Kindersitze: Tests, Bewertungen und Preise im Vergleich Kindersitz Test-Vergleich 2019: die besten Auto-Sitze für Kids

Eltern, die ihre Kinder im Auto mitnehmen, müssen für Sicherheit sorgen. Ein passender Kindersitz ist dafür unerlässlich. Worauf die Großen achten müssen, damit die Kleinen sicher mitfahren können, erfahren Sie in unserem Beitrag. Wir geben Tipps zum Kauf und stellen die sichersten Modelle aus den Tests von ADAC und Stiftung Warentest vor.

Damit die Kleinen sicher sitzen, müssen die Großen sich um den richtigen Kindersitz kümmern

Fazit: Preis-Leistungsempfehlung CYBEX Aton 5 im Test-Überblick

Für sicherheitsbewusste Eltern empfehlen wir den CYBEX Aton 5. Im Test der Stiftung Warentest schnitt der Kindersitz mit einem Gesamturteil von 1,6 gut ab und zeigte dabei sehr gute Leistungen im Bereich Unfallsicherheit. In den Sicherheitsprüfungen zu Frontaufprall und Seitenaufprall erreichte der CYBEX Aton 5 Kindersitz jeweils die Bewertung „sehr gut“. Die stabile Babyschale eignet sich für Neugeborene bis zu einem Alter von etwa 18 Monaten und circa 13 kg Körpergewicht.

Die Energieabsorbierende Schale mit integriertem Seitenaufprallschutz wiegt knapp 5 kg und bleibt somit gut transportabel. Ein flacher Liegewinkel und eine Neugeboreneneinlage sorgen dafür, dass es das Baby im Auto gemütlich hat. Der Kindersitz wird rückwärtsgerichtet auf dem Fahrzeugsitz befestigt. Auf Wunsch ist auch eine ISOFIX-Halterung erhältlich.

Kaufberatung: Darauf sollten Eltern beim Kauf eines Kindersitzes achten

Sicherheit hat immer höchste Priorität, wenn Kinder im Auto mitfahren. Daher ist die Wahl des richtigen Kindersitzes sehr wichtig. Ein Kindersitz muss so konstruiert sein, dass er im Falle eines Unfalls dem Gewicht des Kindes standhält. Wesentlich ist auch, dass der Sitz sicher und stabil im Auto befestigt ist. Eltern sollten vor dem Kauf im Handbuch des Autos nachsehen, auf welchen Sitzen die Installation eines Kindersitzes erlaubt ist.  Experten raten bis zu einem Alter von etwa vier Jahren, einen rückwärts gerichteten Kindersitz zu benutzen, da diese mehr Sicherheit bieten. Sollten Kinder im Auto nicht entsprechend gesichert sein, greift das Gesetz hart durch. Kinder bis 12 Jahre oder 150 cm Größe müssen im Auto in einem Kindersitz transportiert werden. Kindersitze sind vom Gesetzgeber in 5 Gewichtsgruppen unterteilt:

Gruppe 0 / 0+: Kindersitze für Kinder bis 13 kg Köpergewicht. Das entspricht im Durchschnitt Kindern bis zu einem Alter von etwa 18 Monaten.

Gruppe 0 / 1: Kindersitz geeignet für Kinder mit einem Gewicht bis 18 kg. In der Regel entspricht das einem Alter von ca. 4 Jahren.

Gruppe 1: Der Kindersitz ist geeignet für Kinder mit einem Gewicht zwischen 9 kg und 18 kg. Das entspricht etwa einer Alterseinstufung von 9 Monaten bis etwa 4 Jahre.

Gruppe 2 und 3: Das Kindergewicht liegt zwischen 15 kg und 36 kg. Das entspricht im Durchschnitt einem Kindesalter von ca. 4 bis ca. 12 Jahre.

Gruppe 1,2 und 3: Das Kindergewicht liegt zwischen 9 kg und 36 kg. Diese Sitze sind in der Regel für Kinder zwischen 9 Monaten und 12 Jahren geeignet. Oft sind sie so konstruiert, dass die Kindersitze mit den Kindern mitwachsen.

Bei Kindersitzen, die gemäß UN ECE Reg. 129 zugelassen sind, erfolgt eine Einteilung anhand der Größe des Kindes anstatt anhand des Gewichts wie bei normalen Kindersitzen üblich. Diese Kindersitze werden meist mit dem Zusatz i-Size benannt.

Unsere Kindersitz-Empfehlung: CYBEX Aton 5 ist Preis-Leistungssieger

Der Kindersitz CYBEX Aton 5 überzeugt durch sehr gute Testergebnisse

 

Im Vergleich zu den anderen Kindersitzen in unserm Test-Vergleich bietet der CYBEX Aton 5 ein hohes Maß an Sicherheit zu einem moderaten Preis. Für bestmöglichen Schutz gilt es allerdings, einige Dinge zu beachten: der Seitenaufprallschutz sollte während der Fahrt ausgeklappt sein und Becken- und Schultergurt korrekt verlaufen. Im Test des ADAC wird der Gurtverlauf positiv hervorgehoben. Eltern können mit einem zentralen Versteller die Gurte einfach an das größer werdende Kind anpassen.

Ein flacher Liegewinkel und eine herausnehmbare Neugeboreneneinlage sowie gut gepolsterte Y-Gurte sorgen dafür, dass das Kleinkind auch auf längeren Strecken bequem sitzt. Der CYBEX Aton 5 Kindersitz ist zudem mit einem Sonnendach mit UV-Schutz ausgerüstet, was gerade im Sommer kühlenden Schatten spendet. Der CYBEX Aton 5 Kindersitz ist, wie auch der Britax Römer Babysafe 2, mit ausgewählten Buggies und Kinderwagen kompatibel.

Test-Vergleich Kindersitz CYBEX Aton 5: Tests und Bewertungen im Überblick

  • Im Test des ADAC erreicht der CYBEX Aton 5 das Gesamturteil „gut“. Dabei erhielt er sehr gute Bewertungen in den Bereichen Sicherheit und Schadstoffbelastung. (Testjahr: 2017)
  • Im Gesamturteil der Stiftung Warentest erreichte der CYBEX Aton 5 Kindersitz eine Gesamtbewertung von 1,6. Auch hier mit einem sehr guten Ergebnis im Segment Sicherheit. (Stand: 06/2017)
  • Kunden, die den CYBEX Aton 5 auf Amazon gekauft hatten, bewerteten den Kindersitz mit guten 4,2 Sternen im Durchschnitt. (Stand: 03/2019)

Kindersitz Test-Vergleich: Preise und Angebote für den CYBEX Aton 5

Hersteller CYBEX gibt für den Kindersitz Aton 5 eine unverbindliche Preisempfehlung von 129,95 Euro aus. (Stand: 03/2019)

Kindersitz Test-Vergleich: Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size

Sichere und bequeme Babyschale: der Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size

 

Der Kindersitz Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size ist Testsieger der Stiftung Warentest unter den 2018 getesteten Modellen. In der Gesamtbewertung erhielt der Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size die Note 1,8. Auch der Kindersitz Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size überzeugt mit sehr guten Bewertungen im Bereich Sicherheit. Der ADAC vergab für den Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size Kindersitz im Bereich Sicherheit ebenfalls die Note „sehr gut“.

Wie unser Preis-Leistungssieger im Test-Vergleich bietet auch der Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size Kindersitz eine flache Liegeposition für erhöhte Sicherheit und komfortablen Baby-Transport. Die Britax-Babyschale ist mit allen Britax-Kinderwagen und gängigen Modellen anderer Hersteller kompatibel. Zudem ist der Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size auch für die Reise im Flugzeug zugelassen. Dieser Kindersitz ist für Kinder bis zu einer Köpergröße von 83 cm geeignet und wird wie die meisten anderen Modelle in unserem Kindersitz-Test-Vergleich entgegen der Fahrtrichtung montiert.

Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size im Test-Vergleich – wichtige Tests und Bewertungen

  • Der Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size erhielt im ADAC-Urteil die Gesamtbewertung „gut“. Vom ADAC erhielt der Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size sehr gute Bewertungen im Test-Kriterium Sicherheit (Test-Jahr: 2018)
  • Von der Stiftung Warentest erhielt der Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size das Qualitätsurteil 1,8 (gut). Für die Unfallsicherheit wurde der Britax Römer-Kindersitz mit 1,5 (sehr gut) bewertet. (Stand 06/2017)
  • Kunden auf Amazon bewerteten den Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size Kindersitz mit durchschnittlich 3,7 von 5 Sternen.

Kindersitz Test-Vergleich: Preis und Angebote für Britax Römer Baby-Safe 2 i-Size

Hersteller Britax Römer gibt für seinen Kindersitz Baby-Safe 2 i-Size eine unverbindliche Preisempfehlung von 169,90 Euro aus. (Stand: 03/2019)

Kindersitz Test-Vergleich: Maxi-Cosi Rock i-Size

Sehr sicher bei Front- und Seitenaufprall: der Maxi-Cosi-Rock i-Size

 

Der Maxi-Cosi Rock i-Size eignet sich für Babys bis 75 cm Köpergröße. Auch diese Babyschale ist, wie Babyschalen generell, für die Montage entgegen der Fahrtrichtung vorgesehen. Im ADAC-Test konnte der Kindersitz Maxi-Cosi Rock i-Size durch sehr geringes Verletzungsrisiko bei Front- und Seitencrashs überzeugen und sicherte sich somit die Note „gut“ im ADAC-Urteil beim Kriterium Sicherheit.

Der Maxi-Cosi Rock i-Size Kindersitz ist mit stoßabsorbierendem Material in den Seitenflügeln ausgestattet, das das Baby umschließt und für eine bequeme Liegeposition sorgt. Wie die meisten anderen Kindersitz-Babyschalen in unserem Test-Vergleich ist auch der Maxi-Cosi Rock i-Size Kindersitz mit gängigen Kinderwagen-Modellen kombinierbar.

Maxi-Cosi Rock i-Size im Kindersitz Test-Vergleich – wichtige Tests im Überblick

  • Vom ADAC erhielt der Maxi-Cosi Rock i-Size Kindersitz das Gesamturteil „gut. Die Bewertung im wichtigen Kriterium Sicherheit erreichte ebenfalls das Ergebnis „gut“. (Testjahr: 2018)
  • Von der Stiftung Warentest wurde der Kindersitz Maxi-Cosi Rock i-Size mit dem Gesamturteil 1,78 (gut) bewertet. In Punkto Sicherheit schnitt der Maxi-Cosi Rock i-Size mit der Note 1,6 (gut) ab. (Stand 06/2018)

Kindersitz Test-Vergleich: Preise und Angebote für den Maxi-Cosi Rock i-Size

Die unverbindliche Preisempfehlung von Maxi-Cosi für den Kindersitz Max-Cosi Rock i-Size liegt bei 199,90 Euro. (Stand: 03/2019)

Kindersitz Test-Vergleich: Joie Traver Shield

Der traver shield Kindersitz von Joie erhielt gute Bewertungen von Stiftung Warentest und dem ADAC

 

Der Kindersitz Joie Traver Shield ist für etwas größere Kinder zwischen 9 und 36 kg Körpergewicht geeignet. Das entspricht etwa einem Kindesalter zwischen 9 Monaten und 12 Jahren. Im Gegensatz zu den Babyschalen in unserem Test-Vergleich wird der Joie TRaver Shield in Fahrtrichtung montiert. Die Kopfstütze dieses Kindersitzes kann achtfach in der Höhe verstellt werden und passt sich somit gut an die Größe des kleinen Mitfahrers an.

Sowohl beim ADAC Test als auch in der Untersuchung von Stiftung Warentest schneidet der Joie Traver Shield mit dem Ergebnis „gut“ ab. Im Bereich Sicherheit erzielte der Kindersitz Joie Traver Shield in beiden Tests die Note gut. Zwar erhielt der Joie Traver Shield für die Sicherheit beim Frontalaufprall von Stiftung Warentest die Note "befriedigend", schnitt aber beim Seitencrash nur mit einem sehr guten Testergebnis ab. Insgesamt erhielt der Joie Traver Shield für die Kategorie Sicherheit von Stiftung Warentest die Note 1,9. Auch der ADAC vergab in Punkto Sicherheit die Note "gut" für den mit individuell abnehmbarem Seitenaufprallschutz und vierfach verstellbarem Sicherheitsfangkörper ausgestatteten Kindersitz Traver Shield von Joie.

Joie Traver Shield Kindersitz im Test-Vergleich – wichtige Tests und Bewertungen

  • Der Kindersitz Joie Traver Shield erhielt vom ADAC in der Gesamtbewertung die Note „gut“. (Testjahr: 2016)
  • Von Stiftung Warentest wurde der Joie Traver Shield Kindersitz mit dem Qualitätsurteil „gut“ bewertet. (Stand: 06/2016)
  • Amazon Kunden vergaben für den Kindersitz Joie Traver Shield sehr gute 4,7 von 5 Sternen. (Stand: 03/2019)

Kindersitz Test-Vergleich: Preise und Angebote für den Joie Traver Shield

Hersteller Joie gibt für den Kindersitz Traver Shield eine unverbindliche Preisempfehlung von 179,95 Euro aus. (Stand 03/2019)

Kindersitz Test-Vergleich: Maxi-Cosi Priori SPS Plus

Der Maxi-Cosi Priori SPS Plus ist mit einer stoßabsorbierenden Kopfstütze ausgestattet

 

Wie der Britax Römer KING II eignet sich auch der Maxi-Cosi Priori SPS Plus für Kinder bis zu einem Körpergewicht bis 18 kg und einer Körpergröße bis 105 cm. Ebenso wie das Britax Römer-Modell ist der Maxi-Cosi Priori SPS Plus zum Einbau in Fahrtrichtung konzipiert. Um dem Kind die Fahrt so angenehm wie möglich zu machen, kann der Maxi-Cosi Priori SPS Plus in 4 Sitz- und Liegepositionen eingestellt werden.

Das SPS in Maxi-Cosi Priori SPS Plus steht für Side Protection System. Dieses System von Maxi-Cosi soll für verbesserten Seitenaufprallschutz sorgen. Im Vergleich zu dem von Stiftung Warentest und ADAC getesteten Modell Maxi-Cosi Priori XP hat der Hersteller beim Maxi-Cosi Priori SPS insbesondere im Bereich Kopfschutz nachgebessert.

Maxi-Cosi Priori SPS Plus Kindersitz im Test-Vergleich – wichtige Tests und Bewertungen

  • Kunden, die den Maxi-Cosi Priori SPS Plus auf Amazon gekauft hatten, bewerteten den Kindersitz mit sehr guten 4,6 von 5 Sternen. (Stand: 03/2019)
  • Die Tester des Portals kindersitz-im-test.de bewerteten den Kindersitz Maxi-Cosi Priori SPS Plus in der Kindersitz-Bewertung mit 4 von 5 Sternen. (Stand: 04/2015)
  • Weitere Tests zum Maxi-Cosi Priori SPS Plus lagen uns nicht vor. (Stand: 03/2019)

Kindersitz Test-Vergleich: Preise und Angebote für den Maxi-Cosi Priori SPS Plus

Der Hersteller Maxi-Cosi empfiehlt unverbindlich einen Preis von 189,99 Euro für den Kindersitz Maxi-Cosi Priori SPS Plus. (Stand 03/2019)

Kindersitze im Test-Vergleich – die Daten auf einen Blick

In dieser Übersichts-Tabelle finden Sie die wichtigsten Daten zu den Kindersitzen aus unserem Kindersitz Test-Vergleich auf einen Blick.

 CYBEX Aton 5Britax Römer Baby-Safe 2 i-SizeMaxi Cosi Rock i-SizeBRITAX RÖMER King IIMaxi-Cosi Priori SPS Plus
Kindergrößebis 13 kg, (bis ca. 18 Monate)40-83 cm (bis ca.18 Monate)45-75 cm (bis ca. 15 Monate)9 bis 18 kg (ca. 4 Jahre)9-18 kg, 67-105 cm
MontageGegen Fahrtrichtung mit FahrzeuggurtGegen Fahrtrichtung mit FahrzeuggurtGegen Fahrtrichtung mit FahrzeuggurtIn Fahrtrichtung mit FahrzeuggurtIn Fahrtrichtung mit Fahrzeuggurt
Gewichtsgruppe00011
Preis129,95 Euro169,90 Euro199,90 Euro199,90 Euro189,90 Euro

Tipps zum Fahren mit Kindersitzen

Kindersitz anpassen: Der Kindersitz sollte von den erwachsenen Mitfahrern vor der Fahrt auf die Kindergröße angepasst werden, indem Kopfstütze, Sitzbreite und Sicherheitsgurt des Kindersitzes auf den kleinen Insassen passend eingestellt werden. Die Gurte des Kindersitzes sollten dabei eng anliegen. Dicke Jacken zieht man dem Kind am besten aus. Bevor der kleine Mitfahrer in den Kindersitz gesetzt wird, sollten die Eltern sicherstellen, dass der Gurtverschluss richtig eingerastet ist.

Pausen einplanen: Gerade mit Kindern sollte man auf längeren Fahrten öfters mal eine Pause einlegen. Sie haben noch nicht die Kondition wie Erwachsene und ein anderes Zeitgefühl. Zudem engen Kindersitze ein. Das müssen sie, damit sie im Falle eines Unfalls die kleinen Insassen gut schützen.

Airbag abschalten: Eltern, die auf dem Vordersitz einen rückwärtsgerichteten Kindersitz montieren, müssen UNBEDINGT den Airbag AUSSCHALTEN. Passiert ein Unfall, könnte der Airbag zur tödlichen Falle werden oder schwere Verletzungen verursachen. Einige Autos verfügen über eine Abschalt-Automatik für den Airbag, die das Auslösen des Airbags im Falle eines Unfalls verhindert.

Airbag anschalten: War der Airbag während einer Fahrt mit dem Kindersitz ausgeschaltet, diesen am besten direkt nach dem Herausnehmen des Kindersitzes wieder aktivieren. Auch wenn Eltern einen Kindersitz verwenden, der in Fahrtrichtung installiert wird, sollte der Airbag eingeschaltet bleiben. Tipp: Den Beifahrersitz ganz nach hinten schieben, damit der Airbag das Kind beim Entfalten nicht mit voller Gewalt trifft.

Mehr Tests und Vergleiche zu Produkten für Kinder

Schulranzen Test-Überblick 2019: die besten Ranzen im Vergleich
Mit diesen 5 coolen Gadgets spielen die Kids von morgen
Amazon Fire HD 8 Kids Edition im Test – Kindersicheres Tablet

Mehr Trends und Smart Home News

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Autor Sebastian Greis

Smart Home-Experte mit einem Auge für Details. Ehemaliger Modellbau-Fachredakteur, der jetzt für home&smart untersucht, wie alltagstauglich smarte Haushalts- und Elektrogeräte wirklich sind. Bewertet, testet und vergleicht Smart Home-Geräte wie Kühlschränke, Grills oder Steckdosen und erklärt, welche Geräte ihr Geld wirklich wert sind.