neuen Echo Geräte erweitert. Aus diesem Grund bietet Echo Dot 4 neben der standardmäßigen Aktivierungswort-Technologie und der in jedem Echo verbauten Mikrofon-aus-Taste, auch die Berücksichtigung von Streaming-Indikatoren und die Möglichkeit, Sprachaufzeichnungen jederzeit mit nur einem Befehl zu löschen.

Tests und Erfahrungsberichte: Was sagen Experten zu Echo Dot 4?

In unserem Echo Dot 4 Kurztest haben wir den Klang des kleinen Alexa Lautsprechers mit seinem Vorgänger verglichen und wurden positiv überrascht. Auch das akustische Verständnis zwischen Mensch und Echo Dot 4 gelang im Test aus unterschiedlichen Abständen mühelos.

Für spontane, manuelle Änderung bietet auch Echo Dot 4 auf seiner Oberseite 4 Funktionstasten

Sound-technisch kann er aber aufgrund seines kleinen Umfangs nicht ganz mit den teureren, deutlich größeren Alexa Lautsprechern mithalten, wobei wir das auch nicht erwartet hatten. Insgesamt bietet Echo Dot 4 ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und besticht durch sein ungewöhnliches Design. 

Weitere Tests oder Erfahrungsberichte liegen uns zu diesem Modell aktuell noch keine vor (Stand: 10/2020)

Preis und Verfügbarkeit von Echo Dot 4

Echo Dot 4 ist in den Farbvarianten Anthrazit, Weiß oder Blaugrau bestellbar.

Technische Daten - Echo Dot 4

  • Abmessungen: 100 x 100 x 89 mm
  • Gewicht: 328 g
  • WLAN-Verbindung: Dualband-WLAN unterstützt Netzwerke der Standards 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz)
  • Bluetooth Verbindung: Unterstützt Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) für Audiostreaming von Mobilgeräten auf Echo Dot oder von Echo Dot auf Ihren Bluetooth-Lautsprecher. Audio/Video Remote Control Profile (AVRCP) zur Sprachsteuerung von verbundenen Mobilgeräten. Hands-free-Sprachsteuerung wird auf Mac OS X-Geräten nicht unterstützt. Bluetooth-Lautsprecher mit PIN-Eingabe werden nicht unterstützt.
  • Audio: 41-mm-Lautsprecher; 3,5-mm-Stereoaudioausgang für externe Lautsprecher (Audiokabel nicht inbegriffen)
  • Datenschutzfunktionen: Aktivierungswort-Technologie, Streaming-Indikatoren, Mikrofon-aus-Taste, die Möglichkeit, Sprachaufzeichnungen einzusehen und zu löschen und weitere. Besuchen Sie das Datenschutzportal für Alexa, um herauszufinden, wie Alexa und Echo-Geräte Datenschutz gewährleisten.
  • Sprachen: Alexa spricht Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch
Unser Bild zeigt den Größenunterschied zwischen Echo Dot 4 und Amazon Echo 4 (Mitte)
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.