Vergleich und Kaufberatung Die besten Wanderrucksäcke

Ein Wanderrucksack sollte einerseits die notwendige Ausrüstung für eine Tagesreise verstauen können, andererseits sollte er auch bei größeren sportlichen Herausforderungen nicht stören - keine einfache Aufgabe. Wir haben uns einige Rucksäcke in verschiedenen Preisklassen und Größenkategorien angesehen und dabei die besten Modelle herausgesucht. 

Ein guter Rucksack ist robust, wetterfest und trotzdem leicht

Leichter Allrounder: Meisohua Wasserdichter Rucksack 

Der wasserdichte Rucksack von Meisohua bietet 40 Liter Stauraum, perfekt für Tagestouren: Auf der Wanderung finden typische Utensilien wie Proviant, eine Regenjacke eine Kamera sowie möglicherweise eine Powerbank für das Smartphone problemlos Platz. Zuhause kann der Rucksack für Schule, Uni oder Arbeit verwendet werden, das Hauptfach verfügt über eine gepolsterte Laptoptasche für Geräte bis zu einer Displaydiagonale von 15,6 Zoll.

Besonders praktisch ist auch die Fronttasche mit einem Schlüsselhaken, der den eigenen Schlüsselbund zuverlässig vor Verlust schützt. Eine solide Luftpolsterung sorgt zudem dafür, dass der Rucksack auch bei hohem Gewicht und auf längeren Strecken bequem zu tragen ist. Etwas schade ist allerdings, dass der ihn unterschiedlichen Farbgebung erhältliche Wanderrucksack nur durch eine zusätzliche Regenhülle auch tatsächlich wasserdicht ist. In Verbindung mit dem günstigen Preis können wir trotzdem eine Empfehlung aussprechen..

Günstig und funktional: MOUNTAINTOP Wanderrucksack

Dass Wanderrucksäcke nicht teuer sein müssen, beweist der Trekkingsrucksack von MOUNTAINTOP. Mit einer Größe von 40 Litern eignet er sich ebenfalls perfekt als Daypack für ambitionierte Wanderer. Der schmale Schnitt sorgt dafür, dass der Rucksack komfortabel zu tragen ist, durch die vielen Einzeltaschen kann auch Kleinkram wie Schlüsselbund oder Kompass immer griffbereit verstaut werden.

Wird das Gepäckvolumen einmal ausgeschöpft, sorgen Kompressionsgurte dafür, dass insbesondere Kleidungsstücke nicht mehr Raum einnehmen als notwendig. Das Mesh-Gewebe auf der Rückseite stellt eine optimale Belüftung sicher, wenngleich die Polsterung nicht das Niveau unserer Redaktionsempfehlung erreicht. Außerdem müssen hinsichtlich der Wasserdichtigkeit Abstriche gemacht werden, denn das insgesamt solide Textilgewebe hält einem Regenguss nicht lange stand. Ein Vorteil: Der Rucksack ist in vielen unterschiedlichen Farben erhältlich. 

Für den Wandernachwuchs: DEUTER Unisex-Youth Waldfuchs

Rucksack-Spezialist DEUTER hat beim Thema Wanderrucksack die Jüngsten im Blick: Mit dem Waldfuchs wird ein praktischer Rucksack mit einem Inhalt von 10 Litern angeboten, der hinsichtlich der Funktionalität und auch der Optik gut mit den übrigen Produkten der Marke mithalten kann.

Von Käufern wird insbesondere die gute Verstellbarkeit der Gurte hervorgehoben, sodass dieser Rucksack einige Zeit mit den Kindern mitwachsen kann. Auch qualitativ gibt es wenig zu kritisieren, selbst der tägliche Einsatz im Kindergarten kann dem Waldfuchs wenig anhaben. Das Nylongewebe sorgt zudem für eine gewisse Widerstandskraft gegenüber Feuchtigkeit, außerdem lässt sich der Rucksack so problemlos reinigen. Wie bei den meisten anderen hier vorgestellten Produkten auch, ist der Waldfuchs in verschiedenen Farben erhältlich. Schade allerdings: Ein echter Regenschutz ist zwar verfügbar, muss aber zusätzlich erworben werden. 

Hochwertig und geräumig: AmazonBasics - Wanderrucksack

Auch Amazon mischt im Markt der Wanderrucksäcke mit einem eigenen Produkt mit - und will gleich gehobene Ansprüche befriedigen: Die hier vorgestellte größte der drei erhältlichen Varianten verfügt über ein Volumen von 75 Litern. Damit qualifiziert sich der Wanderrucksack für den Wanderurlaub ebenso wie fürs Backpacking; durch ein solides Rückengestell können auch Zelt und Isomatte angehängt werden. Eine Vielzahl umfangreicherer Verstaumöglichkeiten sowie ein gut gepolsterter Beckengurt ermöglichen die Unterbringung auch von schwerem Gepäck. Amazon verspricht, dass die wasserabweisende Beschichtung der Außenhaut bereits dafür sorgt, dass leichte Regengüsse ohne Folgen für den Inhalt bleiben. Für stärkere Regenschauer ist ein zusätzlicher Überwurf enthalten. Während es an der Leistung wenig zu kritisieren gibt und sich auch die Nutzer zufrieden zeigen, enttäuscht allerdings die Wahl der möglichen Farbvarianten: Neben einem olivgrünen Modell ist der Wandererrucksack nur noch in schwarz erhältlich. 

Fazit und kurze Kaufberatung 

Letztlich zeigt sich: Egal ob kleine Tagestour oder zweiwöchiger Wanderurlaub, für jeden Anspruch findet sich das richtige Modell. Während die kleineren Rucksäcke auch für den alltäglichen Einsatz verwendet werden können und häufig sogar über ein Laptopfach verfügen, wenden sich die größeren Rucksäcke ab einem Volumen von etwa 50 Litern explizit an Backpacker oder Wanderurlauber.

Vor dem Kauf sollte der Interessent sich also die grundsätzliche Frage stellen, wofür der Wanderrucksack tatsächlich verwendet werden soll. Bei einer Reise mit mehreren Personen lässt sich das Gepäck womöglich aufteilen, denn für lange Fußmärsche sollte der Wanderrucksack so leicht und damit so klein wie möglich ausfallen. Damit auch die größeren Rucksäcke über einen längeren Zeitraum getragen werden können, fallen die Verstellmöglichkeiten hier in der Regel ein wenig umfangreicher aus. Außerdem spielt der Urlaubsort eine entscheidende Rolle, weil hiervon abhängt, ob längere Regengüsse zu erwarten sind. Unser kleiner Vergleich zeigt, dass der Schutz gegenüber Feuchtigkeit sehr unterschiedlich ausfällt; ideal ist auf einer längeren Wanderung eine entsprechende Schutzhülle. Viele Fächer sorgen dafür, dass wichtige Kleinkram wie Schlüssel oder Regenjacke bei Bedarf schnell erreichbar sind - und die Wanderung nicht buchstäblich ins Wasser fällt.

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Neues zu Freizeit
News