Energie und Strom Management mit Ampeers Energy Ampeers Energy – CO2-Verbrauch der Immobilien Branche reduzieren

Unternehmen der Immobilienwirtschaft müssen mittlerweile mehr auf ihren CO2-Fußabdruck achten, da der Gebäudebau eine der größten Umweltbelastung darstellt. Um den Fußabdruck von Gebäuden zu senken, sind Maßnahmen zur Energieoptimierung nötig. Der AE District Manager von Ampeers Energy unterstützt die Unternehmen der Immobilienwirtschaft softwareseitig bei der Energieeffizienz und dem Energiemanagement.

Ampeers Energy hilft bei der Energieoptimierung von Immobilien

Funktionsweise des Angebots von Ampeers Energy

Das Unternehmen Ampeers Energy bietet einen Business Simulator, der Konzernen der Immobilienwirtschaft dabei hilft, passende Energiekonzepte aufzustellen. Mit dem Business Simulator von Ampeers Energy erhalten die Unternehmen einen robusten Business Case, der ein detailliertes Verständnis über das Potenzial zur CO2- und Kostenreduktion sowie zu der erzielbaren Rendite der Immobilienprojekte enthält. Zur Übersicht lassen sich unterschiedliche Konzepte hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit und CO2 Einsparung vergleichen. Die Simulationen können Potenziale von Strom, Wärme, Wasserstoff, Mobilität ganzheitlich ermitteln und bei der Auswahl der idealsten Konzepte helfen.

​​​​​​​Zusätzliche AE Lösungen von Ampeers Energy zur Energie-Einsparung

Zusätzlich zum Business Simulator bietet Ampeers Energy ein Quartiers-Energiemanagementsystem welches mithilfe einer selbstlernenden intelligenten Energiemanagement-Software dabei hilft, Energiekosten und CO2-Emissionen zu senken. Dank der Überwachung von Strom, Wärme und Mobilität ist die Software in der Lage, sektorenübergreifende Optimierungen aller Erzeugungs- und Verbrauchseinheiten zu ermöglichen. Die dahinterstehenden KI-basierten Algorithmen lernen dabei durchgehend dazu und erstellen etwa stündlich neue Prognosen um immer die maximale Wirtschaftlichkeit zu erreichen.

Mit dem Mieterstrom-Management System nimmt Ampeers Energy Unternehmen der Immobilienwirtschaft die Arbeit des Energiedatenmanagements ab. Alle energiewirtschaftlichen Bereiche wie Energiedatenmanagement, Abrechnungen und Bilanzkreismanagement können von Ampeers Energy übernommen werden. Die Abrechnungen sind automatisiert und dank regelmäßiger Reportings stehen den Unternehmen genügend Informationen für eine stabile Entscheidungsgrundlage zur Verfügung.

​​​​​​​Die vier Funktionsebenen von Ampeers Energy im Überblick

Damit das Angebot von Ampeers Energy individuell auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten ist, konzentriert sich das Unternehmen auf vier separate Funktionsebenen.

  • Prognose-Ebene: Fokussiert auf lokale Erzeugung und Verbrauch. Hierfür werden reale Erzeugungs- und Verbraucherdaten in Kombination mit spezifischen Algorithmen verwendet.
  • Optimierungs-Ebene: Optimierung des Verbrauchs durch die Einbindung verschiedenster Anlagentypen und Herstellern.
  • Abrechnungs-Ebene: Umfasst Energiedatenmanagement, Prozessmanagement, Buchhaltung sowie Reporting und Meldepflichten.
  • User-Interface-Ebene: Setzt auf eine möglichst selbsterklärende Benutzeroberfläche, End-to-end Funktionsumfang sowie Individualisierbarkeit.

Die Software von Ampeers Energy ist modular aufgebaut und ermöglicht den Kunden, aus vielen Funktionalitäten die auszuwählen, die für die Wirtschaftlichkeit am wichtigsten sind. Außerdem ist die Software cloudbasiert und damit immer aktuell und backend gepflegt. Zugriff ist von Überall und mit beliebig vielen Endgeräten möglich.

Die AE Lösungen ermöglichen eine CO2- und Kostendreduktion

​​​​​​​Fazit ​​​​​​​zur Energiemanagement-Software von Ampeers Energy

Mit dem Voranschreiten der Energiewende müssen auch im Immobiliensektor viele Anpassungen vorgenommen werden, um Klimaziele und gesetzliche Vorgaben zu erreichen. Ampeers Energy möchte dabei helfen, Unternehmen den Umstieg der Energiewende zu erleichtern, indem sie speziell zugeschnittene Pläne zur Energiewirtschaftlichkeit anbieten und das Management von Strom, Wärme und Wasserstoff erleichtern.

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home, Connected Living, Smart Buildings, E-Mobilität oder Internet of Things? Kontaktieren Sie uns einfach per mail, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten. Vielleicht hätten Sie gerne mehr Artikel zu einem bestimmten Thema? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: ganz-schoen-smart@homeandsmart.de

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

Neues zu Ganz schön smart!
verwandte Themen
News