Kodi App: Die Besonderheiten dieser App für jeden Nutzer Fernsehen und Musik überall: Die Kodi App macht's möglich

Wer eine App für das Abspielen von diversen Musikvideos sowie anderen Videos sucht, der ist mit der Kodi App bestens bedient. Der Vorteil dieser App ist, dass man sie nur einmal herunterladen muss und sie danach so weiterentwickeln kann, wie man es gerne haben möchte. Demnach eignet sich Kodi nicht nur für jene Personen, die gerne Videos streamen, sondern auch für die, die ihr Live-TV überall mitnehmen möchten. In diesem Artikel erfahren Neugierige weitere wichtige Informationen zu diesem Thema und wie man Kodi einrichten kann.

kodi-app-funktionen

Was ist Kodi?

Um einen guten Überblick über die Funktionen dieser App zu erhalten, ist es wichtig, dass man die Grundlagen versteht. Kodi ist in erster Linie eine kostenlose Software, die jeder herunterladen kann und die nicht von einer spezifischen Plattform abhängig ist. Egal, ob man einen Mac oder einen PC von Windows hat – jeder Anbieter ist mit Kodi kompatibel. Natürlich kann es auch auf Linux installiert werden. Damit ermöglicht es der Anbieter von Kodi, eine große Masse an Menschen anzusprechen. Wer die Kodi App nun auf den PC heruntergeladen hat, der kann seinen PC als Home Theater Personal Computer (HTPC) bezeichnen. Sie hilft den Nutzern dabei, eine Sammlung von Videos, Musik sowie Fotos zu verwalten und immer wieder anzusehen. Damit gestaltet man sich mit Kodi seine eigenes Home-Kino. Auf Kodi360 erfahren Leser weitere wichtige Fakten über die App und deren Funktionen.

Was kann mit Kodi gemacht werden?

Das Funktionsspektrum der Kodi App ist sehr umfangreich:

  • Nutzer können die Musik von Spotify anhören – jedoch klappt das nicht nur bei Spotify, sondern auch für andere Anbieter. Damit kann dieser Musikplayer innerhalb eines Multiroom-Systems für die ganze Wohnung genutzt werden.
  • Das Abspielen der Musik aus Internetradios ist möglich
  • Abspielen und Streamen von diversen Videos (zum Beispiel aus der Videothek von YouTube)
  • Selber zusammengestellte Diashows können gezeigt werden
  • Es können sogar Spiele abgespielt werden
  • Wer im Internet surfen möchte, der kann dies über die Kodi App machen
  • Highlight: Nutzer können sogar die Videos aus den Mediatheken der renommierten Fernsehsender ARD, ZDF oder Arte ansehen. Damit ist das Streamen legal möglich und die Serien können von überall aus angeschaut werden.  
  • Beim Herunterladen von Filmen ist es möglich, den Trailer oder die Untertitel zu downloaden.

Daneben gibt es noch ein paar weitere Punkte – die oben genannten sind aber die Wichtigsten. Wer Kodi benutzen möchte, der sollte sich vor dem Herunterladen natürlich ausreichend informieren.

Wie funktioniert Kodi?

Die Anwendung von Kodi ist sehr leicht. Egal, ob man Neuling ist oder nicht – die Bedienung von Kodi ist so konzipiert, dass es jeder versteht.

Die Steuerung erfolgt entweder über das Smartphone, die Maus und Tastatur oder auch über die Fernsehbedienung. Dadurch, dass es so viele Funktionen ineinander vereint, kann das Media Center System auch auf diversen Sticks installiert werden (zum Beispiel den Amazon Fire TV Stick usw.).

Die Kodi App ist wie oben angesprochen eine freie Software, die Nutzer mit Addons aufpeppen können. Das bedeutet, dass Interessierte beispielsweise die Kodi TV Addons herunterladen müssen, um auf diverse Mediatheken zugreifen zu können. Erst dann sind die beliebten Serien Streams möglich. Durch die Plugins kann Kodi genau so gestaltet werden, wie es jeder selbst haben möchte.

Mehr zur Kodi App lesen Neugierige in diesem Artikel von Chip.de.

Kann Kodi nur im privaten Bereich benutzt werden?

Experten betonen, dass die Anwendung von Kodi weit über die eigenen vier Wände hinausgeht. So ist es beispielsweise möglich, die App als Bildschirm für Präsentationen oder als Werbefläche zu nutzen. So könnte Kodi zum Beispiel als Werbebildschirm in Schaufenstern eingesetzt werden, der ein paar wichtige Details zum jeweiligen Geschäft darstellt. Kodi kann aber auch im Wohnwagen oder in Limousinen genutzt werden.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Samira Kammerer

Teil des Gründerteams, von Anfang an mit viel Herzblut dabei. Verantwortliche für das Ressort E-Mobilität bei homeandsmart. Zu ihren Lieblingsthemen zählen außerdem smarte Gadgets, Fitness-Tracker und intelligente Haushaltsgeräte. Als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs.