Test-Highlights 2018 – Video-Streaming, TVs, Beamer und Soundbar Beste Video-Geräte 2018: TV, Mini-Beamer, Soundbar und mehr

Film- und Videofreunde sind 2018 voll auf ihre Kosten gekommen. In kaum einer Kategorie fanden so viele Veränderungen statt: OLED TVs verdrängen LED-Fernseher, Videostreaming in 4K und HDR etabliert sich als neuer Standard und Mini-Beamer für unter 100 Euro sorgen für günstiges Heimkino-Vergnügen. Wir stellen die Empfehlungen der Redaktion 2018 in den Kategorien 55 und 75 Zoll TV, Mini-Beamer, Soundbar und Video-Streaming Stick vor. Zusätzlich verraten wir, wo es günstige Spar-Angebote zu den vorgestellten Produkten gibt.

Filme und Serien smart schauen - wir zeigen wie's geht

Empfehlung 55 Zoll-TV 2018: LG 4K UHD OLED 55C8 – Test-Sieger Stiftung Warentest

LG OLED 55C8 verfügt mit dem α9 Intelligent-Prozessor über einen dedizierten Bildoptimierungs-Chip

 

Im Wohnzimmer findet ein Generationenwechsel statt – und zwar vor der Couch. Ähnlich wie beim Wechsel vom Röhrenfernseher zum LED-TV traten 2018 die OLED- und QLED-TVs ihren Siegeszug an. Gleichzeitig etablierte sich die High Dynamic Range-Technologie, die für TV-Bilder mit hohem Dynamikumfang sorgt. War diese Funktion zunächst nur TV-Modellen im Premiumbereich vorbehalten, darf sie mittlerweile als Standard angesehen werden – mit dem HDR-Format HLG steht auch Sendeanstalten ein HDR-Format für Sendeübertragungen zur Verfügung.

In seiner TV-Klasse schaffte es der 4K UHD OLED-TV LG OLED55C8 zur Empfehlung im 55 Zoll Fernseher Test–Vergleich der home&smart-Redaktion. Der Fernseher verfügt über einen dedizierten Bildoptimierungsprozessor (α9 Intelligent-Prozessor) und hat von der Stiftung Warentest das Test-Qualitätsurteil „SEHR GUT“ erhalten. Zugleich führt LG OLED55C8 die 55 Zoll-TV-Liste der Verbraucherschützer an.

Preise und beste Angebote für den 4K-UHD-TV LG OLED55C8

LG hat die UVP für den 4K-UHD-OLED-TV LG OLED55C8 mit 2.499 Euro angegeben. Im Handel ist der Fernseher zirka 1.000 Euro günstiger erhältlich. (Stand: 12/2018)

Empfehlung 65 Zoll-TV 2018: 4K-UHD-TV LG OLED65B7D

LG OLED65B7D bietet dynamisches HDR und Dolby Atmos-Sound

 

Das Preisgefälle setzt sich in fast allen TV-Größenklassen fort. Die 65 Zoll-TV-Geräteklasse kann den 4K-UHD-Standard voll ausnutzen. Auch hier konnte in der Premium-Klasse LG mit seinem Fernseher LG OLED65B7D überzeugen und sich eine Redaktionsempfehlung verdienen. Der 4K-UHD-TV bietet dank OLED-Display, bei dem jeder Bildpunkt einzeln steuerbar ist, satte Schwarzwerte. Eine Besonderheit ist die „Active HDR“-Unterstützung mit Dolby Vision. Das bedeutet, dass sich der Kontrastwert an jede Filmszene anpassen kann, sofern das Quellmaterial dynamische HDR-Informationen mitsendet.

Neben Dolby Vision unterstützt LG OLED65B7D auch den Audio-Standard Dolby Atmos und verfügt über ein dazugehöriges Dolby Atmos-Lautsprechersystem, das einen 3D-Raumklang wie im Kino erzeugt. Im Test-Überblick zu 65 Zoll-TVs stellen wir weitere Modelle vor.

Preise und beste Angebote für LG OLED65B7D

Die ursprüngliche UVP für LG OLED65B7D belief sich auf 4.500 Euro. Mittlerweile ist das Gerät im Handel über 2.500 Euro günstiger erhältlich. (Stand: 12/2018)

Empfehlung Mini-Beamer 2018 – WONNIE Mini-Projektor

WONNIE Mini-Beamer bietet gute Kontraste

 

Der Einzug der leistungsstarken LED-Technik hat auch den Beamer-Markt neu definiert. Waren Beamer früher eine kostspielige Angelegenheit, macht das Segment der Mini-Beamer vor allem durch günstige Preise um die 100 Euro auf sich aufmerksam. Allerdings leisten die kleinen Mini-Projektoren kein Full HD, auch wenn die Hersteller gerne mit 1080p-Kompatibiliät werben, die sich jedoch auf das Quellmaterial und nicht das Ausgabeformat bezieht. Das bedeutet, die Einspielung kann beispielsweise über einen Amazon Fire TV HD-Stick via HDMI-Schnittstelle erfolgen. Der Projektor skaliert die Auflösung dann herunter und projiziert diese an die Wand.

Im großen home&smart Mini-Beamer Test-Überblick konnte der WONNIE Mini-LED-Beamer überzeugen. Das Gerät ist angenehm kompakt und erreicht eine gute Lichtstärke, benötigt allerdings einen voll abgedunkelten Raum. Die Bildqualität ist für einen Mini-LED-Beamer erstaunlich gut, sodass sich nicht nur B-Movies damit genießen lassen. Allerdings ist das Lüftergeräusch – wie bei Mini-Beamern üblich – durchaus hörbar. Wir empfehlen deshalb, den Beamer für die Tonausgabe mit einem externen Lautsprecher zu koppeln. Der Mini-Beamer WONNIE bietet hierzu einen 3,5 mm-Klinkenstecker an. Tipp: Beim Abspielen von einem Streaming-Stick muss in den Einstellungen die normale Soundausgabe eingestellt werden, also ohne Dolby, da ansonsten keine Audiowiedergabe erfolgt.

Preise und beste Angebote für Mini-Beamer WONNIE Mini-Projektor

Der Mini-Beamer WONNIE wird in Deutschland über Amazon für 99,99 Euro vertrieben.

Empfehlung Beamer 2018 – ViewSonic PJD7720HD DLP Full HD-Projektor

Exzellenter Full HD-Beamer für Heimkino-Einsteiger: ViewSonic PJD7720HD

 

Wer das Thema Heimkino mit einer Beamer-Projektion ernsthaft betreiben und Filme, Serien oder Sportübertragungen in hoher Auflösung genießen will, kommt letztendlich nicht um ein Markengerät herum. In unserem Beamer Test-Überblick konnte ViewSonic PJD7720HD mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen.

ViewSonic PJD7720HD verfügt über einen exzellenten Kontrastwert von 22.000:1. Mit einem Helligkeitswert von 3.200 Lumen kann er auch in nicht komplett abgedunkelten Räumen eingesetzt werden. Hinzu kommt die native Full HD-Bildschirmauflösung.

Preise und beste Angebote für DLP Full HD-Beamer Viewsonic PJD7720HD

ViewSonic hat die UVP für den Full HD-Beamer Viewsonic PJD7720HD auf 529,90 Euro festgelegt. Im Handel ist der Beamer zirka 70 Euro günstiger erhältlich.

Empfehlung Soundbar 2018 – Stiftung Warentest-Sieger Yamaha YAS-207

 

Ein bewegender Film oder eine packende Serie wird mit exzellentem Sound noch intensiver erlebbar. Als großes Vorbild gelten hier Kino-Soundsysteme, bei denen Klangobjekte förmlich punktgenau durch den Raum zu schweben scheinen. Die Technik dahinter nennt sich Dolby Atmos und ist in den meisten Fällen in teuren Premium-Geräten zu finden. Bei der Anschaffung einer Soundbar sollten Interessierte darauf achten, dass das Gerät Surround-Sound unterstützen.

Mit der Soundbar Yamaha YAS-207 haben die Yamaha Sound-Experten eine Soundbar entwickelt, die auf einen eigenen 3D-Soundstandard zurückgreift und 4K-Inhalte unterstützt. Letzteres ist möglich, weil eine Soundbar oft zwischen TV-Gerät und Zuspielgerät wie Blu-Ray-Player sitzt. Yamaha YAS-207 bietet den dafür benötigten HDMI-Eingang (2.2). Die Soundbar bietet ein 5.1-System und unterstützt Dolby Digital 5.1 sowie DTS Digital Surround. Die Eigenentwicklung DTS Virtual:X ermöglicht mit Dolby Atmos vergleichbare 3D-Soundeffekte. Im Soundbar Test-Überblick stellen wir weitere Soundbars vor.

Preise und beste Angebote für Soundbar Yamaha YAS-207

Yamaha hat die UVP für die Soundbar Yamaha YAS-207 auf 349 Euro festgelegt. Im Handel wird die Soundbar zirka 50 Euro günstiger angeboten.

Empfehlung Video-Streaming Stick 2018 – Amazon Fire TV Stick 4K HDR

Amazon Fire TV 4K Streaming-Stick unterstützt dynamisches HDR

 

Video-Streaming Sticks sind beliebt, lassen sich mit ihnen doch auch ältere Fernseher in ein Smart TV verwandeln. Aber auch Smart TVs profitieren von einem Streaming Stick, denn diese verfügen oft über einen stärkeren Prozessor und eine besser abgestimmte Technik, was schnellere Reaktionszeiten und flüssigere Videowiedergabe ermöglicht. 2018 hat Amazon zusätzlich zum Full HD-Streaming Stick den Amazon Fire TV Stick 4K HDR vorgestellt, der nicht nur UHD-Inhalte an einen TV streamen kann, sondern auch noch aktives HDR unterstützt. Zusätzlich zum Stick ist eine Alexa-Fernbedienung dabei, sodass sich das Streaming-Programm per Alexa-Sprachbefehl steuern lässt – zumindest, wenn es um Amazon Prime Video oder Netflix-Inhalte geht.

Zwar verfügt Amazon Fire TV Stick 4K HDR über keine native Google YouTube-App, Inhalte des beliebten Video-Portals lassen sich über Amazons integrierten Silk-Browser oder die Firefox-App trotzdem abspielen. Nativ unterstützt wird natürlich Amazons eigener Videostreaming-Service Amazon Prime Video, aber auch der beliebte Video-Streamingdienst Netflix lässt sich bequem nutzen. Dabei gibt der Amazon Fire TV Stick 4K HDR das Videomaterial von Amazon Prime Video und Netflix problemlos in 4K-Auflösung wieder und liest auch die entsprechenden HDR-Informationen, sofern diese vorhanden sind. Für die Wiedergabe der 4K-Inhalte ist allerdings auch ein 4K UHD-TV notwendig.

Preise und beste Angebote für Amazon Fire TV Stick 4K HDR

Amazon hat die UVP für Amazon Fire TV Stick 4K HDR auf 59,99 Euro festgelegt.

Empfehlung Video-Streaming-Dienst 2018 – Amazon Prime Video

Exklusive Serie bei Amazon Prime Video: Tom Clancy's Jack Ryan

 

Im Musik-Bereich etablieren sich Streaming-Dienste immer mehr als Song-Bezugsquelle. Die gleiche Entwicklung findet auch bei Filmen und Serien statt, für deren Konsum sich immer mehr Filmfreunde zugunsten eines Videostreaming-Dienstes entscheiden und auf die Nutzung des öffentlichen Fernsehprogramms oder den Gang zur „Video“-Theke sparen. Die Vorteile eines Videostreaming-Dienstes liegen auf der Hand: Keine unerwünschte Werbung, 24/7-Verfügbarkeit der Inhalte und ein großes Angebot an Genre-Inhalten wie Science Fiction, Thriller oder Komödien. Der monatliche Abopreis liegt dabei unter dem eines einzigen Kinobesuchs.

Amazons Videostreaming-Dienst Amazon Prime Video ist fester Bestandteil der Amazon Prime-Mitgliedschaft und bietet im Gegensatz zu Netflix auch die Möglichkeit, aktuellere Kinofilme auszuleihen oder zu kaufen. Daneben stehen exklusive Serien wie The Purge, Vikings, Mr. Robot oder Life in Pieces zum Abruf bereit. Ebenfalls in der Amazon Prime-Mitgliedschaft enthalten sind unter anderem der Musikstreaming-Dienst Amazon Prime Music, Gratis Premiumversand von Prime-Artikeln im Amazon Online-Shop oder Gratis-Lesestoff in Prime Reading.

Preise und beste Angebote für Amazon Fire TV Stick 4K HDR

Die Amazon Prime-Mitgliedschaft kostet monatlich 7,99 Euro und ist jederzeit online kündbar.

Test-Berichte zu Smart Speakern

Fire TV Apps: Die 26 besten und kultigsten Must-haves 2018
Amazon Prime Test 2018: Lohnt sich das Prime Abo?
55 Zoll Fernseher Test-Übersicht 2018: 55 Zoll-TV Vergleich

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Weitere interessante und weniger interessante Details zum Autor:

  • Erster Computer: C64er
  • Erster Internet-Browser: Mosaic
  • Erstkontakt mit einer KI: ELIZA (Alexas Ur-Ur-Großmutter)
  • Top 3 Streaming-Serien: Halt and Catch Fire, Mr. Robot, Hap and Leonard
  • Intelligenter Lieblingslautsprecher: Amazon Echo Dot
  • Lieblings-Streaming-Dienste: Amazon Prime Video und Amazon Musik Unlimited